Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 646 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Melchior


Beiträge: 1.791

03.09.2023 14:25
A Time Called You (ROK, 2023) Zitat · antworten

A Time Called You (koreanischer Originaltitel: 너의 시간 속으로) ist eine südkoreanische Serie, die auf der taiwanesischen Fernsehserie Someday or One Day basiert. Die Serie wurde am 8. September 2023 weltweit auf Netflix veröffentlicht.



Handlung: Ein Jahr ist vergangen, seit ihr Freund Koo Yeon-jun bei einem tragischen Unfall ums Leben kam, und Han Jun-hee kämpft weiterhin mit ihrer Trauer und ihrem Verlust. Seitdem spürt sie eine innere Leere und wird manchmal von dem Gefühl übermannt, dass Yeon-jun noch irgendwo am Leben sein könnte. Eines Tages erhält Jun-hee ein mysteriöses Paket von einem anonymen Absender, welches einen alten tragbaren Walkman sowie eine Kassette beinhaltet. Außerdem wird ihr ein älteres Foto zugeschickt, das sie zwar nicht zuordnen kann, auf dem aber ein Junge, der Yeon-jun verblüffend ähnlich sieht, ein Mädchen, das Jun-hee wie aus dem Gesicht geschnitten ist, und ein weiterer Junge, den Jun-hee nicht kennt, wie sie zusammen vor einem Plattenladen namens „27 Record Shop“ stehen, zu sehen sind. Nachdem Jun-hee die Kassette während einer Busfahrt mit dem Walkman anhört, wird sie aus dem Jahr 2023 ins Jahr 1998 versetzt und wacht im Krankenhaus im Körper des Mädchens auf dem Foto auf.

Dieses Mädchen ist Kwon Min-ju. Sie lebt im Jahr 1998, ist eine ruhige und schüchterne Person und arbeitet im besagten Plattenladen auf dem Foto. Vor nicht allzu langer Zeit lernte sie den klugen, gutaussehenden und sportlichen Nam Si-heon und seinen besten Freund Jung In-gyu kennen, und die drei wurden rasch gute Freunde. In-gyu verliebt sich in Min-ju, und Si-heon, der das durchschaut hat, will seinem Freund helfen, ihr näherzukommen. Doch dann wird Min-ju in einen Verkehrsunfall verwickelt und anschließend ins Krankenhaus eingeliefert, und das Schicksal nimmt seinen unerwarteten Lauf.

Als Jun-hee im Krankenhaus im Körper von Min-ju aufwacht, sieht sie Si-heon vor sich, und es stellt sich heraus, dass er der Junge auf dem Foto ist, der Yeon-jun bis aufs Haar gleicht, und dass der unbekannte Junge In-gyu ist. Jun-hee, ergriffen von dem Moment, hält in der Aufregung Si-heon für Yeon-jun und reagiert sehr emotional auf ihn, was Si-heon irritiert zurücklässt. Aber auch Jun-hee ist zunächst beirrt von der Situation, weiß nicht, was Wahrheit und was Traum ist, erkennt aber nach und nach ihre Lage. Auf die Menschen in ihrer unmittelbaren Umgebung wirkt Min-ju nach ihrem Krankenhausaufenthalt plötzlich wie ausgewechselt, da sie aufgeschlossener und kontaktfreudiger handelt. Ebenso beginnt sich die Dynamik zwischen Min-ju, Si-heon und In-gyu zu wandeln. Si-heon entwickelt Gefühle für Min-ju, der sich von dieser neuen Seite von Min-ju angezogen fühlt, während In-gyu immer weiter ins Hintertreffen zu geraten droht, und die Beziehung zwischen den dreien zunehmend kompliziert wird.

Während Jun-hee versucht, die Hintergründe und Zusammenhänge ihrer Zeitreisen und der Ereignisse zu enträtseln und die aus den Fugen geratenen Dinge wieder in Ordnung zu bringen, erfährt sie im Jahr 2023, dass der Unfall, in den Min-ju verwickelt war, in Wirklichkeit kein Unfall war und dass das Leben von Min-ju immer noch bedroht ist und ihr die Zeit davonläuft, weil Min-ju in Kürze einem Mord zum Opfer fallen wird. Zurück im Jahr 1998 bemühen sich Jun-hee in der Gestalt von Min-ju, Si-heon und In-gyu, die Wahrheit hinter dem Mordkomplott herauszufinden, Min-ju vor ihrem drohenden Unheil zu bewahren und Einfluss auf das Geschehen zu nehmen. Eine Reise durchzogen von Geheimnissen, Gefahren, Wahrheiten und Romantik nimmt ihren Lauf, die sich über mehrere Zeitpunkte zwischen 1998 und 2023 sowie verschiedene mögliche Abläufe der Geschehnisse erstreckt. (Text: wikipedia.org)

Der Teaser zur Serie im koranischen O-Ton mit englischen Untertiteln:


Der Trailer zur Serie im koranischen O-Ton mit englischen Untertiteln:


Informationen zu den Darsteller-, Rollen- und Sprechernamen sowie zur Bearbeitung der Synchronisation:

Synchronfirma: Iyuno-SDI Group Germany GmbH, Berlin
Aufnahmeleitung: Jan Pickert
Aufnahme: Matthias Brückmann, Dennis Vollbrecht, Paolo Onitiu, Henning Frenzel, Fatoumatou Ali, Johanna Kerber, Leonard Bernd,
Florian Specht, Nick Paz Mancebo, Peggy Hesse, Vincent Wiethoff, Jason Thamm, Dennis Kreutzberg, Anton Tschebotarev
Schnitt: Yvonne Raschewski
Mischung: Chutima 'Peem' Kongsuk, Tewish 'Tae' Krishnamara, Shatree 'Taro' Suwanvalaikorn, Natakorn 'Khing' Kaewjamnong, Tanakrit 'Nammon' Srirathu,
Porpieng 'Por' Sillapavittaya, Saksit 'Jack' Pamapun, Naszary 'Ry' Asanasuwan, Chanodom 'Peace' Nakalagshana, Itthiporn 'Ice' Navaitthiporn
Produktionsassistenz: Ruth Mahlstedt
Produktionsleitung: Angella Jane Moteta, Anja Beetz
Übersetzung: Katharina Maas
Dialogbuch: Claudia Kahnmeyer
Dialogregie: Fabian Kluckert

Rolle                                        Schauspieler*innen            Synchronschauspieler*innen

Han Jun-hee (2023) / Kwon Min-ju (1998) Jeon Yeo-been Rieke Werner
Han Jun-hee (1998) Jung Seo-yeon Zoé Zech
Koo Yeon-jun (2023) / Nam Si-heon (1998) Ahn Hyo-seop Julius Jellinek
Nam Si-heon (als Kind) Kim Ji-woo Faris Herrmann
Jung In-gyu Kang Hoon Patrick Keller
Jung In-gyu (als Kind) Im Tae-poong Kastor Menz

Oh Chan-yeong (2023) / Oh Chan-hui (1998) Min Jin-woong Ricardo Richter
Oh Chan-yeong (1998) Kim Seo-jun Lennard Sommer
Seo Na-eun Seo Ye-hwa Daniela Molina
Bae Chi-won Park Hyuk-kwon Nicolas Böll
Bae Mi-yeong Jang Hye-jin Antje von der Ahe
Kwon Do-hun Lee Min-goo Tom Ferenc
Byeon Da-hyeon Song Ji-woo Mascha Raykhman (1. Stimme), Muriel Bielenberg (2. Stimme)
Park Min-sang Kim Tae-jung Benjamin Kiesewetter
Sung Hye-mi Yun Sang-jeong Virginia Leithäuser
Lee Su-jin Han Ji-won Aliana Schmitz
Ji Yong-seon Jang Yoon-jeong Sabrina Schwarz
Park Ji-hui Kim Yi-kyeong Johanna Thoring
Gye-soon Lee Joo-sil Sabine Walkenbach
Se-kwon Baek Sung-chul Frank Schaff
Koo In-yeong Lee Na-ra Marieke Oeffinger
Su-gyeong Lee Ji-ha Julia Blankenburg
Sang-ho Jang Se-hyun Dirk Petrick
Mi-seon Kang Myung-joo Tina Haseney

Seul-gi Lee Rang-seo Katharina Schwarzmaier
Kwon Sang-jo Sung Ki-yoon Tobias Nath
Choi Myung-il Park Ki-woong Oscar Räuker
Seo Hyeon-uk Do Ye-joon Julian Tennstedt
Tae-ha Rowoon René Dawn-Claude
Park Do-hyeon Do Sang-woo David Brizzi
Chemielehrer Kim Gun-ho Nils Nelleßen
Han Ji-hun - Sam Bauer

Melchior


Beiträge: 1.791

03.09.2023 14:25
#2 RE: A Time Called You (ROK, 2023) Zitat · antworten

Ich bin schon sehr gespannt auf die Serie, denn das taiwanesische Original ist wirklich gut und beschäftigt sich auch mit Tabuthemen. Ich hoffe auch, dass die koreanische Adaption nicht so sehr "zensiert" ist. Ich vermute nämlich, dass in der koreanischen Adaption auch Handlungsstränge geändert bzw. entfernt werden, welche ebenfalls aus der taiwanesischen Originalserie für die Ausstrahlung auf dem chinesischen Festland (durch die Behörden) entfernt wurden, da die fraglichen Handlungsstränge auch in südkoreanischen Mainstream-Titeln nur selten thematisiert werden (außerhalb Festlandchinas ist die taiwanesische Originalserie unzensiert zugänglich). Außerdem frage ich mich, ob die Hintergrundgeschichte von Goo Yeon-jun umgeschrieben oder beibehalten wird, denn obwohl es sich um eine Netflix-Serie handelt, fallen mir im Moment nur zwei andere koreanische Netflix-Serien ein, in denen das Thema mal in einer Folge behandelt wurde, und das sind "Move to Heaven" und "D.P. - Staffel 2".

Auf NETFLIX könnt ihr euch den deutschsprachigen Teaser und Trailer zur Serie ansehen:

https://www.netflix.com/de/title/81569769

Erkennt jemand die Synchronschauspieler?

Es ist interessant zu sehen, wie sehr sich der Teaser und der Trailer in der Atmosphäre unterscheiden. Der Teaser sieht eher wie die taiwanesische Originalserie aus, die etwas düsterer ist, während der Trailer wie eine "romantisierte" Version wirkt. Was die Laufzeit angeht, dürften beide Serien jedoch ungefähr gleich lang sein. Die taiwanesische Originalserie hat 13 Episoden, während die koreanische Serie 12 Episoden haben soll.

Jaden


Beiträge: 2.794

03.09.2023 14:52
#3 RE: A Time Called You (ROK, 2023) Zitat · antworten

Ahn Hyo-seop: Julius Jellinek
Jeon Yeo-been: Rieke Werner

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz