Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.622 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2
Willoughby


Beiträge: 1.076

02.06.2010 16:01
Keinen Cent für Ringos Kopf ? - IFU/Schneider-Film 1967 Zitat · antworten

Bei einer Recherche bin ich in Unterlagen auf einen Film gestoßen, der leider nur als "Ringo" gekennzeichnet ist. Er wurde im Januar 1967 bei der IFU in Remagen synchronisiert, Premiere muss also 1967 oder später gewesen sein. Außerdem finde ich noch den Hinweis "Schneider Film". Zeitlich in Frage kommen meines Erachtens folgende Filme:

3 Kugeln für Ringo
6 Kugeln für Gringo (Originaltitel: UNA DONNA PER RINGO)
Es geht um Deinen Kopf, Amigo (Originaltitel: RINGO IL VOLTO DELLA VENDETTA)
Für eine Handvoll Blei (Originaltitel: L' UOMO CHE UCCISE RINGO)
Die Todesminen von Canyon City (Alternativtitel: Ringo schießt zurück)
Töte, Ringo, Töte

Hat jemand eine Idee oder einen Hinweis, welcher Film dahinterstecken könnte?


kogenta



Beiträge: 1.399

02.06.2010 23:48
#2 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Hallo,

vermutlich keiner der o.g. Titel, sondern:
KEINEN CENT FÜR RINGOS KOPF
gestartet am 10.03.1967 von Schneider-Film.

Hast Du auch Angaben zu den Sprechern? Waren alles unbekannte Sprecher, soweit ich mich erinnere.

Gruß, kogenta


Willoughby


Beiträge: 1.076

03.06.2010 00:10
#3 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Das ist eine sehr interessante Information, vielen Dank dafür. Sprecherangaben habe ich leider nicht, allerdings stelle ich fest, dass es diesen Film bereits auf einer DVD von Koch Media gibt.
Hier eine kurze Review: http://www.jump-cut.de/dvd-keinencentfuerringoskopf.html
Ob auf der DVD die Originalsynchro oder eine Neuauflage zu hören ist, kann ich leider nicht beantworten.

Kannst Du die anderen Streifen verbindlich ausschließen? Womöglich liefert die Angabe "Schneider Film" aber tatsächlich den entscheidenden Hinweis. Ich muss die Termine in den Unterlagen noch einmal genau ansehen, der 10. März würde aber auf jeden Fall in den Zeitplan passen.


kogenta



Beiträge: 1.399

03.06.2010 05:14
#4 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Die von Dir genannten Titel kann man mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen:

3 Kugeln für Ringo ---> Cinerama 7/70
6 Kugeln für Gringo (Originaltitel: UNA DONNA PER RINGO) ---> Cine Union 6/67
Es geht um Deinen Kopf, Amigo (Originaltitel: RINGO IL VOLTO DELLA VENDETTA) ---> Austria 6/68
Für eine Handvoll Blei (Originaltitel: L' UOMO CHE UCCISE RINGO) ---> Dissel 3/67
Die Todesminen von Canyon City (Alternativtitel: Ringo schießt zurück) ---> Austria 10/67
Töte, Ringo, Töte ---> Ceres 12/68


Soviel ich weiß, gibt's von KEINEN CENT FÜR RINGOS KOPF nur eine einzige Synchro, und die kam mir damals im TV etwas merkwürdig vor. Die Beschreibung in der Besprechung nach Deinem Link passt zu meiner Erinnerung.

Interessant an diesem Film: der wird meistens Sergio Corbucci [Pseudonym: Stanley Corbett] zugeschrieben (noch vor den Dollar-Filmen von Leone gedreht!), in Wahrheit ist der größte Teil aber vom Produzenten Alfredo Antonini [Pseudonym: Albert Band] inszeniert worden, und Corbucci kam erst spät hinzu, um das sich anbahnende Desaster abzuwenden. Von Corbuccis Handschrift ist in diesem müden Film auch nicht viel - um nicht zu sagen: rein gar nichts - zu entdecken.

Gruß, kogenta


Willoughby


Beiträge: 1.076

03.06.2010 11:42
#5 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Sehr interessant, dann deutet wohl tatsächlich vieles auf diesen Film. Du hast von unbekannten Sprechern gesprochen, sind Dir die Stimmen noch präsent? Ich kann mir kaum vorstellen, dass nicht die für die damaligen Zeit üblichen Sprecher mitgewirkt haben. Gab es kürzlich TV-Ausstrahlungen?
Merkwürdig auch die Tatsache, dass man die Musik und Geräuschatmo in der deutschen Fassung komplett ausgetauscht hat. Da gab es wohl erhebliche Probleme mit den IT-Bändern.


Mailman


Beiträge: 413

03.06.2010 15:35
#6 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Zitat von kogenta
Soviel ich weiß, gibt's von KEINEN CENT FÜR RINGOS KOPF nur eine einzige Synchro, und die kam mir damals im TV etwas merkwürdig vor.


Meines Erachtens gibt es sogar drei Synchros von dem Film. Kino-, Video- und TV- bzw. DVD-Fassung.

Willoughby


Beiträge: 1.076

03.06.2010 18:12
#7 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Drei Fassungen für diesen Film wären in der Tat erstaunlich. Kann denn jemand Sprecher listen, egal von welcher Version?


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.724

03.06.2010 18:52
#8 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Die zweite Synchro wurde für den Videomarkt produziert - muss Anfang der 80er Jahre gewesen sein. Für eine Videosynchro erstaunlich gut. ITs waren nicht vorhanden, viel wurde aus dem total verrauschten O-Ton übernommen, unter den Dialogen lag Morricone-Musik aus "Spiel mir das Lied vom Tod" und "Für ein paar Dollar mehr".
Die Drittfassung auf der DVD ist grottenschlecht, stammt wie die Zweitfassung aus Berlin und in ihr ist dümmliche Synthesizermusik zu hören.
Aus dem Gedächtnis:

James Mitchum ... Wolfgang Condrus ... Hans-Jürgen Wolf
Milla Sanoner ... Marianne Lutz ... ???
Giorgio Ardisson ... Andreas Thieck ... ???
Giacomo Rossi Stuart ... Ingolf Gorges ... ???
Vladimir Medar ... Jochen Schröder ... Karl Schulz
Eduardo Cianelli ... Kurt Waitzmann ... Hermann Ebeling
Burt Nelson ... Michael Nowka ... ???
Renato Terra ... Karl Schulz ... Gerald Paradies

Gruß
Stefan

Willoughby


Beiträge: 1.076

03.06.2010 23:57
#9 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Danke für die aufschlussreichen Infos. Die erste Fassung fürs Kino wäre für mich natürlich von besonderem Interesse, aber man wird sie wohl leider nicht mehr zu Gehör bekommen.

kogenta



Beiträge: 1.399

04.06.2010 00:07
#10 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Dann schlußfolgere ich mal:

a) Die IFU-Erstsynchro, um die es einleitend geht, ist verschollen.
b) Die Zweitsynchro für den Videomarkt darf aus rechtlichen Gründen nicht verwendet werden, weil für diese dtsch. Fassung Morricone-Musik aus anderen Filmen vermutlich ohne Lizenz benutzt wird: das kann ja kaum legal sein.
c) Die Drittsynchro ist die, die ich kenne und die seit 1986 immer im TV läuft und auch für die DVD verwendet wurde. Aber wer hat die in Auftrag gegeben? Die privaten TV-Sender doch wohl kaum, es ist eher wahrscheinlich, daß diese Fassung auch für den Videomarkt entstanden ist. Womöglich sogar wegen rechtlicher Schwierigkeiten mit der Zweitsynchro.

Gruß, kogenta


Willoughby


Beiträge: 1.076

04.06.2010 02:08
#11 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Zitat von kogenta
Dann schlußfolgere ich mal: Die IFU-Erstsynchro, um die es einleitend geht, ist verschollen.



Das ist wohl in der Tat zu befürchten. Schade, denn diese Fassung hätte den Streifen sprachlich und atmosphärisch sicher enorm aufgewertet. Somit wird auch die Sprecherbesetzung bis auf weiteres ein Geheimnis bleiben.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.724

04.06.2010 07:16
#12 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Zitat von kogenta
c) Die Drittsynchro ist die, die ich kenne und die seit 1986 immer im TV läuft und auch für die DVD verwendet wurde.


Seit 1986? Für mich klingt sie eher so, als wäre sie Ende der 90er entstanden, schon weil man Ebeling Mitte der 80er wohl nicht auf den alten Cianelli besetzt hätte, aber auch rein vom Klang her.

Gruß
Stefan

Arne


Beiträge: 540

04.06.2010 09:11
#13 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Die Dritt-Synchro wurde 1998 synchronisiert.

Gruß,

Arne

kogenta



Beiträge: 1.399

04.06.2010 15:40
#14 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Erst 1998 ??

Welche Fassung lief denn vorher im TV? Habe den Film ziemlich sicher (99%) schon eher im TV gesehen (allerdings nicht 1986 bei der Erstsendung). Die Fassung mit der Morricone-Musik wäre mir bestimmt aufgefallen.
Das müßte ja dann doch die erste IFU-Fassung gewesen sein ??

Warum und in wessen Auftrag wurde 1998 neu synchronisiert?
Ganz schlüssig ist das für mich nicht ... aber muß ja auch nicht.

Gruß, kogenta


lupoprezzo


Beiträge: 1.971

04.06.2010 18:39
#15 RE: Ringo - IFU Remagen 1967 Zitat · antworten

Ja, der Film lief auch schon vor 1998 im TV (soweit ich erinnere auf RTL). Welche Fassung da lief kann ich leider nicht sagen.

Zitat von kogenta

Warum und in wessen Auftrag wurde 1998 neu synchronisiert?



Vermutlich von Tele 5. Die haben ja um diese Zeit einige Italowestern synchronisieren lassen. Warum: Entweder ist erst da klar geworden, dass es mit der "Morricone-Fassung" rechtliche Probleme geben könnte, oder zuvor wurde tatsächlich noch die Remagen-Fassung gezeigt. Es ist heute ja leider so, dass Synchronfassungen von mehreren Filmen als verschollen gelten, die in der Anfangszeit von RTL (damals: RTLplus) dort gelaufen sind. Vermutlich hat RTL die Bänder irgendwann einfach weggeworfen nachdem die Ausstrahlungsrechte abgelaufen waren.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor