Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 235 mal aufgerufen
 Games
ek221


Beiträge: 235

27.04.2024 06:02
Physikus (1999) Zitat · antworten

auch: Physikus: Das Abenteuer aus der Welt der Naturwissenschaften
engl. Titel: Physicus: Save the World with Science!, US-Release 2001

Ein Adventure mit unterhaltsam-lehrreichem Charakter, das Heranwachsenden die Physik näherbringen will.

Rolle                         Deutsche Sprecher       Englische Sprecher
Erzähler der Rahmenhandlung Christian Brückner Edward Hardwicke
Erklärer des Lernteils Rainer Maria Ehrhardt Paul Vaughan
Unkommentierter Einblick:

https://www.youtube.com/watch?v=7QF-WlNVu5g

N8falke



Beiträge: 4.737

27.04.2024 08:55
#2 RE: Physikus (1999) Zitat · antworten

Könnte das Brückners einziger Einsatz in einem Videospiel sein? Auch wenn es natürlich keine gespielte Rolle ist und mehr mit seinen Einsätzen als Sprecher in Dokumentationen gleicht.

ek221


Beiträge: 235

27.04.2024 17:06
#3 RE: Physikus (1999) Zitat · antworten

Also wenn, dann hier bislang am ehesten.

Eine weiterer sonderbarer Fall wäre noch ein deutscher interaktiver Film bzw. FMV-Spiel: „TwinKomplex" - Ein Social Game mit realen Schauspielern von 2011.
https://www.youtube.com/watch?v=T869XMvqDUU
https://www.crew-united.com/de/TwinKomplex__254944.html

Aber eine wirkliche Spielefigur im klassischen Sinne scheint in der Tat nicht bekannt zu sein. Bei jedem älteren größeren Titel, der etwas auf sich gibt, hätte er bestimmt mal irgendwo als Werbekörper draufgestanden, wie man es z.B. gerne mehrfach bei Kerzel oder Kindler tat. Und beim Webdurchsuchen nach unbekannteren Titeln trifft man wohl bloß auf einige unwissentliche Verwechselungen mit jemandem wie Gordon Piedesack oder Wünsch-dir-was. Es ist zumindest extrem unwahrscheinlich und käme durchaus einem Jahrhundertfund gleich.

N8falke



Beiträge: 4.737

27.04.2024 17:23
#4 RE: Physikus (1999) Zitat · antworten

Würde mich mal interessieren, ob er das von sich aus per se ablehnte oder er einfach nie ernsthaft angefragt wurde bzw. sämtliche Budgets gesprengt hätte. Zumindest ist nicht von der Hand zu weisen, dass Piedesack und ähnliche "Brückner-likes" durchaus häufiger mal zu hören waren in Videospiel-Synchros. Könnte aber auch daran gelegen haben, dass Offenbach in dem Bereich eine größere Rolle spielte und Piedesack eben vermehrt dort zu hören ist.

BoomClash


Beiträge: 76

27.04.2024 21:42
#5 RE: Physikus (1999) Zitat · antworten

Einer der Gründe, warum man ihn nie wirklich gehört hat, ist wohl, dass seine beiden Stammschauspieler Robert de Niro und Martin Sheen ebenfalls nie wirklich in Videospielen zu hören waren. Sheen hatte nur eine Rolle in Mass Effect.

Der Grund, dass das „sämtliche Budgets gesprengt hätte“, bezweifle ich stark. Ein Reiner Schöne wird auch nicht viel billiger sein, und den konnte man ja auch ein paar Mal ins Boot holen. Man muss aber natürlich trotzdem ganz klar sagen, dass Piedesack der deutlich günstigere von beiden ist, und dann entscheidet man sich logischerweise für ihn. Warum sollte man auch mehr Geld für jemanden ausgeben, wenn man eine ähnliche Stimme für deutlich weniger bekommen kann?

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz