Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 2.850 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2 | 3
Knew-King



Beiträge: 6.574

06.11.2011 15:43
#16 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Finde Spalls Ähnlichkeit gar nicht mal so dramatisch, ausserdem wars schonmal Jäger.

Frank666


Beiträge: 85

14.11.2011 21:11
#17 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
Die wichtigste "Nebenrolle" fehlt übrigens noch in der Liste: Arne Elsholtz als King James I. Ich hab mich sehr gefreut, als ich ihn hörte. Er scheint wieder ganz der alte zu sein...


Da hab ich mich auch sehr gefreut. Ich denke ja mal, das überdeutliche Lispeln war Charakterbedingt, oder?

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.819

15.11.2011 23:25
#18 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Zitat von Frank666
Da hab ich mich auch sehr gefreut. Ich denke ja mal, das überdeutliche Lispeln war Charakterbedingt, oder?

Ja, war es.
Und interessanterweise hat mein Kumpel im Kino Elsholtz sofort erkannt. Hätte ich nicht vermutet. Er ist also immer noch sehr gut wiederzuerkennen. Auch für Laien.

Habe zusätzlich noch ein paar Ergänzungen, außer Arne Elsholtz.


Trystan Gravelle - Julien Haggége
Robert Emms - Kim Hasper
Tony Way - Oliver Rohrbeck
Julian Bleach - Bernd Rumpf
Ned Dennehy - Oliver Stritzel
Craig Salisbury - Florian Halm
Vicky Krieps - Michael Iwannek
James Garnon - Alexander Doering
Richard Durdan - Lothar Blumhagen
Dazu: Bodo Wolf (Bühnenschauspieler), Oliver Feld (Bühnenschauspieler), Sebastian Jacob (Fechttrainer)


Film war recht sehenswert. Auch wenn es besonders in England ein paar Widerstände gegen den Film gibt, konnte ich mit der Idee des Films doch recht gut was anfangen. Teils kleine Längen, aber diese sind an sich zu verschmerzen. Optik und Ausstattung (u.a. wurde ja vieles im Studio Babelsberg gedreht) sind eines Kostümfilms mehr als würdig.

Am Dialogbuch von Alexander Löwe gibt es mMn nichts auszusetzen. Obwohl ich mir eh nie anmassen würde, da etwas im Detail zu kritisieren. Es sei denn es sind richtig grobe Fehler.

Nun, ich muss ehrlich sagen, das was ich hier gehört habe, ist mit unter das beste an deutscher Synchronisation, was ich in diesem Jahr oder sagen wir seit Inception oder The Dark Knight überhaupt gehört habe.
TNW, Winter, Condrus, Bösherz, Niesner, Jäger, mit Abstrichen Marquitan und auch Ptok, den ich recht überzeugend fand, bilden ein wunderbares Ensemble.

Besonders hervorzuheben aber ist, und nicht nur weil er hier die Dialogregie machte, und eben eine erstklassige Besetzung aufgestellt hat, Axel Malzacher, der seinen Part mit so einer Perfektion spricht, das es echt seines Gleichen sucht.
Es war, und für einige klingt es wohl leicht übertrieben, echt ein wahres Orchester für die Ohren Axel Malzacher hier zu hören, als fiesen und intreganten Mann bei Hofe. Großartig.

Wer den Film noch gesehen hat, kann vielleicht aufklären, von wem Sam Reid (Earl of Essex) gesprochen wurde? Überlege die ganze Zeit schon.
Der Sprecher hatte eine Ähnlichkeit mit einem Tobias Kuckert, teils änhliche Röhre, aber jünger. Klasse Stimme. Vielleicht weiß es jemand.

aijinn


Beiträge: 1.753

16.11.2011 09:06
#19 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Das dürfte Stefan Günther gewesen sein.

Cyfer



Beiträge: 1.368

16.11.2011 13:31
#20 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Zitat von aijinn
Das dürfte Stefan Günther gewesen sein.



Das kann ich bestätigen, es war Stefan Günther. Und schakal muss ich einfach zustimmen was Malzacher angeht, es war wirklich ein absoluter Genuss für die Ohren. Den Film selber kann ich auch nur weiterempfehlen.

Knew-King



Beiträge: 6.574

16.11.2011 15:05
#21 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Cool Stefan Günther in einer sonst nach Berlin aussehenden Synchro? Vielleicht stehen die Chancen für Superman ja dann ganz gut.

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.819

16.11.2011 21:27
#22 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Ey super, tatächlich. Habe gerade noch eimal in ein Vergleichs-Sample gehört. War echt Stefan Günther. Danke Euch.
Schon komisch, habe ihn bisher vorwiegend mit Harry Potter in Verbindung gebracht.
Und in Anonymous klang er auch so gar nicht wie da. Schön kernig diesmal. Mag ich.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2011 20:18
#23 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Auch wenn das hier von der Rolle her noch anderweitig zu rechtfertigen ist, hoffe ich, dass man für David Thewlis generell Frank Röth etablieren wird, der im Grunde sowieso Münchner UND Berliner ist. Im besonderen sage ich das mit Blick auf den bald startendenden Spielberg-Film "War Horse", wo Thewlis eine der größten Rollen spielt. Dort muss es einfach Frank Röth werden.
Udo Schenk zuletzt in "Mr. Nice" funktionierte auch nur, weil es die Absurdität der Rolle unterstrich. Bedenklich ist allerdings, dass Schenk im Grunde eine Kontinuitätsbesetzung war, da er ihn auch vorher viermal gesprochen hatte. Selbst Condrus ist es schonmal in einer anderen Rolle gewesen. Ansonsten war es in den Real-Rollen in diesem Jahrtausend nur noch einmal Bodo Wolf. Alle drei absolut keine Alternative.

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.819

17.11.2011 21:38
#24 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Dein Udo Schenk-Bashing geht ja in die nächste Runde. Erst Fiennes, dann Thewlis. Wer kommt als nächstes, Bacon, Oldman oder gar Liotta?

Schenk war in allen Rollen die Thewlis bisher spielte richtig gut. Bin aber über Frank Röth recht froh, muss ich dazu sagen. Passte auch nicht schlecht. Wäre für War Horse (dt. Gefährten) auch wünschenswert.
Nur, Du scheinst Anonymous nicht gesehen zu haben. Condrus war klasse. Ich weiß, Du widersprichst da nicht. Und Schenk hätte hier auch nicht so gut gepasst. ABER Röth erst recht nicht!
Thewlis war nämlich auf normal und auf alt zurecht gemacht. Und da braucht es einen mit mehr Volumen. Da sehe ich Röth nicht so. Außerdem sehe ich die momentane Omni-Präsens von Herrn Röth auch nicht nur positiv (s. Stanley Tucci).

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2011 21:48
#25 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Zitat von schakal
Dein Udo Schenk-Bashing geht ja in die nächste Runde. Erst Fiennes, dann Thewlis. Wer kommt als nächstes, Bacon, Oldman oder gar Liotta?


Du.

Dass ich ihn auf Oldman und Liotta nicht missen möchte, habe ich bereits mehrfach betont. Auf Bacon mag ich Oliver Stritzel lieber, da er wesentlich näher am O-Ton ist, wohingegen sein kantiges Gesicht mit Schenk per se nur bösartig wirkt. Das habe ich allerdings schon mehrfach geäußert. Du bist also nichtmal Up-to-Date und bereits bei zwei Leuten (von denen du ausgegangen bist) von "Bashing" zu reden, ist wiederum mehr als blödsinnig.

Schenk klingt zu alt und viel zu cartoonhaft für Thewlis. Er war in "Mr. Nice" super, aber dementsprechend verrückt war die Rolle halt auch. Und dass er sich in Filmen wie "Das Omen" zur Atmo-Überzeichnung gut macht, versteht sich ohnehin ganz von alleine.

Ich habe übrigens nirgends erwähnt, dass Röth hier besetzt werden sollte. Wie kommst du überhaupt darauf? Sicher - es kommt dir gelegen, es so darzustellen, als hätte ich das, aber ganz so einfach ist das nun auch wieder nicht. Du tappst relativ häufig in die Falle, zu glauben, du hättest einen Schwachpunkt in der Argumentation gefunden, der erstaunlich augenscheinlich ist.
Merke: In der Regel ist das ein Hinweis darauf, dass DU in deiner Annahme über das, was du gelesen zu haben glaubst, falsch liegst, denn du redest hier ja nicht mit Vollidioten, die derart einfach gestrickte Argumente bringen, dass du dann nur noch kommen brauchst, um solche scheinbaren Offensichtlichkeiten ganz clever "ans Tageslicht zu bringen".
Ich finde es teilweise recht amüsant, wie du Dinge "aufdeckst", die erstens falsch und zweitens völlig offensichtlich sind bzw. gewesen wären - und dabei auch noch glaubst, du hättest jetzt (und dann noch als einziger) ein K.O.-Argument ausgespielt...
Daher nochmal für dich zur gesonderten Info:
Ich hab zwar den Film nicht gesehen, da ich Emmerichs Filme wie die Pest hasse und es mich deswegen selbst vor dem hier erstmal scheut, aber mich selbstverständlich erstmal informiert, wie Thewlis hier aussieht.

Mag sein, dass ich bashe. Das Problem ist bloß, dass du Leute die bashen immer in die schwarz/weiß-Maler-Ecke zu drängen versuchst und ihnen quasi unterstellst, dass sie sich keine Gedanken gemacht haben. Für dich ist es offenbar per se nicht möglich, dass ein Sprecher tatsächlich oft fehlbesetzt ist - so als ob du in deinem Kopf eine Art Mindestquote erfüllen musst, die ein Sprecher auf jeden Fall richtig liegt und nicht angetastet werden darf. Sehr eigenartig. Umso öfter man jemanden fehlbesetzt findet, umso unglaubwürdiger stellst du einen dar. Was soll der Unsinn eigentlich?

Schenk hat nunmal eine sehr spezielle Stimme. Santiago Ziesmer spricht schließlich auch nicht an allen Ecken und Enden.

Knew-King



Beiträge: 6.574

17.11.2011 22:04
#26 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Fiennes? Schenk. Liotta? Schenk. Bacon? Schenk. Oldman? Schenk. Thewlis? Röth.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2011 22:06
#27 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Auf Bacon kann ich mit Schenk leben, da es zwar eine massive Überzeichnung ist, aber trotzdem vom Gesicht kommt. Auf Fiennes aber stört mich die Besetzung total, da sie eigentlich überhaupt nicht mit dem Gesicht korrespondiert und im Prinzip nur First-Class-voice-over ist.

Überzeichnung: von mir aus (das beste Beispiel ist Bud Spencer). Aber nur, wenn sie wenigstens irgendwo tatsächlich am Schauspieler verankert ist.
Bei Bacon kann man das so auslegen, aber bei Fiennes nicht.

Knew-King



Beiträge: 6.574

17.11.2011 22:13
#28 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Gib mir ne gute Alternative zu Schenk auf Fiennes und ich könnte damit leben. Bisher fand ich keine sonderlich gut (wobei ich Matthes interessant find, aber noch nicht gehört hab.)

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

17.11.2011 22:16
#29 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Von den bisherigen Sprechern vielleicht wirklich niemand, aber es muss ja möglich sein, jemanden zu casten. Schlag mich tot, aber ich würde mal Jacques Breuer probieren.

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.819

17.11.2011 22:23
#30 RE: Anonymous (2011) Zitat · antworten

Wieso wird hier eigentlich ständig nach dem posten noch mal schön redigiert und umgeschrieben. Lasst es doch bei der ersten Fassung; dadurch wird es meist auch nicht besser.^^

Na das mein Beitrag von leicht provozierender Natur war, war doch abzulesen. Wie Du dann darauf reagierst, ist natürlich Deine Sache. Ich finde Du hast recht lässig die Sache ins rechte Licht gerückt.
Wieso argumentiert man denn überhaupt? Um seinen Standpunkt zu untermauern, mehr nicht. Und NICHT um anderen Leuten seine Meinung aufzudiktieren. Bei Dir hat man oft dieses Gefühl. Kurz gefasst: Schenk auf Fiennes ist so eine Klischeebesetzung, geht gar nicht. Bei Thewlis kann ich ihn mir auch nur teilweise geben. Bei Bacon stehe ich eh mehr auf Stritzel. Punkt. Dieses Gefühl gleitet irgendwie oft im Subtext mit.

Alles das, was Du zu glauben gedenkst, was ich denn vorgehabt habe oder hier- oder damit bezwecken wollte, sind echt an den Haaren herbeigezogen. Wollte weder einen Schwachpunkt bei Dir finden, noch etwas aufdecken oder gar ein K.O.Argument ausspielen. Wie kommst DU da denn darauf? Bei manchem Sachen bin ich halt sehr eigen. Sind wir das nicht alle.
Und ich bin ein Fan von Udo Schenk, durch und durch. Und da lasse ich auch so leicht nichts drauf kommen. Na und. Nichts anderes wollte ich mit meinem vorigen Beitrag zum Ausdruck bringen.
Und daraus soll keine ellenlange Diskussion entstehen. Das Du die Sache ja auch mit Humor nimmst, stimmt mich ja schonmal zufrieden.

Und wann spricht man denn von einem Bashing? Etwa erst ab dreien? Wer legt das denn fest...

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz