Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 111 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.018

09.10.2021 23:44
Die wahnsinnig traurige Prinzessin (CSSR 1968) Zitat · antworten

Die wahnsinnig traurige Prinzessin (Sílene smutná princezna)

DDR-Kino: 5.12. 1969
DEFA-Studio für Synchronisation, Berlin
Dialog: Fanny Berthold
Regie: Wolfgang Thal


Helena Helena Vondracková Petra Kelling
Vaclav Vaclav Neckar Ingolf Gorges
König Dobromisl Bohumil Zahorský Siegfried Weiß
König Jindrich Jaroslav Marvan Heinz Suhr
X Josef Kemr Karl-Heinz Oppel
Y Darek Vostrel Hinrich Köhn?
Kat Frantisek Dibarbora Dietmar Richter-Reinick
Kokoska Oldrich Dedek Harald Halgardt
Amme Stella Zazvorková ?
Wirt Janek Bronislav Koren ?
Soldat Vaclav Ondrej Jariabek ?
Soldat Josef Josef Kuchár ?
Der Violette Karel Effa Hasso Zorn (1. Auftritt: Wolfgang Thal!!)
Der Goldgelbe Antonin Jedlicka Wolfgang Thal
Zeremonienmeister Jan Pixa Werner Senftleben
Spaßvogel Martin Josef Braun Maximilian Larsen

Der tschechoslowakische Märchenfilme auf Suche nach einer eigenen Identität - noch auf einem Irrweg. Trotz des enormen Erfolges der mit Liedern gefütterten "Prinzessin mit dem goldenen Stern", trotz (oder wegen?) der beliebten Schlagerstars, trotz des versierten Regisseurs - Geschwätzigkeit statt Witz, Modernismen statt echter Ironisierung. Wie in der DDR versuchte man in den späten 60ern über die Märchennovelle (also ohne zauberische Elemente) Satiren für Erwachsene unter dem Deckmäntelchens des Kinderfilms zu realisieren - wollte zuviel und brachte zuwenig. (Erst als die poetische Einfachheit der Märchen akzeptiert und umgesetzt wurde, begann die künstlerisch und finanziell große Zeit des tschechoslowakische Märchenfilms.)
Hybrid auch der Versuch, die Lieder nicht wie seit einigen Jahren üblich zu übersprechen und auch nicht komplett zu synchronisieren (das hätte Gorges dann doch wohl überfordert, den Wettkampf mit Neckar hätte er nicht gewinnen können) - statt dessen einige gesprochene Zeilen, einige gesungene, das Ganze vermischt mit dem Originalgesang - und bei der Gelegenheit die Liedermenge ordentlich ausgedünnt.
Ohne das ungekürzte Original zu kennen, hat es vielleicht auch die falschen Songs erwischt - das Lied der beiden Spione X und Y könnte ganz witzig sein.

Gruß
Stefan

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz