Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 2.312 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2
Synchron-King


Beiträge: 510

24.05.2005 01:15
Uhrwerk Orange Zitat · antworten

Erstens würden mich jeglichen weiteren Sprecher dieses Films interessieren als die bei Arne gelisteten:

Magee, Patrick Miedel, Klaus Mr. Alexander
McDowell, Malcolm Pleva, Joerg Alex
Quigley, Godfrey Hirthe, Martin Gefaengnis-Geistlicher
Sharp, Anthony Tappert, Horst Innenminister
Stone, Philip Ott, Edgar P
Karlin, Miriam Trowe, Gisela Mrs. Weathers

Zweitens, was ich viel spannender finde, muß ich jedes Mal, wenn ich mir A Clockwork Orange ansehe, immer und immer wieder spulen und Sprache wechseln, um mich zu vergewissern, ob etwas so oder anders gemeint ist. Hat irgendjemand eine Ahnung, woher diese alberne Weise des Synchronisierens rührt, zig englische Begriffe (also über die hinausgehend, die man verständlicherweise stehenließ) einfach Englisch blieben? Dann auch die Besetzung, beispielsweise dieser Gefängniswächter mit der schrillen Stimme, die eher Cartooncharakter hat... Weiß irgendjemand, wie man darauf kam, dies so ins Deutsche zu bringen?


Bodo


Beiträge: 1.329

24.05.2005 12:14
#2 RE:Uhrwerk Orange Zitat · antworten

Hi! Ich hab noch'n paar.

Dim - WARREN CLARKE - Georg Tryphon (glaub' ich)
Mrs. Alexander - ADRIENNE CORRI - Ursula Heyer
Dr. Brodsky - CARL DUERING - Friedrich G. Beckhaus
Untermieter (Joe) - CLIVE FRANCIS - Joachim Kerzel
Gefängnisdirektor - MICHAEL GOVER - Rolf Schult
P. R. Deltoid - AUBREY MORRIS - Peer Schmidt
Dr. Branum - MADGE RYAN - Inge Wolffberg
Verschwörer - JOHN SAVIDENT - Friedrich W. Bauschulte

Dt. Fassung: Cineforum, Berlin, 1972
Dialogregie: Wolfgang Staudte

Gruß
B o d o


Synchron-King


Beiträge: 510

24.05.2005 12:35
#3 RE:Uhrwerk Orange Zitat · antworten

Oh danke, das ist ja noch ein gutes Stück! Ja, stimmt, Kerzel hab ich selbst noch erkannt, jaja, das war witzig, ihn so jung (aber doch schon so markant) auf so nem jungen Typ zu hören. Ganz ungewohnt, wenn auch nicht wirklich unpassend - aber unerwartet.


Frank Brenner



Beiträge: 8.050

24.05.2005 14:24
#4 RE:Uhrwerk Orange Zitat · antworten

Hallo,

noch zwei Ergänzungen:

Alex' Mutter SHEILA RAYNOR Brigitte Mira
Constable STEVEN BERKOFF N.N.
Polizist N.N. Heinz Petruo

Gruß,

Frank


Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.024

24.05.2005 15:41
#5 RE:Uhrwerk Orange Zitat · antworten

David Prowse wurde von Joachim Kemmer gesprochen.

BB


"Du magst meinen Reis nicht?"


berti


Beiträge: 14.417

16.05.2009 15:02
#6 RE: RE:Uhrwerk Orange Zitat · antworten

Bei diesem Film hatte ja ebenso wie bei "Barry Lyndon" und "Shining" Wolfgang Staudte die Synchronregie, und Jörg Pleva sprach die Hauptrolle.
Weiß jemand, ob der berüchtigte Perfektionist Kubrick hier genauere Vorgaben in Bezug auf die Synchro gemacht hat? Und wenn ja, betrafen sie "nur" die Besetzungen oder auch andere Dinge?


Slartibartfast



Beiträge: 5.782

16.05.2009 15:10
#7 RE: RE:Uhrwerk Orange Zitat · antworten
edit

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Nasenbär


Beiträge: 98

16.05.2009 15:24
#8 RE: Uhrwerk Orange Zitat · antworten

Zitat von Synchron-King
Hat irgendjemand eine Ahnung, woher diese alberne Weise des Synchronisierens rührt, zig englische Begriffe (also über die hinausgehend, die man verständlicherweise stehenließ) einfach Englisch blieben?


Das hat nichts mit irgendeiner Weise des Synchronisierens zu tun, sondern die deutsche Fassung der Romanvorlage ist ganz einfach so (mit den vielen englischen Begriffen bzw. Wortschöpfungen) und wurde für die Synchro so übernommen.

berti


Beiträge: 14.417

16.05.2009 15:47
#9 RE: Uhrwerk Orange Zitat · antworten

Zitat von Nasenbär
Das hat nichts mit irgendeiner Weise des Synchronisierens zu tun, sondern die deutsche Fassung der Romanvorlage ist ganz einfach so (mit den vielen englischen Begriffen bzw. Wortschöpfungen) und wurde für die Synchro so übernommen.


Ich kenne nur die Neuübersetzung von Wolfgang Krege, deshalb meine Frage: Wurde in einer früheren Übersetzung die Nadsat-Bezeichnung für Gott (Bog) auch durch "Smokey" ersetzt, wie das bei der Synchro der Fall ist?

berti


Beiträge: 14.417

06.08.2009 18:49
#10 RE: Uhrwerk Orange Zitat · antworten

Eine weitere Sache: Bekanntlich endet Kubricks Film mit den Worten "I was cured all right", was in der Synchro mit "Ich war geheilt, all right" übersetzt wurde.
In der Krege-Übersetzung lautet der Satz an dieser Stelle dagegen "Nun war ich wirklich geheilt". Kam die Variante aus der Staudte-Synchro so auch in der älteren Übersetzung des Romans vor?


PeeWee


Beiträge: 1.520

06.08.2009 22:43
#11 RE: Uhrwerk Orange Zitat · antworten

In meiner Ausgabe von Heyne, Übersetung Walter Brumm, 20. Auflage, printed 1984, heißt es auf Seite 192: "Ich war geheilt, kein Zweifel." Danach kommt noch Kapitel 7.


berti


Beiträge: 14.417

07.08.2009 09:08
#12 RE: Uhrwerk Orange Zitat · antworten

Danke für die Auskunft. Das bedeutet dann wohl, dass das "all right" zumindest an dieser Stelle keine Orientierung an der literarischen Übersetzung darstellt.
Kommt in dieser Übersetzung auch der Name "Bog" für Gott vor, oder heißt es (wie in der Synchro) "Smokey"?

P. S.: Dass der Roman (im Unterschied zum Film) nicht mit Alex´ "Heilung" endet, war mir schon klar.


John Connor



Beiträge: 4.769

15.09.2011 22:41
#13 RE: RE:Uhrwerk Orange Zitat · antworten

Zitat von berti
Bei diesem Film hatte ja ebenso wie bei "Barry Lyndon" und "Shining" Wolfgang Staudte die Synchronregie, und Jörg Pleva sprach die Hauptrolle.
Weiß jemand, ob der berüchtigte Perfektionist Kubrick hier genauere Vorgaben im Bezug auf die Synchro gemacht hat? Und wenn ja, betren sie "nur" die Besetzungen oder auch andere Dinge?



Aus einem etwas unausgegorenen Artikel von Marc Hairapetian im film-dienst Nr. 5/1999: "... der als kompromißloser Perfektionist geltende Stanley Kubrick jubelte 1971 in einem Dankesschreiben an Wolfgang Staudte, der die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Dialogregie für 'Uhrwerk Orange' ausgeführt hatte: 'Die Stimme Jörg Plevas ist in der Rolle des Alex sogar überzeugender als die englische Originalbesetzung Malcom McDowell!' Folgerichtig ließ Staudte, der auch mit der Bearbeitung der beiden folgenden Filme Kubricks, 'Barry Lyndon' und 'Shining', betraut wurde, die jeweiligen Protagonisten, Ryan O’Neal und Jack Nicholson, von Pleva internieren [sic!]."

Grüße,
Fehmi


kogenta



Beiträge: 1.535

16.09.2011 04:59
#14 RE: RE:Uhrwerk Orange Zitat · antworten

Der Gefängniswärter mit der schneidenden Stimme - ist das nicht Karl Lieffen?
Vielleicht irre ich mich da auch, hab' den Film jahrelang nicht mehr gesehen ...

Gruß, kogenta


Aristeides


Beiträge: 1.533

16.09.2011 21:03
#15 RE: RE:Uhrwerk Orange Zitat · antworten

Ja, das habe ich auch noch so im Ohr. Waren insgeamt ungewöhnliche Besetzungen dabei. Auch Horst Tappert habe ich sonst nur sehr selten gehört.


Wer kann mir mit Bildern von Hallgard Bruckhaus, Heinz Palm, Hans Wiegner oder oder einigen anderen weiterhelfen?
Wer weiß etwas über den Verbleib von Paula Lepa, Jochen Sehrndt, Horst Sommer oder einigen anderen Synchronschaffenden?

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor