Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 2.502 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2
dlh


Beiträge: 10.318

07.10.2017 20:58
#16 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

Richard L Hawkins.mp3 -> Elmar Gutmann


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.716

07.10.2017 22:18
#17 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

Bill Thurman.mp3 -> Manfred Petersen
Hal Barwood.mp3 -> irgendwer so Richtung Andreas Grothusen
Matthew Robbins.mp3 -> Uwe Jellinek

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 26.548

07.10.2017 23:31
#18 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

Hal Barwood.mp3 -> klingt am Anfang wirklich nach A. Grothusen - ist aber ein ganz früher Oliver Siebeck


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.968

08.10.2017 01:03
#19 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

War hier überhaupt eine komplette Neusynchro nötig? Ist die qualitativ wenigstens gut geworden?



"Du magst meinen Reis nicht?"


Frank Brenner



Beiträge: 7.958

08.10.2017 08:52
#20 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

Besten Dank in die Runde! Ich habe jetzt nicht nochmal im Detail mit den anderen Schnittfassungen verglichen, weswegen ich nicht sagen kann, ob es nicht ausgereicht hätte, einfach ein paar Szenen nachzusynchronisieren. Aber an der Qualität der Synchro ist insgesamt nichts auszusetzen. Ich finde es allerdings sehr schade, dass die alte(n) Synchronfassung(en) für diese Veröffentlichung nun komplett unterschlagen wurden...


Gruß,

Frank

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.883

08.10.2017 13:20
#21 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

Zitat von Chow Yun-Fat im Beitrag #19
War hier überhaupt eine komplette Neusynchro nötig?

Nein, nein und nochmals nein. Es lagen alle Szenen in Originalsynchro vor, mehr, als letzten Endes bei der Neusynchro bearbeitet wurden. Gut, einige (die der "Neuen Version") in schlechter Tonqualität und allesamt in mono, aber die Ursprungsversion hat eine so gute Tonqualität, dass ich nur an den Sprechern erkannte, dass es sich um die Kinofassung handelt (einige Szenen wurden ja für den Director's Cut kurzerhand der ältesten Synchro entnommen).

Gruß
Stefan

Koboldsky


Beiträge: 1.404

08.10.2017 13:23
#22 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

Passte Norbert Gescher 1997 überhaupt noch auf den jungen Richard Dreyfuss? Kann ich mir momentan nicht so richtig vorstellen...

Frank Brenner



Beiträge: 7.958

08.10.2017 13:39
#23 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

Naja, er wirkt schon sehr gesetzt und tief, aber es war immerhin besser, ihn ein zweites Mal zu besetzen, als einen völlig anderen Sprecher, finde ich.


Gruß,

Frank

dlh


Beiträge: 10.318

08.10.2017 13:43
#24 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

Zitat von Frank Brenner im Beitrag #23
Naja, er wirkt schon sehr gesetzt und tief [...]

Wobei man dazu anmerken sollte, dass die Tonspur der Blu-ray 4% zu tief läuft. War eine 25fps-Synchro (VHS), die von Sony nicht tonhöhenkorrigiert wurde. In den Samples auch gut am zu tiefen Jürgen Kluckert zu hören.


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.
"Alles, was Sie wissen müssen, finden Sie dort. Im Kopf dieses Mannes." (Michael Telloke in "MillenniuM")

Frank Brenner



Beiträge: 7.958

09.10.2017 17:53
#25 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

okay, das hatte ich nicht gewusst...


Gruß,

Frank

schaumi


Beiträge: 7

29.10.2017 08:44
#26 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

Zitat von Frank Brenner im Beitrag #14
Obwohl man bei der neuen BluRay-Ausgabe zum 40. Jubiläum die Möglichkeit hat, zwischen der Kinoversion (1977), der "Special Edition" (1980) und dem Director's Cut (1997) in den verschiedenen Schnittversionen zu wechseln, ist als deutscher Ton bei allen drei Versionen die VHS-Synchro von 1998 angelegt


Das ist neben der - wie ich finde - schwächeren Performance der Sprecher auch deshalb schade, weil die Synchro von 1998 mit 25 B/sec. erstellt wurde und somit auf der Blu-ray weiterhin zu tief ist.

Slartibartfast



Beiträge: 5.635

29.10.2017 11:21
#27 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

Wenn man von der Mögölichkeit dieses technischen Fehlers weiß (viele zum Bsp. bei Amazon wissen es nicht), dann hört man sofort, ob eine tiefe Stimme aus Altersgründen oder wegen eines Pitch-Downs so klingt.
Im Grunde war das schon zu DVD-Zeiten ein Problem, dass man bei Integralsynchros mit 25 bps in 24 bps-Synchros reinsynchronisiert hat. Selbst wenn man die gleichen Sprecher besetzen konnte, entstand hier immer schon ein Bruch, weil die neuen Stellen auf DVD richtig und der Rest der Synchro wegen Pal-Speed-Up zu hoch klingt. Ich frage mich, warum hier eigentlich nie einer draufgekommen ist, dass es sinnvoll sein könnte, Aufnahmen in der gleichen Tonhöhe zu erstellen...


Gruß
Martin
___________________________________
"Aber ohne Phantasie, lieber Watson, gäbe es keinen Horror." (Harry Wüstenhagen in Der Hund von Baskerville (1983))
Visit http://www.synchronkartei.de

smeagol



Beiträge: 3.253

30.10.2017 08:32
#28 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

Aus diesem Grund mache ich mir bei manchem Klassiker die Mühe, das BluRay Bild dann einfach mit 25bps und dem DVD Ton zu verbinden


--
"Ich würde nach Hause gehen und mich richtig ausschlafen"
Curt Ackermann für Cary Grant in "Über den Dächern von Nizza"

schaumi


Beiträge: 7

31.10.2017 10:17
#29 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

Dann stimmt die Tonhöhe der Musik wieder nicht. Für die meisten nicht so tragisch wie eine zu tiefe Sprache, aber trotzdem falsch und nicht der Sinn der Sache. Wie man's dreht und wendet: Ein Film sollte einfach in seiner Ursprungsgeschwindigkeit synchronisiert werden.

Pip


Beiträge: 136

31.10.2017 20:47
#30 RE: Unheimliche Begegnung der dritten Art Zitat · antworten

Das da vom Label bei einem echten Film-Klassiker so wenig drauf geachtet wird, ist echt ne Schande!

Wenn man schon zwischen allen drei Fassungen wählen kann, dann gehört der (für die jeweiligen Fassungen angefertigte) deutsche Ton einfach mit dazu.

Alles Andere ist wirklich nur Pfusch und Schlamperei!

Zumal die Kritik damals bei der Blu-Ray Veröffentlichung wegen dem gleichen Thema schon groß war und dem Label (zumindestens seinem Sitz in Deutschland) hinlänglich bekannt sein dürfte.

Da hilft echt nur boykotieren!


Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor