Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 5.474 mal aufgerufen
 Darsteller
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2014 11:27
#16 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Und hättest du den Beitrag um 23:00 statt um 22:59 geschrieben, wäre es noch runder gewesen, lieber Stoffelbär!

Harry Wüstenhagen für Pierre Richard war einfach eine Offenbarung. Das paßte, als hätte man ihn eigens für diesen Franzosen geschaffen. Ich fand in den Filmen mit Gerard Depardieu vor allem jene akustisch einzigartig, in denen Wüstenhagens Partner Wolfgang Pampel war (mein Favorit für GD)-die zwei hatten unglaubliche Chemie.

Ich fand auch andere Sprecher ok für Richard, Andreas Mannkopff sogar durchaus besser, als man meinen könnte. Aber Wüstenhagen war einfach eine Klasse für sich. Als Richard sein Kino-Comeback hatte, war Wüstenhagen schon tot. Und das war echt der Grund, warum ich mir den Film im "Cine France" OmU angesehen habe.

Eric


Beiträge: 53

12.05.2015 11:42
#17 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Rüdiger Vogler passte überhaupt nicht zu Pierre Richard. Man hätte es durchaus - auch im Zusammenspiel mit Jane Fonda/Judy Winter - mal mit Thomas Fritsch probieren können. Der käme ein wenig dem Wüstenhagen-Duktus nahe.
Da Pierre Richard in diesem Jahr erneut, nach "Und wenn wir alle zusammenziehen?", mit dem Regisseur Stéphane Robelin zusammenarbeiten wird: "Flora63" (http://www.filmstarts.de/kritiken/235591.html), könnte man vielleicht dort Fritsch besetzen.

Hat jemand Informationen über eine Synchronfassung zum Film "Die Schiffbrüchigen der Schildkröteninsel" aus dem Jahr 1976?
Hier habe ich eine Kritik aus dem Jahr 1978 (deutscher Kinostart?) gefunden: http://www.zeit.de/1978/08/filmtips
Aber eine damaligen Verleiher habe ich nicht rausbekommen.

Zum Film "Der lange Blonde mit den roten Haaren" soll es eine Erstsynchro mit Wüstenhagen geben, weiß jemand etwas genaueres, und wieso diese nie mehr veröffentlicht wurde? Auf der in Deutschland erschienenen DVD ist es Michael Pan, der auf Pierre Richard zu hören ist!

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.898

12.05.2015 16:16
#18 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Seltsamerweise gab es einige Brandt-Synchros von 1976, die zeit- und teilweise verschollen waren bzw. sind - "Der lange Blonde ..." fällt (glaube ich) genau in diese Zeit. Wie das zusammen hängt, weiß ich auch nicht, aber dort würde ich den Grund suchen für die Neusynchro.

Gruß
Stefan

Pete


Beiträge: 2.799

15.05.2015 14:20
#19 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Das mit Harry Wüstenhagen habe ich angenommen, aber wird wohl höchstwahrscheinlich auch so gewesen sein, weil er es sonst ja auch bei allen "Blonden"-Filmen war, es sei denn er war hier mal verhindert. Hier im Forum wurde ja auch mal ein Super 8-Film davon genannt und angezeigt, den man über E-Bay bekommen konnte. Der wird die Erstsynchro haben, wenn auch evtl. nur gekürzt. Aber wieviele Leute haben noch ein Super 8-Gerät und an Schulen, wo es noch zumindest bis vor 20 Jahren welche gab, wird man auch keins zur Vorführung anmieten können. Wenn es allerdings eh nur um verschollenen Ton gehen würde, könnte man den jedoch bestimmt für DVD/BluRay überspielen, selbst wenn er nachher wie geschrieben evtl. nur gekürzt vorhanden wäre- egal, man hätte was davon, bevor man komplett gar nichts mehr kriegt!

Gruß

Pete

John Connor



Beiträge: 4.883

16.05.2015 00:37
#20 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Zitat von Eric im Beitrag #17
Man hätte es durchaus ... mal mit Thomas Fritsch probieren können. Der käme ein wenig dem Wüstenhagen-Duktus nahe.


Interessante Überlegung - ich glaube, das würde prima funktionieren!

berti


Beiträge: 17.544

18.05.2015 09:24
#21 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Neulich habe ich mir auch Gedanken darüber gemacht, wer Harry Wüstenhagen nach dessen Auswanderung/Tod hätte ersetzen können und bin dabei witzigerweise auch bei Thomas Fritsch gelandet.
Viele der nach 1990 besetzten Sprecher kann ich mir nicht so recht vorstellen, Rüdiger Voglers Besetzung kommt mir besonders komisch vor: denn laut Synchronkartei war ansonsten nur für sich selbst im Studio. Am ehesten könnte ich mir noch Peter Fricke vorstellen, da er Wüstenhagens Mischung aus Leichtfüßigkeit und Präzision (ich hoffe, diese Formulierung trifft es einigermaßen) ersetzen könnte. Sollte "Flora63" tatsächlich in Deutschland herauskommen, wäre er neben Fritsch meine Wunschbesetzung.

Eric


Beiträge: 53

18.05.2015 11:44
#22 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Wie schon geschrieben, kommt im nächsten Jahr der Film FLORA63 (Verleih: Neue Visionen) heraus:
Hier mal die Synopsis:

Lucien (Pierre Richard) ist schon ein wenig älter und will sich seine eintönigen Tage mit einer Affäre versüßen. Bald knüpft er auch Kontakt zu einer Frau – allerdings tut er dies über das Internet und zwar unter falschem Namen. Er gibt vor, ein junger Mann namens Alex (Daniel Brühl) zu sein – von diesem Alex hat Lucien seine rudimentären Kenntnisse über das Internet erworben. Seine Bekanntschaft heißt Flora und will sich schon bald mit ihm treffen. Nun sitzt der von der jungen Frau verzauberte Lucien in der Zwickmühle und setzt alles daran, Alex an seiner statt zu dem Rendezvous zu schicken…


Lasst doch mal parallel folgende 2 Videos laufen (Pierre Richard ohne Ton - dahinter Thomas Fritsch mit Ton):
https://www.youtube.com/watch?v=fk5IprG7Ddw
https://www.youtube.com/watch?v=UXd7Lfc4kqw

Passt :)!

berti


Beiträge: 17.544

18.05.2015 12:01
#23 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Hast du Fricke aus Richards Mund schon erlebt? Und falls nicht: Kannst du ihn dir auch vorstellen?

Eric


Beiträge: 53

18.05.2015 12:13
#24 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #23
Hast du Fricke aus Richards Mund schon erlebt? Und falls nicht: Kannst du ihn dir auch vorstellen?


Fricke war es doch in PARIS, PARIS (2008). Er war mir zu vornehm, zu steif, zu aristokratisch auf und für Richard.
Und wenn man Pierre Richard im Original hört, geht das doch schon eher in Fritsch-Richtung.

Geppo


Beiträge: 160

06.07.2017 19:12
#25 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Um mal die Diskussion aufzuwärmen:

Im aktuellen Film MONSIEUR PIERRE GEHT ONLINE hat man ja nun Axel Lutter besetzt. Leider eine völlige Fehlbesetzung. Schade! Wenn man an die Wüstenhagen-Zeit zurückdenkt...

Nun wird Concorde Film im nächsten Jahr den Dany Boon Film LA CH'TITE FAMILLE ("Willkommen bei den Sch'tis 2" ... so der vorläufige deutsche Verleihtitel, obwohl der Film nichts mit dem Sch'ti-Film zu tun hat!) herausbringen.
In dem Film spielt Pierre Richard mit! Eine Chance für Thomas Fritsch!?

Im Übrigen erlebt Pierre Richard eh grad den zweiten Frühling im französischen Kino. Die Comicverfilmung LE PETIT SPIROU und die Komödie MRS. MILLS (von und mit Sophie Marceau) starten 2017/18, vielleicht auch in Deutschland.
Da sollte man sich schon Gedanken machen können, für eine adäquate Wüstenhagen-Nachfolge!

berti


Beiträge: 17.544

06.07.2017 19:52
#26 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Den aktuellen Film habe ich zwar nicht gesehen, kann mir aber gut vorstellen, dass Axel Lutter nicht mit Richard harmoniert. Thomas Fritsch wäre sicher vor einigen Jahren ein heißer Kandidat gewesen, aber dass er jetzt noch Chancen hätte, dürfte kaum wahrscheinlich sein. Den von Chow und Stefan genannten Vorschlag Lutz Mackensy fände ich interessant, daneben könnte man es auch nochmal mit Peter Fricke versuchen, der vor einigen Jahren zwei Einsätze hatte.

Wilkins


Beiträge: 4.277

06.07.2017 20:06
#27 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Wie wär's denn mit Friedhelm Ptok?

Geppo


Beiträge: 160

06.07.2017 20:11
#28 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Fricke gefiel mir auf Richard auch nicht sonderlich. Er klang zu spitz. Er sprach ihn auch nur in einem Film (Paris, Paris). Reinhard Glemnitz, Rüdiger Vogler alles keine tollen Besetzungen. Die einzigen die für mich passten war Ulrich Frank und Peer Augustinski.
Man bräuchte jemanden, der genauso die Komik, das Tollpatschige, das Sanfte von Richard ins Deutsche übertragen kann, wie einst Wüstenhagen.
Und mir fällt da wirklich nur Thomas Fritsch ein. Vielleicht noch Eckart Dux (aber mit über 90....?)

berti


Beiträge: 17.544

06.07.2017 22:47
#29 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Zitat von Geppo im Beitrag #28
Fricke gefiel mir auf Richard auch nicht sonderlich. Er klang zu spitz. Er sprach ihn auch nur in einem Film (Paris, Paris).

In der Synchronkartei heißt es, Fricke hätte ihn auch in der "Schlange" synchronisiert:https://www.synchronkartei.de/film/12516
In der hiesigen Sprecherliste ist dagegen von Glemnitz die Rede.

berti


Beiträge: 17.544

06.07.2017 22:49
#30 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Zitat von Geppo im Beitrag #28
Vielleicht noch Eckart Dux (aber mit über 90....?)

An ihn dachte ich auch kurz, zumal er bei einem Auftritt vor einigen Wochen einen ziemlich fitten Eindruck machte. Aber dass man ihn nochmal zu etablieren versuchen könnte, dürfte kaum realistisch sein.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Kim Sang-ho
Sue Lloyd »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz