Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.285 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2
Groove


Beiträge: 242

16.01.2017 15:56
#16 RE: Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3 (1974) Zitat · antworten

Ein toller Film - und auch wirklich eine ganz großartige Synchronisation. Die schwarzhumorigen Dialoge wurden treffend übersetzt, und die Sprecher lieferten eine Bravourleistung ab.

Neben Lukschy und Petruo gefällt mir auch Gerd Duwner als grantelnder U-Bahn-Koordinator Frank Correll immer besonders gut (der aber auch ganz wunderbar gespielt wird).

Allerdings hatte (und habe) ich eine Zeile von Correll/Duwner nie richtig verstanden. Vielleicht kann mir jemand helfen? Es geht um Filmminute 38/39. Garber und Correll streiten sich gerade wieder darüber, warum der Zivilpolizist im Zug nichts unternimmt.
Garber: "Wir wissen ja nicht mal, ob es ein Mann ist." Ins Mikro: "Hören Sie mich, Pelham 1-2-3?"
Was sagt Correll hier gleichzeitig im Hintergrund? Es sind 2 Sätze, von denen ich den ersten überhaupt nicht verstehe (er ist einfach zu undeutlich zu hören). Und vom zweiten Satz verstehe ich nur die letzten Worte "Revolver in der Handtasche."

Und noch eine zweite Frage hätte ich: War es eigentlich für die damalige Zeit ungewöhnlich bzw. selten, dass in einer Münchener Synchro einige wenige Berliner Sprecher (hier Petruo und Duwner) eingesetzt wurden ? Oder war das gang und gäbe?

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.648

16.01.2017 16:57
#17 RE: Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3 (1974) Zitat · antworten

Bei der Ultra gab es Gastsprecher aus der jeweils anderen Metropole durchaus immer wieder, allerdings waren zwei in einem Film schon eher ungewöhnlich.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.648

16.01.2017 18:41
#18 RE: Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3 (1974) Zitat · antworten

Petruos Besetzung könnte seinem Renommee als Spezialist für kühl-aristokratische Bösewichte geschuldet gewesen sein, zumal er Shaw zuvor bereits synchronisiert hatte. Theoretisch hätte man natürlich auch Reinhard Glemnitz nehmen können.
Duwners Besetzung ist umso auffälliger, zumal diese eher gegen den Strich erfolgte und es sich um keinen bekannten Schauspieler handelte, bei dem Kontinuität vorlag. Allerdings ist mir vor einiger Zeit aufgefallen, dass er in "Network" (ebenfalls eine Münchner Synchro aus den Mitsiebzigern) aus dem Mund von Ned Beatty zu hören war. Aus heutiger Sicht nicht gerade überraschend, aber man muss bedenken, dass er für diesen damals selbst in Berlin noch nicht etabliert war (im "Trans Amerika Express" hörte man Duwner für einen Sheriff, während Beatty Wolfgang Völz bekam).
Ob Duwner damals vorübergehend durch Dreharbeiten oder ein Engagement "vor Ort" war? Oder es vielleicht derselbe Regisseur war, der ihn gerne "gegen den Strich" besetzte? Denn weder bei dem ungehobelten Fahrdienstleiter noch bei dem machtbesessenen Konzernchef würde er einem als Erstes einfallen.


berti


Beiträge: 16.648

16.01.2017 18:45
#19 RE: Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3 (1974) Zitat · antworten

Nachtrag: Wie ich gerade gesehen habe, ist bei Arne John Pauls-Harding für "Network" eingetragen. Könnte er auch die "Todesfahrt" bearbeitet haben?


Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.648

16.01.2017 23:47
#20 RE: Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3 (1974) Zitat · antworten

Harding ließ seine Schauspieler zu dieser Zeit vor dem Mikro schon eher "flüstern" - da passt "Pelham" eigentlich überhaupt nicht ins Bild. Andererseits war er Hausregisseur bei der Ultra und hatte auch schon öfters in Berlin gearbeitet, kannte also die Sprecher auch schon persönlich.
Schwierig schwierig ... ich hatte längere Zeit ja eher Neugebauer vermutet. Aber mehr als eine unbegründete Vermutung ist es nicht.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.648

17.01.2017 08:25
#21 RE: Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3 (1974) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #20
ich hatte längere Zeit ja eher Neugebauer vermutet. Aber mehr als eine unbegründete Vermutung ist es nicht.

Nach meiner Erinnerung hattest du an ihn gedacht, weil die Sprecher hier "mehr Saft" geben würden und er in einer Nebenrolle zu hören ist.
Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #20
Harding ließ seine Schauspieler zu dieser Zeit vor dem Mikro schon eher "flüstern" - da passt "Pelham" eigentlich überhaupt nicht ins Bild. Andererseits war er Hausregisseur bei der Ultra und hatte auch schon öfters in Berlin gearbeitet, kannte also die Sprecher auch schon persönlich.

Mir kommt es bei "Network" nicht unbedingt so vor, als ob dort "geflüstert" wurde, Duwner und Hagen z. B. geben dort alles.
"Moonraker" scheint definitiv eine Arbeit von Pauls-Harding zu sein, auch dort hört man Petruo als Oberschurken unter lauter Münchnern. Keine Ahnung, ob er von diesem Regisseur öfter geholt wurde.

berti


Beiträge: 16.648

18.08.2022 12:30
#22 RE: Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3 (1974) Zitat · antworten

Nachdem ich den Film neulich mal wieder gesehen habe, fiel mir natürlich wieder auf, dass es sich um eine absolute Top-Synchro handelt, und ich fragte mich erneut, wer wohl hinter dieser stecken könnte.
Hat jemand einen Verdacht? Vor Jahren kam mir kurz John Pauls-Harding in den Sinn, aber das war eine reine Vermutung.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz