Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 3.111 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2
Willoughby


Beiträge: 1.075

10.06.2010 15:35
DEFA und West-Synchronisation der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Bezüglich der deutschen Besetzung sind die teilweise hervorragenden Filme des polnischen Regisseurs Andrzej Wajda bisher leider nur lückenhaft dokumentiert.

Es gibt neben den deutschen Bearbeitungen im Westen offenbar zahlreiche Synchronisationen der DEFA. Auf DVD ist "Landschaft nach der Schlacht" und "Der Mann aus Marmor" teilweise mit deutscher Tonspur erhältlich, allerdings in welcher Synchron-Fassung? Kann hier vielleicht jemand etwas Licht ins Dunkel bringen?


Willoughby


Beiträge: 1.075

15.06.2010 16:59
#2 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Kennt jemand diese Synchronfassung von "Der Mann aus Marmor". Mich würde interessieren, ob es die Originalsynchro von 1979 oder doch möglicherweise eine andere Fassung (z.B. DEFA) ist.
http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung...2460&vid=146830

Avenger


Beiträge: 1.435

15.06.2010 17:26
#3 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Also soweit mir bekannt gibt es mindestens von den folgenden Andrzej Wajda Filmen DEFA Fassungen:

Asche und Diamant [1958]
Tödliche Leidenschaft|Blut der Leidenschaft [1961]
Zwischen Feuer und Asche|Legionäre [1965]
Das Birkenwäldchen [1970]
Die Hochzeit [1973]
Das gelobte Land [1975]
Die Schattenlinie [1976]
Die Mädchen von Wilkohof [1979]
Der Dirigent [1980]
Chronik einiger Liebesunfälle [1986]

Wahrscheinlich gibt es aber noch mehr DEFA Fassungen von weiteren Andrzej Wajda Filmen.


Never seen a bluer sky / Yeah I can feel it reaching out / and moving closer / There's something 'bout blue / Asked myself what it's all for / You know the funny thing about it / I couldn't answer / No, I couldn't answer

Willoughby


Beiträge: 1.075

16.06.2010 12:23
#4 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Interessant, hast Du zu diesen Fassungen auch Sprecherangaben bzw. woher beziehst Du diese Informationen? Es zirkulieren wie gesagt DVDs mit deutscher Tonspur. Um welche Versionen es sich dabei handelt, ist mir allerdings unbekannt.

Avenger


Beiträge: 1.435

16.06.2010 12:56
#5 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Die Angaben für die folgenden Filme stammen aus Progress-Filmheften teilweise auch aus dem Filmabspann:

Asche und Diamant

Regie: Johannes Knittel
Dialoge: Wito Eichel

Tödliche Leidenschaft

Regie: Wolfgang Thal
Dialoge: Heinz Nitzsche

Zwischen Feuer und Asche

Regie: Wolfgang Thal
Dialoge: Harald Thiemann

Sprecher:
Fürst Gintult: Werner Ehrlicher
Krzysztof Cedro: Thomas Kästner
Rafal Olbromski: Wolfgang Ostberg
Elzbita: Renate Rennhack
Helena: Karin Schröder


Das Birkenwäldchen

Regie: Inge Lindner
Dialoge: Harald Thiemann


Die Mädchen von Wilkohof
Regie: Gisela Büttner
Dialoge: Wolfgang Krüger

Sprecher ohne Zuordnung:
Wolfgang Brunecker
Ezard Haußmann
Annekathrin Bürger
Gisela Morgen
Katharina Lind
Gudrun Ritter
Sonja Stokovy

Mehr Detailinformationen hab ich nicht. Zu den DVDs kann ich leider nichts sagen, die kenne ich nicht.


Never seen a bluer sky / Yeah I can feel it reaching out / and moving closer / There's something 'bout blue / Asked myself what it's all for / You know the funny thing about it / I couldn't answer / No, I couldn't answer

Aristeides


Beiträge: 1.456

16.06.2010 19:15
#6 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Das Birkenwäldchen (Brezina)
Lindner und Thiemann habe ich auch; als Sprecher (ohne Zuweisung): Rainer Gerlach, Heide Kipp, Wolfgang Pampel

Asche und Diamant
als Sprecher habe ich: Fritz Diez, Herwarth Grosse, Jutta Hoffmann, Kurt Kachlicki, Erhard Köster, Fritz Links, Wolfgang Lohse, Kurt Müller-Reitzner

Tödliche Leidenschaft
Sprecher u.a. Annekathrin Bürger, Johanna Clas, Hans Hardt-Hardtloff, Hannjo Hasse, Helmut Müller-Lankow


Bei Hochzeit (Wesele) habe ich etwas mehr zu bieten:
Synchronregie: Johanna Simeth
Synchronbuch: Erika Hirsch


Marek Walczewski (Hausherr) Eberhard Mellies
Iza Olszewska (Frau des Hausherren) Helga Raumer
Ewa Zietek (Braut) Bärbel Bolle
Daniel Olbrychski (Bräutigam) Klaus Piontek
Emilia Krakowska (Marysia) Helga Labudda
Mieczyslaw Stoor (Wojtek) Helmut Müller-Lankow
Kazimierz Opalinski (Vater) Martin Flörchinger
Henryk Borowski (Alter) Werner Kamenik (?) - bei der DEFA-Stiftung wird die Rolle "Aleksander" genannt
Marek Perepeczko (Jasiek) Alexander Lang
Janusz Bukowski (Kacper) Michael Narloch
Andrzej Lapicki (Poet) Gerry Wolff
Wojciech Pszoniak (Journalist) Hans-Peter Minetti
Andrzej Szczepkowski (Nos) Hannjo Hasse
Mieczyslaw Czechowicz (Geistlicher) Erhard Köster
Barbara Wrzesinska (Maryna) Renate Rennhack
Gabriela Kwasz (Zosia) Traute Sense
Malgorzata Lorentowicz (Rätin) Ursula Staack
Maria Konwicka (Haneczka) Dorothea Meissner
Franciszek Pieczka (Czepiec) Günter Naumann
Hanna Skarzanka (Klimina) Hanna Rieger
Bozena Dykiel (Kasia) Renate Reinecke
Ania Goralska (Isia)
Mieczyslaw Voit (Jude) Norbert Christian
Maja Komorowska (Rachela) Barbara Lotzmann


Wer kann mir mit Bildern von G.Breiderhoff, H.Bruckhaus, Heinz Palm, Hans Wiegner oder einigen anderen weiterhelfen?
Wer weiß etwas über den Verbleib von Paula Lepa, Jochen Sehrndt, Horst Sommer oder einigen anderen Synchronschaffenden?

Aristeides


Beiträge: 1.456

16.06.2010 19:21
#7 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Das gelobte Land
Synchronregie: Johanna Simeth
Synchronbuch: Erika Hirsch


Tadeusz Bialoszczynski (Karols Vater) Robert Trösch
Bozena Dykiel (Mada Müller) Renate Reinecke
Stanislaw Igar (Grinspan) Kurt Böwe
Kalina Jedrusik (Zuker) Albert Hetterle
Anna Nehrebecka (Anka) Katharina Lind
Jerzy Nowak (Lucy Zuker) Barbara Lotzmann
Daniel Olbrychski (Karol Borowiecki) Michael Christian
Franciszek Pieczka (Müller) Jochen Thomas
Wojciech Pszoniak (Moryc Welt) Klaus Hecke
Andrzej Seweryn (Maks Baum) Rüdiger Evers
Andrzej Szalawski (Bucholc) Norbert Christian


Wer kann mir mit Bildern von G.Breiderhoff, H.Bruckhaus, Heinz Palm, Hans Wiegner oder einigen anderen weiterhelfen?
Wer weiß etwas über den Verbleib von Paula Lepa, Jochen Sehrndt, Horst Sommer oder einigen anderen Synchronschaffenden?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.720

16.06.2010 19:23
#8 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Zitat von Aristeides

Henryk Borowski (Alter) Werner Kamenik (?) - bei der DEFA-Stiftung wird die Rolle "Aleksander" genannt


Wird so sein - Kamenik hatte eine sehr alte und kratzige Stimme.

Gruß
Stefan

Willoughby


Beiträge: 1.075

17.06.2010 11:01
#9 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Demnach ist über DEFA-Bearbeitungen von "Landschaft nach der Schlacht" und "Der Mann aus Marmor" bislang nichts bekannt? Da es sich bei Wajda schon damals um einen sehr prominenten Regisseur jenseits des "eisernen Vorhangs" gehandelt hat, ist aber wohl von einer nahezu lückenlosen Bearbeitung seiner Werke in der ehemaligen DDR auszugehen.

Etwas merkwürdig ist übrigens die Tatsache, dass "Der Mann aus Marmor" angeblich am 24.06.1978 Kinopremiere in Deutschland hatte, die Synchronisation aber erst im März 1979 in Hamburg begann. Entweder stimmt hier also das Premierendatum nicht, oder aber der Film lief im Original mit Untertiteln oder in einer anderen deutschen Fassung? Die TV-Erstausstrahlung war erst im September 1981 (ZDF).


Willoughby


Beiträge: 1.075

05.07.2010 17:21
#10 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Das Birkenwäldchen
Brzezina (1970)
Deutsche Fassung: DEFA (1973)
Dialoge: Harald Thiemann, Regie: Inge Lindner

Rainer Gerlach - Olgierd Lukaszewicz (Stanislaw)
Wolfgang Pampel - Daniel Olbrychski (Boleslaw)
Heide Kipp - Emilia Krakowska (Malina)


Die Mädchen von Wilko
Panny z Wilka (1979)
West-Synchonisation
Erstaufführung: 9.5.1980 Kino West ? / 16.8.1982 ZDF / 16.1.1987 Kino DDR

Karl-Walter Diess - Daniel Olbrychski (Wiktor Ruben)
Angela Schmid - Maja Komorowska (Jola)
Renate Küster - Anna Seniuk (Julcia)
Marianne Bernhardt - Stanislawa Celinska (Zosia)
Heidi Schaffrath - Christine Pascal (Tunia)
Isabella Grothe - Krystyna Zachwatowicz (Kazia)
Herbert Steinmetz - Tadeusz Bialoszczynski (Wiktor's Onkel)


Landschaft nach der Schlacht
Krajobraz po bitwie (1970)
Deutsche Fassung: München (1972)
Dialoge und Regie: Erich Ebert

Daniel Olbrychski (Tadeusz) - ???
Stanisława Celińska (Nina) - ???
Aleksander Bardini (Professor) - ???
Tadeusz Janczar (Karol) - ???
Zygmunt Malanowicz (Priester) - ???
Anna German (Amerikanerin) - ???
Małgorzata Braunek (Deutsches Mädchen) - ???
Jerzy Zelnik (Amerikanischer Kommandant) - ???

Hat hier vielleicht jemand weitere Infos?


Sweetyguy


Beiträge: 1

05.01.2011 21:04
#11 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Diese DVD bietet nur Originalton und diverse Untertitels.
Keine Deutsche Synchronfassung!

Willoughby


Beiträge: 1.075

05.01.2011 21:11
#12 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Du meinst vermutlich "Der Mann aus Marmor"?


Willoughby


Beiträge: 1.075

25.02.2011 21:51
#13 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Hier ein Ausschnitt aus "Landschaft nach der Schlacht".
Erkennt vielleicht jemand den Sprecher?
http://www.youtube.com/watch?v=tz1QvxGH8f0

Willoughby


Beiträge: 1.075

02.03.2011 10:50
#14 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

Kann hier wirklich niemand helfen?
Es könnte sich eventuell auch um eine DEFA-Bearbeitung handeln.


Jeannot



Beiträge: 1.938

11.03.2011 11:18
#15 RE: DEFA und West-Synchros der Filme von Andrzej Wajda Zitat · antworten

LANDSCHAFT NACH DER SCHLACHT ist nie in der DDR gelaufen.
In der DDR-Filmliteratur sind die Filme der "Polnischen Schule" von Adrzej Munk und Wajda (d. h. 50/60er Jahre) zwar ausführlich besprochen und mit viel Lob versehen worden. Aber gelaufen sind die zeitnah - nur im Westen!
Warum das wohl bekannteste Werk ASCHE UND DIAMMANT ausgerechnet 1968 in die DDR-(Filmkust-)Kinos gelangt ist, wird sich mir wohl nie ganz erschließen. Die berühmten Filme von Munk und Wajda kamen erst in den 70er Jahren ins DDR-Fernsehen. Auch Zbiegniew Cybulski, der "polnische James Dean", blieb für DDR-Kinogänger zu seinen Lebzeiten ein fast Unbekannter. Ich kann nur vermuten, daß die Thematik dieser Filme (Besatzung bzw. die Konflikte im Nachkriegspolen) nicht so recht in die Ulbricht-Zeit paßte.
Gruß, Rolf


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

Seiten 1 | 2
CHARGIEREN »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor