Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 3.961 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2
John Connor



Beiträge: 4.609

06.07.2004 22:16
MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Neusynchro Zitat · antworten

Du meine Güte! Musste das jetzt sein? Ich hab gerade zum WDR rübergezappt und war schockiert, als ich plötzlich Stephan Schwartz auf James Stewart hörte. So gern ich Schwartz sonst auch höre, aber um diesen Preis? Hat man da vielleicht die DVD-Synchro übernommen?

Grüße, Fehmi

"Ja, überaus sauer bin ich!"
(G.G. Hoffmann in DIE WIEGE DER SONNE)


kinofilmfan


Beiträge: 2.156

06.07.2004 22:27
#2 RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Neusynchro Zitat · antworten

Hallo,

habe es gerade auch festgestellt. Vermutlich haben die Wahnsinnigen der Universal diese Synchronfassung herstellen lassen. Jahrelang gab es die Siegmar-Schneider-Fassung und jetzt das! Ein Mail an den WDR habe ich schon geschrieben- bin mal gespannt, ob ich eine Antwort erhalte. Es ist einfach unglaublich! Den Film gibt es auch als Video zu kaufen- welche Fassung ist da drauf, weiß es jemand?

Gruß

Peter


Mücke
Beiträge:

07.07.2004 11:50
#3 RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Neusynchro Zitat · antworten

Na toll!

Hab den Film aufgenommen und hatte mich sehr drauf gefreut. Ich hab den vor Jahren, als ich wirklich noch a kleiner Bub war mal bei Super RTL oder so mitgeschnitten, meine Aufnahme kratzte damals nach einiger Zeit ab und der Film lief erst am Ende wieder ordentlich oder so, weshalb ich nicht weiterschaute. Damals müsste es aber noch die alte Synchro gewesen sein, oder? Und jetzt so was! Das ist echt das Letzte!!! Warum überhaupt dieser hirnrissige Wahnsinn? Mit welcher Begründung? Ich hoffe, dass es einigermaßen erträglich wird, aber ich glaubs kaum. Von wann ist denn die Neusynchro?


Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.693

07.07.2004 14:30
#4 RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Neusynchro Zitat · antworten

In Antwort auf:
Warum überhaupt dieser hirnrissige Wahnsinn? Mit welcher Begründung?

Die alte Fassung war um ein paar Minuten geschnitten, das dürfte der Grund sein.

Rechtfertigt dennoch keine Neusynchro, hätte gereicht, die fehlenden Minuten neu einzusprechen.


BB


"Du magst meinen Reis nicht?"


ako


Beiträge: 15

07.07.2004 19:35
#5 RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Neusynchro Zitat · antworten

Hallo,

ich bin wirklich erstaunt, dass es noch andere Menschen
gibt, denen die Neusynchro bei einem doch ehrer unbekanntem Film (oder irre ich mich da?)
auffällt. Allerdings hätte ich mir das bei Euch Synchronprofis auch denken können.

Ich persönlich war schockiert, andere Stimmen in einem meiner absoluten
Lieblingsfilme zu hören. Der Film ist einfach perfekt, so wie er war:
Ich erinnere mich an Schürenberg und Hans Hessling als Kpt. Maedows.
Schneider ist klar und einfach ungeschlagen auf Stewart.
Das Schlimme an der Neusynchro ist, dass die Wort für Wort einfach
nur nachsprechen, aber ohne jede Emotion. Habe den "Original"-Film ca. 20
mal gesehen und kenne die Dialoge fast auswendig.

Sehr schade, weil man ja jetzt nicht mehr wissen kann, wenn es
mal eine DVD geben sollte (oder gibt es eine?) welche Synchro
da drauf ist. Zum Glück habe ich noch das VHS-Tape.

Gruß
ako


kinofilmfan


Beiträge: 2.156

07.07.2004 20:03
#6 RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Neusynchro Zitat · antworten

Hallo,

wie ich jetzt gelesen habe, kommt MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS in den nächsten Tagen auf DVD heraus. Lt. Joe Hembus' Westernlexikon fehlen in der deutschen Kinofassung 5 Minuten (bei 24 B/sek.). Und da Universal offensichtlich ein Dauerabo in deutschen Synchronstudios hat, wurde unverzüglich neu synchronisiert. Die Interessen der Filmfreunde sind Universal natürlich egal. Eine Anfrage bezügl. der Neusynchro von IM ZEICHEN DES BÖSEN sind die Herrschaften in Frankfurt schuldig geblieben. Zur Synchronbesetzung nur soviel: ich schätze Stephan Schwartz als (ehemalige) dt. Stimme von Tom Cruise, und auch für Andy Garcia ist er o.k. Aber zu James Stewart paßt er nun absolut nicht. Man hat sich vermutlich nicht mal die Mühe gemacht, Herrn Solbach zu fragen.
Ich habe mir heute die von mir angesprochene Videocassette gekauft (4,99€ in einer dt. Supermarktkette). Da ist gottlob die alte Kinosynchro drauf.

Gruß

Peter


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.078

07.07.2004 22:03
#7 RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Neusynchro Zitat · antworten


Natürlich sind auch mir fast die Ohren davongeflogen. Ich bin nun nicht gerade ein Westernspezialist und habe den Film vor vielen Jahren als Kind zuletzt gesehen. Daher kann ich über eine mögliche Kürzung nur folgendes sagen: Die FSK prüfte den Film am 27.05.1952 und gab ihn in einer Länge von 2486 Metern = 87'14 (25 B/S) bzw 90'52 (24 B/S) frei. Die britische BBFC gab am 01.02.1952 ohne Schnitte in einer Länge von 90'56 (24 B/S) frei, das sind 2488 Meter. Hier ist also klipp und klar, daß die Kinofassung komplett war. Das hat auch der WDR bestätigt, der für den Film im Alleingang eine einmalige Lizenz hatte. Es ist Gang und Gebe, daß in Büchern 24 und 25 Bilderprojektion durcheinandergeschmissen und dann von Kürzungen gesprochen wird.


Das Master wurde so von Universal geliefert und zwar ziemlich knapp, so daß es rein zeitlich gar nicht mehr möglich gewesen wäre, den Kinoton anzulegen. Zumal das von vorn herein auch gar nicht klar war, daß nun eine neue Synchro kommt. Der zuständige Redakteur fand es jetzt nicht so dramatisch, hätte selber aber auch lieber die Kinofassung gesendet. Wie gesagt, die Zeit war nicht da. Sollte es zu einer weiteren Ausstrahlung kommen, soll aber möglicherweise wieder die Ursynchro verwendet werden.


Man fragt sich natürlich, warum ein solcher Schwachsinn fabriziert wird, und da liegt der Verdacht wegen Kürzung zunächst nahe. Das scheidet hier aber definitiv aus. Ich denke es liegt einfach daran, daß man einen technischen Standard auf heutigem Niveau bieten möchte. Aberwitzig ist dabei aber, daß man deshalb die Kosten für eine Neusynchro ausgibt. Rein betriebswirtschaftlich ist das zumindest für ein Label in der Größenordnung von Kinowelt katastrophal. Und sparen müssen doch alle. Es wäre doch interessant, wenn die zahlreichen Insider, die hier verkehren, mal posten würden, was eine Synchronisation wie diese hier kostet. Mir hat man gesagt, daß so eine Synchro bestimmt um die 30.000,- EU kostet. Geld, welches man genauso ins Klo hätte spülen können. Was hätte man für diesen Betrag sinnvoll restaurieren oder an hochwertigem Bonusmaterial produzieren können...


PS: Wird Rock Hudson in der alten Fassung von G.G. Hoffmann gesprochen ? Bei Kaul fehlt er.


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


John Connor



Beiträge: 4.609

07.07.2004 22:11
#8 RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Neusynchro Zitat · antworten

"Wird Rock Hudson in der alten Fassung von G.G. Hoffmann gesprochen ? Bei Kaul fehlt er"

--> Wenn ich mich richtig erinnere, war es Axel Monjé.

"Der zuständige Redakteur fand es jetzt nicht so dramatisch, hätte selber aber auch lieber die Kinofassung gesendet. Wie gesagt, die Zeit war nicht da. Sollte es zu einer weiteren Ausstrahlung kommen, soll aber möglicherweise wieder die Ursynchro verwendet werden"

--> Woher stammt dann die Neusynchro? Ist sie anlässlich einer DVD-Edition erstellt worden?

Grüße, Fehmi

"Erwarten Sie von mir, dass ich rede?"
(G.G. Hoffmann in GOLDFINGER)


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.078

07.07.2004 23:03
#9 RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Neusynchro Zitat · antworten


Natürlich für die DVD: die ist angekündigt für den 22.07. !


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


kinofilmfan


Beiträge: 2.156

08.07.2004 00:34
#10 RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Neusynchro Zitat · antworten

Hallo,

ich habe jetzt auch die Videofassung gesehen; beide Versionen sind gleich lang. Somit ist der Eintrag in Hembus' Westernlexikon falsch.

Die Synchronbesetzung von 1952:

              Glyn McLyntock         JAMES STEWART      Siegmar Schneider
Emerson Cole ARTHUR KENNEDY Paul Edwin Roth
Laura Baile JULIE ADAMS Bettina Schön
Trey Wilson ROCK HUDSON Sebastian Fischer
Marjie Baile LORI NELSON Margot Leonard
Jeremy Baile JAY C. FLIPPEN Robert Klupp
Captain Mello CHUBBY JOHNSON Hans Hessling
Shorty HENRY MORGAN Fritz Tillmann
Long Tom ROYAL DANO N.N.
Mrs. Prentiss FRANCIS BAVIER Erna Sellmer
Tom Hendricks HOWARD PETRIE Siegfried Schürenberg
Adam, Maat STEPIN FETCHIT Clemens Hasse
Don Grundy FRANK FERGUSON Martin Held
Red JACK LAMBERT Manfred Meurer
Wullie CLIFF LYONS Eduard Wandrey

In kleinen Rollen: Gerd Duwner, Erich Dunskus, Carl Heinz Carell (konnte ich nicht zuordnen)

Dt. Fassung: Berliner Synchron GmbH - Dialogbuch und -regie: Albert Baumeister

Gruß

Peter


Das Auge


Beiträge: 37

08.07.2004 11:57
#11 RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Neusynchro Zitat · antworten

Auch hallo,

es ist schon erstaunlich,wie sehr sich die Stimmen der alten Filme doch bei Kindern und Jugendlichen einprägen, so dass man sie noch Jahre später identiffizieren kann. Vielleicht liegt es daran, dass sie (die Filme) einen besonders beeindruckt haben. Ich erinnere mich noch an die erste Fernsehfassung von "Jim Knopf" (Augburger Puppenkiste) in s/w und fand damals die Stimme von Jim total toll. Aber wie enttäuscht war ich, als ich Jahre später die Farb-Fassung davon sah/hörte!
Ich bin der Meinung, man sollte sich viel öfter bei den zuständigen Stellen über Neu-Synchros beschweren. Am besten, wenn viele das gleichzeitig tun, damit die mal hellhöriger werden. Immerhin lassen sie eine Marktlücke aus! Nämlich beide Fassungen getrennt heraus zu geben, so dass der Käufer wählen könnte zwischen alter und neuer Synchro. Ich glaube, die wären überrascht, wie viele da doch zur alten greifen würden.
Hat nicht jemand mal eine Adressenliste der entsprechenden Redaktionen und Verleiher? Dann müsste man nicht erst lange suchen.

Gruß
Auge
------------------------------------------------
"Wer, zum Teufel, ist James Brown?"
(Peer Augustinski bei der Mrs.Doubtfire-Synchro)


Mücke
Beiträge:

18.07.2004 10:54
#12 RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Neusynchro Zitat · antworten

Ich könnte mich echt ärgen!
In unserem Real gab es das Original-Video vor 3 Monaten für auch ungefähr 4,99 Euro. Hoffentlich komm ich da noch irgendwie ran. Leider hab ich damals nicht zugegriffen.


Mücke
Beiträge:

18.07.2004 16:02
#13 RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Neusynchro Zitat · antworten
Hab den Film jetzt gerade gesehen.

Aaaalso:

Für eine Neusynchro war es gar nicht sooooo übel, die Geräusche stimmten zumindestens. Wenn man dagegen das sieht, was aus einigen 30er-Jahre-Werken gemacht wurde, muss man sagen, dass diese Synchro hier doch wirklich professionell und mit einem gewissen Elan, das Ganze brauchbar zu gestalten gemacht wurde. Es ist nicht das einzig Wahre und meines Erachtens ist Hartmut Neugebauer für Jay C. Flippen zu 08/15 besetzt und der Rock Hudson-Sprecher eine Fehlbesetzung, aber Arthur Kennedy wurde gut synchronisiert und Stephan Schwartz war auch nicht so schlecht bzw. unpassend, wie man vielleicht hätte erwarten können. Bösartig war eigentlich nur das was Gudo Hoegl aus dem schwarzen Gehilfen des Kapitäns machte. Das ist nicht mehr schön, die Schwarzen derartig als die Blöden darzustellen. Viele Sprecher konnten es, dass das Ganze sympathisch und lieb wirkte, aber das hier wirkte nur noch wie: "Komm mach mer mal den Schwarzen n bisschen zur komischen Ader im Film." Das war nix. So einfach gehts nun auch wieder nich.

Fazit:

Besser als erwartet, aber deswegen die andere Synchro in den Müll zu werfen ist hirnrissig.

Für alle Film- und Synchronisations-Freunde:

http://www.bilijam.de/phpBB2/index.php

Markus


Beiträge: 2.065

08.05.2008 11:31
#14 RE: RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Alte Fassung im ZDF ! Zitat · antworten
Aufs ZDF ist mal wieder Verlass .

Zum 100. Geburtstag von James Stewart zeigt man "Meuterei am Schlangenfluß" mit restauriertem Bild und der alten Synchro mit Siegmar Schneider!

Also eine seltene Gelegenheit, die alte Fassung zu sichern.

Termin: Nacht von Sa/So, 24.05. um 00:45 im ZDF.

Gruß
Markus
alpha



Beiträge: 287

14.05.2008 00:03
#15 RE: RE:MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS - Alte Fassung im ZDF ! Zitat · antworten

Am 18. Mai steht im Rahmen der ZDF-Western-Reihe übrigens der Boetticher-Western "Fluch der Verlorenen" (1952) am Programm und es wäre interessant zu wissen, ob auch bei diesem Film die Erstsynchro zum Einsatz kommen wird.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor