Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 331 Antworten
und wurde 19.657 mal aufgerufen
 Serien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 23
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.468

24.02.2009 13:34
Tausend Meilen Staub Zitat · antworten

Bei dieser Serie ist immer von einer DDR-Synchro die Rede. Nun ist mir bei den wenigen Fragmenten, die ich gesehen habe, zwar aufgefallen, dass tatsächlich immer nur ostdeutsche Sprecher zu hören waren und egal bei welchem Schauspieler der Serie in den entsprechenden Threads auch immer nur solche angegeben werden - Ausstrahlungsdaten in der DDR scheint es aber nicht zu geben. Es sieht mir eher danach aus, als wäre es eine Nachwende-Synchro, die allerdings noch von der DEFA oder dem Synchronstudio des DFF erstellt wurde.
Weiss da jemand etwas Genaueres?
Und richtig klasse wäre es, wenn sich jemand fände, der noch die alte ARD-Ausstrahlung "Cowboy" im Gedächtnis hat und sagen könnte, wer Clint Eastwood hier sprach. Es scheint mir glaubhaft, dass es Klaus Kindlers erster Einsatz für ihn gewesen sein könnte - passt besser zu seinem damaligen Sonny-Boy-Image als der knurrige Revolverheld in "Für eine Handvoll Dollar".

Gruß
Stefan

Isch
Listenpfleger

Beiträge: 3.402

24.02.2009 16:13
#2 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten
Ich erlaube mir mal die Frage dazwischen zu schieben, ob generell jemand weiß, wie/wo man die Serie sehen kann? Sie gehört zu den vielen (Western-)Serien, die ich schon immer mal gerne sehen wollte, aber im TV werden ja nicht nur nur do gut wie keine sondern wirklich keine gezeigt (Außer Pay-TV natürlich, aber natürlich hab ich das nicht )
Pete


Beiträge: 2.776

24.02.2009 17:46
#3 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten
Also, ich war mir sogar sehr sicher hier oder bei Klaus Spillmanns Episodenführer gelesen zu haben, dass Horst Raspe hier Clint Eastwood sprach! Aber ich habe eben extra nochmals dort nachgeschaut- ich fand komischerweise leider doch nichts mehr!

Gruß

Pete
RoTa


Beiträge: 1.252

24.02.2009 19:47
#4 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten

Hallo,

Ihr hättet nur in den Clint Eastwood-Thread schauen müssen - ich hatte mir seinerzeit erlaubt, dort Horst Raspe als Eastwoods Sprecher in der TV-Serie "Cowboys" zu posten.

siehe http://215072.homepagemodules.de/t507638...Eastwood-1.html

MfG
Jürgen

Pete


Beiträge: 2.776

24.02.2009 22:56
#5 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten
Schreib ich´s doch ! Da hab´ich´s wohl so schon mal gesehen. Nur gibt es mindestens zwei solche Listen, denn heute abend hatte ich eine andere hier im Forum vor mir, da stand das nicht!

Ist die Auskunft übrigens sicher?

Gruß

Pete
RoTa


Beiträge: 1.252

25.02.2009 20:16
#6 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ist die Auskunft übrigens sicher?

Hallo Pete,

was erwartest Du auf Deine Frage denn jetzt für eine Antwort von mir? Von "ja" über "ziemlich" und "weniger" bis "nein" hätte ich alles im Programm, aber egal, was ich auch antwortete - es bliebe immer nur "meine" (Un)Sicherheit. Für "Deine" Sicherheit bedarf es dagegen einer Garantie, welche ich Dir allerdings nicht geben kann ...

Solange also kein anderer (noch besser wären natürlich mehrere) Forumsteilnehmer meine Sprechernennung Horst Raspe bestätigt, hast Du nur die Möglichkeit, meine Angabe zu glauben oder sie zu bezweifeln, wobei Du mir sicher unterstellst, dass ich meine Angaben - wie jeder andere hier auch! - nach bestem Wissen (und Gewissen) mache, was einen Fehler im Einzelfall dennoch nie ausschließt.

MfG
Jürgen

Pete


Beiträge: 2.776

25.02.2009 23:42
#7 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten
Ich wollte Dir keinesfalls etwas unterstellen! Jetzt versteh mich bitte nicht falsch! Es ist ja nicht so, dass ich Dir nicht glaube. Ich war einfach nur neugierig, ob Du VIELLEICHT sagen kannst, woher Du weißt, dass Raspe Eastwood sprach (wenn nicht ist es mir auch egal)- so eine Frage kann eben aufkommen, wenn eine Synchro schon 40 Jahre nicht mehr im TV zu hören war. Kein Grund gleich sauer auf mich zu werden, ja?

Gruß

Pete
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2009 17:46
#8 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten
Es kann ja auch sein, dass die Serie noch in der DDR erstellt wurde und dort nicht mehr zur Ausstrahlung kam, weil die Mauer in der Zwischenzeit fiel. Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass man sich nach der Wende noch so abgekapselt hat und einzig mit "EX-DDR"-Sprechern arbeiten wollte. Das wäre zumindest ziemlich befremdlich. In Berlin standen dann immerhin auch etliche andere Leute zur Verfügung.

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Was war das?! Der Geheimruf der Bisamratte!?!"
Matthias Klie für Jesse L. Martin in 'Law & Order', Episode: "Bracae Delicti"

Pete


Beiträge: 2.776

27.02.2009 21:53
#9 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten
Die Serie hatte ja ganze 217 Folgen (eine wurde in Deutschland ausgelassen)! Ist es erstens überhaupt wahrscheinlich, dass man einem Synchronstudio der DDR den Auftrag für so viele Folgen gab und zweitens nach der Wende schon bei so einer großen Menge nur Sprecher der ehemaligen DDR nimmt, wenn man nun auch wie von Mücke genannt zusätzlich Westsprecher holen kann? Hatte ein einziges DEFA-Studio in diesem Bezug überhaupt soviele Sprecher als ein Studio der BRD? Kann es nicht sein, dass sich die Sprecher bei einer NUR-Ost-Synchro dann nicht auch viel öfters wiederholt hätten bzw. man sehr oft die gleichen Sprecher besetzen gemüsst hätte, aber ich weiß es jetzt nicht (ja, ich gebe zu, bei Westsynchros von Serien wie "Mit Schirm, Charme und Melone" wurden früher ja auch oft nur die gleichen besetzt, allerdings auch bei noch weit weniger Folgen!)....? Das klingt jedenfalls nicht gerade einfallsreich, gerade bei der Anzahl!

Gruß

Pete
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.468

27.02.2009 23:05
#10 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten

Unterschätzt mir nicht die Zahl der in der DDR synchronisierenden Schauspieler. Die DEFA hatte ein Produktionsaufkommen, das dem der Berliner Synchron entsprechen dürfte - alles, aber auch wirklich alles, was aus dem Ostblock kam, wurde hier synchronisiert (und jetzt rechne man noch diverse Produktionen aus dem "nichtsozialistischen Wirtschaftsgebiet" dazu). Das war ja das Problem nach der Wende, dass so viele Schauspieler plötzlich ein wichtiges Einkommen verloren, weil man sie im Westen nicht kannte. Deshalb mussten sie sich unter Wert verkaufen - umgekehrt wäre es also durchaus denkbar, dass ein ostdeutscher Synchronregisseur (davon gehe ich bei "Tausend Meilen Staub" auf jeden Fall aus) seine Landsleute holt
a) weil er ihre Stimmen kennt
b) weil er ihnen Arbeit geben will
c) weil die teureren westdeutschen Sprecher das Budget sprengen.
Es will mir nämlich nicht in den Kopf, dass eine komplette Serie (aus den USA!!) von diesem Umfang auf einen Hieb für eine DDR-Ausstrahlung synchronisiert wird. Das passt überhaupt nicht zur DDR-Programmpolitik, wohingegen es absolut der damaligen Programmpolitik der Privaten entsprach.

Gruß
Stefan

Pete


Beiträge: 2.776

27.02.2009 23:44
#11 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten
Ja, natürlich, Du hast ja recht und so ein Synchronregisseur konnte ja wohl auf zumindest einige Sprecher aus Ostberlin, Leipzig und Weimar insgesamt zurückgreifen! Sind das schon (fast) so viele wie aus abgesehen von den Nachwende-Sprechern damals in West-Berlin, München und Hamburg zusammen? Das hatte ich zugegebenermaßen nicht bedacht.

Komisch und ungerecht bleibt das Ganze dann jedoch trotzdem noch, denn man hätte doch bei 216 Folgen wenigstens immer wieder mal in Nebenrollen Westsprecher besetzen können! Die hätten doch noch nicht alle gleich das Budget gesprengt und sind bzw. waren die eh alle gleich teuer bzw. zu teuer? Und ist es nicht so, dass damals auch schon Ostsprecher von Westregisseuren besetzt wurden; also kannten sich diese ja wohl auch mit diesen aus und die Sprecher hatten dabei ja schon ebenso Gelegenheit bekannt zu werden? Ja, natürlich kann es da auch unterschiedliche Leute mit unterschiedlichen Sprecherkenntnissen gegeben haben, aber deswegen sollten da gerade nach der Wiedervereinigung auch Ost und West als Berater und umgekehrt an einem Strang ziehen; ich nehme allerdings an das war leider ebenfalls zu teuer für eine Synchro die man so billig wie nur möglich wollte, oder sich als Regisseur gefälligst bei Zeit die Auskünfte einholen? )! Es ist aber sowieso noch nicht gesagt, ob bei "Tausend Meilen Staub" wirklich nur ehemalige DDR-Sprecher zu hören waren- den ganz genauen Beweis haben wir ja doch noch nicht- nur Vermutungen anhand von ein paar Details!

Gruß

Pete
Bodo


Beiträge: 1.325

01.03.2009 17:23
#12 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten
Es gab einmal eine Zeit, da Kabel 1 auf ihren Internetseiten Sprecherangaben machte. Ein paar Infos habe ich gerettet. Dort stand zu "Tausend Meilen Staub" folgendes:


Allgemein:
Clint Eastwood - Rowdy Yates (Andreas Rüdiger)
Paul Brinegar - George Washington Wishbone (Hans-Joachim Martens)
Steve Raines - Jim Quince (Detlef Gieß)
Jim Murdock - Harkness "Mushy" Mushgrove (Eckhard Bilz)
Sheb Wooley - Pete Nolan (Lothar Dimke)
Rocky Shahan - Joe Scarlet (Manfred Richter)

Folge "Entscheidung im Wüstenkloster" (Ausstrahlung: 10.01.2000, Kabel 1, 4:46-5:34)
Troy Donahue - Buzz Travis (Lysako Karonga)
Peter Mark Richman - Mastic (Jan Spitzer)
Martin Balsam - Pater Fabian (Arno Wyzniewski)
Susan Lloyd - Verbena Cardin (Hanna Bechstedt)
Peter Mamakos - Kellum (Wolfgang Sonnefeld)
Dialogbuch Gudrun Ickler
Dialogregie Arno Wolf

Folge "Der Mann mit der schwarzen Tasche" (Ausstrahlung: 15.01.2000, Kabel 1, 8:12-9:10 und 17.01.2000, Kabel 1, 4:55-5:43)
Dan Duryea - Jardin (Jochen Kretschmer)
Marguerite Chapman - Madge (Margit Manz)
James Drury - Kenley (Joachim Kaps)
Jan Shepard - Mary Doan (Angela Hobrig)
Martin Milner - Johnny Doan (Frank Ciazynski)
Stafford Repp - Vanryzin (Horst Lampe)
William Schallert - Handelsreisender (Herbert Sand)
Dialogbuch Gudrun Ickler
Dialogregie Arno Wolf

Folge "Der eifersüchtige Sheriff" (Ausstrahlung: 22.01.200, Kabel 1, 7:48-8:48 und 24.01.2000, Kabel 1, 5:23-6:32)
Harry Lauter - Billy Grant (Bert Franzke)
Harry Shannon - Claggart (Horst Lampe)
Sally Forrest - Clovis (Margit Manz)
Jay C. Flippen - Lindstrom (Detlev Witte)
Dialogbuch Peter Kaeding
Dialogregie Inge Lindner

Folge "Der Kaiser von Panama" (Ausstrahlung: 29.01.2000, Kabel 1, 7:54-8:56 und 31.01.2000, Kabel 1, 5:25-6:32)
Alan Marshall - Warren Millett (Wolfgang Lohse)
Lon Chaney - Lt. Childress (Horst Lampe)
Marie Windsor - Narcie (Lilo Grahn)
Dialogbuch Peter Kaeding
Dialogregie Inge Lindner

Folge "Die Macht eines Pfluges" (Ausstrahlung: 05.02.2000, Kabel 1, 7:54-8:53 und 07.02.2000, Kabel 1, 5:24-6:26)
Harry Lauter - Billy Grant (Bert Franzke)
Dick Van Patten - Matt Reston (Bernd Schramm)
Michael Pate - Taslatch (Kaspar Eichel)
Rodolfo Acosta - Chisera (Horst Kempe)
Jack Williams - Bannion (Wolfgang Sonnefeld)
Malcolm Atterbury - Will Morton (Paul Berndt)
Jeanne Bates - Henny Morton (Birgit Frohriep)
Carol Thurston - Waneea (Katharina Lind)
Robert Gist - Sheriff (Horst Manz)
Dialogbuch Peter Kaeding
Dialogregie Inge Lindner

Folge "Die weiße Indianerin" (Ausstrahlung: 29.07.2000, Kabel 1, 9:13-10:16 und 31.07.2000, Kabel 1, 3:46-4:37)
Fay Spain - Nancy/Winoka (Andrea Solter)
Arthur Batanides - Beckstrom (Michael Telloke)
Stuart Randall - Houk (Hans-Joachim Leschnitz)
Rick Jason - Manso (Kaspar Eichel)
Lee Gordon - Daggett (Lutz Riemann)
Dialogbuch Heinz Nitsche
Dialogregie Inge Lindner

Und bevor einer fragt: ich habe keine dieser Folgen gesehen.
Und die Angaben sind - ähm... sicher.

Beste Grüße,
B o d o


P.S.: Und sorry für die lieblose Formatierung.
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

27.04.2010 16:09
#13 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten

Da es, wie mir jetzt erst bekannt wurde, mit "Twilight Zone - Unwahrscheinliche Geschichten" einen ähnlichen Fall gibt, wo nach der Wende bei der DEFA mit früheren DDR-Sprechern synchronisiert wurde, war es vielleicht tatsächlich so, dass die spätere Seriensynchro von dieser Serie hier auch erst nach der Wende, aber noch bei der DEFA entstand?
Kann das denn nun jemand endgültig aufklären?


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ich weiß nur, dass ich mir langsam vorkomme wie ein Einbeiniger in einem Wettbewerb im Arschtreten!"
Helmo Kindermann für Charlton Heston in "U-Boot in Not"

Griz


Beiträge: 20.366

28.04.2010 21:44
#14 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten

Zum 80. von Clint Eastwood zeigt "SKY-Nostalgie" am Montag, 31.05.2010 ab 23:50 Uhr insgesamt 10 Folgen von "Rawhide" hintereinander.
Reinschauen lohnt sich!

Gruß,
Griz

Willoughby


Beiträge: 1.130

18.02.2013 14:46
#15 RE: Tausend Meilen Staub Zitat · antworten

Staffel 1 wird übrigens am 15. März 2013 aufgeteilt auf 2 DVD-Boxen erscheinen. Ich bin gespannt, welche Synchro uns hier erwartet.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 23
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor