Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 3.064 mal aufgerufen
 Darsteller
Seiten 1 | 2
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

13.07.2014 19:50
#16 RE: Jean Marais Zitat · antworten

Hallo Jeannot,

erstmal (verspätet) willkommen zurück aus deiner Forumspause! Ich hatte schon Entzugserscheinungen!

Ein paar so harte Eintagsfliegen gibt es ja, die man kaum knacken kann - zumindest wenn's Ausflüge vom Theater waren, die kaum Film/Fernsehen gemacht haben.

Ich habe auch zu Michael Tellering keinen Bezug, den ein Bekannter sich vor langer Zeit mit drei Fragezeichen notiert hat.

Ein Soundsample hat die Suchfunktion nicht ausgespuckt, vielleicht kann mal wer eins reinstellen.

Lg,
Frank

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.155

23.02.2015 21:38
#17 RE: Jean Marais Zitat · antworten

„Des Königs bester Mann“ (TV): Rainer Doering? -> Dieter Memel (passte so gar nicht und seine Leistung wirkte auch recht hölzern)

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.670

23.02.2015 22:36
#18 RE: Jean Marais Zitat · antworten

Memel krieg ich wohl nie drauf ...
Ich fand, dass es andere Sprecher gab (wie GGH oder Condrus), die weitaus schlechter drauf lagen, aber was das Hölzerne betrifft, muss ich leider zustimmen (was auf die ganze Synchro zutrifft).

Gruß
Stefan

Jeannot ( gelöscht )
Beiträge:

03.03.2017 08:00
#19 RE: Jean Marais Zitat · antworten

Treffpunkt Rio - John Pauls-Harding
Einmal nur leuchtet die Liebe - Siegmar Schneider
by Hans, der Wolf

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.670

29.11.2017 19:10
#20 RE: Jean Marais Zitat · antworten

Nordhausen für "Prinzessin von Cleve", wie in der Synchronkartei steht, ist falsch. Es war Klaus Sonnenschein. Passt auch nicht besser.

Gruß
Stefan

lupoprezzo


Beiträge: 2.808

29.03.2018 23:28
#21 RE: Jean Marais Zitat · antworten

La Provocation (1970): Hartmut Reck (1992 synchronisiert, aber bisher wohl unveröffentlicht)

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

21.01.2020 10:47
#22 RE: Jean Marais Zitat · antworten

Hab mal nach fehlenden Sprechern von Jean Marais in Zeitschrift DER NEUE FILM 1947-52 geguckt.

Folgende Synchros stehen nicht drin:
DAS GEHEIMNIS VON MAYERLING- 1949; DEA Januar 1952

RUY BLAS- DER GELIEBTE EINER KÖNIGIN- 1948; DEA 1948

Aber es steht der Film CARMEN- Frkr./Italien drin mit Jean, gedreht 1942, aufgeführt in Frankr. 1944; DEA 1947

Folgende Sprecher sind dort angegeben:Ursula Herking, Herbert Gernot, Otto Arneth, Bum Krüger, Th. Fischer (Th. ?)
Ist es vorstellbar, daß Gernot oder Arneth (Bum Krüger scheidet aus) Jean Marais sprachen ?
Ich glaub, wir hatten schon mal drüber diskutiert, ich find das nicht wieder.

Dann habe ich noch 4 Filme meinem Spezi genannt, er möchte in die Zeitschrift 1953-59 schauen.
(die vollständige Abschrift von CARMEN aus der Zeitschrift, also mit Fa., Regisseur usw. gebe ich bald
unter "Spielfilmklassiker" ein.)
Gruß.hans.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.670

21.01.2020 11:23
#23 RE: Jean Marais Zitat · antworten

Klischeehaft würde ich schon denken, dass Arneth die Psychopathenrolle sprach, also Garcia (in der "Western-Fassung" Kinski, zu dem Arneth auch ziemlich gut gepasst hätte). Gernots Stimme kenne ich nicht, aber Bum Krüger würde ich nicht von vornherein ausschließen, denn stimmlich liegt er nahe bei Walter Richter, der Marais fast zeitgleich in "La belle et la bete" sprach - könnte durchaus Absicht gewesen sein. Und Gernot war satte 10 Jahre älter.
Sollte Marais' Dialoganteil vergleichsweise gering sein, könnte sein Sprecher auch im hinteren Teil der Liste auftauchen.

Gruß
Stefan

edit: Schaue ich mir die Schauspieler an, die Gernot zu dieser Zeit synchronisierte, würde ich eher ihn als Marais-Sprecher ausschließen ...

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

21.01.2020 17:50
#24 RE: Jean Marais Zitat · antworten

Interessante Überlegungen, STEFAN. Hab den Film nie gesehen, auf dem Plakat sieht Jean ja ziemlich brutal aus. Gehe ich doch
mehr auf Gernot. Na gut...
Ich hab in meiner o.g. Eingabe noch vergessen:
Marais Filme IM SCHLAFSAAL DER GR. MÄDCHEN sowie WEIßE NÄCHTE (Visconti, nach Dostojewski, 1957) hat mein Spezi auch in d.
Zeitschrift 1953-59 nachgesehen: stehen leider nicht drin.
TAIFUN ÜBER NAGASAKI steht drin, Wolfgang Schwarz wars in dem Streifen, ist sein Nachschauen dann nur noch die Bestätigung
gewesen.
Gruß.hans.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

24.01.2020 08:23
#25 RE: Jean Marais Zitat · antworten

Mein Spezi hat weitere MARAIS-Filme in der Zeitschrift 1953-59 nachgeguckt:

Folgende Filme stehen nicht drin:
RUF DES SCHICKSALS - 1953 DEA 11/53 (Konzert in Venedig in DDR)
RITTER DER NACHT- 1959 (Der Gejagte in DDR) DEA 11/59
DIE SCHRECKLICHEN ELTERN - 1949 DEA 11/53

Von den 4, die ich anfragte, wenigstens 1 Treffer, nämlich:

GELIEBTE UM MITTERNACHT- 1953 DEA 11/53:
Zeitschrift 83/53 vom 26.10.53......Verleih PANORAMA
IFU A.G. REMAGEN
Spr.: Marion Degler, Renate Hofrichter, Paula Lepa, Haide Lorenz, Ursula Traun, Gerhard Geisler,
John Pauls-Harding, Alf Marholm (die volle Abschrift aus d.Zeitschrift gebe ich jetzt gleich ein bei SPIELFILM-
KLASSIKER ein)

Der Sprecher von JEAN MARAIS wird dann wohl PAULS-HARDING sein (?).

Weitere Film-Titel Marais´ werde ich bald dem Spezi nennen, die hier im Forum sprechermäßig noch nicht für Jean "identi-
fiziert" sind.
Gruß.hans.

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

11.02.2020 08:07
#26 RE: Jean Marais Zitat · antworten

Wollte schnell hier eingeben, daß die beiden JEAN-MARAIS-Filme

Des Königs bester Mann- Frankr./Ital. 1957; in der IFB stehen keine Synchros; DEA: April 1958

Männer ohne Tränen/ Aus der Bahn geworfen- Ital./Frankr. 1952; kein Filmprogramm mit Synchros erschienen;
...........DEA.Dezember 1958

nicht in der Zeitschrift DER NEUE FILM 1953 bis 59 stehen.

Der MARAIS-Film "ALCHIMIE DER LIEBE" Frankr. 1957 ist definitiv nicht in die Kinos gekommen, aber ins TV.

Was ich in der "Sache" noch machen kann ist, MARAIS`s frühe Filme nachzugucken in meinen Synchronunterlagen.
Ergebnis wieder hier.
Gruß.hans

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

23.02.2020 21:06
#27 RE: Jean Marais Zitat · antworten

Jean Marais erste Filme, die er drehte und die in Deutschland in den Kinos aufgeführt wurden,
waren:
Der FALSCHSPIELER-Frankr. 1933.............(in D vor 1945 in den Kinos gelaufen)
EIFERSUCHT- Frankr. 1937...................(in D vor 1945 in den Kinos gelaufen)
DER EWIGE BANN- Frankr. 1943...............(wenige Jahre nach Kriegsende in Westdeutschland in den Kinos gelaufen)

In meinen Unterlagen finde ich von diesen 3 Filmen keine Synchroangaben. Damit kann ich nun nicht mehr bei Marais helfen,
viel hatte ich ja eh nicht ergänzen können.
Gruß.hans.

vornoff


Beiträge: 36

01.10.2020 14:21
#28 RE: Jean Marais Zitat · antworten
Wilkins


Beiträge: 4.185

29.08.2023 20:43
#29 RE: Jean Marais Zitat · antworten

Eselshaut (1970) -> Peter Lakenmacher (nicht Helgo Liebig)

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz