Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.941 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2
Lammers


Beiträge: 3.664

21.04.2007 14:38
#16 RE: RE:Robin Hood - König der Vagabunden (1938) Zitat · antworten
In Antwort auf:
Immer noch besser als eine Bildverschandelung durch Untertitel. In diesem Fall hätte man gleich in zwei Sprachen schriftliche Informationen, was überaus verwirrend ist. Normalerweise beschränken sich Untertitel auf zwei Zeilen. In diesen zwei Zeilen muss dann im Schnelldurchlauf der Text untergebracht werden, der im Original über das ganze Bild verteilt ist.


Bei der Director's-Cut-DVD von dem Film "Das Boot" hat es mit dem Einleitungstext auch geklappt (englisches Bildmaster von Columbia mit Untertiteln). Der Text war genau so lang wie bei Robin Hood, wenn nicht kürzer. Außerdem stammt Robin Hood noch aus einer Zeit, wo Einleitungstexte noch wesentlich länger gezeigt wurden als heutzutage.
Norbert


Beiträge: 1.480

23.04.2007 12:24
#17 RE: RE:Robin Hood - König der Vagabunden (1938) Zitat · antworten

Zitat von Chow Yun-Fat
In Antwort auf:
Zitat von Chow Yun-Fat
--------------------------------------------------------------------------------
Das wäre die richtige Lösung gewesen
--------------------------------------------------------------------------------
Wer sagt das?

Du bist ja drollig! Einfach 'ne Behauptung aufstellen,...
In Antwort auf:
Untertitel wären eine überaus schlechte und billig wirkende Lösung gewesen.

..und dann anfangen, die Leute anzumöppern, wenn sie ebenfalls eine aufstellen, die nicht deinen Vorstellungen entspricht...
Wie man in den Wald hineinruft...
Wer hat denn angefangen, Behauptungen aufzustellen? Kehr' lieber mal vor der eigenen Tür!

Norbert


Beiträge: 1.480

23.04.2007 12:25
#18 RE: RE:Robin Hood - König der Vagabunden (1938) Zitat · antworten

Zitat von Lammers
In Antwort auf:
Immer noch besser als eine Bildverschandelung durch Untertitel. In diesem Fall hätte man gleich in zwei Sprachen schriftliche Informationen, was überaus verwirrend ist. Normalerweise beschränken sich Untertitel auf zwei Zeilen. In diesen zwei Zeilen muss dann im Schnelldurchlauf der Text untergebracht werden, der im Original über das ganze Bild verteilt ist.

Bei der Director's-Cut-DVD von dem Film "Das Boot" hat es mit dem Einleitungstext auch geklappt (englisches Bildmaster von Columbia mit Untertiteln). Der Text war genau so lang wie bei Robin Hood, wenn nicht kürzer. Außerdem stammt Robin Hood noch aus einer Zeit, wo Einleitungstexte noch wesentlich länger gezeigt wurden als heutzutage.
DAS BOOT ist ein deutscher Film - hier wurde die DVD versaut!

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.341

23.04.2007 20:23
#19 RE: RE:Robin Hood - König der Vagabunden (1938) Zitat · antworten

In Antwort auf:
Wer hat denn angefangen, Behauptungen aufzustellen?


Du.









BB



__________________________________________________________________

"Du magst meinen Reis nicht?"


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.288

23.04.2007 21:12
#20 RE: RE:Robin Hood - König der Vagabunden (1938) Zitat · antworten


Ich möchte nur anmerken, daß ich die Robin Hood-Dvd wegen des Voice-Overs damals sofort wieder zurückgegeben habe. Das Voiceover ist wie ein Kübel Unrat, den man in diese historisch und künstlerisch wertvolle Synchronisation der frühen Nachkriegsjahre gekippt hat - ähnlich einer Barock-Kirche, der man einen Anbau aus Stahlbeton verpasst. Einfach nur ekelhaft und widerlich...



-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Slartibartfast



Beiträge: 6.141

24.04.2007 15:39
#21 RE: RE:Robin Hood - König der Vagabunden (1938) Zitat · antworten
Ich möchte nur anmerken, dass (so schreibt sich das jetzt) einige Leute zu Übertreibungen neigen. Bei aller Liebe zu manchen Synchros, aber deutsche Fassungen sind kein zeitloses Kunstwerk, das für alle Ewigkeit unveränderlich bewahrt bleiben muss. Sie sind ein Hilfsmittel zum Verständnis und können als solches erweitert, gekürzt oder sonstwie verändert werden, wenn es nötig erscheint.
Manche Synchros sind besser als andere, aber die von dir erwartete Ehrfurcht wirst du nicht mal hier im Forum finden. Komm mal wieder auf den Boden zurück.

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Bonny


Beiträge: 175

26.04.2007 18:23
#22 RE: RE:Robin Hood - König der Vagabunden (1938) Zitat · antworten

Doch, ich teile die Ehrfurcht durchaus...
Gruß, Bonny.

hitchcock


Beiträge: 776

27.04.2007 11:33
#23 RE: RE:Robin Hood - König der Vagabunden (1938) Zitat · antworten

Ich auch. :-)

Und ich finde Slartibartfast's Kommentar völlig daneben...

Viele Grüße
hitch

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.223

27.04.2007 15:31
#24 RE: RE:Robin Hood - König der Vagabunden (1938) Zitat · antworten

Slartibartfast hat sich nur dafür ausgesprochen, daß Synchronisationen nicht zum Heiligtum erklärt werden. Und manchmal scheint es tatsächlich so. Nicht alles, was alt ist, ist gut - nicht alles, was neu ist, ist schlecht. Im Übrigen finde ich, dass das, was man tut, für sich spricht - ich sage nur "Star Trek" ...

Gruß
Stefan

smeagol



Beiträge: 3.520

27.04.2007 16:39
#25 RE: RE:Robin Hood - König der Vagabunden (1938) Zitat · antworten
In Antwort auf:
Nicht alles, was alt ist, ist gut - nicht alles, was neu ist, ist schlecht


Das ist natürlich durchaus richtig. Aber dennoch sehe ich eine Synchronfassung schon als Teil des "Gesamtkunstwerks" Film an und ist nicht nur eine Verständnishilfe. Untertitel sind das vielleicht - eine Synchronfassung ist es mMn nicht. Ein Heiligtum aber nun auch nicht - aber es sind durchaus auch "Schätze" und gute "Zeitzeugnisse". Das manche deutsche Fassung von vielen auch so angesehen wird (z.B. die TOS-Synchros oder auch verschollene Erstfassungen a la "Das Fenster zum Hof") macht das ja deutlich.

Es gibt durchaus gute Neusynchros - haben wir dazu eigentlich schon einen Thread? Beispiele gibt es ja schon.
Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor