Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 4.677 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2
mooniz



Beiträge: 7.091

07.12.2005 08:27
Jamie Oliver Zitat · antworten

ich habe gestern Jamie's School Dinners gesehen und wollte fragen,
ob er von kim hasper synchronisiert wird (wie zach braff in scrubs)?
hat es jemand gesehen?

grüße
ralf


http://www.kirsten-dunst.org


Knew-King



Beiträge: 5.559

07.12.2005 11:31
#2 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten

Jap, wie in seiner vorigen Sendung ist es wieder Kim Hasper


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.273

07.12.2005 12:10
#3 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten


Ja ich habe das auch mal auf RTL 2 gesehen. Ich sehe Kochsendungen gelegentlich ganz gerne und die Rezepte sind ja zum Teil gar nicht übel. Aber dieser synchronisierte Jamie Oliver, unglaublich - wie kann man sowas nur auf die Leute loslassen...?


-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


Avenger


Beiträge: 1.438

07.12.2005 12:16
#4 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten

aber dieser synchronisierte Jamie Oliver, unglaublich - wie kann man sowas nur auf die Leute loslassen...?

Wäre es besser ihn nicht zu synchronisieren oder stört dich der Synchronsprecher ? Ich verstehe nämlich irgendwie die Intention deines Satzes nicht, außer wenn du die Person Jamie Oliver als solches nicht leiden kannst. Also rein aus Neugier, wie ist das gemeint ?

Gruß, Niko


mooniz



Beiträge: 7.091

07.12.2005 12:25
#5 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten

ich habe seine früheren sendungen gesehen, wo er seinen auszubildenden versucht hat was beizubringen
und da war er toll! diesen hoffnungslosen fällen eine chance zu geben was aus sich zu machen.
durch diese neue 'reportagen' hat er ja eine revolution in den schulkantinen englands
geschafft, damit die kinder gesünderes essen zu sich nehmen.

und die synchronisation ist doch extra nicht lippensynchron gemacht worden?
oder doch?

grüße
ralf


http://www.kirsten-dunst.org


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.273

07.12.2005 12:27
#6 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten


Das war so gemeint: die Sendung wäre an sich ganz nett und ich würde sie mir wohl auch ab und zu gern ansehen. Die Synchronisation ist aber dermaßen unerträglich, daß dies unmöglich ist. Sendungen mit "Live"-Character, Interviews in einer Dokumentation, Talkshows oder eben eine Kochsendung zu synchronisieren halte ich grundsätzlich für absoluten Schwachsinn. Sowas solte man wirklich im Original belassen; von mir aus mit Untertiteln.


-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


mooniz



Beiträge: 7.091

07.12.2005 12:37
#7 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten
weiß denn jemand, wer die synchronisation gemacht hat?
rtl2 ist in grünwald, also könnte es sein das sie in münchen gemacht wurde...

http://www.kirsten-dunst.org


Avenger


Beiträge: 1.438

07.12.2005 13:02
#8 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten
Sendungen mit "Live"-Character, Interviews in einer Dokumentation, Talkshows oder eben eine Kochsendung zu synchronisieren halte ich grundsätzlich für absoluten Schwachsinn. Sowas solte man wirklich im Original belassen; von mir aus mit Untertiteln.

Aha, ja das kann ich durchaus nachvollziehen. Ich habe mich allerdings durchaus daran gewöhnt, weil mir zumindest Kim Haspers Stimme deutlich sympathischer rüberkommt, als Jamie Olivers eigene Stimme. Da wirkt der ganze Charakter irgendwie noch sympathischer, auch wenn ich mir das ebenso als OmU angeschaut hätte und ich mit solchen "Live" Synchros eigentlich auch normalerweise nicht wirklich etwas anfangen kann.

weiß denn jemand, wer die synchronisation gemacht hat?
rtl2 ist in grünwald, also könnte es sein das sie in münchen gemacht wurde...

Nein, der Standort des Senders sagt ja auch nicht unbedingt etwas über das beauftragte Synchronstudio aus. Aber der entscheidenste Anhaltspunkt ist wohl immer noch, das dort bisher eigentlich auch nur Berliner Synchronsprecher zu hören waren und es deswegen wohl ziemlich unwahrscheinlich ist, das gerade für soeine TV-Doku jemand extra überregional besetzt wird. Es dürfte sich also um ein Berliner Synchronstudio handeln. Allerdings weiß ich nicht, welche Studios Rtl2 in diesem Bereich bevorzugt beauftragt oder ob die Synchro überhaupt direkt von Rtl2 in Auftrag gegeben wurde.


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

07.12.2005 13:28
#9 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten
Erst einmal, ich finde Jamie Olivers Kochsendung klasse, zusammen mit Tim Mälzer (die beiden sind ja auch mit einander befreundet) zur Zeit die beste Kochsendung.
Allerdings gibt es zwei Synchros: Früher hat RTL2 mal etwas von Jamie Oliver ausgestrahlt (das war die Reihe, wo er zuhause für Familie und Freunde gekocht hat), da wurde er von Dominik Auer synchronisiert, war also (damals noch) in München synchronisiert worden.
Alle anderen Reihen waren aber mit Kim Hasper, den ich auch für den passendsten Sprecher halte.
Als Jamie Oliver und Tim Mälzer letztens bei Kerner zu Gast waren, hörte man, dass Olivers Stimme vom Klang her der von Kim Hasper sehr nahe kommt. Nur vom Sprechstil nicht - und das ist auch gut so, denn der Gute hat einen heftigen Sprachfehler, lispelt ganz schön, sodass die Sendung auf Englisch selbst für Leute mit gutem Schulenglisch kaum zu verstehen ist. Und man muss ja auch bedenken, dass RTL2 nicht gerade als Sender für intellektuellen Anspruch bekannt ist und Jamie Olivers Kochsendung generell auch für junge Leute gedacht ist, die so Spaß am Kochen entwickeln sollen - sowas kann man nicht im O-Ton oder OmU senden.
Es ist bei Filmen ja schon schwer genug, immer bei OmUs zu lesen, aber bei einer Kochsendung geht's ja auch um die Zubereitung, da muss man mitkriegen, was "oben" passiert, sowas als OmU wäre tödlich!
Ach, und wer glaubt, dass Jamie Oliver in GB live sendet, der irrt. Denn auch dort sieht man ja am Anfang diese Ausschnitte, wie er die Zutaten auf'm Markt etc. einkauft - das ist nicht live.


Gruß,

Hendrik

("Ein Luftbefeuchter und ein Luftentfeuchter." - "Die neutralisieren sich doch!?" - Bodo Wolf und Helmut Gauss in MONK)

---
http://www.synchronisation.de.vu

mein Blog: http://www.mybloger.de/coolcritics/ - mit Kritiken zu Filmen, Serien, Büchern, Hörspielen, Comics etc.

das DEAD ZONE-Forum: http://www.deadzone-net.de.vu/

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.273

07.12.2005 13:48
#10 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten


Leider kenne ich Jamie Olivers Originalstimme nicht. In der Synchro kann er nur wie ein lächerliche Witzfigur wirken. Das bewegt sich auf derselben Ebene wie eine "Best Direct"-Endloswerbesendung für sinnlose Haushaltsgeräte. Leuchtet mir schon ein, daß so eine Sendung im Original nicht massenkompatibel ist. Aber darum gehts ja: so eine Show zeigt man entweder in einem dritten Programm in der Spätschiene oder gar nicht. Sowas kann man nicht brauchbar synchronisieren. Da wäre es viel sinnvoller, so eine Sendung mit einem deutschen Koch neu zu drehen.


-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


Knew-King



Beiträge: 5.559

07.12.2005 13:49
#11 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten

Nochmal zu der "Live" Sache auch wenns etwas Off-Topic ist, also wenn es gut gemacht ist, stört mich Synchro gar nicht. Im Gegenteil, da find ichs eher bewundernswert.
Beispiel dafür wäre HAPPY TRIGGER TV von Splendid, also die Athmo ist nahezu perfekt und auch die Sprecher machens synchron und "lebensecht". Sogar die Mischung ist hier Eins A und klingt sehr realistisch.


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.273

07.12.2005 13:55
#12 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten


Mir ist schon klar, das es keine Live-Sendung, sondern eine Aufzeichnung ist. Ich sprach auch vom "Live-Charakter", sprich: der Spontaneität, die bei manchen Formaten einfach zählt und ohne die so ein Format tot ist. Das ist wie ein Fußballspiel, eine Woche nachdem es vorbei ist, auf Video ansehen. Genausowenig wie man ein fremdes Staatsoberhaupt synchronisieren kann, wenn es eine Rede hält. Stellt Euch mal vor, man würde Tim Mälzer in der Post-Produktion nachsynchronisieren bzw er würde das dann natürlich selber machen - die Sendung könnte man wegschmeißen.


-----------------------------------------------

Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?


rote Blume ( Gast )
Beiträge:

07.12.2005 20:56
#13 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten

Da man sich im Vereinigten Königreich Jamie Oliver nicht entziehen kann, möchte ich dann dann doch mal was dazu sagen. Da ich neulich mal eine synchronisierte Folge gesehen habe, kann ich nur zustimmen --- fürchterlich. Obwohl die Texte sehr gut sind, wirkt das ganze doch irgendwie aufgesetzt. Jamie Oliver spricht im Englischen immer sehr forsch/burschikos und macht ausgiebig von f*** Gebrauch. In der deutschen Fassung kommt er dermaßen nervig rüber, dass ein dezentes Voice Over wahrscheinlich angenehmer zu ertragen wäre.

Viele Grüße
Elisabeth

http://hometown.aol.co.uk/drecmvg/myhomepage/aboutme.html


Commander



Beiträge: 2.297

08.12.2005 08:41
#14 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten

In Antwort auf:
In der deutschen Fassung kommt er dermaßen nervig rüber, dass ein dezentes Voice Over wahrscheinlich angenehmer zu ertragen wäre.

Finde ich nicht, ich mag Kim Haspers Stimme und finde, dass er als Jamie Oliver sehr sympatisch klingt. Ich sehe die Sendung ganz gerne (synchronisierte Fassung). Man könnte Kim Hasper abnehmen, dass er selbst Koch wäre.
Und mit Untertiteln würde man wirklich nur die hälfte mitkriegen, da kann man auch direkt ein Kochbuch lesen, statt die Sendung zu sehen.


Kenny McCorm.


Beiträge: 826

09.12.2005 23:15
#15 RE: Jamie Oliver Zitat · antworten
Dominik Auer war's in "The naked Chef".

Als Jamie Oliver zu Gast bei TV-Total war, hat er über seine deutsche Synchronstimme geredet und gemeint "My German voice sounds like a dick, a teenage dick."


Seiten 1 | 2
Die Muppets »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor