Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 701 mal aufgerufen
 Synchronschaffende
Joshua Tree


Beiträge: 311

17.01.2024 12:34
Ulrich Voß (1938-2024) Zitat · antworten

Wie heute bekanntgegeben wurde, ist der Schauspieler Ulrich Voß im Alter von 85 Jahren gestorben (im Artikel steht zwar "86", aber er wurde meines Wissens nach im Juni geboren).

Da ich ihn nie auf der Volksbühne in Berline erleben konnte, ist er mir optisch vor allem durch Fernsehstücke (Maxe Baumann) und in der Verkörperung Helmut Kohls in dem Doku-Film Aus Liebe zu Deutschland – Eine Spendenaffäre bekannt.

Als Synchronschauspieler war mein Erstkontakt auf Lee van Cleef in der Fernsehserie Der Ninja-Meister. Als besonders vielseitig erlebte ich ihn als herrisch egozentrischen Dominar Rygel XVI. in der SF-Serie Farscape, der trotz des muppetähnlichen Äußeren und seines anfänglich überzogenen Auftretens im Verlauf der Serie sehr viele Schattierungen und auch Tiefgang zeigen durfte.
Bud Spencer (Hügel der Stiefel), Joss Ackland (u.a. Terry Pratchetts Hogfather) usw. - Ich kann mich an keine Rolle erinnern, in der ich ihn als unpassend empfunden hätte.
Trotz etlicher Nennungen in der Synchkartei ist Ulrich Voß für mich immer ein Kandidat für die Rubrik "viel zu selten gehört" gewesen.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.775

20.01.2024 01:08
#2 RE: Ulrich Voß (1938-2024) Zitat · antworten

Natürlich unvergesslich in David E. Kelley-Serien. Sein Harvey Lipschultz ist legendär. Gerd Holtenau war in "Picket Fences" nicht schlecht, aber Voß hat mir immer ein Tick besser gefallen.

"Nächster Fall! Nächster Fall! Nächster Fall!"

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 42.012

20.01.2024 01:23
#3 RE: Ulrich Voß (1938-2024) Zitat · antworten

An seinen Lehrer Lipschultz aus BOSTON PUBLIC musste ich auch denken, als ich die Woche mit PICKET FENCES angefangen habe - und das, obwohl ich die Schulserie seit der Erstausstrahlung 2005 tatsächlich nie wieder gesehen habe. So sehr hat sich das eingebrannt.

Ich würde die beiden Besetzungen Fyvush Finkels aber nicht gegeneinander ausspielen wollen. GH in PF war eher ein charmantes Schlitzohr. Ulrich Voß in BP war ein ganz anderer interessanter Rollentypus, ähnlich seines von Barry Corbin dargestellten Ex-Astronauten Maurice J. Minnifield in AUSGERECHNET ALASKA: ein aus der Zeit gefallener schwieriger, alter Griesgram mit teils heiklen Ansichten - den man aber trotzdem menschlich nicht abschreiben sollte, weil er einen manchmal doch zu überraschen weiß. Das ist ein hoffnungsvoller Gedanke angesichts heute oft anzutreffender Schwarz-Weiß-Malerei. Jene Serie, die ich dagegen erst vor wenigen Jahren geschaut habe, brachte ich mir dann auch eine Überraschung aus der Reihe "da denkt man, man hätte alles erlebt": einen singenden Ulrich Voß.

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.775

20.01.2024 01:41
#4 RE: Ulrich Voß (1938-2024) Zitat · antworten

Ein sehr schöner Abgesang!

Ja, das sind zwei völlig unterschiedliche Rollen. Voß hätte wiederum nicht in PF funktioniert und umgekehrt. Holtenau gewinnt im Laufe der Serie nochmal an Fahrt. Besonders in der dritten Staffel als er vor der Grand Jury spricht.

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz