Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 273 Antworten
und wurde 32.217 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 19
Robert Urban


Beiträge: 19

07.07.2004 18:14
Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Der erste Einsatz als Synchron-Sprecher - er läßt sich nur in Ausnahmefällen genau bestimmen, weil ja wohl die meisten der späteren Stars mit irgendeinem Neben-Part begannen. Wann aber haben die großen Synchron-Stars zum LETZTEN Mal synchronisiert? Ich bin mal meine Aufzeichnungen durchgegangen - folgendes habe ich gefunden. Wobei ich mich zunächst auf ein paar der Ikonen konzentriert habe. Wenn´s Euch Spaß macht, können wir ja später weiter machen. Los geht´s, mit der Bitte um Korrekturen!
Curt Ackermann (1905-86): Laurence Olivier in "Die Brücke von Arnheim" (77)
Alfred Balthoff (1905-89): Edward G. Robinson in "Cincinatti Kid" und Jack MacGowran in "Tanz der Vampire", beide 1966
Joachim Cadenbach: Ian Holm in "Die Stunde des Siegers" (1980, deutsche Fassung 1982)
Gerd Duwner (1925-96): Danny DeVito in "Mr. Bill", Charles Durning in "I.Q. - Liebe ist realtiv", beide 1994
Sabine Eggerth (geb. 1942): Barbra Streisand in "Was, du willst nicht?" (1979)
Heinz Engelmann (1911-96): Abe Vigoda in "Kuck mal, wer da sprich" (1990)
Erich Fiedler (1901-81): Robert Morley in "Theater des Grauens" (1973)
Holger Hagen (1915-96): Kirk Douglas in "Greedy - Erben will gelernt sein" (1994)
Hans Hessling (1903-95): Fulton MacKay in "Local Hero" (1983)
Martin Hirthe (1921-81): Walter Matthau in "Ein reizender Fratz" (1980) Anmerkung: Laut Braeutigams Lexikon soll Hirthe Matthau gesprochen haben in "Opa kanns nicht lassen" (1971, deutsche Fassung: 1982), also ein Jahr nach Hirthes Tod. Noch erstaunlicher: Auch Ursula Herwig hatte hier angeblich eine Rolle, die aber schon 1977 gestorben ist.
Gert G. Hoffmann (1929-97): James Whitmore in "Das Relikt", 97. Könnt ihr folgendes bestätigen: Zum letzen Mal Connery in "A good man in Africa" (94), zum letzten Mal Newman in "Nobody´s fool" (95)?
Helmo Kindermann (1924-?): Max von Sydow in "Reise der Verdammten" (1976, deutsche Fassung 1979)
Klaus W. Krause (1903-81): Jean Gabin in "Ednstation SChaffott" (1974)
Harald Leipnitz (1926-2000): "Petterson" in "Petterson und Findus" (2000)
Margot Leonard (geb. 1930): Glynis Johns in "Heinrich V." (1990)
Arnold Marquis (1921-90): Fred Gwynne in "Friedhof der Kuscheltiere" (1989)
Gerd Martienzen (1918-88): Louis de Funes in "Brust oder Keule" (1976)
Klaus Miedel (1915-2001): Pasquale Lajano in "Casino"(1996)
Edgar Ott (1929-94): Anthony Quinn in "Last Action Hero" (1993)
Heinz Petruo: 1918-2001): Jason Robards in "Tausend Morgen" (1997)
Siegfried Schürenberg: Laurence Olivier in "Dracula" (1979) und Lee Strasberg "Der Pate" (TV-Version, deutsche Fassung 1979)
Herbert Weicker (1921-97): E.G. Marshall in "Absolute Power" (1998)

Viel Spaß in Euren Archiven!


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 23.241

07.07.2004 18:30
#2 RE:Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Ein sehr interessantes Thema, finde ich! Dazu habe ich mir kürzlich auch schon mal bei einigen Gedanken gemacht. In dem Zusammenhang wäre dann auch so was wie "letztes bekanntes Lebenssignal" interessant, also Synchros, bei denen man noch lebende großartige, aber inzwischen nur noch vereinzelt aktive Sprecher zuletzt gehört hat.

Zu GERD DUWNER kann ich noch ergänzen (auch 1994) Jon Polito als "Gideon" in "The Crow - Die Krähe" und "Ernie (aus der Sesamstraße)" in "Forrest Gump".
Doch noch später, nämlich 1995, war:
Stephen Root als "Philip" in Cybill: "Ein Tick mit Schuhen"

HEINZ ENGELMANN hatte 1990 auch einen Gastauftritt in ALF, Folge "Die Seniorenparty", wo er Phil Leeds sprach. In München, wohlgemerkt!

Ich weiß nicht genau, was da früher oder später war, aber 1993 hörte man EDGAR OTT auch hier:
Llyod Bridges als "Präsident Thomas "Tug" Benson" in "Hot Shots II - Der zweite Versuch"
James Earl Jones als "Bernard Abbott" in "Sneakers - Die Lautlosen"
John M. Watson sr. als "Bones" in "Auf der Flucht"
Brian Keith als "Mulibok" in Star Trek - Deep Space Nine: "Mulliboks Mond"


So viel erst mal,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Andi


Beiträge: 20

07.07.2004 18:42
#3 RE:Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Arnold Marquis sprach in "Captain America" von 1989 eine kleinere Rolle.Ich glaube,der kam nach "Friedhof der Kuscheltiere"

Gruß

Andi


Andreas


Beiträge: 1.265

07.07.2004 18:57
#4 RE:Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Arnold Marquis (1921-90): Fred Gwynne in "Friedhof der Kuscheltiere" (1989)
-> 1990: Marshall Bell (als Kuato) in "Total Recall"

Joachim Cadenbach: Ian Holm in "Die Stunde des Siegers" (1980, deutsche Fassung 1982)
-> 1991: diverse Serien-Gastrollen

Gerd Duwner (1925-96): Danny DeVito in "Mr. Bill", Charles Durning in "I.Q. - Liebe ist realtiv", beide 1994
-> 1995: mehrere Serien-Gastrollen und ein "Familie Feuerstein"-Film

Hans Hessling (1903-95): Fulton MacKay in "Local Hero" (1983)
-> 1989: Gastrolle in "Unsere kleine Farm"

Gruss,
Andreas


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

07.07.2004 19:11
#5 RE:Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Harald Leipnitz (1926-2000): "Petterson" in "Petterson und Findus" (2000)
-> Dazu fällt mir die Frage ein: Weiß Jemand, wer GANZ FRÜHER in der SENDUNG MIT DER MAUS bei diesen kurzen PETTERSON UND FINDUS-Clips den Petterson / Erzähler sprach?
Der gleiche Sprecher sprach nämlich auch Kapitän Haddock in der UFA/Tele5-Synchro der alten "Tim und Struppi"-Filme von Belvision (wie ich nun herausgefunden habe, wurde Tim damals übrigens in der UFA/Tele5-Synchro von Lutz Mackensy synchronisiert).

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

"Oy, was für ein Pudel ist das?!"
- Melanie Pukass in "Gilmore Girls"


Lars


Beiträge: 384

07.07.2004 21:03
#6 RE:Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Martin Hirthe (1921-81): Walter Matthau in "Ein reizender Fratz" (1980) Anmerkung: Laut Braeutigams Lexikon soll Hirthe Matthau gesprochen haben in "Opa kanns nicht lassen" (1971, deutsche Fassung: 1982), also ein Jahr nach Hirthes Tod. Noch erstaunlicher: Auch Ursula Herwig hatte hier angeblich eine Rolle, die aber schon 1977 gestorben ist.

Bräutigams Angaben zur deutschen Fassung der von ihm ins Lexikon aufgenommenen Filme beziehen sich nicht auf das Produktionsjahr sondern auf die deutsche Erstausstrahlung der jeweiligen Synchronfassung. Der Film wird somit mindestens 4 Jahre auf Halde gelegen haben.

Gruß,

Lars


John Connor



Beiträge: 4.612

07.07.2004 22:58
#7 RE:Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Zu Ackermann: er hat ja noch Charles Coburn für die TV-Synchros gesprochen; einige davon dürften nach DIE BRÜCKE VON ARNHEIM entstanden sein.

Zu Martin Hirthe: Wenn mich mein Gedächtnis nicht täuscht, war es schon Hirthe für Matthau in OPA KANNS NICHT LASSEN und nicht Wolfgang Völz. Der Film ist in Deutschland aber vor seiner TV-Ausstrahlung (ARD) auf Video erschienen.

GGHs letzte Einsätze für Connery und Newman kann ich bestätigen.

Zu Klaus Miedel: er hat ja auch Richard Dysart in L.A. LAW gesprochen, die letzten Episoden dieser Serie sind aber auch so um 1996 rum gelaufen.

Zu Siegfried Schürenberg: er war ja auch in fast jeder zweiten Episode von BONANZA oder DIE STRASSEN VON SAN FRANSISCO zu hören, einige davon dürften in den 1980ern entstanden sein.

Grüße, Fehmi

Heute ist nicht alle Tage – ich komm wieder, keine Frage!
(G. G. Hoffmann in PAULCHEN PANTHER)


Arne


Beiträge: 540

08.07.2004 09:39
#8 RE:Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Zu dem Film Kotch: Es gibt zwei Fassungen: Die 1. Kinofassung stammt aus dem Jahr 1972 mit Martin Hirthe
und Ursula Herwig, siehe meine Datenbank. In der TV-Version sprach tatsächlich Wolfgang Völz den Walter Matthau.

In Bräutigams Lexikon hat er ein weiteres Mal die TV-Besetzungen eines Filmes einem Kinofilm mit
anderen Besetzungen zugeordnet. Nämlich bei dem Film: Ein stahlharter Mann. 1. Synchro 1975, 2. TV-Synchro
1984.

Gruß, Arne


John Connor



Beiträge: 4.612

08.07.2004 13:52
#9 RE:Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Einer der Titanen fehlt noch: Wolfgang Lukschy!

Ich kann mich an Lukschy für Lee Marvin in YUKON erinnern (kam 1981 in deutsche Kinos). Kennt ihr einen späteren Einsatz?

Grüße, Fehmi

"Es war ja auch irgendwie etwas Graues!"
(Wolfgang Lukschy in EIN HERZ UND EINE KRONE)


Robert Urban


Beiträge: 19

08.07.2004 14:20
#10 RE:Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Es fehlen noch ganz viele Titanen - Lukschy ist zweifelsohne einer von ihnen! Etwas Späteres als "Yukon" habe ich auch nicht. Und danke an die anderen für ihre Ergänzungen und Hinweise!


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 23.241

09.07.2004 11:13
#11 RE:Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Was war denn wohl der letzte Einsatz von GERD VESPERMANN? Der kehrte zum Ende noch mal gehäuft ins Synchronstudio zurück:

- Bob Rumnock als White House Aid (?) in "Wild Wild West (1999)
- David Kelly als "Michael O'Sullivan" in "Lang' lebe Ned Devine" (1999)
- William Bassett als "Onkel Roy" in Sabrina - Total verhext!: "Abkürzung! Vorsicht" (1999)

Hat jemand was noch Späteres?

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Martin


Beiträge: 274

14.07.2004 00:52
#12 RE:Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Hallo!

In diesem Fall zwar streng genommen kein letzter Einsatz als Synchronsprecher, aber sicherlich dennoch interessant in diesem Zusammenhang:

Heute Nachmittag wurde auf 3Sat eine Doku aus dem Jahre 1992 gesendet, in der Gottfried KRAMER als Off-Stimme zu hören war. Müßte wohl einer seiner letzten Einsätze überhaupt gewesen sein oder war er zu dieser Zeit noch als Synchronsprecher zu hören? Läßt sich bei ihm ein letzter Einsatz als Synchronsprecher lokalisieren?

(btw.: Im Hörspielsektor war es damals m.W. auch schon recht still um ihn - das letzte mir bekannte Hörspiel, in dem er mitwirke, war nach meiner Erinnerung "TKKG - Lösegeld am Henkersberg", welches spätestens 1991 erschien. Irgendwann um diese Zeit (90 / 91) hatte er auch noch eine mittelgroße TV-Rolle in einer "Zwei Münchener in Hamburg"-Folge)

Gruß
Martin


Jens


Beiträge: 1.552

14.07.2004 08:50
#13 RE:Die letzten Rollen der Synchron-Stars Zitat · antworten

Hallo!

1994 war Gottfried Kramer noch in BATMAN UND DAS PHANTOM als Sprecher von Salvatore Valestra (Original: Abe Vigoda) mit dabei. Danach habe ich von ihm nichts neues mehr gehört. Könnte also vielleicht seine letzte Rolle gewesen sein.

MfG,
Jens


John Connor



Beiträge: 4.612

18.07.2004 14:35
#14 Herbert Stass Zitat · antworten

Was war eigentlich die letzte Sprechrolle von Herbert Stass? Ich kann mich da eigentlich nur an zwei Filme erinnern, wo er nach sehr langer Pause wieder einmal „seine“ Leute sprach: MORD IM SPIEGEL (Tony Curtis) und DIE ERSTE TODSÜNDE (Frank Sinatra). Beide kamen 1981 in deutsche Kinos. Theoretisch hätte es bis zu seinem Todesjahr 1999 noch den einen oder anderen Einsatz geben können.

Grüße, Fehmi

"Der Tag wird kommen!"
(Heinz Engelmann in DER SCHWARZE FALKE)


Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.695

18.07.2004 18:55
#15 RE:Herbert Stass Zitat · antworten

Ich "Karate Kid" sprach Stass noch Pat Morita.


BB


"Du magst meinen Reis nicht?"


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 19
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor