Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 3.017 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3
Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.027

06.05.2022 22:41
#31 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Zitat von c.n.-tonfilm im Beitrag #23
Der Film erscheint am 28.04.2022 über explosive / Koch Media in Lizenz über Hollywood Classics auf Blu-Ray: https://www.jpc.de/jpcng/movie/detail/-/...=partner.jpc.de

Ist da jetzt die Kinosynchro drauf?

Zitat von dlh im Beitrag #24
Soll abermals nur die Neusynchro drauf sein.


Noch kurz was dazu: Wie armselig ist es bitte, dass selbst Explosive/Koch mittlerweile (und dann sogar noch ausschließlich) Coesfeld als deutschen Ton anbieten? Wenn die Kinofassung aus irgendeinem Grund tatsächlich nicht aufzutreiben ist, dann hätte ich bei dem Anbieter schon erwartet, dass zumindest ne professionelle Neuvertonung vorgenommen wird. Mittlerweile gibt es ja Studios und Leute, die sich gewissermaßen auf Spät- und Retro-Synchros spezialisiert haben und gute bis sehr gute Arbeit abliefern.

Wilkins


Beiträge: 3.668

06.05.2022 22:46
#32 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Zitat von Chow Yun-Fat im Beitrag #30
Ist dieser Woytt eigentlich identisch mit dem Woytt dieser Website?:

Ich denke schon. Wäre auch bei weitem nicht der einzige Schauspieler, der sich im Bereich Heilpraktik/Therapie/Coaching betätigt. Alleine die Synchronbranche bietet dafür einige Beispiele: Pierre Franckh mitsamt Ehefrau Michaela Merten, Gundula Liebisch, Juana von Jascheroff...

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.027

06.05.2022 22:50
#33 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Wer traut sich, ihn anzuschreiben und zu fragen, ob er die ganzen Rollen gesprochen hat?

Zwiebelring



Beiträge: 6.159

07.05.2022 00:38
#34 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Man erkennt auf Bildern des Psychotherapeuten eindeutig den Schauspieler aus z. B. Verbotene Liebe wieder.

Zitat von Wilkins im Beitrag #29
Ich höre bei dem Sprecher jedenfalls eine große Übereinstimmung mit dem Sample von Lucius Woytt, das du vor einiger Zeit hochgeladen hattest - Das knödelige Timbre, der rheinische Einschlag... Für mich passt das. Da Woytts einziger Synchronkartei-Eintrag aus einer G.o.D.-Synchro stammt, halte ich es durchaus für möglich, dass er auch in Coesfeld eingesetzt wurde.

Oooh. Zuerst habe ich mit dem Kopf geschüttelt, aber jetzt höre ich was du meinst. Von alleine hätte ich die Verbindung aber nicht gezogen. Mein internes Stimmverwaltungsprogramm hatte für den "unbekannten Coesfelder" und Woytt nämlich zwei verschiedene Ordner angelegt, in zwei unterschiedlichen Aktenschränken. So langsam ergibt das aber ein ganz passendes Bild.

Falls jemand Lust auf eine trashige Dokumentation aus den Neunzigern mit Lucius Woytt als Erzähler hat: https://www.youtube.com/watch?v=-liaRKmo-N4

Frank Brenner



Beiträge: 10.754

07.05.2022 09:47
#35 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Danke für die rege Diskussion hier. Wenn ich diese richtig deute, kann ich also Lucius Woytt für alle fünf noch offenen Rollen im Film eintragen, richtig?


Gruß,

Frank

Wilkins


Beiträge: 3.668

07.05.2022 10:46
#36 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Zitat von Frank Brenner im Beitrag #35
Danke für die rege Diskussion hier. Wenn ich diese richtig deute, kann ich also Lucius Woytt für alle fünf noch offenen Rollen im Film eintragen, richtig?

Richtig.

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.430

07.05.2022 15:33
#37 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Zitat von Chow Yun-Fat im Beitrag #31
Noch kurz was dazu: Wie armselig ist es bitte, dass selbst Explosive/Koch mittlerweile (und dann sogar noch ausschließlich) Coesfeld als deutschen Ton anbieten? Wenn die Kinofassung aus irgendeinem Grund tatsächlich nicht aufzutreiben ist, dann hätte ich bei dem Anbieter schon erwartet, dass zumindest ne professionelle Neuvertonung vorgenommen wird. Mittlerweile gibt es ja Studios und Leute, die sich gewissermaßen auf Spät- und Retro-Synchros spezialisiert haben und gute bis sehr gute Arbeit abliefern.


Hat denn überhaupt mal jemand bei MGM/UA, Turner, Beta & Co. nachgeforscht?


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Pip


Beiträge: 243

09.05.2022 21:46
#38 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Schade (und auch seltsam), dass man Guinness nicht seinen Stammsprecher Borchert gegeben hat (der doch in der Kinosynchro dafür unsinnigerweise den Erzähler spricht).
Auf den ersten "Blick" ist es vielleicht erstmal schwer vorstellbar, dass Borchert Hitler spricht, jedoch ist der Gedanke auch nicht abwegiger, als H.T. Branding dafür
zu besetzten (er paßt wirklich nicht - weder zu Guinness noch als Stimme für den Adolf. Wer Branding aus anderen, dramatischen Sprechrollen kennt, der kann sich vorstellen, warum).

Zudem würde man ja eigentlich auch erstmal nicht wirklich an Alec Guinness denken, wenn es darum geht, die Rolle von A. Hitler zu besetzen.
Aber Guinness hat es sehr gut hinbekommen, weil er eben so ein großartiger Schauspieler war.
Und Borchert hätte das auch hinbekommen, weil er eben so ein großartiger Synchronsprecher gewesen ist (den "bellenden Scharfmacher" hatte er auch schon in anderen Rollen gegeben
und Guinness hat ja auch viele ruhige Passagen im Film)!
Jedenfalls schade für die verschenkte Gelegenheit.
Aber da die Synchro ja wohl sowieso verschollen zu sein scheint, ist es ja eh wurscht.

Die Neusynchro ist übrigens wirklich ganz furchtbar und gehört eigentlich verboten.
Den Film kann man sich wirklich nur im Original anschauen, wenn man ihn "genießen" will.


Lord Peter



Beiträge: 4.530

12.05.2022 16:42
#39 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Zitat von c.n.-tonfilm im Beitrag #37
Zitat von Chow Yun-Fat im Beitrag #31
Noch kurz was dazu: Wie armselig ist es bitte, dass selbst Explosive/Koch mittlerweile (und dann sogar noch ausschließlich) Coesfeld als deutschen Ton anbieten? Wenn die Kinofassung aus irgendeinem Grund tatsächlich nicht aufzutreiben ist, dann hätte ich bei dem Anbieter schon erwartet, dass zumindest ne professionelle Neuvertonung vorgenommen wird. Mittlerweile gibt es ja Studios und Leute, die sich gewissermaßen auf Spät- und Retro-Synchros spezialisiert haben und gute bis sehr gute Arbeit abliefern.


Hat denn überhaupt mal jemand bei MGM/UA, Turner, Beta & Co. nachgeforscht?



Dafür hätte er von den Köchen selbst kommen müssen. Aber wenn Explosive draufsteht, machen sie da nur den Vertrieb.


"Sie erinnern mich an den Mann, für den ich arbeiten muß. Den find' ich auch zum Kotzen!"

Manfred Schott in "Achterbahn"

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz