Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 941 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.171

18.08.2005 21:39
BELVEDERE RÄUMT AUF (USA 1948/ DF 1949 & ZDF 1979) und die Sprecher von Clifton Webb Zitat · antworten

Leider habe ich den Film BELEVEDERE RÄUMT AUF (SITTING PRETTY, Centfox 1948; Regie: Walter Lang), der den von mir sehr geschätzten Clifton Webb wohl in einer Paraderolle zeigt, bisher nicht gesehen. Anläßlich der ZDF-Ausstrahlung am 01.07.1979 druckte der GONG aber folgende, doch eher ungewöhnliche Detailinfo in seiner Filmbeschreibung mit ab: "Der Film wird in einer neuen deutschen Synchronisation gezeigt, da das alte deutsche Ton-Negativ technische Mängel aufweist."

Also ein weiteres trauriges Beispiel für die beim ZDF in den 70er Jahren zur Gewohnheit gewordenen Praxis: "Neu synchronisieren statt restaurieren." Selten genug dürfte die Chance gegeben sein, bei einer Synchronisation aus dem Jahr 1949 auf das Original-Ton-Negativ zurückgreifen zu können, welches hier scheinbar noch vorlag. Neben Laurel & Hardy, "Tarzan" und vielem anderem hat hier einmal mehr der Kulturbolschewismus des ZDF eine sicher sehr schöne alte Fassung aus dem Verkehr gezogen. Hat jemand Besetzungs-Infos; insbesondere zur Kino-Synchronisation ?

In diesem Zusammenhang liegt es nahe, einmal die deutschen Stimmen von Clifton Webb zusammenzustellen, der m.E. in Siegfried Schürenberg ein ideales und kongeniales deutsches Pendant gefunden hatte. Leider hat Schürenberg Webb aber weit weniger kontinuierlich gesprochen, als man annehmen möchte. Clifton Webb spielte ausschließlich in Fox-Filmen, deren Löwenanteil hierzulande bei der Elite-Film Franz Schröder in Berlin bearbeitet wurde. Dennoch besetzte die Elite 1951 in IM DUTZEND BILLIGER zunächst einmal Alfred Balthoff (m.E. für Webb eine totale Fehlbesetzung); hernach konzeptlos mal Schürenberg, mal Curt Ackermann. Ackermann konnte auf Webb nicht überzeugen: er wirkte zu gediegen ihm fehlte das "Schelmische". Damit blieb er auf Webb steif, farblos und uninteressant. Eine wirklich interessante und vermutlich auch gelungene Alternative zu Schürenberg hingegen dürfte der 1947 noch unbekannte Rudolf Vogel in Hans Grimms deutscher Bearbeitung von Clifton Webbs legendärem Film-Debüt LAURA gewesen sein. Hier wird es bei Imagination und Vorstellungskraft bleiben müssen, nachdem sogar der WDR lange ohne Erfolg nach dieser Synchronisation gefahndet hat, muß man die Fassung wohl abschreiben.


1944: LAURA: Rudolf Vogel (DF 1947) / Helmo Kindermann (ARD 1975)
1946: AUF MESSERS SCHNEIDE: Rudolf Vogel (DF 1952) / Thomas Hailer (Fehlende Szenen DVD 2005)
FEIND IM DUNKEL aka DER WEISSE SCHATTEN (DF 1954): Siegfried Schürenberg
1948: BELVEDERE RÄUMT AUF aka BELVEDERE, DAS VERKANNTE GENIE: Rudolf Vogel (DF 1949) / ?? (ZDF 1979)
1950: IM DUTZEND BILLIGER (DF 1951): Alfred Balthoff
1951: CORNELIA TUT DAS NICHT aka DIE VERFOLGTE BRAUT (DF 1952): ??
1952: CASANOVA WIDER WILLEN (DF 1953): ??
DER UNTERGANG DER TITANIC (DF 1953): Siegfried Schürenberg
LIEBE, PAUKEN UND TROMPETEN (DF 1953): Siegfried Schürenberg
1954: DIE WELT GEHÖRT DER FRAU (DF 1955): Curt Ackermann
DREI MÜNZEN IM BRUNNEN (DF 1954): Curt Ackermann (Siegfried Schürenberg spricht in diesem Film den Nebendarsteller Howard St. John)
1956: DER MANN, DEN ES NIE GAB (DF 1956): Siegfried Schürenberg
DER KNABE AUF DEM DELPHIN (DF 1957): Curt Ackermann
1958: DER EHRBARE BIGAMIST: Siegfried Schürenberg (DF 1959) / Friedrich Schoenfelder (ARD 1983)
1959: FERIEN FÜR VERLIEBTE (DF 1959): Siegfried Schürenberg
1961: CHINA-STORY (DF 1962): Paul Wagner


In IM DUTZEND HEIRATSFÄHIG (USA 1952/DF 1952), der Fortsetzung von IM DUTZEND BILLIGER, spielt Clifton Webb NICHT mit !

AUF MESSER'S SCHNEIDE erscheint übrigens am 05.09.2005 in Deutschland auf DVD.


-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.171

09.05.2017 19:04
#2 RE: BELVEDERE RÄUMT AUF (USA 1948/ DF 1949 & ZDF 1979) und die Sprecher von Clifton Webb Zitat · antworten

Dank neuer Infos von Hans-Joachim Albrecht aus "Der neue Film" kann man nun gut und gerne sagen: Rudolf Vogel war die erste deutsche Feststimme von Clifton Webb. Von den vier bis Oktober 1952 in Deutschland gestarteten Filmen mit Webb besetzte ihn die Fox in drei. Der Ausreißer mit Alfred Balthoff in "Im Dutzend billiger" (DEA: 20.09.1951) erscheint damit noch unverständlicher. Offen sind nun noch die Filme "Cornelia tut das nicht" aka "Die verfolgte Braut" (DEA: 22.12.1952) und "Casanova wider willen" (DEA: 27.03.1953). Der erste nachgewiesene Einsatz von Siegfried Schürenberg ist damit "Der Untergang der Titanic" (DEA: 21.08.1953). Interessant, dass in "Belvedere" Hans Nielsen auf Robert Young zum Einsatz kommt, der hier Clifton Webb auch einmal als Sprecher für Webb diskutiert wurde.

"Belvedere räumt auf" war der erste Teil einer Triologie um die Figur; die beiden weiteren Teile gelangten in Deutschland nicht ins Kino, wohl aber in Österreich in untertitelten Fassungen: "Herr Belvedere kann alles besser" ("Mr. Belvedere goes to College"; USA 1949; Regie: Elliott Nugent) hatte am 09.02.1951 Kinostart in Österreich und "Mr. Belvederes zweite Jugend" ("Mr. Belvedere rings the Bell"; USA 1951; R: Henry Koster) am 02.07.1954. Interessant ist weiterhin, dass Webbs Filmfigur aus "Casanova wider Willen" ("Dreamboat"; USA 1952; R: Claude Binyon) sich am Ende des Films in einem Kino "Belvedere räumt auf" ansieht. Sollte in dem Film nicht mehr Vogel auf Webb sprechen hätte man diese Film-im-Film-Szene neu synchronisieren müssen.

Die unten genannte Zuordnung müßte an sich genau der deutschen Besetzung des flotten, gagreichen Films entsprechen. Der Film erhielt 1960 einen DDR-Kinostart; ich würde vermuten, dass hierfür die westdeutsche Synchro übernommen wurde - kann das jemand bestätigen? Vielleicht hat ja auch noch jemand Infos zur ZDF-Synchro.

Der Film ist in USA auf Blu-Ray und DVD sowie in Spanien auf DVD erschienen.




DDR-Kinoplakat:



Belvedere räumt auf

(Belvedere, das verkannte Genie)
(Der Aushilfspapa) (AT)

(Sitting Pretty)

USA 1948

Erst-Verleih Westdeutschland MPEA, München
Erst-Verleih Österreich MPEA, Wien
Erst-Verleih DDR Progress
Westdeutsche Erstaufführung August 1949
Österreichische Erstaufführung 27.09.1949 (OmU; später Synchronfassung)
Ostdeutsche Erstaufführung 12.02.1960, Kinos der DDR
TV-Erstausstrahlung 01.07.1979, ZDF (Neusynchronisation)


1. Deutsche Bearbeitung MPEA Synchron-Produktion, München (1949)
Produktionsleitung E.G. Techow
Dialogregie Josef Wolf
Deutsches Buch Josef Wolf, Hans Fritz Beckmann


2. Deutsche Bearbeitung im Auftrag des ZDF (1979)


Rolle Darsteller Deutsche Sprecher (1949)

Lynn Belvedere Clifton Webb Rudolf Vogel
Harry King Robert Young Hans Nielsen
Tacey King Maureen O'Hara Ursula Grabley
Mr. Clarence Appleton Richard Haydn
Edna Philby Louise Allbritton Marianne Stanior
Peggy Randy Stuart
Horatio J. Hammond Ed Begley Rudolf Reif
Larry King Larry Olsen
Bill Philby John Russell
Ginger Betty Lynn
Mr. Ashcroft Willard Robertson
Mr. McPherson Ken Christy Bum Krüger

Nennungsreihenfolge "Der neue Film": Rudolf Vogel, Ursula Grabley, Hans Nielsen,
Rudolf Reif, Marianne Stanior


Lex des Int. Films: https://www.zweitausendeins.de/filmlexik...itel&wert=26066
imdb: http://www.imdb.com/title/tt0040795/combined
Paimann:



US-Kinotrailer:



Es gibt Fotos, die die junge Marilyn Monroe am Set zeigen - sie wirkt im Film jedoch nicht mit!



Die Fortsetzungen in Österreich:




Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Jeannot



Beiträge: 2.110

09.05.2017 19:23
#3 RE: BELVEDERE RÄUMT AUF (USA 1948/ DF 1949 & ZDF 1979) und die Sprecher von Clifton Webb Zitat · antworten

Zitat von c.n.-tonfilm im Beitrag #2
ch würde vermuten, dass hierfür die westdeutsche Synchro übernommen wurde


Das dürfte stimmen, das DDR-Filmheft macht keine Angaben zur Synchro.


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 252

10.05.2017 14:17
#4 RE: BELVEDERE RÄUMT AUF (USA 1948/ DF 1949 & ZDF 1979) und die Sprecher von Clifton Webb Zitat · antworten

jawoll, C.N.TONFILM und JEANNOT,ich kann die westdeutsche synchro für den einsatz dieses films in den
ddr-kinos bestätigen. ich hab ein nachschlage -werk vom bundesfilmarchiv von 2001, da steht drin:
synchro brd, länge dieser fassung 2300 meter, das sind etwa 83 minuten ddr-anlaufdatum 12.2.1960
gruß hans. ihr alle habt sicher schon gemerkt, daß ich absolut gar nichts weiß. ich weiß bloß, wo´s
steht, hahaha.

Jeannot



Beiträge: 2.110

01.06.2017 08:25
#5 RE: BELVEDERE RÄUMT AUF (USA 1948/ DF 1949 & ZDF 1979) und die Sprecher von Clifton Webb Zitat · antworten

Belvedere räumt auf

Rudolf Reif spricht für Ed Begley.
Auch Ursula Grabley für die O´Hara stimmt, glaube ich, nicht. Grabley glaube ich in der kleinen Nebenrolle des kündigenden Kindermädchens zu erkennen.
Ansonsten nur noch Bum Krüger für Ken Christy (Nachbar McPherson) als Ergänzung.


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.171

27.07.2017 10:23
#6 RE: BELVEDERE RÄUMT AUF (USA 1948/ DF 1949 & ZDF 1979) und die Sprecher von Clifton Webb Zitat · antworten

Zitat von Jeannot im Beitrag #5
Auch Ursula Grabley für die O´Hara stimmt, glaube ich, nicht. Grabley glaube ich in der kleinen Nebenrolle des kündigenden Kindermädchens zu erkennen.


Maureen O'Hara ist 100% Ursula Grabley. Marianne Stanior muss dann die zweite weibliche Hauptrolle Louise Allbritton sein. Ich rätsele über Richard Hadyn.


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor