Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.077 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Seiten 1 | 2
Jörn


Beiträge: 350

30.04.2006 01:39
CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten

Vor einiger Zeit habe ich schon einmal nach diesem Film gefragt! CANDY, aus dem Jahr 1968 ist einer der schrägsten Komödien, in der viele Top-Stars ihrer Zeit mitgespielt haben!

Brando als irrer Sex-Guru, Burton als ständig besoffener und überdrehter Autor, Matthau als komischer Offizier, James Cobourne als Dr. Krankheit (der Name sagt doch alles), Ringo Star als Fummler und Charles Aznavour als Penner!

Der Film lief damals auch bei uns im Kino! Und aufgrund des Entstehungsjahres fällt die Synchronisation in eine Phase, wo zumindestens die Top-Stars (Brando, Burton und Matthau), ihre "besten und festen" Stimmen haben müßten: Also Juhnke auf Brando (sein letzter bekannter Einsatz auf Brando war SPIEGELBILD IM GOLDENEN AUGE, 1967), Holger Hagen auf Burton (zu dieser Zeit seein gewohnter Stammsprecher), und Wolfgang Luckschy auf Matthau (zur selben Zeit kam DIE KAKTUSBLÜTE, und da war`s auch Luckschy). Das wäre natürlich eine Traum-Besetzung gewesen!

Leider ist dieser Film nie im TV bei uns gelaufen und auf Video ist er auch nie erschienen, deshalb ist diese Synchronbesetzungen nur eine möglich (und vor allem ideale) Annahme von mir!

Wer weiß etwas genaueres? Irgenwie muß doch da was rauszubekommen sein!Daß der Filmauch in der BRD lief ist zu 99% sicher! Oder sollte mir der eine Prozent einen Strich durch die Rechnung machen?

Gruß Jörn

werner


Beiträge: 32

30.04.2006 10:02
#2 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten

Hallo ,

der Film lief in der BRD, 100%.

Gruß
Werner

Uwe Huber


Beiträge: 320

31.05.2006 01:54
#3 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten

Die dt. Fassung stammt vom Team Brunnemann/Brandt, mehr weiß ich auch nicht. Müsste man mal Rainer Brandt fragen, vielleicht kann der das noch feststellen!?

Harvey



Beiträge: 864

31.05.2006 06:55
#4 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten
Hallo,

zunächst zu Werner: daß der Film in der BRD im Kino lief, hat Jörn ja schon geschrieben. Mit den 100% hast Du ihm dieses eine Prozent Zweifel genommen. Deutsche Erstaufführung war laut Lexikon des Internationalen Films am 14.3.1969. Er wurde ab 18 Jahren freigegeben und als nicht feiertagsfrei.

Er erhielt laut der gleichen Quelle auch den Alternativ-Titel SEXY-LADIES. Vielleicht haben die Videothekare, falls eben überhaupt erschienen, ihn (fälschlicherweise) in die zu erwartenden Regale gestellt. Bei DER Besetzung würde ich ihn auch gerne mal sehen. Zumal auch der Regisseur (nicht dieses Flims - das war, auch wie es bei IMDB.de steht, der französische Schauspieler Christian Marquand - Dr. Renaut in DER FLUG DES PHOENIX von '65 - kann das sein?) John Huston mitspielt. Für ihn hätte ich Marquis oder Wiegner besetzt. Ringo Starr - Gentzen, Aznavour - Stass, Coburn - Chevalier. Das wäre ein Ding!

Gruß v. Karsten

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.656

05.06.2006 16:15
#5 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten

Zitat von Harvey
Zumal auch der Regisseur (nicht dieses Flims - das war, auch wie es bei IMDB.de steht, der französische Schauspieler Christian Marquand - Dr. Renaut in DER FLUG DES PHOENIX von '65 - kann das sein?) John Huston mitspielt.

Ja, das ist der selbe. Marlon Brando und Marquand waren übrigens befreundet. Sicher hat entweder Marquand Brando besetzt oder Brando hat nach Marquand als Regisseur verlangt...

Jörn


Beiträge: 350

05.06.2006 17:39
#6 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten

Mann müßte mal Rainer Brandt fragen, schlägt Frank vor?! Würde ich gerne tun, aber wie kann man den den erreichen? Oder hat hier jemand Kontakt mit ihm?

Jedenfalls ist das echt spannend, daß irgendwie NIEMAND so richtig etwas weiß!
Das das Team Brunneman/Brandt für die Synchro zuständig war und der Film hier auch den Alternativ-Titel Sexy-LADIES hatte, ist mir neu! Aber immerhin!
Übriegens habe ich den Film als DVD (code 1), und der ist wirklich skuril!
Wieso der noch nie im Fernsehen gezeigt wurde, wundert mich (der schlummert bestimmt irgendwo im Kirch-Archiv herrum)!

Gruß,

Jörn

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.075

05.06.2006 17:43
#7 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten

In Antwort auf:
Mann müßte mal Rainer Brandt fragen, schlägt Frank vor?! Würde ich gerne tun, aber wie kann man den den erreichen?

Am besten einfach mal eine speziell an ihn gerichtete E-Mail an Brandtfilm schreiben.

Jörn


Beiträge: 350

06.06.2006 01:46
#8 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten

Habe ich gerade gemacht! Mal sehen, ob das Brandt-Office die mail auch weiterleitet! Vielleicht landet sie ja auch gleich im Papierkorb!
Ich bin gespannt! Falls Rainer Brandt wirklich antwortet aber gar nichts zu CANDY weiß, dann ist`s natürlich Essig. Da bin ich dann mit meinem Latein auch am Ende! Dann hilft wohl nur noch warten, bis irgendein Sender den Film dann doch mal ausstrahlt.
Vielleicht erscheint er ja auch mal auf DVD (aber dann verpassen die ihm wahrscheinlich `ne Neu-Synchro, damit er sich mit 5.0 Ton besser verkauft). Schreck laß nach!

Gruß,
Jörn

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 8.075

06.06.2006 02:31
#9 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten
In Antwort auf:
Mal sehen, ob das Brandt-Office die mail auch weiterleitet! Vielleicht landet sie ja auch gleich im Papierkorb!

Ich denke schon, dass die Mail ihn erreicht und er sie zumindest liest. Aber ob er sich an den Film bzw. die Synchronisation erinnern kann, ist natürlich die andere Frage...

Jörn


Beiträge: 350

19.06.2006 20:38
#10 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten

Hallo.

So, jetzt ist einige Zeit vergangen und ich werde wohl keine Antort, von Brandt-Film auf meine Anfrage wegen CANDY, mehr erhalten!
Damit bleibt dieser Film und das Geheimniss um seine Synchro bis auf weiteres in den Analen der Filmgeschichte vergraben!
Vielleicht erbarmt sich ja doch mal irgendein privater Sender und strahlt diesen Klassiker aus!Bis dahin...

Gruß,
Jörn

berti


Beiträge: 17.393

06.09.2015 07:42
#11 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten

Zitat von Jörn im Beitrag #1
Der Film lief damals auch bei uns im Kino! Und aufgrund des Entstehungsjahres fällt die Synchronisation in eine Phase, wo zumindestens die Top-Stars (Brando, Burton und Matthau), ihre "besten und festen" Stimmen haben müßten: Also Juhnke auf Brando (sein letzter bekannter Einsatz auf Brando war SPIEGELBILD IM GOLDENEN AUGE, 1967), Holger Hagen auf Burton (zu dieser Zeit seein gewohnter Stammsprecher), und Wolfgang Luckschy auf Matthau (zur selben Zeit kam DIE KAKTUSBLÜTE, und da war`s auch Luckschy). Das wäre natürlich eine Traum-Besetzung gewesen!

Ich möchte nicht den Teufel an die Wand malen. Aber wäre bei Brunnemann als Regisseur (Brandt hatte 1969 noch kein eigenes Studio und führte sicher auch noch nicht alleine Regie) nicht Rainer Brandt für Marlon Brando, GGH für Richard Burton und Arnold Marquis für Walter Matthau zu befürchten?
Die beiden Letztgenannten wurden von Brunnemann damals fast inflationär besetzt und hatten tatsächlich einige Einsätze für Burton bzw. Matthau. Und Brandt für Brando gab es in der "Gräfin von Hongkong" auch schon.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.676

06.09.2015 08:36
#12 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten

Zitat von Uwe Huber im Beitrag #3
Die dt. Fassung stammt vom Team Brunnemann/Brandt, mehr weiß ich auch nicht.

Woher? Zwar wurde "Quiller Memorandum" von Brunnemann, Buschow und der Berliner Union bearbeitet (ohne Mitwirkung von Brandt), aber ansonsten war doch eher Edgar Flatau für Rank zuständig.
Ich erwarte zwar kaum Antwort nach fast einem Jahrzehnt, wollte es aber einfach mal zur Diskussion stellen ...
Dass von Brandtfilm keine Antwort kam, wundert mich nicht, denn die gab es ja damals noch nicht und folglich gehört "Candy" nicht zu ihren Unterlagen, selbst wenn Brandt beteiligt gewesen sein sollte.

Gruß
Stefan

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.157

06.09.2015 10:41
#13 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten

Nun, es gab aber zum Zeitpunkt schon mehrere Synchros der Berliner Union/DS für den Rank-Verleih: Heiße Katzen (1966), Marokko 7 (1966), Mike Morris jagt Agenten in die Hölle (1967), Der Kampf (1967), O Darling - was für ein Verkehr (1968)... um nur einige zu nennen. Einfach so ausschließen würde ich das also nicht.

Aber in der Tat, eher mal bei der DS nachfragen. Wobei die wahrscheinlich gar keine Unterlagen mehr haben. Die Referenzarbeiten auf deren Webseite beginnen ja auch erst ab Mitte der 80er. Sonst könnte man bei der Gelegenheit gleich mal bei "Sie nannten ihn Plattfuß" nachschauen, wer denn der mysteriöse Gennarino-Sprecher ist...

Jacques Naurice


Beiträge: 128

06.09.2015 16:25
#14 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten

Bei der DS hab ich schonmal wegen so nes Themas angefragt - die haben für damals, so wie ich das verstanden habe, keine Unterlagen mehr. Aber vielleicht hatte auch einfach jemand keinen Bock, im Archiv zu wühlen, daher: Probieren!

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

06.09.2015 22:17
#15 RE: CANDY - Brando, Burton, Ringo, Matthau Zitat · antworten

Antwort bekam ich von der DS eigentlich immer, nur scheint es zu Filmen vor den 1980ern kaum irgendwelche Unterlagen zu geben oder diese wurden schlichtweg nie elektronisch verarbeitet.

Der Film ist sehr originell, den hab ich mal im Original gesehen. Er soll ja auch sehr erfolgreich gewesen sein damals. Bei der Besetzung ist es tatsächlich verwunderlich, dass er nie wieder lief.

Falls die Angabe Brunnemann/Brandt stimmt, kann man natürlich gute Vermutungen anstellen.

Ich möchte aber in Erinnerung rufen, dass es einen Film geben soll, in dem Werner Bruhns für Brando sprach. Brandos Name taucht in Zeitungsartikeln zu Bruhns so 1965/66 nicht auf, jedoch in Interviews/Beiträgen der frühen 70er. Bruhns selbst, dem Synchronarbeit wichtig war, erwähnte diesen Namen - und Bruhns war auf keinen Fall ein "Entertainer" wie Rainer Brandt.

Da nur "Candy" in der Synchronliste ohne Sprecher steht, müsste hier Bruhns Brando sprechen oder es handelte sich um eine Neusynchro eines Kinofilmes, die heute unbekannt ist.

Brunnemann oder Brandt müsste nicht zwangsläufig heissen, dass Bruhns nicht dabei war. Interessant wäre natürlich auch, ob - das ist jetzt sehr spekulativ - der alternative Titel "Sex-Ladies" nicht eine neue, trendigere Synchro bekommen hätte.

Der Film würde mich sehr interessieren auch wegen der deutschen Fassung.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz