Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 3.633 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2004 18:06
Die Marx Brothers Zitat · antworten
Würde hier gern mal so weit es geht ihre Sprecher zusammentragen. Harpo fällt ja soweit weg, wobei ich irgendwie der Meinung bin, dass er in der "Go West"-Synchro laut gelacht hat, was wohl im Original noch stumm war. Von dem Film war die Synchro auch neuer und ich habe auch für Groucho und Chico keinen Sprecher erkannt.

"... im Krieg" und "Blühender Blödsinn" sowie "... auf See" werd ich mir noch auf deutsch ansehen, für ersteren gibt aber Arne Kauls Datenbank auch die Besetzungen an.



Animal Crackers (1930)

Groucho Marx - Achim Schülke(?) (evtl. Berno von Cramm(?))
Chico Marx - Andreas von der Meden
Zeppo Marx - ???

Jahr: ???
Stadt, Studio: ???
Buch: ???
Regie: ???

Die Marx Brothers auf See (1931)

Groucho Marx - ???
Chico Marx - Gerd Duwner
Zeppo Marx - ???

Jahr: 60er(?)
Stadt, Studio: ???
Buch: ???
Regie: ???

Blühender Blödsinn (1932)

Groucho Marx - Achim Schülke
Chico Marx - Andreas von der Meden
Zeppo Marx - ???

Jahr: ???
Stadt, Studio: ???
Buch: ???
Regie: ???

Die Marx Brothers im Krieg (1933)

Groucho Marx - Gerd Martienzen
Chico Marx - Gerd Duwner
Zeppo Marx - Claus Jurichs

Jahr: 1966
Stadt, Studio: Berlin
Deutsche Bearbeitung: Eberhard Storeck (Buch+Regie??)

Skandal in der Oper (1935)

Groucho Marx - Alfred Balthoff
Chico Marx - Geog Thomalla

Jahr: 1950
Stadt, Studio: Berlin
Buch: ???
Regie: ???

Ein Tag beim Rennen (1937)

Grouco Marx - Herbert Stass
Chico Marx - Gerd Duwner

Jahr: 60er
Stadt, Studio: ???
Buch: ???
Regie: ???

Zimmerdienst (1938)

Groucho Marx - ???
Chico Marx - ???
Zeppo Marx - ???

Jahr: ???
Stadt, Studio: ???
Buch: ???
Regie: ???

Die Marx Brothers im Zirkus (1939)

Groucho Marx - Fred Maire
Chico Marx - Gudo Hoegel

Jahr: 1990 (?, lt. Bräutigam), ansonsten 80er
Stadt, Studio: ???
Buch: ???
Regie: ???

Die Marx Brothers im Wilden Westen (1940)

Groucho Marx - Fred Maire
Chico Marx - Gudo Hoegel

Jahr: 80er
Stadt, Studio: ???
Buch: Siegfried Rabe
Regie: Siegfried Rabe

Die Marx Brothers im Kaufhaus (1941)

Groucho Marx - Gerd Martienzen
Chico Marx - Gerd Duwner

Jahr: 1967
Stadt, Studio: Berlin
Deutsche Bearbeitung: Eberhard Storeck (Buch+Regie??)

Eine Nacht in Casablanca (1946)

Groucho Marx - Herbert Stass
Chico Marx - Gerd Duwner

Jahr: 60er, vielleicht 70er, tendiere aber stark zu 60ern
Stadt, Studio: ???
Buch: ???
Regie: ???

Die große Metro-Lachparade (1963) (Archivmaterial)

Groucho Marx - Walter Bluhm
Chico Marx - Gerd Duwner

DDR-Synchros (z.B. "Go West")

Groucho Marx - Dieter Bellmann
Chico Marx - Rainer Büttner
Harpo Marx - Kristof-Mathias Lau

Regie: Kristof-Mathias Lau
--> Eine der DDR-Synchros "Auf der Rennbahn" ("Day at the Races") wurde 1985 synchronisiert und 1987 erstausgestrahlt. Bereits 1984 wurde "Im Kaufhaus" synchronisiert und auch schon 1986 ausgestrahlt.

---------------------

In "Skidoo", einem Film von 1968 war es auf Groucho laut Datanbank wohl auch Martienzen, was etwas kurios ist, da Martienzen zurselben Zeit auch die über 20, meist über 30 Jahre alten Marx Brothers-Filme sprach. Kenne den Film leider nicht.

Ich habe von den oben genannten selbst auf deutsch nur "Skandal in der Oper" und "Eine Nacht in Casablanca" gesehen, zweiteren führt die Datenbank nicht. Ich finde es schade, dass Georg Thomalla den Akzent für Chico nicht übernahm, da er an sich deutlich besser als Gerd Duwner passt, der nach Kräften spricht und seine Sache an sich gut macht, aber einfach keine Stimme für Chico ist. Auf Groucho fand ich sowohl Balthoff als auch Stass gut, wobei ich schon mal auf Gerd Martienzen gespannt bin. Claus Jurichs kann ich mir auf Zeppo gut vorstellen.

Mich interessiert jetzt Folgendes:

Gibt es von allen Filmen nur eine Synchro, oder gibt es auch Filme mit mehreren deutschen Synchros? Alle Tonfilme bis auf "The Story of Mankind", der aber auch kein direkter Marx Bros.-Film ist, aber eben mit Harpo, Chico und Groucho aufwartet, wurden ja synchronisiert.
Die "Oper"-Synchro ist ja von '50, während die Martienzen-Synchros aus späten 60ern sind.
Anfang der 80er kam offenbar "Love Happy" und aus der Zeit muss auch die "Go West"-Synchro stammen, hierfür würden mich mal die Sprecher interessieren. Ich meine Gudo Hoegl auf Chico zumindest teilweise erkannt zu haben, bin mir aber absolut nicht sicher.
"Eine Nacht in Casablanca" is schwer zu sagen. Horst Gentzen war in "Casablanca" ebenso zu hören wie Norbert Langer, aber die zeitliche Einordnung fällt mir etwas schwer. Ich glaube nicht, dass die Synchro wesentlich später als die Martienzen-Synchros gemacht worden ist, wobei ich mich auch frage warum man sozusagen 'auf einmal' von Martienzen auf Groucho wegging. Von wann stammt die "Casablanca"-Synchro?

Danke!

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Der Leichnam liegt in zwei Hälften vor."
Roland Hemmo für Ian McNeice in "Black Dahlia"

Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.893

22.11.2004 18:44
#2 RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten

Kenne die Marx-Brothers-Filme bisher nur im Original und kann mir Synchros für diese Filme irgendwie gar nicht vorstellen. Dieser Wortwitz läßt sich doch eigentlich unmöglich übertragen. Auch die Sprecher lesen sich äußerst unpassend, wenn man die Original-Stimmen kennt, besonders Gerd Duwner kann ich mir schlecht vorstellen.

Wie sind denn die Synchros gelungen? Verlieren die Filme viel?

BB


"Du magst meinen Reis nicht?"


kinofilmfan


Beiträge: 2.216

22.11.2004 20:20
#3 RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten

Hallo,

die meisten der Marx-Brothers Filme dürften fürs TV synchronisiert worden sein. Die ersten Filme der Komiker liefen schon in den 30er Jahren in Deutschland-vermutlich in der Originalfassung. Die Angaben bei imdb bezügl. GO WEST (1940, Germany) und DIE MARX BROTHERS IM KAUFHAUS (1941, Germany) sind Blödsinn. 1940 bzw. 1941 hat kein Deutscher einen US-Film im Kino zu sehen bekommen (Hitler und Goebbels vielleicht ausgenommen). EINE NACHT IN CASABLANCA wurde 1977 vom Filmverlag der Autoren in die Kinos gebracht. Später folgten noch andere Filme im Kino (GO WEST, DIE MARX BROTHERS IM ZIRKUS, EIN TAG BEIM RENNEN)- ob synchronisiert oder in OF weiß ich nicht (vermute eher OF). DIE MARX BROTHERS IM ZIRKUS wurde für das ZDF später synchronisiert (lt. Bräutigam 1990).
Es sprachen:
Loophole - GROUCHO MARX - Fred Maire
Antonio - CHICO MARX - Gudo Hoegel.

Gruß

Peter


John Connor



Beiträge: 4.709

22.11.2004 21:34
#4 RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten

Ich war mal ein sehr großer Fan des frühen (anarchistischeren) Woody Allen und kam so über ihn auf die Marx Brothers, weil Woody Allen Groucho Marx als sein großes Vorbild bezeichnete. In der Phase hatte ich dann alle verfügbaren MARX BROTHERS-Filme angeguckt und fand sie auch sehr witzig.

Es läuft zwar viel auf Wortwitzebene ab (Why a duck = viaduct), aber eben nicht alles; es ist so ähnlich wie bei den Zucker, Abrahams&Zucker-Filmen - die dem Groucho-Humor viel verdanken -: es gibt auch viel absurde und visuelle Komik.

Martienzen und Duwner passten m.E. ausgezeichnet zu den Rollen (Balthoff mag ich zwar lieber als Martienzen, aber für Groucho klang er viel zu 'väterlich').

In meiner alten Ausgabe vom 'Lexikon des internationalen Films' hab ich folgende Einträge gefunden:

- DIE MARX BROTHERS: COCOANUTS
(THE COCOANUTS / USA 1929 / Deutsche Erstausstrahlung: 16.1.1967 WDR)

- DIE MARX BROTHERS: GO WEST
(GO WEST / USA 1940 / DEA: 21.1.1967 WDR)

- DIE MARX BROTHERS IM KRIEG
(DUCK SOUP / USA 1933 / DEA: 4.2.1967 WDR)

- DIE MARX BROTHERS: EIN TAG BEIM RENNEN
(A DAY AT THE RACES / USA 1937 / DEA: 15.4.1967 WDR)

- DIE MARX BROTHERS AUF SEE
(MONKEY BUSINESS / USA 1931 / DEA: 30.6.1967)

- DIE MARX BROTHERS IM ZIRKUS
(AT THE CIRCUS aka: A DAY AT THE CIRCUS / USA 1939 / DEA: 8.7.1967)

- DIE MARX BROTHERS: BLÜHENDER BLÖDSINN
(HORSE FEATHERS 7 USA 1932 / DEA: 13.8.1967 WDR)

- DIE MARX BROTHERS IM KAUFHAUS
(THE BIG STORE / USA 1941 / DEA: 3.9.1967)

- DIE MARX BROTHERS IN DER OPER
( A NIGHT AT THE OPERA / USA 1935 / 1973 [=wohl nicht die Balthoff-Version von 1950])

- DIE MARX BROTHERS IN: EINE NACHT IN CASABLANCA
(A NIGHT IN CASABLANCA / USA 1946 / DEA: 9.9.1977)

- DIE MARX BROTHERS: EIN TAG BEIM RENNEN
(A DAY AT THE RACES / USA 1937 / DEA: 15.4.1967 WDR)

- DIE MARX BROTHERS: ZIMMERDIENST
(ROOM SERVICE / USA 1938 / DEA: 8.8.1970)

- DIE MARX BROTHERS: LOVE HAPPY
(LOVE HAPPY / USA 1949 / DEA: 3.4.1981)

Von COCOANUTS und DUCK SOUP kenn' ich allerdings nur die untertitelten Fassungen.

Grüße, Fehmi

"Wo ist die Suup'?"
(Klaus Miedel in EINE LEICHE ZUM DESSERT)


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

23.11.2004 16:34
#5 RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten

Da lag ich mit Gudo Hoegl für Chico in "Go West" vielleicht doch richtig, wenn er es auch in "...im Zirkus" war.
Gestern hab ich noch die "Animal Crackers"-Synchro gesehen:

Animal Crackers (1930)

Groucho Marx - ??
Chico Marx - Andreas von der Meden
Zeppo Marx - ??

Von der Meden sprach mit Akzent, was teilweise etwas gepresst klang, insgesamt hat er Chico an sich aber meines Erachtens besser rübergebracht als Gerd Duwner oder Georg Thomalla.
Der Sprecher von Groucho passte stimmlich ganz und gar nicht, was irgendwie ziemlich störte. Groucho ging mir in dem ganzen Film teilweise etwas auf die Nerven, da die Marx-Brothers irgendwie nur dann funktionieren, wenn auch die Stimme gut passt, durch das viele Gerede. Wenn du einen dauernd wie am Fließband, mit ner unpassen Stimme erzählen hörst, klappst du irgendwann weg.
Is lustig, da weder Groucho schlecht spielte, noch der Sprecher an sich schlecht sprach. Im Gegenteil, er sprach sehr gut, aber es passte wirklich fast null. Es wirkte so, als wenn man den Sprecher nach Grouchos optischer Wirkung auf den ersten Blick ausgewählt hätte, denn er klang irgendwie wie ein 40- oder 50-jähriger Professor oder so was Ähnliches. Da aber grade Grouchos Stimme halt doch wesentlich anders ist als das Bild was er optisch so auf den ersten Blick vielleicht abgibt ("Schnurrbart", Sacko etc.) und genau dieser Kontrast auch wesentlich ist, wird das in dieser Synchro halt zum Problem.


Frank Brenner



Beiträge: 7.729

23.11.2004 19:16
#6 RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten

Hallo Mücke,

hier noch ein paar Ergänzungen:

Die Marx Brothers auf See
aka: Affentheater. OT: Monkey Business.
USA 1931. R: Norman Z. McLeod.
Dialog-R: Eberhard Storeck.
Chico Marx (Chico) [Gerd Duwner]
UA: 19. 9.1931. EA: 30. 6.1967 (ARD [W3]).

Die Marx Brothers im Krieg
aka: Entensuppe. OT: Duck Soup.
USA 1933. R: Leo McCarey.
Deutsche Bearbeitung: Eberhard Storeck.
Edgar Kennedy (Verkäufer) [Reinhard Kolldehoff]

Ein Tag beim Rennen
aka: Die Marx Brothers: Das große Rennen/Das große Rennen. OT: A Day at the Races.
USA 1937. R: Sam Wood.
Chico Marx (Tony) [Gerd Duwner]
Allan Jones (Gil Stewart) [Norbert Langer]
Robert Middlemass (Sheriff) [Wolfgang Völz]
Leonard Ceeley (Whitmore) [Jürgen Thormann]
UA: 11. 6.1937. EA: 15. 4.1967 (ARD [W3]).

Die Marx Brothers im Zirkus
OT: At the Circus. Aka: A Day at the Circus/The Marx Brothers at the Circus.
USA 1939. R: Edward Buzzell.
Buch+Dialog-R: Siegfried Rabe.
Kenny Baker (Jeff Wilson) [Sigmar Solbach]
Florence Rice (Julie Randall) [Katharina Lopinski]
Eve Arden (Pauline Peerless) [Maddalena Kerrh]
Margaret Dumont (Madame Dukesbury) [Gisela Hoeter]
Nat Pendleton (Goliath) [Wolf Goldan †1986]
Jerry Marenghi (Little Prof. Atom) [Kurt Zips †1988]
UA: 20.10.1939. EA: 8. 7.1967 (ARD [W3])/ 5.10.1990 (ZDF; Neusynchonisation).

Diese Neusynchronisation hatte 1990 im ZDF ihre Erstaufführung, da zwei der Sprecher aber schon viel früher verstorben sind, lag diese Version wohl eine längere Zeit in den Regalen, bis sie zu ihrem ersten Einsatz gelangte.

Die Marx Brothers im Wilden Westen
aka: Go West. OT: Go West.
USA 1940. R: Edward Buzzell.
Buch+Dialog-R: Siegfried Rabe.
Groucho Marx (S. Quentin Quale) [Fred Maire]
Chico Marx (Joseph „Joe“ Panello) [Gudo Hoegel]
John Carroll (Terry Turner) [Frank Engelhardt]
Diana Lewis (Eve Wilson) [Marion Hartmann]
Walter Woolf King (Beecher) [Klaus Kindler]
Robert Barrat („Red“ Baxter) [Alexander Allerson]
June McCloy (Lulubelle) [Karin Kernke]
UA: 6.12.1940. EA: 21. 1.1967 (ARD [W3])/26.10.1990 (ZDF; Synchronfassung).

Die Marx Brothers im Kaufhaus
aka: Im Warenhaus. OT: The Big Store.
USA 1941. R: Charles F. Reisner.
Deutsche Bearbeitung: Eberhard Storeck.
Douglass Dumbrille (Grover) [Bruno W. Pantel]

Eine Nacht in Casablanca
OT: A Night in Casablanca.
USA 1946. R: Archie L. Mayo.
Charles Drake (Lieutenant Pierre Relmorr) [Norbert Langer]
Sig Ruman (Graf Heinrich Stubel alias „Pfeffermann“) [Franz Otto Krüger]
Lewis Russell (Galloux) [Klaus Miedel]
Harro Mellor (Emil Kegler) [Wilfried Herbst]
sowie [Peter Schiff] als Schlegler
[Horst Gentzen] als arabischer Informant
UA: 10. 5.1946. EA: 9. 9.1977.

Gruß,

Frank



spamdurchleser


Beiträge: 1

30.11.2004 13:59
#7 RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten

In Antwort auf:
Text Gibt es von allen Filmen nur eine Synchro, oder gibt es auch Filme mit mehreren deutschen Synchros?

Hallo,
ich weiß zwar nicht so recht warum, aber von einigen Filmen gibt es neben der West-Synchro auch noch Fassungen des DEFA-Studios für Synchronisation. Neben "Cabaret" ist mir vor allem "Go West" erinnerlich. Den hab ich einmal in den 80ern in der Westsynchro im Kino gesehen und nur wenig später im DDR-Fernsehen in einer eigenen Fassung. Auffällig dabei: In der Ostfassung hat man es geschafft, selbst die einfachsten Gags erfolgreich zu killen. Beispiel: Groucho begegnet in einem Saloon einer ihm bereits bekannten Nutte. Fassung West (und dem Originalgag sehr nah): "Hallo Lulubelle! Du stehend? So kenn ich Dich ja gar nicht." Fassung Ost: "Hallo Lulubelle! Wir haben uns lange nicht gesehen." Neulich lief der Film wieder mal im RBB und zwar meiner Meinung nach in der Ostfassung (erkennbar am eben zitierten fehlenden Gag). Mich würde mal interessieren, ob in den Redaktionen auf sowas geachtet wird.

Gruß
Tom


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2005 18:28
#8 RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten

Ich hab die Liste oben nochmal auf den aktuellsten Wissensstand meinerseits gebracht.

Auffällig ist, dass Gerd Duwner im "Kaufhaus" mit Akzent und in "Casablanca" und "großes Rennen" ohne Akzent sprach.
"Kaufhaus" ist ja in der Konstellation mit Martienzen/Duwner entstanden, während die anderen beiden Filme vermutlich unter anderer Regie und/oder Produktion mit Stass/Duwner synchronisiert worden sind.
Daher weiß ich nun nicht, ob Duwner in den Filmen mit Martienzen immer mit Akzent sprach oder nur in "Kaufhaus", da er da einen Gag-Dialog mit einem Italiener hatte, der den Akzent erforderlich machte.
Ich kenne "Marx-Brothers im Krieg" nämlich immernoch nur auf englisch und hab mich da in der Arne Kaul-Datenbank bedient. Weiß jemand ob Duwner in dem Film auch mit Akzent spricht?

Die Nummer 1 für Groucho ist für mich mittlerweile doch Herbert Stass, der am ähnlichsten klingt und seinen Job sehr gut machte. Gert Martienzen fand ich auch gut, er hat Groucho sehr unterhaltsam gesprochen, klingt ihm aber nicht so ähnlich wie Stass, was ich im Entscheidungsfall dann noch bevorzuge.
Auch Fred Maire ist eine sehr gute Wahl, trifft aber das Schelmische bei Groucho, meines Erachtens, nicht ganz so wie Stass oder Martienzen. Für Alfred Balthoff gilt letztlich Ähnliches.

Bei Chico gewöhnt man sich leicht an Gerd Duwner, der passendste ist aber stimmlich eigentlich wirklich Gudo Hoegl. Wenn er doch nur mit Akzent gesprochen hätte, was zu Chico einfach dazu gehört, wäre er sicher top.
Andreas von der Meden war als Alternative in Ordnung, reicht aber an Duwner und Hoegl nicht heran.
Georg Thomalla fand ich ohne Akzent für Chico einfach zu ausdruckslos. Chico wirkt dadurch zu "beliebig", nicht so speziell und gerade das sind die Marx-Brothers ja ohne Zweifel. Da von der Meden immerhin den Akzent recht gut versuchte und überhaupt den ganzen Chico recht gut trifft rangiert er, für mich, noch vor Thomalla, da hilft auch die Tatsache nichts, dass Thomalla in der wohl ältesten erhaltenen Synchro und von der Meden in der wohl neuesten zu hören ist.

Insgesamt sind die "Marx-Brothers" ein relativ gutes Beispiel dafür, dass man auch gute und überzeugende Neusynchros von Filmen machen kann, auch wenn mehr als 50 Jahre vergangen sind. Man kann auch heute noch Synchros für solche Filme machen, die teilweise sogar mit deutlich älteren Synchros konkurrieren können.


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2006 14:34
#9 RE: RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten
Hab die Liste oben mal 'aktualisiert'.

Vielleicht kann Stefan, der DEFA-Fan oder ein anderer was zu der angesprochenen DDR-Synchro von "Go West" und evtl. weiteren Ost-Synchros sagen.
Auch ansonsten gibt's ja noch viele offene Fragen und Lücken, siehe oben...

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Stell' dir mal vor ich polier' dir die Fresse so, dass du auspacken möchtest, aber nicht mehr kannst!"
Randolf Kronberg für Frederic Forrest in "Hammett"


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.577

07.02.2006 22:41
#10 RE: RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten

Leider ist es schon zu lange her. Dass allerdings im RBB die DDR-Synchro gelaufen sein soll, bezweifle ich, da mittlerweile die Dritten sich aufeinander eingestellt haben, und in der ARD ist die münchener Fassung üblich.
Das Einzige, was ich noch weiß, ist, daß die drei Hauptrollen konsequent folgendermaßen besetzt waren:

Groucho ... Dieter Bellmann
Chico ... Rainer Büttner
Harpo ... Kristof-Mathias Lau.

Dass auch Harpo eine eigene Stimme hatte (also maximal Laute) liegt darin begründet, daß Lau auch Dialogregie führte und ergo im Studio war.

Gruß
Stefan


Howie


Beiträge: 155

08.09.2006 18:14
#11 RE: RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten

Habe grade "Animal Crackers" angeschaut und Groucho war, wenn ich mich nicht täusche, Benno von Cramm. Und der machte seine Sache durchaus gut, wie ich finde.
Komischerweise klingt Andreas v.d. Meden (Chico) in diesem Film manchmal wie Klaus Jepsen. Diese Stimmähnlichkeit war mir bislang noch nicht aufgefallen.
Gruß,
H.


Markus


Beiträge: 2.096

20.06.2007 14:38
#12 RE: RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten
Zitat von Mücke
Hab die Liste oben mal \'aktualisiert\'.
Vielleicht kann Stefan, der DEFA-Fan oder ein anderer was zu der angesprochenen DDR-Synchro von "Go West" und evtl. weiteren Ost-Synchros sagen.


Leider nur ein Hinweis, aber ich habe die Daten einer DEFA-Fassung von "Day at the races" gefunden!

Unter dem Titel "Auf der Rennbahn" wurde der Film 1985 synchronisiert und am 19.04.1987 auf DDR II ausgestrahlt.

Eine Sprecherliste liegt mir leider nicht vor. Falls die Synchro zu "Go West" zur gleichen Zeit entstanden ist, könnte es dieselbe Besetzung sein...

Gruß
Markus
Markus


Beiträge: 2.096

30.06.2007 14:06
#13 RE: RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten
Leider wieder ohne Liste kann ich vermelden, dass ein weiterer Marx-Film in den 80ern neusynchronisiert im DDR-Fernsehen lief: "Im Kaufhaus" (DEFA 1984. Erstausstrahlung: 30.11.1986).

In diesen Jahren gab es ja (zumindest im Westen) schon relativ weitverbreitet Videorecorder. Da könnte es Leute geben, die Mitschnitte der Filme gemacht haben...

Gruß
Markus
Markus


Beiträge: 2.096

19.07.2007 16:55
#14 RE: RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten
Und es geht weiter .

Anscheinend stiegen die Marx Brothers in der ausgehenden DDR noch zu spätem Ruhm auf.

"Im Zirkus" wurde, noch vor der ZDF-Fassung, am 12.10.1988 im DDR-Fernsehen gezeigt; die Synchro war von 1985.

Die deutsche Fassung "Im Wilden Westen" stammt übrigens aus dem gleichen Synchronjahr, was für eine en bloc Bearbeitung mit gleicher Besetzung spricht; Ausstrahlung hier: 18.3.1989.

"Im Kaufhaus" lief am 9.7.1989 erneut im TV. Eine Angabe auf eine Fernsehsynchro des gleichen Jahres halte ich aber für einen Irrtum; man wird kaum den gleichen Film fünf Jahre später noch einmal bearbeitet haben.

Am 1.7.1989 wurde zuvor noch "Skandal in der Oper" gezeigt: in der BRD-Fassung!

Gruß
Markus
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

20.07.2007 15:11
#15 RE: RE:Die Marx-Brothers Zitat · antworten

Traurig, dass ausgerechnet "Skandal in der Oper" nicht neu synchronisiert wurde, denn die 50er-Synchro ist kaum zu ertragen. Alfred Balthoff passt null auf Groucho Marx und Georg Thomalla für Chico ist ebenso unpassend wie stereotyp.



----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"So ist das Leben...!"
Reiner Schöne für Alan Steel in "Sing mir das Lied der Rache"

Seiten 1 | 2
«« Sally Field
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor