Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 265 mal aufgerufen
 Allgemeines
Koboldsky


Beiträge: 3.372

17.01.2024 23:37
Besetzungen, die besser funktionieren als erwartet? Zitat · antworten

Eigentlich erstaunlich, dass es dazu noch keinen Thread gibt.
Kennt ihr das, wenn ihr eine Synchronbesetzung auf dem Papier zunächst total unpassend findet, aber dann beim Schauen überrascht seid, wie gut diese doch in Wirklichkeit funktioniert?

Ein solches Aha-Erlebnis hatte ich beispielsweise bei Thomas Nero Wolff für Bill Murray in "Ghostbusters: Legacy".
Ich dachte zunächst, TNW wäre ja viel zu jung und hätte auch niemals diesen lockeren, sarkastischen Unterton drauf, den Arne Elsholtz immer für Murray einbrachte.

Als ich den Film dann endlich sah, wurde ich dann eines Besseren belehrt und war überrascht, wie gut das (auch ohne angestrengte Imitation!) passte.

Kennt ihr weitere solcher Beispiele?

Ludo


Beiträge: 1.193

18.01.2024 00:11
#2 RE: Besetzungen, die besser funktionieren als erwartet? Zitat · antworten

Wolfgang Condrus für David Thewlis.
Ich denke mal die meisten kennen Thewlis primär als Prof. Lupin in Harry Potter, wo er mit Frank Röth eigentlich adäquat bedient wurde. Umso überraschter war ich, als ich vor einigen Jahren feststellte, dass Condrus zwischen 1995-2015 im Prinzip Stammsprecher-Nr. 2 war, was ich mir auf dem Papier so gar nicht vorstellen konnte, vor allem da dieser eigentlich eine ganz andere Generation abdeckt (Altersdifferenz zwischen beiden immerhin 22 Jahre)
Gut, ich kannte Thewlis zwar noch aus "Königreich der Himmel" wo er mit Bodo Wolf einen nur unwesentlich jüngeren Sprecher hatte - da Thewlis hier allerdings eher ältlich und mit weiß-grauem Haar auftrat, fiel das nicht weiter störend oder negativ auf.
Aber: in "Anonymus"* und "Inside WikiLeaks", die ich mir beide dann zu Gemüte geführt habe, hat er aus meiner Sicht perfekt draufgelegen, trotz der Tatsache, dass er da schon über 70 war.

* wobei er hier dank der frühneuzeitlichen Kostümierung auch eher älter wirkte

Samedi



Beiträge: 16.849

18.01.2024 00:35
#3 RE: Besetzungen, die besser funktionieren als erwartet? Zitat · antworten

Ist zwar nichts Neues, aber Kaspar Eichel funktiniert viel besser auf Angus Macfadyen als man es vermuten würde und für mich ist er inzwischen sogar Macfadyens Idealbesetzung.

berti


Beiträge: 17.630

18.01.2024 08:11
#4 RE: Besetzungen, die besser funktionieren als erwartet? Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #1
Eigentlich erstaunlich, dass es dazu noch keinen Thread gibt.
Kennt ihr das, wenn ihr eine Synchronbesetzung auf dem Papier zunächst total unpassend findet, aber dann beim Schauen überrascht seid, wie gut diese doch in Wirklichkeit funktioniert?

Positiv überrascht

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz