Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 447 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Markus


Beiträge: 2.120

08.02.2010 11:05
Scotland Yard greift ein (USA 1944/DF 2010) Zitat · antworten

Diese Verfilmung des "Mieter"-Stoffes, der schon Alfred Hitchcock als Vorlage für seinen Stummfilm diente, ist jetzt unter dem Alternativtitel "Jack the Ripper - Der Mädchenmörder" auf DVD erschienen.

Das Filmlexikon listet für die deutsche Erstaufführung das Jahr 1948. Original mit Untertitel oder in Synchronfassung?
Die DVD enthält laut Ofdb jedenfalls den deutschen Ton in zwei Spuren: Original und Remastered. Ein Hinweis auf die seltene Synchronfassung, wahlweise rauschgefiltert? Savoy ist jedenfalls eine gute Adresse, wenn wir an "The Bat" denken.
Weitere Hinweise: mysteriös. Wer hat die Disk schon und kann berichten?

Gruss
Markus



Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Markus


Beiträge: 2.120

18.02.2010 16:50
#2 RE: Scotland Yard greift ein (USA 1944/DF 2010) Zitat · antworten

Habe die DVD inzwischen bekommen und mit Ernüchterung festgestellt, dass es sich um eine DVD-Neusynchro handelt. Sprecher sagen mir gar nichts, wahrscheinlich aus dieser Hans-Bayer-Ecke, von der hier im Forum schon die Rede war. Auf den ersten Eindruck ganz okay gemacht, Musik und Geräusche aus der O-Fassung zusammengeschnipselt (mit allen Vor- und Nachteilen dieser Technik).

Der Unterschied Original-Remastered bei den Tonspuren ist ein milder Etikettenschwindel, da er wenigstens nicht auf dem Cover erwähnt ist: Man hat die Wahl zwischen steril-klarer Neusynchro als Remastered und etwas auf alt gemischter Neusynchro als Original. Die englische Tonspur gibt es ebenfalls zweimal(!); ich habe mich fürs Original entschieden, das ganz anständig unbearbeitet tönt.

Angesichts dessen nehme ich (bis zum Beweis des Gegenteils) an, dass der Film 1948 OmU lief, zumal Savoy ihn als "zum ersten Mal in Deutschland" anpreist. Schade, dass man so keine zeitgenössische Synchro ausbuddeln konnte.

Gruß
Markus

P.S.: Immerhin hat man die Extras der amerikanischen Ausgabe übernommen: Trailer, eine kleine Featurette und einen Audiokommentar zweier Filmwissenschaftler.


c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.203

03.01.2018 15:55
#3 Scotland Yard greift ein (USA 1944/DF 1948) Zitat · antworten




Scotland Yard greift ein

(Der Mädchenmörder) (AT) (OmU)
(The Lodger)

USA 1944

Erst-Verleih Deutschland	MPEA, München
Erst-Verleih Österreich MPEA, Wien
Deutsche Erstaufführung Oktober 1948 (Synchronfassung)
Österreichische Erstaufführung 09.01.1948 (OmU)


Deutsche Bearbeitung MPEA München Synchron-Produktion (1948)
Dialogregie Helmut Brennicke
Deutsches Buch Josef Wolf, Dr. Heinz Schwarzmann
Produktionsleitung E.G. Techow, Görz Langfeld


Rolle Darsteller *Deutsche Sprecher (1948)* (unter Vorbehalt)

Kitty Langley Merle Oberon Gisela Hoeter
Inspektor John Warwick George Sanders Ernst Schlott
Mr. Slade Laird Cregar Herbert Gernot
Robert Bonting Cedric Hardwicke August Riehl
Ellen Bonting Sara Allgood Gertrud Spalke
Superintendent Sutherland Aubrey Mather
Daisy, Dienstmädchen Queenie Leonard Toni Treutler
Jennie Doris Lloyd Edith Schultze-Westrum
Sergeant Bates David Clyde
Annie Rowley Helena Pickard

Nennungsreihenfolge in „Der neue Film“, Zeitschrift 18/1948 (September 1948):
Gisela Hoeter, Toni Treutler, Gertrud Spalke, Edith Schultze-Westrum, Herbert Gernot, Ernst Schlott, August Riehl


Hier George Sanders (2) wird ohne Quellenangabe Friedrich Joloff für George Sanders und Wolfgang Lukschy für Laird Cregar genannt. Entweder die Angaben sind falsch oder die Synchro wurde kurzfristig von München nach Berlin verlegt, was für MPEA und Herbst 1948 aus meiner Sicht recht unwahrscheinlich ist. Ebsenso wenig wahrscheinlich sind Joloff und Lukschy in einer Münchner Synchro von 1948. Woher stammen die Angaben und wurden mit ihnen noch weitere, von "Der neue Film" abweichende Angaben veröffentlicht? Joloff sprach 1954 in der deutschen Fassung von "Der unheimliche Untermieter" (USA 1953; Regie: Hugo Fregonese) - Centfox' 50er Jahre-Remake des Jack-the-Ripper-Stoffs - für Jack Palance.

Arnes Datenbank nennt dann noch Gernot Duda für Laird Cregar was nur ein Schreibfehler sein kann, da Duda erst um 1960 anfing zu synchronisieren und 1948 gerade mal 20 Jahre alt war. Auf die Direct-to-DVD-Synchro kann sich Duda auch nicht beziehen, da er 2010 schon 6 Jahre tot war.


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.956

03.01.2018 19:47
#4 RE: Scotland Yard greift ein (USA 1944/DF 1948) Zitat · antworten

Lukschy in München ist keineswegs undenkbar - in der Anfangsphase war immer wieder mal dort zu hören, u.a. 1950 für Peck in "Ich kämpfe um dich".

Gruß
Stefan

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor