Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 5.994 mal aufgerufen
 Spielfilme 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3
neusynchrosmachenalleskaputt


Beiträge: 991

18.09.2004 11:39
Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

Was passiert eigentlich mit Sachen wie

CHEERS (50 Folgen von Rainer Brandt für Sat.1, die niemals liefen und RTL die Serie dann komplett neu machte)

FLUCH DER KARIBIK (mit David Nathan als Johnny Depp, den man nachträglich ersetzte, weil er den US-Supervisoren nicht gefiel)

TRIPLE XXX (mit Charles Rettinghaus, der Part wurde dann vom etwas "tieferen" Marco Kröger übersprochen)

TROJA (Austausch etlicher Sprecher im Nachhinein, die Herrn Petersen nicht zusagten. Wer genau dabei war, weiß ich auch nicht, vermute aber mal Tobias Meister...)

Den (vermutlich wenigen) Takes die Jan Odle für Will Smith in INDEPENDENCE DAY gesprochen hat, ehe man ihn heimschickte...

Wie (auch) immer, Chaos im Synchronland!


Buscemi


Beiträge: 170

18.09.2004 11:46
#2 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

Fluch der Karibik wäre mal interessant mit Nathan. Das wär doch was für die DVD.


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

18.09.2004 12:26
#3 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

Zu TROJA: Mit dabei waren neben Tobias Meister außerdem zwei weitere Stammsprecher für ihre Darsteller, nämlich Ben Völz (im endgültigen Film Erich Räuker) und Jürgen Thormann (im endgültigen Film Horst Schön).

Weitere Synchros oder Teile von Synchros, die im Archiv verstauben:

- "Hör mal, wer da hämmert" -> Studio Hamburg-Synchro mit Kerstin Draeger als Pamela Anderson.

- "24" S2 -> synchronisiert wurde bei der Cine Entertainment in Hamburg bis Mitte Staffel 2, als es plötzlich hieß, die Synchro werde nach Berlin wechseln.

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu
________________________________
Der spannendste und atmosphärischste Thriller des Jahres: "Collateral" mit Tom Cruise!


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.090

18.09.2004 13:03
#4 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

> CHEERS (50 Folgen von Rainer Brandt für Sat.1, die niemals liefen und RTL die Serie dann komplett neu machte)

Oh, ich wusste bislang nur von den 13 Episoden, die unter dem Titel PROST HELMUT im ZDF liefen. Sind diese 50 Folgen auch in dem Stil gehalten oder handelt es sich dabei etwa noch um eine weitere Synchro?

Ein derartiges anderes Beispiel wäre auch "Hogan's Heroes". Bevor es die EIN KÄFIG VOLLER HELDEN - Synchro von Rainer Brandt gab, wurden bereits 34 Folgen im Auftrag von Sat.1 (vermutlich in München) synchronisiert, von denen allerdings nur 24 unter dem Titel STACHELDRAHT UND FERSENGELD ausgestrahlt wurden.

Manchmal sind es auch nur eher kleinere Sachen, die im Archiv verstauben, weil sie nachträglich abgeändert wurden. So wurde Lesley Ann Warren bei ihrem ersten Auftritt in WILL & GRACE ursprünglich von Elisabeth Endriss gesprochen, da die dann aber wiederkehrte und es Terminschwierigkeiten gab, wurde sie dann gegen Viktoria Brams ausgetauscht.

Auch bei RAUMSCHIFF ENTERPRISE wurde bereits vor Jahren etwas nachträglich verändert: Während in der Folge SEIT ES MENSCHEN GIBT das Steinwesen Yarnek ursprünglich von Horst Naumann gesprochen wurde, hatte er ab 1994 auf einmal eine völlige andere, zu freundliche (und auch lächerliche) Stimme. Nicht gesichert, aber ich meine mich doch auch daran zu erinnern: In der Folge KIRK : 2 = ?, die lange Zeit gekürzt lief, wurde offenbar irgendwann Janice Rands Stimme ausgetauscht. Ursprünglich wohl Ilse Pagé, jetzt, wie ich meine, Doris Gallart. (Oder Gallart war die erste und inzwischen wieder, dann war es in der zwischenzeitlich zweiten jemand ganz anderes...)

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Schlitzi


Beiträge: 1.668

18.09.2004 15:26
#5 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

Gab es von FLUCH DER KARIBIK, TROJA und TRIPLE XXX komplette Synchros oder nur Ausschnitte. Hätten sie bei XXX gleich Martin Kessler genommen, hätten sie sich das ganze Theater sparen können.


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

18.09.2004 15:48
#6 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

Hätten sie bei XXX gleich Martin Kessler genommen, hätten sie sich das ganze Theater sparen können.

-> Ansichtssache, ich find Kessler auf Vin Diesel grauenhaft, vor allem im neuen RIDDICK!

Von FLUCH DER KARIBIK soll es 'ne komplette Synchro gegeben haben, denn David Nathan hatte wohl alles fertig und hinterher hieß es, die Supervisorin sei an sich mit ihm zwar zufrieden gewesen, woll es aber alles nochmal "anders" betont gesprochen haben, also hätte er nochmal von vorne alles synchronisieren müssen. Darauf hatte David Nathan wohl keine Lust und hat abgesagt, weswegen man sich dann nach einem Ersatzsprecher umgeschaut hat und die Wahl fiel halt auf Marcus Off, der aber IMHO klasse Arbeit geleistet hat.
Von TROJA hingegen gibt es keine komplette Synchro mit den bewährten Standardsprechern. Die waren wohl alle gebucht und im Studio und die Synchro war noch relativ am Anfang, als der Anruf von Herrn Petersen kam, man wolle neue Sprecher haben.
Sprich: Angefangen und nicht beendete Synchro mit den Stammsprechern.
Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu
________________________________
Der spannendste und atmosphärischste Thriller des Jahres: "Collateral" mit Tom Cruise!


Knew-King



Beiträge: 5.777

18.09.2004 22:13
#7 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

Also die Nathan Synchro von Fluch der Karibik würde mich doch mal ehrlich reizen, obwohl ich ihn im Trailer grauenhaft fand.
Ich hatte mal die Gelegenheit Lutz Riedel (der ja Regie führte) zu fragen, er meinte er wäre in der Zeit in Urlaub gewesen und hätte von der ganzen Sache erst später erfahren. Auf jedenfall sagte er das sich der Vertrieb dazu entschieden hätte, da fragt man sich nur ob es bei Phillip Moog & Gudo Högel auch so war und wer bitteschön Regie geführt hat bei Davids Takes.


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.090

18.09.2004 23:57
#8 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

LOL, Nachsynchro der Hauptrolle und der Dialogregisseur weiß von nichts. Das ist fast so schön wie bei der grauenhaften Berliner Synchro von STAR TREK III - AUF DER SUCHE NACH MR. SPOCK, bei der Herbert Weicker seine Takes in Abwesenheit eines Regisseurs allein in München aufgenommen hat ohne zu wissen, worum es in dem Film geht...

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

19.09.2004 01:12
#9 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

Auf jedenfall sagte er das sich der Vertrieb dazu entschieden hätte,

-> In einem Interview (Tino weiß da Näheres) meinte Nathan, ER hätte sich dazu entschieden bzw. es abgelehnt halt alles nochmal von vorne in anderer Betonung zu sprechen, weswegen man halt einen anderen, sprich Off auswählte.

da fragt man sich nur ob es bei Phillip Moog & Gudo Högel auch so war und wer bitteschön Regie geführt hat bei Davids Takes

-> Du meinst, bei den Takes von Marcus Off, oder? Denn DER war ja der später aufgenommene Nachzügler. Ich bezweifel, dass bei der Hauptsynchro, wo auch noch Nathan sprach, Lutz Riedel nicht anwesend war.

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu
________________________________
Der spannendste und atmosphärischste Thriller des Jahres: "Collateral" mit Tom Cruise!


Knew-King



Beiträge: 5.777

19.09.2004 02:24
#10 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

Du meinst, bei den Takes von Marcus Off, oder? Denn DER war ja der später aufgenommene Nachzügler. Ich bezweifel, dass bei der Hauptsynchro, wo auch noch Nathan sprach, Lutz Riedel nicht anwesend war.

-> Nein, denn anscheinend war Herr Riedel ja in Urlaub bevor er Regie führte, und in der Zeit wurde ja die Umbesetzung entschieden... Man müsste ihn das fragen, aber ich bezweifel es ihn hier nochmal anzutreffen.
Weiss jemand ob Gudo Högel und Phillip Moog auch schon Takes gemacht haben für den Film?


Eve Kendall


Beiträge: 65

19.09.2004 07:20
#11 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

Von TROJA hingegen gibt es keine komplette Synchro mit den bewährten Standardsprechern. Die waren wohl alle gebucht und im Studio und die Synchro war noch relativ am Anfang, als der Anruf von Herrn Petersen kam, man wolle neue Sprecher haben.

- Von "TROJA" gab es eine komplette Synchronisation mit den später ausgewechselten Sprechern.
Der Film war eigentlich schon "deutsch".

Eve


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

19.09.2004 12:19
#12 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

Oh, das wusste ich nicht. Ich hatte das von Tobias so verstanden, dass die Synchro erst am Anfang war, als man die Sprecher auswechseln wollte. Na, das ist dann ja umso schlimmer / idiotischer vom ach-so tollen Herrn Petersen!


Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu
________________________________
Der spannendste und atmosphärischste Thriller des Jahres: "Collateral" mit Tom Cruise!


ronnymiller


Beiträge: 3.067

19.09.2004 18:12
#13 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

Supervisoren und Regisseure sollten bei Synchros schnellstens wieder abgeschafft werden. ich weiß - wird niemals passieren -
und eigentlich sollen die dafür sorgen, das die Synchros gut werden: Warum werden Sie unter Aufsicht dann bloss immer
schlechter? Naja - meistens. Bei Triple X bin ich ganz froh, das der hoffnungslos überbesetzte Rettinghaus (aktuell Collateral Jamie Foxx - ah - ein Schwarzer...das muß der Charles machen...) getauscht wurde.
Und auch der Austausch von Umbach auf Clooney durch den Regisseur nehme ich dankend an.

In vielen Fällen ist es aber schon eine ziemliche Katastrophe, was da rauskommt.

Solange Regisseur und Filmfirma (Supervisor) aber kein Einverständnis geben, werden wir wohl die möglicherweise besseren Synchros niemal hören. Und die werden wohl einen Teufel tun und sich über ihr eigenes Urteil hinwegzusetzen.


ronnymiller


Beiträge: 3.067

19.09.2004 18:13
#14 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

Ich finde nachwievor, Leon Boden auf Will Smith besser als Jan Odle...

Bin ich denn der einzige?


Schlitzi


Beiträge: 1.668

19.09.2004 18:14
#15 RE:Verlorene und im Archiv verstaubte Synchros Zitat · antworten

Mir gefällt die aktuelle TROJA-Synchro überhaupt nicht. Hätten zumindest auf der DVD beide Synchros veröffentlichen sollen, aber das wird wohl auch zu einem späteren Zeitpunkt nicht passieren.


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz