Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 4.272 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Porgy



Beiträge: 1.036

14.04.2006 18:51
Pierre Richard Zitat · antworten




Alexandre, der Lebenskünstler / Alexander, der glückselige Träumer (1967): CHRISTIAN BRÜCKNER / KARL-HEINZ OPPEL (DEFA)
Der Zerstreute (1970): CHRISTOPH QUEST
Alfred, die Knallerbse (1971): HARRY WÜSTENHAGEN
Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh (1972): HARRY WÜSTENHAGEN / WINFRIED WAGNER (DEFA)
Der Verstand des Verrücktesten (1973):
Ich weiß von nichts und sage alles (1973): HARRY WÜSTENHAGEN
Der große Blonde mit dem blauen Auge / Juliette und Juliette (1974): HARRY WÜSTENHAGEN / WINFRIED WAGNER (DEFA)
Eine Wolke zwischen den Zähnen (1974): HARRY WÜSTENHAGEN
Der lange Blonde mit den roten Haaren (1974): MICHAEL PAN
Der große Blonde kehrt zurück (1974): HARRY WÜSTENHAGEN / WINFRIED WAGNER (DEFA)
Der Tolpatsch mit dem sechsten Sinn (1975): HARRY WÜSTENHAGEN
Die Schiffbrüchigen der Schildkröteninsel (1975):
Ein Tolpatsch auf Abwegen (1976): UWE PAULSEN
Das Spielzeug (1976): HARTMUT RECK
Ich bin schüchtern, aber in Behandlung / Und jetzt das Ganze nochmal von vorn (1978): ANDREAS MANNKOPFF
Der Sanfte mit den schnellen Beinen (1978): HARRY WÜSTENHAGEN
Zwei Kamele auf einem Pferd (1979): HARRY WÜSTENHAGEN
Die Sache mit dem Regenschirm / Der Regenschirmmörder (1980): HARRY WÜSTENHAGEN
Der Hornochse und sein Zugpferd / Ein Tolpatsch kommt selten allein (1981): HARRY WÜSTENHAGEN
Zwei irre Spaßvögel (1983): HARRY WÜSTENHAGEN / WOLFGANG OSTBERG (DEFA)
Der Zwilling (1984): HARRY WÜSTENHAGEN
Die Flüchtigen (1986): HARRY WÜSTENHAGEN
Die Reise nach Genf (1988): CLAUS WILCKE
Der große Blonde auf Freiersfüßen (1988): HARRY WÜSTENHAGEN
Bettkarriere (1990): HARRY WÜSTENHAGEN
1001 Rezepte eines verliebten Kochs (1996): REINHARD BROCK
Drogenszenen (2000):
27 Missing Kisses (2000):
Das Findelkind (2000): PEER AUGUSTINSKI
Robinson Crusoe (2003): FRED MAIRE
The Serpent (Die Schlange) (2006): REINHARD GLEMNITZ
Paris, Paris - Monsieur Pigoil auf dem Weg zum Glück (2008): PETER FRICKE
Willkommen in Saint-Simone-du-Nord (A Happy Man) (2010): ULRICH FRANK
Und wenn wir alle zusammenziehen? (2011): RÜDIGER VOGLER


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.223

15.04.2006 15:34
#2 RE: Pierre Richard Zitat · antworten
DEFA-Infos:
"Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh" / "Der große Blonde kehrt zurück" und "Juliette und Juliette":
alle drei Mal Winfried Wagner
"Zwei irre Spaßvögel" (DFF-Neusynchro von 1987): Wolfgang Ostberg
"Alexander, der glückselige Träumer": Karl-Heinz Oppel

und
"Der Hornochse und sein Zugpferd": Harry Wüstenhagen
(ist nun mal eine andere Synchro als "Tolpatsch")

Gruß
Stefan

Harvey



Beiträge: 857

26.02.2009 00:18
#3 RE: Pierre Richard Zitat · antworten
Hallo,

auf der DVD vom Film „27 Missing Kisses“ [auch deutscher Titel] (Georgien/Deutschland//Großbritannien/Frankreich/Dänemark/Griechenland 2000) ist in der deutschen Fassung Pierre Richards Part in Franzosisch mit deutschen Untertiteln. Eine merkwürdige Lösung, da er mit den anderen georgischen/russischen (deutsch synchronisierten) Darstellern redet und sie sich mühelos verstehen.

Zu den Extras: Pierre Richard soll sich laut Aussage der deutschen Produzenten Oliver Damian und Jens Meurer selbst darum bemüht haben, wieder mit der Regisseurin Nana Djordjadze nach „1001 Rezepte eines verliebten Kochs“ (1996) zu drehen. Diese erzählt, dass sie ihn beim Filmfestival in Cannes erstmals getroffen habe, und ihn gefragt hat, ob er in einem georgischen Film mitspielen wollte. Richard habe daraufhin geantwortet, dass er froh über ein Angebot sei, weil er sonst keine mehr bekäme. Außerdem soll er Angst vor der Methode der Regisseurin gehabt haben, mit Improvisation zu arbeiten, dann sei er aber doch gut damit zu recht gekommen.
Irgendwie schwer vorzustellen: ein Pierre Richard ohne Angebote und mit Angst vor Improvisation…
Seine Rolle ist hier eher klein, aber doch wichtig, weil er als Franzose mit einem gestrandeten Schiff, das er mit einem Traktor auf der Suche nach dem Meer durch die Gegend zieht, eine Allegorie für die Sehnsucht und den Wunsch nach Wasser als Reinigung repräsentiert. In einer kurzen Stellungsnahme bei den Dreharbeiten erzählt er in Englisch (ohne Untertitel) nur von seinen Problemen, in einer Szene mit dem Traktor zu starten.
Die Texttafeln zu Pierre Richard erinnern daran, dass er gerade in der Sowjetunion ein großer Star war, bzw. ist! Von daher ist seine Mitwirkung sicherlich auch ein großes Entgegenkommen an die Fans im Osten.

Pierre Richard im Interview mit Jörg Taszman, "epd Film" 12/2008:
„Im ehemaligen Ostblock sind Sie immer noch sehr populär. Womit erklären Sie sich das?“
„Ja, es ist unglaublich und geht von Tschechien über Russland bis nach Kasachstan und Usbekistan. Das hängt mit der ehemaligen UdSSR zusammen. Dort fand das Hollywoodkino nicht statt. Dafür konnte man sehr viel mehr europäische Filme sehen, darunter viele aus Frankreich. Sie zeigten jedoch in erster Linie die Komödien. Da gab es dann nur Louis de Funès und mich. Und da de Funès nicht mehr unter uns ist, bleibe ich nur als Ikone übrig. Sie sagten mir, ich sei ihr kleines Licht im Tunnel gewesen.“

Es wäre ganz interessant, zu erfahren, ob er dort auch synchronisiert wurde.

Gruß v. Karsten


(Quelle: http://www.kinoweb.de)

P.S.: Vielleicht lassen sich die beiden Pierre-Richard-Threads ja zusammenfügen?
http://215072.homepagemodules.de/topic-t...message=6166830
Porgy



Beiträge: 1.036

10.02.2010 10:03
#4 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

In dem Thriller DIE SCHLANGE - THE SNAKE, der bei uns auf DVD erschien, wurde Pierre Richard, glaube ich auch von Peter Fricke synchronisiert.

HorstFrank


Beiträge: 174

14.02.2010 14:00
#5 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Harry Wüstenhagen war einfach genial auf Richard.
Ich finde aber auch, das Hartmut Reck etwas hatte...


"Ist ja nicht zum anhör'n mit dir!"
(Horst Frank in "Die letzten Zwei vom Rio Bravo")

RoTa


Beiträge: 1.252

13.07.2010 20:00
#6 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Zitat von Porgy
In dem Thriller DIE SCHLANGE - THE SNAKE, der bei uns auf DVD erschien, wurde Pierre Richard, glaube ich auch von Peter Fricke synchronisiert.


Hallo,

der Film lief gestern im ZDF - Richards Sprecher ist Reinhard Glemnitz!

MfG
Jürgen

Porgy



Beiträge: 1.036

11.01.2012 20:06
#7 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Es gibt seit Kurzem (fast unbemerkt) den franco-kanadischen Film LE BONHEUR DE PIERRE (Willkommen in Saint-Simone-du-Nord) auf DVD!



Dort wird er von ULRICH FRANK synchronisiert!


Frank Brenner



Beiträge: 9.004

12.03.2012 17:39
#8 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Hallo Porgy,

Und wenn wir alle zusammenziehen? (2010): Rüdiger Vogler


Gruß,

Frank

Jensheyroth


Beiträge: 1.147

09.01.2014 14:27
#9 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Hallo,

Zitat
Ich bin schüchtern, aber in Behandlung / Und jetzt das Ganze nochmal von vorn (1978): ANDREAS MANNKOPFF



Warum hat Rainer Brandt nicht Harry Wüstenhagen genommen?

MfG

Jens


MfG
Jens

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.223

09.01.2014 14:52
#10 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Er wird verhindert gewesen sein, denn ansonsten besetzte er ihn ja kontinuierlich - und die etwas merkwürdige Wahl deutet darauf hin, dass es wohl sehr kurzfristig war.

Gruß
Stefan

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.328

09.01.2014 15:10
#11 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #2

"Alexander, der glückselige Träumer": Karl-Heinz Oppel


Passt das denn? Kann ich mir gar nicht so vorstellen. Ostberg auch nicht. Ich finde, bei den DDR-Bearbeitungen geht nichts über Winfried Wagner.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.223

09.01.2014 15:17
#12 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Da stimme ich dir auf jeden Fall zu. Ostberg war nicht ideal, aber so weit ich mich erinnere (immerhin 25 Jahre her) ganz in Ordnung. Oppel stand im Filmprogramm - es ist zu lange her, als dass ich mich daran erinnern könnte (nur dass Müller-Lankow grandios war - das weiß ich noch).

Gruß
Stefan

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.340

09.01.2014 21:59
#13 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Wenn ich mir das Bild so angucke, möchte ich auf den aktuellen Pierre Richard eigentlich gern mal Helge Schneider erleben.^^



"Du magst meinen Reis nicht?"


Lars


Beiträge: 462

09.01.2014 22:10
#14 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #11
Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #2

"Alexander, der glückselige Träumer": Karl-Heinz Oppel


Passt das denn? Kann ich mir gar nicht so vorstellen. Ostberg auch nicht. Ich finde, bei den DDR-Bearbeitungen geht nichts über Winfried Wagner.


Lebt und arbeitet Winfried Wagner noch?

Gruß,

Lars

http://www.bluesmissiles.de

S.T.O.F.F.E.L. ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2014 22:59
#15 RE: Pierre Richard Zitat · antworten

In dem ganz oben genannten JERRY COTTON-Film (Synchronstimme Günther Jerschke) spielt Pierre Richard gar nicht mit. Das ist ein Schauspieler gleichen Namens, aber nicht DER Pierre Richard.

Das ist mein Beitrag 120, eine runde Sache. Mit 119 könnt ich schlecht schlafen gehen, das ist so unrund.


ICH bin immer auf der Höhe, Inspektor! Miss Marple

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Jane Seymour
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor