Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 2.074 mal aufgerufen
 Forumsschatztruhe
Seiten 1 | 2 | 3
loa


Beiträge: 287

20.07.2011 18:56
Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Guten Tag,

ich wollte mal fragen, ob es theoretisch möglich wäre eine Synchro selbst in Auftrag geben zu lassen. Es gibt ja immer wieder Filme die man sehr mag aber sich schon immer daran gestört hat, dass der Hauptdarsteller nicht von seinem Stammsprecher besetzt wurde.

Auf die Idee bin ich durch ein anderes Forum gekommen, in dem spekuliert wurde eine Stirb Langsam 3 Synchro erstellen zu lassen und dafür ein Spendenaufruf gestartet werden sollte. Daraus wurde natürlich nichts. (wäre auch sicherlich nicht gerade günstig geworden)

Nehmen wir nun aber mal an, dass es sich um einen hierzulange wenig populären Film handelt.
Z.B. Ferien zu Dritt (The Great Outdoors).

Nehmen wir an ich miete (?) mir den Soundtrack und den Geräuschkulissen-Track und gebe das ganze mit dem Film zur Synchronisation bei einem Synchronstudio in Auftrag. Einzige Bedingung wäre Danneberg auf Aykroyd und Mannkopf auf Candy. Bei dem Rest freie Wahl, jedoch keine Laien.

Wäre soetwas möglich ?

Danke im Vorraus für die Anregungen von euch

beste Grüsse

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.562

20.07.2011 19:03
#2 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Möglich ist das theoretisch zweifellos, aber wahnwitzig teuer. Besonders schwierig dürfte sich gestalten, an die international tracks heranzukommen.

Gruß
Stefan

Jayden



Beiträge: 5.637

20.07.2011 20:02
#3 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Theoretisch ist es zwar möglich, aber dazu wirst du vorher die Rechte am Ausgangsmaterial erwerben müssen. Ich glaube nicht, dass sich ein professionelles Synchronstudio ansonsten auf eine solche Aktion einlassen wird. Und die eigentlichen Rechteinhaber werden wahrscheinlich noch nicht mal die Anfrage einer Privatperson bzgl. einer Rechtefreigabe beantworten. Theoretisch geht es also, praktisch nicht. Da ist es wahrscheinlich einfacher, den Rechteinhaber mittels finanzieller Anreize dazu zu bewegen, selbst die Synchro in Auftrag zu geben. Und auch das dürfte einen Fanrahmen deutlich sprengen.


„Du hattest in deinem verschissenen Leben Zeit genug zu überlegen! Was willst du jetzt noch mit den paar Minuten anfangen?“ – Jörg Pleva

smeagol



Beiträge: 3.417

21.07.2011 09:43
#4 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Gesetzt den Fall, man bekäme 50-60.000 EUR zusammen und man könnte dann auch noch die Rechte erwerben (Summe für mich unkalkulierbar), dann denke ich wäre es kein Problem, eine solche Synchro in Auftrag zu geben. Bei einem populären Streifen wie "Stirb langsam 3" würde sich eine die Synchro ansich via einer neuen DVD-Edition sogar noch lohnen vermute ich mal - die Lizenzkosten für das Filmmaterial aber dürften die Sache vollkommen unrentabel machen.

Mir wäre eine solche Neusynchro des Films 100 EUR wert (ebenso bei "Der unsichtbare Dritte") - man bräuchte also "nur" 600 ähnlich denkende Geldgeber und die Synchro ansich dürfte laufen. Nur ohne die Lizenz selber eingekauft zu haben, wird sich kein vernünftiges Studio (und damit auch kein Manfred Lehmann) auf sowas einlassen. Zudem wird das ganze dann sicher auch irgendwo als Raubkopie im Umlauf sein und dann hat man den Salat. WÜRDE man es hinbekommen, die DVD wirklich nur dem geschlossenen Nutzerkreis zugänglich zu machen und WÜRDEN sich alle daran halten wäre das vielleicht wieder was anderes.

Ich finde die Grundidee mit der Finanzierung durch Spenden garnicht so schwachsinnig muss ich sagen - wie gesagt wird es aber an den Lizenzen für so einen Film einfach scheitern und die geschlossene Gruppe, die auch dichthält, gibt es nicht. Bei weniger populären Filmen wird es schlichtweg zu wenig Interessenten und damit Geldgeber geben.

Dann ist es vielleicht doch sinniger, die Leute zusammenzutrommeln, die dann vorab den Film erwerben und das Studio dann mit den vorher zugesicherten Besetzungen der Darsteller die Synchro in Auftrag gibt. DAS könnte sogar klappen, wenn nicht Disney der Lizenzgeber von SL3 wäre. So hätten sie die Synchro von vorneherein bezahlt UND können dann noch X Releases und Boxsets mit der neuen Synchro anbieten (also Fox könnte dann SL3 mit der neuen Synchro zu neuen Komplettboxen bündeln).

Alles garnicht 100% abwegig - dafür nimmt man die Konsumenten aber garnicht ernst genug glaube ich.


ElEf



Beiträge: 1.910

21.07.2011 11:38
#5 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Vergiss es.


smeagol



Beiträge: 3.417

21.07.2011 13:53
#6 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Zitat
Vergiss es.


Ist mir klar - aber es ist nicht so, dass es nicht gehen WÜRDE! Man WILL nur nicht.


loa


Beiträge: 287

21.07.2011 23:18
#7 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

erstmal Danke für eure Anregungen.
Am einfachsten erscheint mir ja der Weg das Label zu kontaktieren. Wenn sich also eine gewisse Anzahl von Personen zusammengefunden hat und genug Geld für eine Stirb Langsam 3 Synchro zusammen hat bräuchte man doch nur noch Buena Vista diesbzgl. kontaktieren. Da Buena Vista den Film hin und wieder in verschiedenen Editions neu auflegt müssen sie ja auch die Lizens haben.
Die Kosten würde das sicherlich wieder einspielen mit dem richtigen Marketing. Ettliche "Stirb Langsam"-Fans stören sich nämlich immer noch an Danneberg auf Willis..........

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

22.07.2011 11:11
#8 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Zitat von loa
Einzige Bedingung wäre Danneberg auf Aykroyd und Mannkopf auf Candy. Bei dem Rest freie Wahl, jedoch keine Laien.


Dann würde ich die Synchro aber an ein kleines Studio und außerhalb Berlins geben und Lehmann plus Mannkopff einfliegen lassen. Das dürfte unterm Strich billiger werden, vermute ich.

berti


Beiträge: 14.789

22.07.2011 11:18
#9 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Billiger, obwohl man beide einfliegen müsste?

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

22.07.2011 12:29
#10 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Vermute ich, aber weiß es nicht genau.

Lammers


Beiträge: 3.621

22.07.2011 14:34
#11 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Würde es preislich doch soviel ausmachen wenn man beispielweise den Film in einem Studio in Potsdam-Babelsberg statt in Berlin selbst synchronisiert ?

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

22.07.2011 16:13
#12 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Ich meinte damit jetzt eher Köln, Stuttgart oder Frankfurt...

E.v.G.



Beiträge: 2.174

22.07.2011 16:52
#13 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

2 Starsprecher und der Rest Billigproduktion???


http://www.die-silhouette.de/

berti


Beiträge: 14.789

22.07.2011 17:05
#14 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Zitat von E.v.G.
2 Starsprecher und der Rest Billigproduktion???


Hat man das nicht z. B. so gemacht, als "Der bunte Schleier" und "The Illusionist" mit Andreas Fröhlich für Edward Norton für die DVD-Veröffentlichung neu synchronisiert wurden?

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.469

22.07.2011 17:10
#15 RE: Synchro selbst in Auftrag geben? Zitat · antworten

Aber will man sowas denn?


28:06:42:12

"Herr Flamme, wir nehmen auf."

Seiten 1 | 2 | 3
"Off-Topic" »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor