Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 3.017 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.430

20.11.2009 18:27
HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten


Sang und klanglos ist dieser Film mit Alec Guinness als Hitler und Doris Kunstmann als Eva Braun, der scheinbar seit Jahrzehnten nicht mehr in deutscher Fassung zu sehen war und seinerzeit auch im Fahrwasser von DER UNTERGANG nicht ausgegraben wurde, nun von SchröderMedia auf DVD veröffentlicht worden (die Angaben bei amazon sind teilweise falsch):

http://www.amazon.de/Hitler-Die-letzten-...58737862&sr=8-2

Die üblichen Fragen: hat jemand die DVD, ist die Original-Kinosynchro von 1973 enthalten (Deutscher Verleih: Fox-MGM), wurde der Ton nicht kaputt gefiltert und wer spricht (insbesondere: spricht Doris Kunstmann sich selbst)?


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Harvey



Beiträge: 864

20.11.2009 19:03
#2 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Hallo,
lustig am Rand: wie Du schon schreibst, sind die Stabangaben bei amazon falsch und passen zu dem Film "The Great Rupert"/"A Christmas Wish" (USA 1950), einem Familienfilm über ein liebenswertes Eichhörnchen (Rupert), den man dort gebraucht auf VHS-Cassette (OF) bestellen könnte.
Mal schau'n, ob das jemand merkt...
Gruß v. Karsten
edit: Herr oder Frau Amazon haben wohl in den letzten 10 Tagen einmal hier reingeschaut, denn inzwischen wurde es korrigiert.


Charlie Hall


Beiträge: 25

02.01.2010 13:54
#3 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Ich bin zwar keine Koryphäe auf dem Gebiet der Synchronisation, aber ich glaube, ich kenne mich gut genug aus, um sagen zu können, dass die Synchro auf der SchröderMedia-DVD auf keinen Fall die Kino-Synchro ist. Es handelt sich wohl um eine hausgemachte Synchro: für mich nur unbekannte Sprecher(innen), hört sich alles irgendwie gleich an. Über den Ton gibt es bereits verschiedene Reviews, die sich googeln lassen.

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.430

16.01.2010 22:24
#4 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Bei cinefacts hat jemand gepostet:
"Die Synchro ist neu. Mir war gar nicht bekannt, dass es eine alte Synchro gibt. Hans Beyer spricht hier Alec Guinness."


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

dlh


Beiträge: 13.707

16.01.2010 23:01
#5 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Nameskorrektur: Hans Bayer


Vielen Dank für Ergänzungen, Korrekturen und sonstige Informationen.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2013 11:09
#6 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Dieser unterschätzte und lieblos vermarktete Film leidet sehr unter der Synchronfassung.Vor allem finde ich es schade,daß die Original-Kinosynchro nicht ausgegraben wurde.Denn es muß definitiv eine gegeben haben!!!Ich habe in diversen Publikationen schon gelesen,daß der Film bei deutschen Kriegsveteranen seltsam aufgenommen wurde und es in Berlin zu kuriosen Zwischenfällen kam (altgediente SS-Offiziere sollen alte Lieder gesungen haben).Ich kann mir nicht vorstellen,daß der Film im Original lief.Einen Kinostart hatte er,aber sehr verhalten und ohne viel Rummel.Mein Opa wollte ihn sehen,der in Tirol lebte-aber er wurde nicht gespielt.Er fuhr eigens nach München deshalb.Und da er weder Englisch sprach,noch Untertitel mochte,dürfte der Film synchronisiert worden sein.Es wäre sehr unheimlich gewesen,das zu sehen und auch schlimm,daß einige ältere wie jüngere Besucher den Film aus falschen Gründen bejubelten.Und in einer kleinen Alec Guinness-Retrospektive 1994 in einem Programmkino war der Film deutsch angekündet-allerdings hing im Schaukasten der Hinweis,man habe die Kopie der Synchronfassung aus rechtlichen Gründen nicht erhalten.

Grimaldi



Beiträge: 5

16.04.2013 01:43
#7 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

ich habe den Film seinerzeit in einem Kölner Kino gesehen und er war definitiv deutsch synchronisiert!!
Ein Kollege meinte noch das der gute Alec Guinness wirklich wie Hitler aussieht.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

01.05.2013 11:59
#8 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Antwort auf Beitrag #7 von grimaldi:

Das finde ich schön, daß sich mal ein Augen-/Ohrenzeuge zu Wort meldet.
Du kannst nicht zufällig einen Anhaltspunkt geben, wer Guinness' deutsche Stimme war?
Wie wirkte das eigentlich? Hat er sehr "gebellt" oder einigermaßen normal geredet?
Den Film schätze ich sehr, aber die neue Synchronisation und die dürftige Dvd-Qualität machen ihn sehr ungünstig.

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.430

01.05.2013 18:50
#9 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Hier zwei interessante zeitgenössische Rezensionen aus "Der Spiegel" und "Die Zeit". "Die Zeit" geht auch kurz auf die Synchronisation ein:

"Guinness hat viele Wochen darauf verwandt, sich in seinen „Helden“ zu versenken, hat Wochenschauen angesehen, Bücher gelesen, sich von Augenzeugen Gesten, Gang und Gehabe des alten Hitler beibringen lassen, so daß es manchmal schwerfällt, den einen vom anderen zu trennen. Hätte die deutsche Synchronisation auch die richtige Stimme dazu geliehen, wäre der Effekt noch schlagender gewesen."
http://www.zeit.de/1973/18/kindischer-moerder

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-42602703.html


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2013 00:16
#10 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Antwort auf Beitrag #9 von c.n. tonfilm

Danke für diese interessanten Details!
Da Guinness damals ja wechselnde Sprecher hatte, kann's ja beinahe jeder sein.

Grimaldi



Beiträge: 5

02.05.2013 22:33
#11 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #8
Antwort auf Beitrag #7 von grimaldi:

Du kannst nicht zufällig einen Anhaltspunkt geben, wer Guinness' deutsche Stimme war?
Wie wirkte das eigentlich? Hat er sehr "gebellt" oder einigermaßen normal geredet?



leider habe ich daran keine Erinnerung mehr. Man (ich) hat damals auch nicht so sehr darauf geachtet!

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2013 11:02
#12 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

@ grimaldi:

Ich weiss, wie das ist! Ich hab auch tolle Filme gesehen, die ewig nicht mehr liefen und ich mich an keine Stimmen erinnern kann. Weil das da noch nebensächlich für mich war.
Darf ich fragen, wie du den Film empfunden hast damals?

Grimaldi



Beiträge: 5

03.05.2013 14:57
#13 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

ich fand den Film recht gelungen (im Gegensatz zum Bruno Ganz Streifen) Alec Guinness für ist mich bis dato der beste Hitler Darsteller!

evtl ist auf irgendeiner ausländischen DVD die alte deutsche Synchro noch mit drauf??

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2013 15:17
#14 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

@ grimaldi, vorhergehender Beitrag:

Obwohl ein paar kleinere Details des Guinness-Filmes heute überholt sind, ist der für mich dennoch 'der' Film zum Thema. Mit "Der Untergang" konnte ich nie ganz warm werden, vielleicht weil er zu sehr Blockbuster imitiert anstelle einer eigenen Filmsprache, zuviele Nebenhandlungen und sehr eindimensionale Charakterisierungen.
Der Guinness-Film wirkt auf mich sehr düster, wie eine Zeitlupen-Aufnahme eines Geschichtskapitels. Und die Absurditäten, wie alleine schon die Einführungsszene, verleihen dem Film einen sehr eigentümlichen Reiz.
Alec Guinness fand ich fabelhaft, auch die andere Besetzung. Nur mit der Dvd-Synchronisation verliert der Film unglaublich viel an Wirkung.
Ich hoffe noch immer, dass einmal die alte Synchrontonspur auftaucht!

Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.643

06.08.2015 22:10
#15 RE: HITLER - DIE LETZTEN 10 TAGE (UK/IT 1972/DF 1973) Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #14

Alec Guinness fand ich fabelhaft, auch die andere Besetzung. Nur mit der Dvd-Synchronisation verliert der Film unglaublich viel an Wirkung.
Ich hoffe noch immer, dass einmal die alte Synchrontonspur auftaucht!


Aufgetaucht ist die alte Synchro bis jetzt zwar leider nicht, aber immerhin kann ich mit einer Liste dienen (für eine kurze Zeit Ende der 60er/Anfang der 70er hatte MGM ja tatsächlich ab und zu Angaben zu ihren Synchros in ihren Werberatschlägen - so auch hier):

HITLER - DIE LETZTEN ZEHN TAGE
Hitler: The Last Ten Days, GB/I 1973
Regie: Ennio De Concini

Deutsche Erstaufführung: 20.04.1973 (Verleih: Fox-MGM)

Deutsche Bearbeitung: MGM-Synchronatelier (Richard Priefert), Berlin

Dialogbuch und -Regie: Gerhard Donner

Adolf Hitler          -  ALEC GUINNESS          -  Heinz-Theo Branding
Eva Braun - DORIS KUNSTMANN - dto.
Hauptmann Hoffmann - SIMON WARD - Norbert Langer
General Krebs - ADOLFO CELI - Martin Hirthe
Hanna Reitsch - DIANE CILENTO - Anneliese Priefert
Feldmarschall Keitel - GABRIELE FERZETTI - Friedrich Schoenfelder
General von Greim - ERIC PORTER - Rolf Schult
Josef Goebbels - JOHN BENNETT - Dietrich Frauboes
Magda Goebbels - BARBARA JEFFORD - Bettina Schön
Hermann Fegelein - JULIAN GLOVER - Lothar Blumhagen
Martin Bormann - MARK KINGSTON - Hans W. Hamacher
General Jodl - PHILIP STONE - Horst Niendorf
Gertrud Junge - ANN LYNN - Eva-Maria Werth
Fräulein Manzialy - PHYLLIDA LAW - Edith Elsholtz
Prof. Karl Gebhardt - TIMOTHY WEST - Paul Esser
Kommentarsprecher - (ALISTAIR COOKE) - Ernst Wilhelm Borchert


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz