Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 4.518 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3
Ludo


Beiträge: 745

07.12.2021 23:05
#31 RE: Der Terminator (1984) Zitat · antworten

Aber passt Nitschke als Sprecher denn zu Michael Richter/Deutsche Synchron? Weil Nitschke spricht ja (auch wenn man ihn da noch nicht so raushört) den Freund von Sarah Connors Mitbewohnerin im ersten Terminator.
Klar das muss nix heißen, aber Nitschke gehörte doch eher zu Brandt, Richter eher zu Brunnemann, oder? Zumindest hat Nitschke ja viel bei der Brandtfilm Regie gemacht und Brunneman u. Brandt hatten sich doch schon entzweit (wobei ich nicht weiß, wie heftig diese Trennung war) und Richter hatte Nitschke ja auch irgendwie gefressen, zumindest wurde das ja in Interviews zu Bruce Willis/Stirb langsam mehrfach bestätigt?

Könnte der Terminator vielleicht eher bei der Rainer Brandtfilm (vielleicht Buch: Nitschke oder Brandt himself, Regie: Nitschke wie bei einigen Arbeiten um die Zeit?) entstanden sein, wäre jetzt meine Idee?

Edit: Die auch schon früher vermutet wurde, wie ich gerade zwe Seiten vorher gelesen habe.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.733

08.12.2021 00:02
#32 RE: Der Terminator (1984) Zitat · antworten

Brandt war meine erste Idee - auch wegen Orion - aber dann würde der Film 100%ig auf der Homepage auftauchen.
Und "Stirb langsam" kam später, da muss kein Widerspruch drin stecken (ich hab Nitschke schon erkannt).
Von einem regelrechten Zerwürfnis zwischen B&B hatte ich bisher noch nix gehört, aber das dürfte kaum die besetzten Sprecher betroffen haben, dazu sind sich die Pools zu ähnlich.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.740

08.12.2021 09:21
#33 RE: Der Terminator (1984) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #32
Von einem regelrechten Zerwürfnis zwischen B&B hatte ich bisher noch nix gehört

Ich bis jetzt auch noch nicht, sondern allenfalls davon, dass sie nicht mehr zusammenarbeiteten, sobald Brandt sein eigenes Studio gegründet hatte.

Ludo


Beiträge: 745

14.12.2021 18:33
#34 RE: Der Terminator (1984) Zitat · antworten

Also hier im Podcast mit Ronald Nitschke https://podnews.de/stimmt-12-ronald-nitschke/ (Timecode ab Min: 39:25) von Sept. 2020 spricht er kurz über Terminator (er sagt er hätte 1 u. 2 gemacht), das Buch zu 1 ist also auf jeden Fall von ihm. Zur Regie hat er nichts gesagt, aber ich könnte mir vorstellen, dass er es erwähnt hätte, wenn die Regie von jemand anderes wäre.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.733

14.12.2021 21:05
#35 RE: Der Terminator (1984) Zitat · antworten

Schön, das ist doch mal ein Beweis. Dann wäre ja nur das Synchronstudio offen. Die DS wäre ja nicht zwangsläufig vom Tisch.

Gruß
Stefan

Wilkins


Beiträge: 3.883

14.12.2021 21:10
#36 RE: Der Terminator (1984) Zitat · antworten

Ronald Nitschke war in den 80er Jahren auf alle Fälle als Autor und Regisseur für die Interopa tätig ("Nummer Fünf lebt!", "Subway"). Die Besetzung der Nebenrollen sieht zwar tatsächlich eher nach DS aus, allerdings sind mir hier keine Buch/Regie-Arbeiten von Nitschke bekannt.

berti


Beiträge: 16.740

14.12.2021 21:33
#37 RE: Der Terminator (1984) Zitat · antworten

Zitat von Wilkins im Beitrag #36
Ronald Nitschke war in den 80er Jahren auf alle Fälle als Autor und Regisseur für die Interopa tätig ("Nummer Fünf lebt!", "Subway"). Die Besetzung der Nebenrollen sieht zwar tatsächlich eher nach DS aus, allerdings sind mir hier keine Buch/Regie-Arbeiten von Nitschke bekannt.

Unterschieden sich die Sprecherpools dieser beiden Studios denn deutlich?

Wilkins


Beiträge: 3.883

14.12.2021 21:52
#38 RE: Der Terminator (1984) Zitat · antworten

Gewisse und größere Überschneidungen zwischen den Besetzungsmustern von Synchronstudios gibt es - gemessen an Entstehungszeit und - Ort - natürlich immer. Was mich hier vor allem an die DS denken lässt, sind zum einen die auffälligen Mehrfachbesetzungen prägnanter Stimmen in Nebenrollen (das ist bei Arbeiten der DS aus der Zeit wesentlich häufiger zu beobachten als bei der Interopa), zum anderen handelt es sich hier um Leute, die ich stark mit dieser Firma assoziere - z.B. Karin Buchholz, Stefan Staudinger oder Hans-Jürgen Wolf.

berti


Beiträge: 16.740

15.12.2021 08:20
#39 RE: Der Terminator (1984) Zitat · antworten

Danke für die Antwort!
Wenn solche Mehrfachbesetzungen damals bei der DS häufiger vorkamen wäre das natürlich ein Indiz.
Was mögliche Überschneidungen angeht, so könnte mein Eindruck natürlich dadurch beeinflusst sein, dass Thomas Keck und Michael Richter bei beiden Studios arbeiteten und in vielen Punkten eine ähnliche Besetzungspolitik gehabt zu haben scheinen.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.733

15.12.2021 13:04
#40 RE: Der Terminator (1984) Zitat · antworten

Stutzig wurde ich vor allem durch die Mehrfach-Kleinrollen von Hans-Jürgen Wolf und die Minirolle von Karin Buchholz - das ist so typisch DS, dass ich mich nicht gleich von dem Gedanken verabschieden will.

Gruß
Stefan

Arne


Beiträge: 635

15.12.2021 17:51
#41 RE: Der Terminator (1984) Zitat · antworten

Übrigens zog die Hermes Synchron im Sommer 1997 von Berlin nach Babelsberg.

Wahrscheinlich steht in der Kartei Potsdam, weil eben die Hermes nun dort ansässig ist.

Ein Dilemma, denn bei mir ist die Hermes Synchron daher doppelt geführt. -

Da mir bei Michael Richters zugesandter Regie-Liste der Terminator fehlt, war er wohl nicht der Regisseur.


Gruß,

Arne

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz