Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 2.056 mal aufgerufen
 Forumsschatztruhe
Seiten 1 | 2 | 3
smeagol



Beiträge: 3.399

07.03.2012 08:49
#31 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Es gibt mit Sicherheit sehr viele abstruse Ideen in Fankreisen, die mit fast 100%iger Wahrscheinlichkeit nie wirtschaftlich zu stemmen wären. Eine Neusynchro von einem Streifen wie SL3 - also ein Film aus einer sehr, sehr populären Filmreihe die sogar noch weiter fortgesetzt wird (Teil 5 kommt 2013 ins Kino) ist wirklich nicht total abwegig.

Zum einen sind die Herstellungskosten verhältnismäßig gering (ich bleibe bei meiner Schätzung von rund 60.000 EUR für eine Synchro aus Berlin oder München) - an Marketingbudget braucht man fast garnichts, denn einfach eine Pressemitteilung, das Produkt auf Amazon & Co. anbieten und fertig. Den Rest erledigen Soziale Netzwerke und Foren - dort tummelt sich auch der Großteil der Zielgruppe.

Für die Gelegenheits-Ladenkäufer ein Aufkleber mit "Mit neuer Synchro mit Bruce Willis richtiger deutscher Stimme" und das Ding geht auch da weg. Weitere Produktionskosten betreffen die Verpackung und die Disc selber (Mastering + Pressung) - da kenne ich mich nicht aus aber maximal 30.000 EUR für eine erste Auflage von 20.000 Stück? Weniger? Mehr? Keine Ahnung. Gesamtkosten also circa 100.000 EUR (ich vermute, das ist sogar hoch gegriffen wenn man sieht, was sehr kleine Labels teils sehr aufwändig so alles produzieren).

Zu erwarten ist mit Sicherheit ein Absatz von (weit) über 20.000 Einheiten - das ist, geachtet der Popularität der Filmreihe, tief gestapelt. Dann kommt dazu noch die Möglichkeit der Sammelverpackung für ein Boxset von Teil 1-5 in einer Box (Stichwort: Wiederverwertung) und so weiter. Die alte Synchro hat man vorliegen und die ist bezahlt also kommt sie (sinnigerweise für die anderen) auch noch mit drauf.

Kann mir keiner erzählen, dass das aus wirtschaftlicher Sicht nichts bringen würde. Ich mache mir keine Illusionen: Das wird nie gemacht! Ist mir klar - aber nur, weil man nicht WILL oder die Zielgruppe nicht bedienen WILL.

Alternativ könnte auch ein Fernsehsender eine neue Synchro produzieren (man denke an Casablanca vom ZDF) oder ich würde da auch auf SKY tippen: Wenn die die Bundesligarechte verlieren, müssen die sich sowieso stärker in Filmen engagieren. Warum also nicht mal ein Alleinstellungsmerkmal liefern? Sehr positiv wurde ja seinerzeit auch die HD-Ausstrahlung der Indiana Jones Reihe kommentiert (lange vor eine BluRay). Nein, dort hat SKY selber keine Synchro erstellen lassen aber ich nenne das mal als Beispiel für ein positives Signal an Filmfans. Warum also nicht mal mit sowas wie einer sinnigen Neusynchro punkten? Und diese Synchro könnte SKY dann wiederrum weiterverwerten lassen, sollte BV oder FOX die Synchro dann für eine BluRay oder DVD Auflage werweben wollen (man kauft ja mit Sicherheit die ZDF-Synchros von Casablanca und anderen Streifen auch für DVD-VÖs ein).

Das lässt dann auch die noch weiter greifende Idee des Crowdfunding komplett außen vor: Warum nicht mit einem solch kleinen Projekt mal einen Testballon versuchen? Muss ja nicht gleich 1 Mio. EUR und mehr wie für einen Strombergfilm sein. Warum nicht mal hier auf neue Strömungen zugehen und mal mitmachen? Man kann doch nur gewinnen?! Nennt mich einen Fantasten aber aktuelle Ereignisse (die Sache mit dem Adventuregame des Monkey Island - Machers) ist doch nur ein (positives!) Beispiel (und wurde hier im Thread auch schon genannt). Stromberg habe ich auch erwähnt - ein auch in deutschen Medien oft erwähntes Thema. Warum also NICHT mal sowas wagen? Dann hat man sogar die Kosten nicht am Bein PLUS kostenloses Marketing durch die Aktion ansich? Und wie gesagt: Stirb Langsam ist sowas von populär - viele andere Wünsche für eine Neusynchro haben keine solche Fanbase, auf die man setzen kann. Also: Warum nicht?

Zusammenfassend: JA, es ist zum Teil Spinnerei - aber nur, weil man weiß, dass sich in den entsprechenden Etagen (vor allem bei BV) nichts bewegt. Dort regiert "verkauft sich auch so". Und damit haben die ja auch recht! Ich habe die Disc von SL3 auch im Regal stehen - weil sie in der Quadrologie mit drin ist. Aber es kann, gerade im Fahrwasser eines neuen Teils im Kino, absolut und wirtschaftlich sinnvoll eine gute Idee sein.


Gaara



Beiträge: 1.358

07.03.2012 18:56
#32 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Sehr gut geschrieben smeagol. Würd ich den Verantwortlichen gern mal auf den Tisch knallen, den Text. :D

anderto-krox


Beiträge: 1.361

07.03.2012 19:27
#33 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Zitat
ich bleibe bei meiner Schätzung von rund 60.000 EUR für eine Synchro aus Berlin oder München



Und damit bleibst du noch viel zu teuer, das geht auf jeden Fall drunter, vor allem für eine DVD-Synchro. Trotz Lehmann und Konsorten.

Würde es von offizieller Seite kommen, würde ich mir auch die Frage stellen, ob es die alten Bänder eventuell noch gibt und man Danneberg quasi rauslöschen und ersetzen könnte. Noch günstiger, der Rest war ja fein. (Ähm: Nichts gegen Danneberg, ihr wisst, wie es gemeint ist, hoffe ich!)


Seiten 1 | 2 | 3
"Off-Topic" »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor