Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.079 mal aufgerufen
 Allgemeines
Lammers


Beiträge: 3.679

16.07.2009 15:40
Faszination an Synchronisation Zitat · antworten

Hi,

ich wollte in diesem Thread mal eine grundlegende Frage stellen. Und zwar bin gerade von meiner Schwester gefragt worden, was mich denn so an dem Thema Synchronisation fasziniert. Ich kann das in gar nicht unbedingt in einem Satz beantworten, wollte die Frage aber dennoch weitergeben, was euch an diesem Thema so fasziniert ? Ich werde mich aber noch auf jeden Fall in diesem Thread äußern.

Pete


Beiträge: 2.799

16.07.2009 18:11
#2 RE: Faszination an Synchronisation Zitat · antworten

Hallo Lammers!

Also dann mache ich mal den Anfang für Dich, denn den anderen scheint es tatsächlich ebenfalls schwer zu fallen, ihre Faszination zu beschreiben (in einen Satz fassen kann man das auch sicherlich nicht unbedingt, wenn man es allgemein verständlich ausdrücken will):

Ja, ich habe mir diese Frage auch schon öfters gestellt (gerade heute mittag wieder bei der Arbeit) und ich denke dass das Faszienierende zumindest für mich darin liegt, wie oft die Stimme eines Menschen doch auch auf einen anderen Menschen passen kann, der oft sogar völlig anders aussieht wie der/die Sprecher/in! Ich glaube das ist (vielleicht) überhaupt das Faszienierende und Interessante für die Synchronsprecher selbst (nicht wahr?) sich bzw ihre Stimme auf jemanden anderen zu hören! Ich denke das kann schon ein sehr außergewöhnliches Erlebnis sein. Die Frage dabei: Erkennt man sich da selbst überhaupt wieder? Aber das muß ja nicht sein, denn immerhin müssen Sprecher, die ja meist auch Schauspieler sind sowieso in verschiedene Rollen schlüpfen, wenn auch dann mit ihrem eigenen Aussehen (Bühne, Kino, Fernsehen) bzw. sie spielen ja dann in ihrer eigenen Haut. Komisch kann es dennoch sein, oder?

Gruß

Pete



Eine alte Originalsynchronisation hört sich so gut an bzw.
ist Musik in meinen Ohren wie eine Aufnahme der Lieder/ Schlager auf einer guten alten Schallplatte!

Isch


Beiträge: 3.402

16.07.2009 19:08
#3 RE: Faszination an Synchronisation Zitat · antworten

Werde ich aus dem Forum ausgeschlossen, wenn ich sage, dass für mich die eigentliche Faszination darin liegt, von alternativen Fassungen von Filmen und Serien zu hören, über diese zu lernen und versuchen alles herauszufinden und sie mit ganz viel Glück vielleicht auch sogar mal zu Gesicht zu bekommen und herauszufinden wann, was, wie wo, lief?
D.h. konkret, wenn ich erfahre, dass irgendwien mir bekannte Serie früher mal auf einem Sender lief, von dem ich das nie gedacht hätte (war wirklich ein großer Schock für mich, eines Tages zu lernen, dass früher US-Serien tatsächlich auf ARD und im ZDF liefen) und ich dann herausbekomme, wann sie dort lief, auf welchem Sendeplatz, mit welchem Erfolg und wie die deutsche Fassung war, also Intro, Schriftzüge, Musiken, Schnitte etc. und wer dort wen sprach, dann ist das für mich das interessanteste in dieser Sache. Aber weniger die Synchro allein.
Dadurch bin ich ja auf dieses Forum gestoßen, nämlich als ich erfahren habe, dass meine Lieblingsserie "Hör mal, wer da hämmert!" früher in anderer deutscher Fassung in der ARD lief. Leider konnte ich bisher außer dt. Sprechern und Sendeterminen (Danke an Griz) nicht vielmehr herausfinden *zustefanschiel*.

Mit der Zeit finde ich es aber auch ganz cool einen Film oder eine Serie zu schauen und dabei diesen oder jenen Sprecher (Sprecherinnen erkenne ich leider nur seeehr wenige) zu erkennen und gelegentlich vor an anderen mit Pseudo-Insider-Wissen zu glänzen . Dass bringt allerdings auch den Nachteil mit sich, dass ich immer häufiger nur noch den Sprecher wahrnehme und nicht mehr so sehr den Schauspieler oder die Rolle, die beide zusammen verkörpern. Oftmals denke ich mir auch nur "der schon wieder". Man hört so viele Stimmen einfach zu oft. Und wenn man sie beim Namen kennt fällt einem das umso deutlicher auf und das - wie geschrieben - lenkt beim schauen ab.

Lammers


Beiträge: 3.679

16.07.2009 21:03
#4 RE: Faszination an Synchronisation Zitat · antworten

Hallo,

ich denke, es ist irgendwie auch die Faszination, dass man jemandem mit einer anderen Stimme eine Identität (dieselbe, vielleicht auch eine andere) geben kann und dann vergleicht, wie der Herr oder die Dame sich im Original anhört und wirkt. Gerade in der klassischen Synchronära gab es ja viele Alternativ-Besetzungen und man hörte mal den und mal den Schauspieler für einen Hollywood-Darsteller (oder aus einem anderen Land sprechen). Und da gab es ja Unterschiede wie Tag und Nacht. Auch zu überlegen, was wäre passiert wenn ein Film oder eine Serie 20 Jahre später synchronisert wäre ist faszinierend zu diskutieren (Besetzungsfragen*).

Auch ist die Kunst faszinierend, aus anderssprachigen Filmen oder Serien eine gewissermaßen eine völlig neue Komposition zu machen und zu schauen wie diese Neukomposition sich anhört. Das kann gut gehen aber auch nicht. Aber gerade von der Zusammenarbeit zwischen Dialogautor und -regisseur geht eine gewisse Faszination aus. Wenn man z.B. bedenkt, was beispielsweise Josef Wolf so geleistet hat, ist das schon Wahnsinn und man ist regelrecht angetan.

*siehe Thread zu "Bezirksverwaltung der K Prag"


dallgy


Beiträge: 27

17.07.2009 20:17
#5 RE: Faszination an Synchronisation Zitat · antworten

.... einfache frage, schwer zu beantworten. Oder doch nicht? Es gibt eine echt lustige Komödie zu diesem Thema. Es folgt ein Szenenausschnitt:


AMK


Beiträge: 1.028

25.07.2009 14:01
#6 RE: Faszination an Synchronisation Zitat · antworten

Von der Faszination (schöner bzw. "professioneller") Stimmen (Synchron, Hörspiel, Radio ...) "an sich" mal abgesehen, steht am Anfang des Interesses an Synchros etwas eigentlich Selbstverständliches (zumindest war das bei mir so, der ich mit drei deutschen TV-Programmen und ohne DVDs mit O-Ton sowie ohne Internet mit Synchron-Forum aufgewachsen bin ): Ich will wissen, wer da spricht! Beim Hörspiel erfährt man´s normalerweise; im Theater ist der zu sehende und zu hörende Darsteller normalerweise ein und derselbe; in "deutschen" Filmen ist es normalerweise analog (selbst bei Nachsynchros). Nur bei deutschen Synchros ausländischer Sendungen eben nicht. Da ich aber auch solche Sendungen sehe und höre, ist mir die Nennung nur der zu Sehenden ("Original-Schauspieler") zu wenig, ja: eine Missachtung der Bedeutung des Hörens (und der Arbeit der Synchronsprecher)! Und deshalb will ich wissen ... seit ich irgendwann in Kindertagen gesagt bekam, dass die "Fünf Freunde" sich nicht selbst deutsch synchronisierten, sondern dass das ganz andere Sprecher seien.


Gruß - Andreas

Torben


Beiträge: 1.017

25.07.2009 18:22
#7 RE: Faszination an Synchronisation Zitat · antworten


Wie soll ich jetzt am besten meine Faszination an die Synchronisation ausdrücken? Okay wie schon hier angesprochen dürfte es auch bei mir daran liegen das es so faszinierend ist das die Stimme eines Sprechers auf soviele Schauspieler passen kann. Zum Beispiel man hört zwar raus das Schauspieler X und Schauspieler Y von ein und denselben Sprecher gesprochen werden, doch immer auf eine völlig unterschiedliche art und weise, also ich meine so dass sich die Schauspieler nicht vollkommen gleich anhören, ich hoffe ihr versteht was ich meine. Ich meine ich habe früher wenn auch als Kind auch niemals erahnt das Terence Hill vom selben Sprecher wie Schwarzenegger gesprochen wurde, ich mein beim genauen hinhören hört man es zwar heraus und als Kind achtet man wohl auch nicht so darauf aber das ist ungefähr genau das was ich meine, nämlich das jeder von den Schauspielern durch die deutsche Synchronstimme eine eigene Identität verpasst bekommt, und sich nicht gleich auf Anhieb für jeden gleich anhören, auch wenn sie alle vom selben Sprecher stammen.(Okay ist wohl etwas Blöd ausgedrückt). Natürlich liegt es auch daran das sich die Stimme eines Sprechers in laufe der Zeit verändert, aber ich hoffe ihr wisst worauf ich eigentlich hinauß will.

Koboldsky


Beiträge: 1.945

01.07.2017 11:37
#8 RE: Faszination an Synchronisation Zitat · antworten

Es gibt Interessen und Begeisterungen, die sich nicht einfach so erklären lassen.
Manche kommen einfach und man fühlt sich bei ihnen so wohl, dass man sich jahrelang (wenn nicht jahrzehntelang) damit beschäftigt.
„Warum interessierst du dich für Flugzeuge?“... Ich bin mir ziemlich sicher, dass das eine Frage ist, bei der auch viele Leute stocken.

Vielleicht könnte man die Faszination von meiner Begeisterung für Schauspiel im Allgemeinen ableiten, aber ein tieferer Sinn verbirgt sich nicht wirklich dahinter.
Muss auch nicht immer sein. Es macht einfach Spaß, sich mit Synchron zu beschäftigen.


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.251

01.07.2017 11:44
#9 RE: Faszination an Synchronisation Zitat · antworten

Eine ganz ähnliche Antwort gab Hendrik schon einmal vor vielen Jahren:


"Aus welcher sonstigen Grundmotivation heraus ich das mache? - Keine Ahnung, Synchronisation ist halt meine große Leidenschaft. Genauso könnte man fragen, warum Leute Briefmarken oder sonstwas sammeln."


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Koboldsky


Beiträge: 1.945

17.11.2019 19:41
#10 RE: Faszination an Synchronisation Zitat · antworten

Zitat von Pete im Beitrag #2
Ja, ich habe mir diese Frage auch schon öfters gestellt (gerade heute mittag wieder bei der Arbeit) und ich denke dass das Faszienierende zumindest für mich darin liegt, wie oft die Stimme eines Menschen doch auch auf einen anderen Menschen passen kann, der oft sogar völlig anders aussieht wie der/die Sprecher/in!

Und nicht nur das. Ich finde es beispielsweise auch immer wieder beachtlich, wie zwei Sprecher mit eigentlich völlig unterschiedlichen Stimmen manchmal auf dem selben Schauspieler gut draufliegen können. Das ist mir letztens mal bei Santiago Ziesmer und Thomas Petruo auf Steve Buscemi aufgefallen.

Die Stimmen könnten eigentlich kaum gegensätzlicher sein und trotzdem passen beide auf ihre eigene Art und Weise aufs Gesicht. Ist irgendwie krass und komisch zugleich...


iron


Beiträge: 3.143

23.11.2019 14:25
#11 RE: Faszination an Synchronisation Zitat · antworten

So ähnlich würde ich ebenfalls all das zusammenfassen, was mich am Thema Synchronisation fasziniert!


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz