Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 2.681 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2 | 3
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.340

18.02.2007 15:52
#16 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten

Seine Stimme war die einzig richtige, denn schließlich hat er Tony Curtis in "Manche mögens heiß" synchronisiert - und diese Rolle (als falscher Millionär) war eine offene Parodie auf Grants Jüngelchen in "Bringing Up, Baby".
Darüber hinaus - nun gibt es gar keinen (noch arbeitenden Sprecher) mehr, der eine angemessene Stimme für Männer wie Charlton Heston wäre, das Profil der großen Heldendarsteller gehört der Vergangenheit an.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 15.148

18.02.2007 17:27
#17 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Seine Stimme war die einzig richtige, denn schließlich hat er Tony Curtis in "Manche mögens heiß" synchronisiert - und diese Rolle (als falscher Millionär) war eine offene Parodie auf Grants Jüngelchen in "Bringing Up, Baby".



Das Curtis´ Grant-Parodie sich speziell auf diese Rolle bezog, ist mir neu. Irgendwie kann ich mir auch nicht vorstellen, dass Schumann von Ingeborg Grunewald deshalb besetzt wurde; die Anspielung auf Cary Grants Sprechweise in "Manche mögen´s heiß" dürfte nämlich nur dem Zuschauer der Originalfassung klar gewesen sein.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.340

18.02.2007 18:02
#18 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten

Irgendwo hatte ich das mal gelesen und mir unter diesem Aspekt mal "Leoparden" angesehen (besonders die musikalische Bearbeitung hatte mir bisdato die deutsche Fassung so verleidet, daß ich's nicht durchgestanden habe) - es stimmt tatsächlich, zumal er ja auch durch die Harold-Lloyd-Brille sich ganz eindeutig darauf bezieht. (In "Bringing Up Baby" parodierte Grant seinerseits wiederum eindeutig Harold Lloyd.)
Vorstellen kann ich mir schon, daß die Besetzung sich direkt darauf bezog, wobei man einräumen muß, daß Schumann bereits in "Topper" Grant synchronisiert hatte (das war 3 Jahre zuvor).

Gruß
Stefan

Moviefreak


Beiträge: 459

18.02.2007 18:08
#19 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten

Gut, wir werden da wahrscheinlich nicht zusammenfinden, da es bei solchen Geschichten immer auch um den nicht objektivierbaren persönlichen Geschmack geht...

Ja, der andere Punkt (Curtis Verkörperung des falschen Millionärs in "Some...") ist nicht ganz verkehrt. Ich würde es aber nicht Parodie nenne, sondern eher Hommage, da schon die von Grant verkörperte Rolle in Leoparden parodistisch angelegt war. Und eine Parodie der Parodie geht nun wirklich nicht...




Meine DVD-Sammlung: http://www.dvdb.de/mb/index.cfm?user=Moviefreak

Moviefreak


Beiträge: 459

18.02.2007 18:09
#20 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten

Grr... zu langsam...




Meine DVD-Sammlung: http://www.dvdb.de/mb/index.cfm?user=Moviefreak

Aristeides


Beiträge: 1.571

18.02.2007 18:13
#21 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten

In Antwort auf:
Und eine Parodie der Parodie geht nun wirklich nicht...


Sag das mal den Gebrüdern Wayans ;-)







Vielen Dank an alle, die mit Daten und Bildern weitergeholfen haben...
http://www.synchronsprecher.de.tf

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.340

18.02.2007 18:16
#22 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten

Hommage und Parodie liegen sehr nahe beieinander, wenn das parodierte Objekt geschätzt wird. Was in diesem Falle mit Sicherheit der Fall ist.

Gruß
Stefan

Moviefreak


Beiträge: 459

18.02.2007 19:01
#23 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten

Zitat von Aristeides
In Antwort auf:
Und eine Parodie der Parodie geht nun wirklich nicht...

Sag das mal den Gebrüdern Wayans ;-)

Würde ich gerne, aber ich denke, die hören nicht auf mich... ;-)




Meine DVD-Sammlung: http://www.dvdb.de/mb/index.cfm?user=Moviefreak

Lei Li


Beiträge: 378

21.02.2007 22:59
#24 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten

Zitat von Ekkehardt
Wie bitte? Seine bekannteste Rolle war "Buck" aus "Eine schrecklich nette Familie"? Ich bekomme ja die Socken nicht mehr an. Der Mann war ein Synchrongott.

Ekkehardt


Das kann ich bestätigen, göttlich war er für mich als deutsche Stimme
von Robert Hardy in "Der Doktor und das liebe Vieh".
Im Original ist die Rolle von Siegried Farnon eher langweilig, aber Erik Schumann
hat den Part für mich zum Hit gemacht.

Gruß
Rainer (Lei Li)

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2007 11:06
#25 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten

Super Sprecher! Passte auch sehr gut auf Chuck Connors. Genial für David Huddleston in "Zwei bärenstarke Typen". Toll auf Martin Landau in "Mission: Impossible".



----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Zwei!"
Dietmar Wunder für Daniel Craig in "James Bond 007 - Casino Royale"

Margrit


Beiträge: 317

23.02.2007 12:54
#26 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten
Hallo,

für mich war er auch mit Abstand der beste Sprecher für David Janssen. (In "Flucht nach San Diego" (1970), "Die Stunde des Wolfs" (1972), "Der Golden Gate Murder" (1979), "Weiße Hölle" (1979)). Hat er ihn auch in "Harry O" gesprochen? Habe mal so was gehört, die Serie aber bisher nie auf Deutsch gesehen . Wäre hier für Hilfe dankbar.

Gruß Margrit
Fuchs


Beiträge: 272

23.02.2007 19:54
#27 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten

Eine große Stimme. Erst kürzlich lief auch wieder mal der Karl May-Film "Old Surehand", in dem er mitspielte und sich auch selbst sprach.
Ich mag ihn auch sehr als Erzähler einer Kinderzeichentrick-Serie, an die sich heute keiner mehr erinnert, weil sie leider nie wiederholt wurde: Fabeln und Geschichten aus aller Welt. Schumann sprach dort alle Figuren.
Interessant auch: Im Bundestagswahlkampf 1976 (Schmidt gegen Kohl) sprach er in einem SPD-TV-Werbespot (die Union engagierte wie üblich Heinz Petruo).


neusynchrosmachenalleskaputt


Beiträge: 991

24.02.2007 13:51
#28 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten

war seine bekannteste (Synchron-)Rolle nicht TRAPPER JOHN M.D.?

Fuchs


Beiträge: 272

25.02.2007 11:39
#29 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten
"Bekannteste" ist immer relativ und hängt entscheidend davon ab, welcher Jahrgang man ist und für welche Genres von Filmen und TV-Serien man sich interessiert. Ich zum Beispiel habe niemals eine Folge dieser Serie "Trapper John M.D." gesehen.
Phil


Beiträge: 594

25.02.2007 16:20
#30 RE: Erik Schumann verstorben... Zitat · antworten


Sehr traurig das es gestorben ist



_______________________________________________
" Wissen Sie, bevor ich Kaffe getrunken habe, bin ich zwar da, aber ich bin nicht ganz da." (Claus Biederstaedt als Peter Falk in "Columbo")

Bitte mal reinschauen, falls jemand Interesse hat:

Seiten 1 | 2 | 3
Sergi López »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor