Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.993 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2
Frank Brenner



Beiträge: 8.322

05.05.2010 17:55
Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Hallo,

da es sich hier um eine BSG-Synchro handelt, gibt es in Arnes Datenbank eine recht ausführliche Liste. Ich glaube aber, zwei Fehler entdeckt zu haben. Außerdem gibt es noch ein paar Lücken bei größeren Rollen. Vielleicht kann ja jemand mithelfen...

Monsieur Verdoux – Der Heiratsschwindler von Paris
aka: Der Heiratsschwindler von Paris/Monsieur Verdoux – Der Frauenmörder von Paris.
OT: Monsieur Verdoux – A Comedy of Murders.
Deutsche Bearbeitung: Berliner Synchron Wenzel Lüdecke.
Dialogbuch: Axel von Ambesser.
Synchronregie: Franz Otto Krüger.

Charles Chaplin (Henri Verdoux) [Axel von Ambesser]
Isobel Elsom (Marie Grosnay) [Erna Sellmer]
Marilyn Nash (das Mädchen) [Gisela Breiderhoff]
Mady Correll (Mona Verdoux) [Gisela Reißmann]
Allison Roddan (Peter Verdoux)
Martha Raye (Annabella Bonheur) [Eva Eras]
Margaret Hoffman (Lydia Floray) [Ursula Krieg]
Charles Evans (Inspektor Morrow) [Walther Suessenguth]
Bernard J. Nedell (Polizeipräfekt) [Martin Held]
Helene Heigh (Yvonne LaSalle) [Friedel Schuster]
William Frawley (John LaSalle, OV: Jean LaSalle) [Siegfried Schürenberg]
Irving Bacon (Pierre Couvais) [??]*
Edwin Mills (Jean Couvais) [Klaus Schwarzkopf]
Robert Lewis (Maurice Bottello) [Alfred Balthoff]
Lester Matthews (Staatsanwalt) [Konrad Wagner]**
Fritz Leiber (Priester) [Paul Bildt]
Herb Vigran (Reporter) [Franz Otto Krüger]
William Seif (Max, ein junger Reporter) [Wolfgang Kieling]
Frank Reicher (Arzt) [Otto Stoeckel]
Wheeler Dydent (Präsident der Salzwasser-Brennstoffgesellschaft) [Harry Giese]

*Ich halte es für unwahrscheinlich, dass Vespermann Bacon gesprochen hat. Altersmäßig würde er viel besser zu Edwin Mills passen, der Jean Couvais gespielt hat.
**Wagner spricht nicht Richard Abbott, der den Verteidiger spielt, sondern Lester Matthews in der Rolle des Staatsanwalts.

Der Trailersprecher ist meiner Meinung nach Rolf Schult, doch vermutlich von einem Wiedereinsatz des Films in den 1970er Jahren.


Gruß,

Frank

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Allison Roddan.mp3
Irving Bacon.mp3
Mady Correll.mp3
Lord Peter



Beiträge: 3.820

05.05.2010 18:16
#2 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Der Trailersprecher ist Rolf Schult.

kinofilmfan


Beiträge: 2.277

05.05.2010 20:19
#3 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Zitat
da es sich hier um eine BSG-Synchro handelt, gibt es in Arnes Datenbank eine recht ausführliche Liste. Ich glaube aber, zwei Fehler entdeckt zu haben.



Hallo Frank,

auch wenn Du die Liste bei Arne entdeckt hast- große Teile davon sind von mir. Die beiden Fehler - die ich jetzt auf die Schnelle nicht überprüfen kann- habe ich also zu verantworten...

Gruß

Peter


http://www.deutsche-synchronsprecher.de

RoTa


Beiträge: 1.252

05.05.2010 20:59
#4 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Hallo,

wer der Sprecher von Irving Bacon ist, weiß ich leider nicht, aber Gerd Vespermann ist es jedenfalls nicht. Edwin Mills wird von Klaus Schwarzkopf gesprochen.

MfG
Jürgen

Frank Brenner



Beiträge: 8.322

06.05.2010 17:31
#5 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Hallo,

@Jürgen: Schwarzkopf, na klar...den hab ich allerdings schon lange nicht mehr so jung gehört!

@Peter: Ja, ich dachte mir, dass die Liste von Dir war, habe sie aber auf die Schnelle nicht gefunden (weil ich unter M anstatt unter H geschaut habe ) und war mir deswegen nicht mehr so sicher.


Gruß,

Frank

berti


Beiträge: 14.680

06.05.2010 22:25
#6 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Thomas Bräutigam zitiert eine Filmkritik aus dem Jahre 1952, wonach man "der Schlussansprache die pazifistische Schärfe des Originaltextes genommen" habe (S 21 und Fußnote 33). Kann das jemand anhand der DVD bestätigen?
Ich habe den Film nur einmal (im Herbst 2001) auf Deutsch gesehen, und bei dieser Gelegenheit kam mir der Monolog nicht entschärft vor.


kinofilmfan


Beiträge: 2.277

07.05.2010 08:12
#7 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Zitat
@Peter: Ja, ich dachte mir, dass die Liste von Dir war, habe sie aber auf die Schnelle nicht gefunden (weil ich unter M anstatt unter H geschaut habe



Hallo Frank,

ich habe den Film unter seinem ursprünglichen deutschen Titel "Der Heiratsschwindler von Paris" eingeordnet. Die Constantin (die damals noch die UA-Filme herausbrachte) hat "Monsieur Verdoux" damals unter diesem Titel in Deutschland gestartet. Chaplin hat damals natürlich jeder Kinogänger mit dem "Tramp" in Verbindung gebracht, ganz bestimmt aber nicht mit einem Mörder. Dementsprechend war es natürlich auch nicht überraschend, daß der Film auch in Deutschland kein finanzieller Erfolg wurde. Erst nachdem Wendlandt den Film neu herausbrachte, wurde daraus "Monsieur Verdoux"- und dann war er auch im Titel ein Mörder.

Gruß

Peter


http://www.deutsche-synchronsprecher.de

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.376

07.05.2010 09:27
#8 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Zitat von berti
Thomas Bräutigam zitiert eine Filmkritik aus dem Jahre 1952, wonach man "der Schlussansprache die pazifistische Schärfe des Originaltextes genommen" habe (S 21 und Fußnote 33). Kann das jemand anhand der DVD bestätigen?
Ich habe den Film nur einmal (im Herbst 2001) auf Deutsch gesehen, und bei dieser Gelegenheit kam mir der Monolog nicht entschärft vor.


Nach meiner Erinnerung wurde die Rede drastisch gekürzt, ebenso wie die Szene im Restaurant aus dem Film flog, in der sich Verdoux und Reneé über ihren Mann, den Waffenlieferanten unterhalten. Aber - wenn mich meine Erinnerung nicht sehr trügt - Ambesser hat die Zensur ausgetrickst, indem er den gestrichenen Dialog auf eine vorherige Szene verlagerte (die im Auto) und den Text der Verdoux'schen Rede zwar zusammendampfte, aber die Schärfe rettete.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.680

07.05.2010 09:38
#9 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Aber - wenn mich meine Erinnerung nicht sehr trügt - Ambesser hat die Zensur ausgetrickst, indem er den gestrichenen Dialog auf eine vorherige Szene verlagerte (die im Auto) und den Text der Verdoux'schen Rede zwar zusammendampfte, aber die Schärfe rettete.



D. h. er hat dasselbe getan wie (nach deiner Schilderung) K. E. Ludwig bei einigen Star-Trek-Folgen?


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.376

07.05.2010 12:11
#10 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Bei EINER Star-Trek-Folge, nämlich "Griff in die Geschichte". Bei Ludwig weiß ich's definitiv, bei Ambesser müsste ich's nochmal überprüfen.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.680

07.05.2010 12:47
#11 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Entschuldige den kleinen Fehler. Ich hatte deine Aussage bezüglich "Griff in die Geschichte" nicht mehr genau in Erinnerung.


Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.625

11.05.2010 18:23
#12 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Mady Correll erinnert mich doch ziemlich an Gisela Reissmann. 1952 liegt allerdings einige Jahre vor ihrer ersten bekannten Synchronarbeit, von daher ist's wohl unwahrscheinlich, dass sie es ist.

Lord Peter



Beiträge: 3.820

06.06.2010 22:32
#13 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Zitat von RoTa
Edwin Mills wird von Klaus Schwarzkopf gesprochen.



Sicher? Durchaus möglich, daß das stimmt, der junge Schwarzkopf war noch nicht ganz so tief wie als "Columbo" (siehe "Die Spur des Falken"). Für mich klang Mills allerdings eher nach Harry Wüstenhagen. Aufgrund des Alters und der daraus folgenden Tonqualität der Synchro bleibt allerdings ein gewisser Zweifel.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.376

07.06.2010 00:17
#14 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Kein Zweifel - eindeutig Schwarzkopf. Er klang tatsächlich noch sehr viel heller - Vergleichsbeispiel wäre "Der Dieb von Bagdad".

Gruß
Stefan

Lord Peter



Beiträge: 3.820

07.06.2010 11:54
#15 RE: Monsieur Verdoux - Der Frauenmörder von Paris (1947; DF: 1952) Zitat · antworten

Gut, akzeptiert!

Wie gesagt, alte Tonspur, sehr junger Sprecher - da kann man schonmal ins Wanken kommen...

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor