Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 3.155 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | 2 | 3
Acid


Beiträge: 2.044

18.08.2010 12:48
Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten



Der neue Film von Darren Aronofsky. Feiert im September auf den Filmfestspielen in Venedig seine Weltpremiere.

Deutscher Kinostart: 20.01.2011
Deutscher Trailer: http://www.moviegod.de/kino/trailer/1556/black-swan
US-Trailer: http://trailers.apple.com/trailers/fox_s...ight/blackswan/


Natalie Portman - Manja Doering
Vincent Cassel - Mehdi Nebbou
Mila Kunis - Anja Stadlober
Barbara Hershey - Kerstin Sanders-Dornseif
Winona Ryder - Ghadah Al-Akel
Toby Hemingway - Dirk Stollberg
Sebastian Stan - Peter Lontzek
Ksenia Solo - Tanya Kahana
Kristina Anapau - Nicole Hannak

Synchonregie: Christoph Cierpka


Knew-King



Beiträge: 5.062

18.08.2010 16:12
#2 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

Freue mich schon auf den Film, sieht gut aus.
Wolff ist zwar in der Tat nicht verkehrt, aber für mich noch nicht ideal. Im Trailer fühlte ich mich hier und da an Oliver Siebeck erinnert, der ihn auch schon sprach.
Naja, mal abwarten.


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

Acid


Beiträge: 2.044

18.08.2010 17:07
#3 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

Stimmt, Siebeck wäre auch gut. Dachte mir erst, dass er vielleicht etwas alt klingt, aber Cassel ist ja seit seinen letzten Filmen auch optisch sichtlich gealtert.

mooniz



Beiträge: 7.091

18.08.2010 17:59
#4 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

nee, auf mila kunis sind anja stadlober und maria koschny zu 'hart'.
dann lieber andrea wick oder shandra schadt.

grüße
ralf


kontinuitätsfanatiker! kontinuität ist das WICHTIGSTE beim synchron!

Kirsten Dunst Fan Page

'save the cheerleader. save the world!'
("weniger lesen, mehr fernsehen!" - klaus-dieter klebsch in 'dr. house')
("aber..., ich hab' ihn kaputt gemacht." - marie bierstedt in 'grey's anatomy')

pewiha


Beiträge: 3.296

18.08.2010 18:16
#5 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat von mooniz

dann lieber andrea wick oder shandra schadt.



Was aber nicht passieren wird, solange die Synchro nicht in München gemacht wird. Gibt doch sicherlich noch andere Berliner Sprecherinnen, die in Frage kämen. Was meint MMB?


Danke für eure Mithilfe!

Kontinuität ist nicht das einzige was zählt!

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.001

18.08.2010 18:34
#6 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat
Winona Ryder - Kellina Klein/Nana Spier



Bei Winona Ryder würde ich mir ja nach wie vor eine Rückkehr zu meiner persönlichen Idealbesetzung Kellina Klein sehr wünschen, aber bei realistischer Betrachtung der Sache ist Nana Spier wohl (leider) wahrscheinlicher. Mit Maud Ackermann käme ich alternativ noch besser klar.


28:06:42:12

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

Mücke
Beiträge:

18.08.2010 18:42
#7 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat von pewiha
Was aber nicht passieren wird, solange die Synchro nicht in München gemacht wird. Gibt doch sicherlich noch andere Berliner Sprecherinnen, die in Frage kämen.


Treffende Besetzungen oder gar Kontinuität sind wichtiger als Pseudo-"Realismus" in dem Sinne, als dass man des Status Quos wegen gleich mal direkt alle guten Besetzungen aus anderen Städten ablehnt, weil das "sowieso" nicht passieren wird.
Man muss von dem Städtedenken weg, an dem die Branche leider fundamental krankt.


Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ich hab' mich nicht gegen mein Land gestellt, sondern mein Land sich gegen mich."
Joachim Tennstedt für Keith Carradine in 'Law & Order', Episode: "Geheime Dienste"

pewiha


Beiträge: 3.296

18.08.2010 19:00
#8 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat von Mücke

Zitat von pewiha
Was aber nicht passieren wird, solange die Synchro nicht in München gemacht wird. Gibt doch sicherlich noch andere Berliner Sprecherinnen, die in Frage kämen.


Treffende Besetzungen oder gar Kontinuität sind wichtiger als Pseudo-"Realismus" in dem Sinne, als dass man des Status Quos wegen gleich mal direkt alle guten Besetzungen aus anderen Städten ablehnt, weil das "sowieso" nicht passieren wird.




Du liest da mal wieder mehr rein, als ich geschrieben habe. Mehr schreibe ich nicht, es wird von gewissen Personen nur gegen mich verwendet werden und in der Aussage verdreht...


Danke für eure Mithilfe!

Kontinuität ist nicht das einzige was zählt!

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.001

18.08.2010 19:02
#9 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

So ist aber nun mal die Realität, und entsprechend gibt es bei diesen hier so beliebten Spekulationsspielchen eben bestimmte Faktoren, die man bedenken sollte, bevor man munter drauf los spekuliert.


28:06:42:12

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

mooniz



Beiträge: 7.091

18.08.2010 19:24
#10 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat von Mücke

Zitat von pewiha
Was aber nicht passieren wird, solange die Synchro nicht in München gemacht wird. Gibt doch sicherlich noch andere Berliner Sprecherinnen, die in Frage kämen.


Treffende Besetzungen oder gar Kontinuität sind wichtiger als Pseudo-"Realismus" in dem Sinne, als dass man des Status Quos wegen gleich mal direkt alle guten Besetzungen aus anderen Städten ablehnt, weil das "sowieso" nicht passieren wird.
Man muss von dem Städtedenken weg, an dem die Branche leider fundamental krankt.



schön gesagt mücke! so sehe ich das auch. dem zuschauer ist egal wo synchronisiert wird, hauptsache die schauspieler haben ihre gewohnten stimmen.
außerdem ist es ja verboten, daß münchener sprecher in berlin synchronisieren. tststs... wie konnten wir nur...

grüße
ralf


kontinuitätsfanatiker! kontinuität ist das WICHTIGSTE beim synchron!

Kirsten Dunst Fan Page

'save the cheerleader. save the world!'
("weniger lesen, mehr fernsehen!" - klaus-dieter klebsch in 'dr. house')
("aber..., ich hab' ihn kaputt gemacht." - marie bierstedt in 'grey's anatomy')

pewiha


Beiträge: 3.296

18.08.2010 19:38
#11 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

Wenn der Verleih sagt: Nur Münchener Stimmen wie bei 4400 oder Dirty Sexy Money, dann werden es halt nur Münchener, da wird auf die tolle Kontinuität gesch....
Das Ergebnis war dadurch auch nicht schlechter als in Berlin.
Das Bsp. kann auf jede andere Stadt angewendet werden. Und dem normalen Zuschauer ist es eh schnurz piep egal, wer von wem gesprochen wird, besonders wenn es sich auf unbedeutende JungschauspielerInnen bezieht, die in irgendner Teenieserie mitwirken, die vom Großteil der Bevölkerung eh nicht geschaut wird. Aber da dieses Forum ja einen repräsentativen Querschnitt der Gesellschaft darstellt, werden dies auch auf die User zutreffen....
Mücke kann ja mal nachts um drei ne seitenlange Abhandlung darüber schreiben und nicht zu vergessen, die Realisten als Randgruppe deklarieren wie es in der Realität auch ist.

Boah, wenn man wegen einem harmlosen Satz schon wieder an den Pranger gestellt wird, macht es im Filmbereich fast keinen Sinn mehr in die Threads zu schauen.


Danke für eure Mithilfe!

Kontinuität ist nicht das einzige was zählt!

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.417

18.08.2010 19:50
#12 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat
Gibt doch sicherlich noch andere Berliner Sprecherinnen, die in Frage kämen. Was meint MMB?


Da ich ja schon angesprochen werde, kann ich gerne auch mal antworten. Andrea Wick wäre in München schon schön, da sie, wenn man die Kontinuität mal außer acht lässt, sehr gut gepasst hat. Aber hier bin ich noch nicht festgelegt, doch finde auch ich, dass Maria Koschny oder Anja Stadlober nicht die besten Besetzungen sind. Als Alternativ-Sprecher fände ich Anne Helm, Anita-Marietta Hopt oder Britta Steffenhagen recht interessant. Und was sagst du?


KÖNNEN SIE DAS FÜR MICH BITTE NOCHMAL EINSPRECHEN? DANKE....

Acid


Beiträge: 2.044

18.08.2010 19:50
#13 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat
nee, auf mila kunis sind anja stadlober und maria koschny zu 'hart'.
dann lieber andrea wick oder shandra schadt.



Und ich sehe das genau umgekehrt, ich finde andrea wick und shandra schadt viel zu 'weich' und hoch. Hast du Mila Kunis mal im O-Ton gehört? Die hat eine ziemlich rauhe, kratzige Stimme. Anja Stadlober kommt dieser sehr nahe.

Zitat
Bei Winona Ryder würde ich mir ja nach wie vor eine Rückkehr zu meiner persönlichen Idealbesetzung Kellina Klein sehr wünschen, aber bei realistischer Betrachtung der Sache ist Nana Spier wohl (leider) wahrscheinlicher. Mit Maud Ackermann käme ich alternativ noch besser klar.



Also Kellina Klein wäre natürlich auch mein Traum, aber Maud Ackermann klingt mir trotz geringem Altersunterschied etwas alt auf ihr. In Star Trek hat das allerdings bestens gepasst, da sie ja älter geschminkt war. Aber ihre Rolle in Black Swan soll wohl eh nur ziemlich klein sein.


schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.727

18.08.2010 20:00
#14 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat von Acid
Aber ihre Rolle in Black Swan soll wohl eh nur ziemlich klein sein.

Na, wenn das dann mal kein Zeichen ist....

Ich kann mit den oberen Spekulationsbesetzungen von Acid gut leben.
Werde bei dem Film wohl mehr auf Aronofsky achten. Fand "Requiem for a Dream", aber auch "Pi" mehr als genial.
Von "Fountain" war ich etwas enttäuscht. Vielleicht zu viel gewollt.


mooniz



Beiträge: 7.091

18.08.2010 20:14
#15 RE: Black Swan (USA 2010) Zitat · antworten

Zitat von Acid

Zitat
nee, auf mila kunis sind anja stadlober und maria koschny zu 'hart'.
dann lieber andrea wick oder shandra schadt.


Und ich sehe das genau umgekehrt, ich finde andrea wick und shandra schadt viel zu 'weich' und hoch. Hast du Mila Kunis mal im O-Ton gehört? Die hat eine ziemlich rauhe, kratzige Stimme. Anja Stadlober kommt dieser sehr nahe.



ja hab ich, dennoch finde ich anja zu 'hart'. genauso britta steffenhagen, aber mit anne helm könnte ich auch gut leben.

grüße
ralf


kontinuitätsfanatiker! kontinuität ist das WICHTIGSTE beim synchron!

Kirsten Dunst Fan Page

'save the cheerleader. save the world!'
("weniger lesen, mehr fernsehen!" - klaus-dieter klebsch in 'dr. house')
("aber..., ich hab' ihn kaputt gemacht." - marie bierstedt in 'grey's anatomy')

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor