Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.764 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2
Klaus



Beiträge: 713

06.02.2015 15:32
#16 RE: Gelungene deutsche Titel Zitat · antworten

Ganz klar meine Nr. 1 ist hierbei die Columbo-Episode "Wenn der Schein trügt" (Now You See Him), aber auch die Folgen "Momentaufnahme für die Ewigkeit" (Negative Reaction), "Alter schützt vor Morden nicht" (Try And Catch Me) und "Mord à la Carte" (Murder Under Glass) haben aus meiner Sicht gelungene deutsche Titel. Allein im gesamten Star-Trek-Episoden-Universum finden sich mit Sicherheit auch entsprechende Beispiele, aber eine Auflistung würde nicht viel bringen, da es nur mein subjektives Empfinden wiedergeben würde. Dies ist zwar auch bei den obengenannten Titeln der Fall, aber ich wollte meinen persönlichen Favoriten nicht so ganz alleine stehen lassen.

Gruß
Klaus


"Zieht er sich wieder an wie seine Mutter?"

Hans-Dieter Zeidler in "Psycho 2"

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2015 22:56
#17 RE: Gelungene deutsche Titel Zitat · antworten

Die Existenz dieses Threads war mir glatt entgangen...

Da gäbe es einige Beispiele:

"Feinde aus dem Nichts" , "Quatermass 2" im Original. In den 50ern war die Nummerierung zunächst bei der BBC und dann im Kino etwas ganz Neuartiges und es dauerte ja recht lange, bis sich das durchsetzte. Da der erste Teil als "Schock" lief, hätte man bestenfalls "Schock 2" machen können. Man orientierte sich sicherlich am US-Titel "Enemy from Space". Aber das "Nichts" zu wählen, trifft die Stimmung und den Subtext des Filmes deutlich besser, weil "Feinde aus dem Weltenraum" oder so sich wie ein billiges US-Untertassenspektakel angehört hätte.

"Dracula braucht frisches Blut" ist deutlich effizienter als "The Satanic Rites of Dracula". "Schwarze Messe für Dracula" wäre auch durchgegangen, aber Blut paßt zu Dracula, er braucht's auch immer und frisch schmeckt's am Besten. Die "satanic rites" spielen ja so eine große Rolle auch wieder nicht.

"Wiegenlied für eine Leiche" ist ein prachtvoller Titel: er assoziiert etwas Kindliches mit Grauen und drückt deutlich aus, daß es ein Psychothriller ist. "Hush...hush...sweet Charlotte" wäre z. Bsp. als "Schlafe süß, Charlottchen" nicht durchgegangen.

"Ein Hauch von Sinnlichkeit" drückt die Stimmung von "The Appointment" viel deutlicher aus.

"Geheimauftrag für John Drake" ist sicher nicht sehr subtil, aber sagt sofort zwei Dinge: es geht um einen Agenten und er heisst John Drake. Da weiß man, was Sache ist. "Danger Man" - wie sollte man das übersetzen? "Ein Mann für alle Gefahren"? "Ein Mann der Gefahr"? "Der Mann für Gefahr"?

"Der Dämon und die Jungfrau" hört sich zwar irgendwie reisserisch an, aber ich finde den Titel sehr gelungen, weil er irgendwie eine klassische Situation zahlreicher Legenden, Sagen und Spukgeschichten assoziiert oder zugleich der Titel eines prachtvollen Gemäldes sein könnte - und wie ein solches wirkt auch Bavas Film. "Körper und Peitsche" wäre nicht schön gewesen und "Der Dämon mit der Peitsche" nicht ganz so ideal.

"Hypno" für "Night of the Eagle" gefällt mir auch sehr gut. Die Sache, auf die der OT anspielt, geschieht erst zum Schluß des Filmes. "Hypno" erinnert nicht von ungefähr an etwas, von dem man einerseits hypnotisch in den Bann gezogen wird, für das es andererseits aber auch einen Katalysator braucht. Und nicht zuletzt erweckt man damit Erinnerungen an "Psycho". Natürlich ist "Hypno" ein okkulter Horrorfilm, aber diese Verbindung ist sicher gewollt - denn Ausnahmezustände für die Psyche bietet auch dieser Film.

Und da gäbe es noch mehr Beispiele...


"Ich bin Spion! Genau wie Sie!"

G. G. Hoffmann für John Standing in "Manche mögens geheim"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.371

06.02.2015 23:15
#18 RE: Gelungene deutsche Titel Zitat · antworten

"Der unsichtbare Dritte" - auf ganz andere Weise genauso treffend und hintersinnig wie der Originaltitel "North By Northwest".
"Die weiße Blume des Vergessens" - mit den neuen deutschen Titeln wollte man sich im DDR-Fernsehen ganz bewusst von den alten, gekürzten Sherlock-Holmes-Synchronisationen absetzen, teilweise indem man originalgetreu übersetzte, wo das aber bereits geschehen war, wählte man eine ganz andere Variante - wie bei "Die Frau in grün", ein Titel, der nicht viel (und in der Originalfassung gar keinen) Sinn ergibt. Die weiße(n) Blume(n) jedoch nehmen eine wichtige Rolle bei der Hypnose ein, die das Zentrum dieses unterschätzten Thrillers bildet.
Und schließlich gibt es bei "Die Zwei" so einige originelle Episodentitel, die auch haargenau zum Stil der Synchronisation passen: "Schwesterchens Muttermal", "Das doppelte Lordchen", "Der Lord ist fort", "Ja, wo rennen sie denn?"

Gruß
Stefan

Klaus



Beiträge: 713

07.02.2015 08:25
#19 RE: Gelungene deutsche Titel Zitat · antworten

Ich kann jetzt zumindest bei Star Trek TOS doch nicht widerstehen: "Das Letzte seiner Art" (The Man Trap) ist für mich der gelungenste deutsche Episodentitel in der gesamten Classic-Serie, wobei mit dieser Pilotfolge die Erstausstrahlung von Star Trek im amerikanischen Fernsehen begann.

Interessanterweise gibt es bei Mondbasis Alpha 1 (Space: 1999) einen fast identischen deutschen Episodentitel mit "Die Letzte ihrer Art" (The Dorcons), wobei dies im Gegensatz zur obigen ST-Episode tatsächlich die letzte MBA-Folge ist.

Gruß
Klaus


"Zieht er sich wieder an wie seine Mutter?"

Hans-Dieter Zeidler in "Psycho 2"

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2015 14:46
#20 RE: Gelungene deutsche Titel Zitat · antworten

Für mich ein Beispiel realer und positiver Kreativität:

"Kobra, übernehmen Sie"

"Unmöglicher Auftrag" mag zwar korrekt sein, aber mit diesem kurzfristig verwendeten Titel wäre die Serie wohl deutsch nicht so in den Volkmund übergegangen. Wenn etwas in der Art, wäre "Gefährlicher Auftrag" oder "Gefährliche Mission" besser gewesen.

Die "Abteilung (Einheit) für unmögliche Aufträge", wie man "Impossible Mission Force" übersetzen könnte, in Kobra umzubenennen, das war schlichtweg genial.

Kobra - das steht einerseits für tödliche Gefahr, andererseit aber steht dieses gefährliche Tier auch für etwas Geheimnisvolles, Mysteriöses. Mit beidem assoziiert, wird die ganze Serie und ihr Inhalt absolut auf den Punkt gebracht und erzeugt eine Stimmung, die auch der Originaltitel in keinster Weise erreicht.

In Österreich wurde übrigens die Elite-Sondereinheit "COBRA" der Polizei nach der Fernsehserie benannt.

Das schwappt jetzt in ein anderes Gebiet über, aber gehört doch auch dazu: daß man in der stimmigen und perfekten Ursynchronisation KOBRA als sozusagen international agierenden, aber in den USA ansässigen Geheimdienst verkaufte und alle Hinweise auf die politischen Auftraggeber aus den US-Regierungskreisen neutralisiert hat, wurde die Serie auf eine subtile Weise entpolitisiert, weil so nur mehr die Ideale der westlichen Welt im Vordergrund standen und nicht primär reine US-Bedürfnisse. Bei den späteren Fassungen der Serie blieb nahezu die gesamte Subtilität der Erstbearbeitung auf der Strecke.


"Ich bin Spion! Genau wie Sie!"

G. G. Hoffmann für John Standing in "Manche mögens geheim"

E.v.G.



Beiträge: 2.233

27.02.2015 17:42
#21 RE: Gelungene deutsche Titel Zitat · antworten

The Wrong Mans - Falsche Zeit, falscher Ort
Hier finde den "Untertitel" Klasse, da er den Plot der Serie schön auf den Punkt bringt. Erst in der 2. Staffel übrigens fragt ein russischer Ganster die beiden Helden wider Willen "You are the wrong mans"?


http://www.die-silhouette.de/

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2015 13:38
#22 RE: Gelungene deutsche Titel Zitat · antworten

"Denkt bloß nicht, daß wir heulen" (1971)

Stanley Kramers in Vergessenheit geratenes Jugenddrama heisst im Original "Bless all the children and beasts". Das ist durchaus im Sinne des Films und beinhaltet eine Doppeldeutigkeit. Dennoch gefällt mir der deutsche Titel viel besser, weil er die Stimmung auf den Punkt bringt rund um die Geschichte schwer erziehbarer Kinder.

Warum der Film jetzt bei der Neuausgabe auf Dvd "...und sie sind doch Kinder" heisst, weiß der Teufel. Vermutlich hofft man, daß dadurch Illustrierten-Leserinnen angesprochen werden.


"Ich habe Augen in den Ohren!"

Wolf Martini für Jean Gabin in

"Zwei Mann, ein Schwein und die Nacht von Paris"

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz