Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 406 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Samedi



Beiträge: 16.223

11.07.2023 22:39
Tschitti Tschitti Bäng Bäng (1968) Zitat · antworten

Chitty Chitty Bang Bang

Ein Film von Ken Hughes, basierend auf einem Kinderbuch von Ian Fleming.

Besetzung:


Dick van Dyke Caractacus Potts Günther Schramm
Heather Ripley Jemima Potts Ina Patzlaff
Adrian Hall Jeremy Potts ?
Sally Ann Howes Truly Scrumptious Heidi Treutler
Desmond Llewelyn George Coggins Wolfgang Amerbacher
James Robertson Justice Lord Scrumptious Alexander Welbat
Lionel Jeffries Opa Potts Erik Jelde
Gert Fröbe Baron Bomburst Gert Fröbe
Anna Quayle Baroness Bomburst Beate Hasenau
Stanley Unwin Kanzler von Bulgaria Friedrich Schoenfelder
Davy Kaye Admiral Klaus Miedel
Bernard Spear Spion Gerd Duwner
Benny Hill Spielzeugmacher Michael Chevalier
Robert Helpmann Kinderfänger Hugo Schrader
Victor Maddern Erfinder Werner Peters

Lord Peter



Beiträge: 4.932

14.07.2023 19:31
#2 RE: Tschitti Tschitti Bäng Bäng (1968) Zitat · antworten

Den Gesangspart von Van Dyke übernahm Harry Wüstenhagen. Umso absurder, daß man ihn nach dem Riesenerfolg von "Mary Poppins" nicht direkt auch wieder sprechen ließ.

iron


Beiträge: 5.067

15.07.2023 22:59
#3 RE: Tschitti Tschitti Bäng Bäng (1968) Zitat · antworten

Es ist zwar lange her, dass ich den Musicalfilmklassiker im TV gesehen habe, aber ich erinnere mich, dass Günter Schramm van Dyke auch gesungen hat. Außerdem habe ich mir heute sämtliche Lieder daraus auf YT angehört und da war eindeutig nicht Wüstenhagen, sondern Schramm zu hören.
Ersterer klingt deutlich anders als HW.

Hier mal nur eins davon, in dem vorwiegend er zu hören ist:

https://www.youtube.com/watch?v=2MYig4nla_4

Mag ja teoretisch sein , dass seine Gesangssimme wenn, dann leicht gepitched worden sein könnte. Aber damit kann man nicht einfach dafür sorgen, dass sich GS nach HW anhört.

Lord Peter



Beiträge: 4.932

16.07.2023 07:56
#4 RE: Tschitti Tschitti Bäng Bäng (1968) Zitat · antworten

Okay, dann steht in der Wikipedia (mal wieder...) Unsinn. Bewußt erinnern kann ich persönlich mich nur an die Gesangsnummer von Gert Fröbe und Beate Hasenau.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.680

16.07.2023 08:06
#5 RE: Tschitti Tschitti Bäng Bäng (1968) Zitat · antworten

Harry Wüstenhagen wurde (wahrscheinlich fälschlich) auf der zugehörigen LP als Sprecher/Sänger aufgeführt (es sei denn, es wurde dafür neu aufgenommen, was aber kaum wahrscheinlich ist) - daher dann wohl der verkehrte Wiki-Eintrag. Ärgerlich ist er trotzdem.
Laut der LP wurde das Dialogbuch von Eberhard Cronshagen und Günther Loose verfasst, Cronshagen dürfte dann auch der Regisseur gewesen sein.
Vielleicht ... nur vielleicht ... war Wüstenhagen wieder für Van Dyke vorgesehen (Cronshagen hatte ihn ja in "Mary Poppins" erfolgreich eingesetzt) und fiel sehr kurzfristig aus.

Gruß
Stefan

Mein Name ist Hase


Beiträge: 2.761

16.07.2023 08:34
#6 RE: Tschitti Tschitti Bäng Bäng (1968) Zitat · antworten

Günter Loose dürfte dann für die Liedtexte verantwortlich gewesen sein: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Günter_Loose.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz