Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.608 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2
Pete


Beiträge: 2.799

22.06.2006 00:54
Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

Hallo!

Es gab doch in deutschen 70er-Jahre-Blödelfilmen immer so einen Mann, der für Lacher sorgte; z. B. in einem Ilja Richter-Rudi Carrel-Theo Lingen-Film sagt er ständig "woiß i net" und spielt in einem Immenhof-Film den Leherer von den Zwillingen. Der wurde immer von Norbert Gastell oder Wolfgang Draeger synchronisiert. Erstens: Wer ist das? Lebt er noch? Ist das Deutscher und dann noch einer der auch selbst synchronisieren kann oder wie verhält es sich da? Danke! Gruß, Pete!


Lars


Beiträge: 462

22.06.2006 07:44
#2 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

Ich nehme an, du meinst den Schauspieler Alexander Grill.

Gruß,

Lars


http://www.bluesmissiles.de


Pete


Beiträge: 2.799

23.06.2006 23:09
#3 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

Exakt, der wird´s sein. Vielen Dank! Den Namen habe ich aber nie gehört. Gruß, Pete!


guenter19650


Beiträge: 87

24.06.2006 00:04
#4 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten
Hallo. Alexander Grill ist derzeit bei uns in Wien im Theater in der Josefstadt im
Stück "Das 4. Gebot" von Ludwig Anzengruber engagiert. Er war auch in der Fernsehserie
"Ein Schloss am Wörthersee" zu sehen.

Pete


Beiträge: 2.799

24.06.2006 16:29
#5 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

Vielen Dank für die Info! Toll, von einem Lebenszeichen von ihm zu hören bzw. dass er noch lebt. Er ist leider in sehr wenigen Filmen und Serien aufgetreten. Geht es ihm gut? Er müsste aber inzwischen auch schon ziemlich alt sein. Er war ja schon bei "Immenhof bestimmt schon über 40; wenn nicht sogar schon fast 50. Warum wurde er eigentlich immer synchronisiert? Hat er so starken Dialekt? Ist es ein Österreicher? Hat er nie selbst synchronisiert? Gruß, Pete!


guenter19650


Beiträge: 87

24.06.2006 18:43
#6 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

Hallo Pete. Ergänzung zu meiner gestrigen Info. Ein aktuelles foto von dem Schauspieler
Alexander Grill findest Du unter diesem Link http://www.carinthischersommer.at/kuenst...305B798A3281%7D. Der Schauspieler ist auch beim Carinthischem Sommer engagiert. Ich glaube nicht, daß Herr Alexander Grill ein schlechter Sprecher ist. Es ist aber in der Praxis immer schon üblich gewesen, daß die 70er Jahre Filme (z.B. Wörthersee-Filme) nachsynchronisiert wurden und eben manche Darsteller mit anderen Stimmen versehen wurden. Ich führe das eher
auf terminüberschneidungen des jeweiligen Darstellers zurück. Gruß, Günter


Pete


Beiträge: 2.799

24.06.2006 20:36
#7 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

Vielen Dank für deine interessante Info und das Foto, Günter! Hatte schon mal woanders im Fernsehforum nach ihm gefragt, aber da wußte niemand genau Bescheid. Der ist ja wirklich alt und grau geworden; sogar mit Bart. Aber schön wieder von ihm zu hören. Im TV wär´s auch nicht schlecht. Für mich war er schon immer prägnant in solchen alten 70er-Jahre-Filmen. Der Trottel in manchen Filmen! Denke selbst auch, dass es mit Terminüberschneidungen zusammenhängen kann, dass sich viele oft nicht selbst synchronisiert haben. Vielleicht liegt´s aber auch manchmal am Dialekt, die ein Darsteller einfach nicht so schnell für die Synchro ablegen kann, dass ein bestimmer Schauspieler wie er nicht synchronisiert haben. Norbert Gastell hat ihn zwar auch im bayerischen Dialekt synchronisiert- aber....wer weiß wie das war. Dass er je ausländische Kollegen synchronisiert hat, ist mir eben auch nicht geläufig; kenne seine Original-Stimme ehrlich gesagt auch glaube ich nicht. Es gibt ja auch sicher einige, die eben auch nicht so gern synchronisieren, und eigene Bühnenrollen und Fernsehauftritte einfach lieber für sich mögen. Von dem her gibt es wohl dann zudem auch diese Terminnot, die auch du meinst. Es gibt ja z. B. Sänger die haben ihren Gesang wohl noch synchronisiert, aber sich selber nicht. Gruß, Pete! P. S.: Du bist neu hier im Forum?


Frank Brenner



Beiträge: 9.106

25.06.2006 00:08
#8 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

Hallo Pete,

ob Alexander Grill (auch häufiger synchronisiert von Wolfgang Hess) jemals selbst synchronisiert hat, weiß ich nicht. Aber in Hörspielen hat er schon mitgewirkt. Beispielsweise in "Der grüne Leguan" neben Anna Thalbach, Daniel Brühl und Jens Wawrczeck, in "Die letzte Reise der Titanic" neben Peer Augustinski und in der Hauptrolle in "Mord im Négligé", 2001 vom WDR mit Ulrich Matthes produziert.


Gruß,

Frank
---
http://www.filmstart.biz


Aristeides


Beiträge: 1.571

25.06.2006 00:49
#9 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

...Thomas Bräutigam führt ihn zumindest als Synchronsprecher von Howard Morris in Mel Brooks' Höhenkoller auf. Kann leider nicht beurteilen, ob die Info korrekt ist, da ein paar Jahre zuviel vergangen sind, seit ich den Film zuletzt gesehen habe...

Gruß,
Ilja


Vielen Dank an alle, die mit Daten und Bildern weitergeholfen haben...
http://www.synchronsprecher.de.tf


Frank Brenner



Beiträge: 9.106

25.06.2006 12:18
#10 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

Hi Ilja,

stimmt...der Howard Morris aus "Höhenkoller" mit seiner ulkigen, österreichischen Aussprache! Das war Alexander Grill, genau. Vielleicht waren es bei ihm doch eher Dialektgründe, die ihm in seinen deutschen Filmen andere Synchronsprecher eingebracht haben...

Gruß,

Frank
---
http://www.filmstart.biz


AndreaMimi


Beiträge: 44

06.04.2013 17:09
#11 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

Alexander Grill ist im Jahr 2009 verstorben.

Warum hätte man ihn sychronisieren sollen ? Das ergibt doch keinen Sinn, da es sich bei "Frühling auf Immenhof" um einen deutschsprachigen Film der 1970er Jahre handelt.

Lammers


Beiträge: 3.670

06.04.2013 17:23
#12 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

Warum, warum, warum ?

Siehe hier: "Die Zwillinge vom Immenhof" (BRD, 1973 bzw. 74)

Lars


Beiträge: 462

06.04.2013 18:04
#13 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

Everybody be cool! Just be cool! Es gibt Dinge, über die man sich einfach nicht aufregen sollte. Oder möchte hier jemand - um beim Thema zu bleiben - dem Pferd Zückerchen geben?

Gruß,
Lars

http://www.bluesmissiles.de

MrTwelve



Beiträge: 465

12.01.2019 18:12
#14 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

Ich habe auf RiC vor kurzem "Blau blüht der Enzian" gesehen, 70er-Jahre-Klamauk, auch wohl alles nachsynchronisiert. Jacques Herlin wurde von Ilja Richter gesprochen (der ihn hoch und mit französischem Akzent sprach). Passte aber, da Richters Rolle öfters die Stimme von Herlins Rolle imitierte.
Willy Harlander als Hoteldirektor Gamsler wurde von Bruno W. Pantel fremdsynchronisiert. Könnte Alexander Grill (der einen Kellner spielte) hier die Stimme von Mogens von Gadow haben?

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Kellner.mp3
Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.361

12.01.2019 20:15
#15 RE: Komiker in "Immenhof" - Blödelfilmen 70er Zitat · antworten

Eindeutig Gadow.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor