Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 6.516 mal aufgerufen
 Serien: Serienführer
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 33.853

09.12.2012 18:49
Serienführer: Go On (USA, 2012-2013) Zitat · antworten

GO ON - GETEILTES LEID IST HEITERES LEID
{GO ON - DAS LEBEN GEHT HEITER}
GO ON (USA, ab 2012)


Handlung:
Der Radiosportmoderator Ryan King hat vor kurzem seine Frau verloren. Da er die Trauer über ihren Tod durch ein mehr als sonst schon überdrehtes Verhalten überspielt, verordnet ihm sein Boss und bester Freund die Teilnahme an einer Gruppentherapie. Dort begegnen ihm recht schrille Gestalten und eine Leiterin mit nerviger Methodik. Zunächst sieht er sich in seinen Vorbehalten bestätigt, doch merkt dann, dass sie einander auf unerwartete Weise guttun, kennen lernen und liebgewinnen können.





HAUPTROLLEN
MÜNCHEN I MÜNCHEN II MÜNCHEN III
Ryan King (Matthew Perry) Jan Odle Ole Pfennig Hans-Georg Panczak
Lauren (Laura Benanti) Elisabeth Günther Petra Einhoff Carin C. Tietze
Anne (Julie White) Dagmar Dempe Dagmar Heller Marion Hartmann M. Duncker (Stunt: V. Brams)
Yolanda (Suzy Nakamura) Sonja Reichelt Karoline Guthke Sandra Schwittau
Owen (Tyler James Williams) Tobias Kern Maximilian Belle Roman Wolko
Mr. K (Brett Gelman) P. Peters-Arnolds Matthias Klie Walter von Hauff Thomas Amper [Gesang]
Steven (John Cho) Dominik Auer Johannes Raspe Benedikt Weber H. v. Lerchenfeld, M. Stachel

Sonia (Sarah Baker) Sabine Bohlmann Kathi Gaube Julia Haacke
Fausta (Tonita Castro) Arantza Blanco Inge Solbrig Angelika Bender
George (Bill Cobbs) Norbert Gastell Manfred Erdmann Jochen Striebeck
Danny (Seth Morris) Crock Krumbiegel Claus-Peter Damitz Hans-Georg Panczak
Carrie (Allison Miller) Laura Maire Gaby Pietermann Marieke Oeffinger


BERLIN I BERLIN II BERLIN III
Ryan King (Matthew Perry) Michael Iwannek Thomas Nero Wolff Philipp Moog
Lauren (Laura Benanti) Ulrike Stürzbecher Christin Marquitan Ranja Bonalana
Anne (Julie White) Karin Buchholz Cornelia Meinhardt Katharina Koschny M. Bielenstein, K. Tomaschewsky (Stunt: S. Bonaséwicz)
Yolanda (Suzy Nakamura) Diana Borgwardt Ulrike Stürzbecher Vera Teltz D. Weigert, E. Michaelis
Owen (Tyler James Williams) Constantin Andree Nico Sablik ...
Mr. K (Brett Gelman) Stephan Hoffmann Wolfgang Wagner Detlef Bierstedt
Steven (John Cho) Marcel Collé Julien Haggége

Sonia (Sarah Baker) Nana Spier Bianca Krahl Ulrike Stürzbecher
Fausta (Tonita Castro) Sonja Deutsch Monica Bielenstein
George (Bill Cobbs) Helmut Krauss Peter Gröger Uli Krohm H. Lampe, J. Kluckert
Danny (Seth Morris) Bernd Vollbrecht Jörg Hengstler Frank Röth S. Gossler
Carrie (Allison Miller) Manja Doering Sonja Spuhl Kaya-Marie Möller G.P.



EPISODENROLLEN

Ryan King (Matthew Perry) + Jan Odle [1-11]
Lauren (Laura Benanti) + Elisabeth Günther [1-11]
Anne (Julie White) + Dagmar Dempe [1-11]
Yolanda (Suzy Nakamura) + Sonja Reichelt [1-11]
Owen (Tyler James Williams) + Tobias Kern [1-9, 11]
Mr. K (Brett Gelman) + Pierre Peters-Arnolds [1-11]
Don (Khary Payton) Torben Liebrecht? [1]
Steven (John Cho) + Dominik Auer [1-5, 7-9, 11]

Sonia (Sarah Baker) + Sabine Bohlmann [1-11]
Fausta (Tonita Castro) + Arantza Blanco [1-11]
George (Bill Cobbs) + Norbert Gastell [1-3, 6, 10]
Danny (Seth Morris) + Crock Krumbiegel [1-11]
Carrie (Allison Miller) + Laura Maire [1-4, 6-10]

Kevin Garnett (Kevin Garnett) Stefan Günther [1]
Miguel (Alejandro Patino) + Gudo Hoegel [3]
Jeremy Roenick (Jeremy Roenick) Matthias Klie [4] Manou Lubowski
Janie (Christine Woods) + Christine Stichler [5, 7, 11] Claudia Lössl
Becca (Lauren Benz Phillips) Annina Braunmiller [5]
Mindy (Jennifer Birmingham) Maren Rainer [5] Stephanie Kellner
Wyatt (Hayes MacArthur) + Manou Lubowski [6, 10-11] Alexander Brem
Chris Bosh (Chris Bosh) Manuel Straube [8]
Joyce (Vanessa Bell Calloway) + Susanne von Medvey [8-9] Carin C. Tietze, Dana Geissler
Kimmie (Kaitlin Doubleday) Anke Kortemeier [8] Maren Rainer, Annina Braunmiller, Manja Doering
Amy (Lauren Graham) + Alexandra Ludwig [9] Melanie Pukaß
Misty May-Treanor (Misty May-Treanor) Anke Korte [10]



Viele, auch den Credits nach größere Rollen haben oft nur wenig Text und bei Bedarf auch noch umbesetzbar. Wirklich größere Rollen habe ich daher mit einem + markiert.



Kontinuitäten
... davon wären, nicht dass es mir allzu sehr darauf ankäme:

MATTHEW PERRY
- Michael Iwannek (Friends ...)
- Thomas Nero Wolff (Ally McBeal / Mann umständehalber abzugeben)
- Philipp Moog (Jimmy Reardon)

LAURA BENANTI
- Elisabeth Günther (The Big C)

JULIE WHITE
- Monica Bielenstein (Grace)
- Katharina Koschny (Nanny Diaries / Transformers-Reihe)
- Dagmar Heller (Freche Biester)

SUZY NAKAMURA
- Vera Teltz (Meine wilden Töchter / My Name Is Earl / Modern Family)
- Debora Weigert (Grey's Anatomy)

TYLER JAMES WILLIAMS
- Constantin Andree (Alle hassen Chris / Dr. House)

JOHN CHO
- Dominik Auer (How I Met Your Mother)
- Marcel Collé (FlashForward)
- Julien Haggége (Star Trek)
- Hubertus von Lerchenfeld (Spinnen des Todes)

TONITA CASTRO
- Arantza Blanco (Raising Hope)

BILL COBBS
- Helmut Krauss (diverse Filme)
- Uli Krohm (The West Wing / CSI)
- Manfred Erdmann (Das Leben nach dem Tod in Denver / Hard Luck / Am Ende des Weges)
- Jürgen Kluckert (Six Feet Under / Oktober Road / Begegnung des Schicksals / Nachts im Museum)
- und Norbert Gastell war es doch bestimmt auch schon mal

ALLISON MILLER
- Gabrielle Pietermann (17 Again / Terra Nova)
- Sonja Spuhl (Cold Case)
- Kaya Marie Möller (Blood - The Lost Vampire)

CHRISTINE WOODS
- Claudia Lössl (The Game)

VANESSA BELL CALLOWAY
- Carin C. Tietze (Hawthorne)

KAITLIN DOUBLEDAY
- Annina Braunmiller (Drop Dead Diva)

LAUREN GRAHAM
- Melanie Pukaß (Gilmore Girls / Parenthood)



Gruß,
Tobias


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 14.404

09.12.2012 19:54
#2 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

Interessante Besetzungen. Wenn ich ehrlich bin, wäre es mir, mit Ausnahme von Lauren Graham/Melanie Pukaß, total egal wer hier wen spricht. Matthew Perry fand ich nie sonderlich passend mit Michael Iwannek besetzt (ebenso wie die gesamte Friends Synchro mit Ausnahme von Nadja Reichardt). Jan Odle oder Ole Pfennig fänd ich da mal sehr interessant. Hans-Georg Panczak wäre mir da schon wieder einen Tick zu alt. In Berlin würde ich ja gerne mal Klaus Peter Grap ausprobieren wollen.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 33.853

09.12.2012 20:06
#3 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

K.P. Grap wäre zu schmal und soft für den sprücheklopfenden, mitunter etwas polternden Sportmoderator.

Mit Hans-Georg Panczak hast du wohl Recht, aus dem Grund habe ich in Berlin auch Uwe Büschken nicht aufgelistet.

Wo du gerade Nadja Reichardt ansprichst: Sie war ja ehrlich gesagt meine spontane erste Idee für Laura Benanti ...


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 14.404

09.12.2012 20:11
#4 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

Zitat
K.P. Grap wäre zu schmal und soft für den sprücheklopfenden, mitunter etwas polternden Sportmoderator.


Naja, aber in meinen Augen passt er gut zum Typ. Rollenbedingt kann ich da nicht viel sagen, da ich nur den Trailer kenne.

Zitat
Wo du gerade Nadja Reichardt ansprichst: Sie war ja ehrlich gesagt meine spontane erste Idee für Laura Benanti ...


Ja warum denn nicht?! Die Dame ist sowieso "unterbesetzt".

Chat Noir


Beiträge: 6.720

09.12.2012 20:14
#5 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

Hui, gleich dreimal Ulrike Stürzbecher? Auf Laura Benanti fände ich sie noch gut, aber als Stimme von Suzy Nakamura kann ich sie mir gar nicht vorstellen. Debora Weigert in Grey's gefiel mir recht gut. Wobei sie hier - wie ich finde - nicht ideal zur Rolle passen würde.

Auf Allison Miller hätte ich gerne Berenice Weichert. Aber Kaya Möller und/oder Sonja Spuhl sind auch schöne Kombinationen.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 33.853

09.12.2012 20:15
#6 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

Weil mich die - wenigen - Fans der FRIENDS-Synchro dann lynchen würden, wenn ich sie als Gegenpart zu Matthew Perry vorschlüge.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 14.404

09.12.2012 20:19
#7 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #6
Weil mich die - wenigen - Fans der FRIENDS-Synchro dann lynchen würden, wenn ich sie als Gegenpart zu Matthew Perry vorschlüge.

Ach was. Immer mutig voran! Aber deswegen hast du bestimmt auch Ulrike Stürzbecher angegeben, da sie ja die Filmfeststimme von Jennifer Aniston ist, die wiederum ja von Nadja Reichardt gesprochen wurde. Somit meinest du insgeheim natürlich Frau Reichardt. Alles mal wieder nur Verschleierung.


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 33.853

09.12.2012 20:19
#8 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

Ja, normalerweise denke ich an Ulrike Stürzbecher ja nie, aber hier drängte sie sich mir gleich dreimal auf. ;)
So richtig perfekt fände ich sie aber auch nur Laura Benanti. In München dachte ich zuerst an Petra Einhoff, inzwischen bin ich aber zu dem Schluss gekommen, dass Elisabeth Günther doch einen Tick besser passen würde.

Bei Suzy Nakamura war ich ja früher auch immer für Vera Teltz in Berlin, aber die würde hier nicht so recht passen. Die muss schon was Nerdig-Nerviges haben. Stürzbecher kann das - ist dabei dann aber leider oft ZU nervig, Ähnliches gelte wohl für Sarah Baker wenn ich an OFFICE GIRL denke -, Sonja Reichelt oder Diana Borgwardt wären einfach super.

Berenice Weichert ginge in Richtung Laura Maire, vielleicht etwas piepsiger, aber nicht schlecht. Nur scheint die irgendwie nur noch so wenig zu machen, wenn ich nicht gerade einem Fehleindruck unterliege.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 14.404

09.12.2012 20:26
#9 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

Zitat
Bei Suzy Nakamura war ich ja früher auch immer für Vera Teltz in Berlin, aber die würde hier nicht so recht passen. Die muss schon was Nerdig-Nerviges haben. Stürzbecher kann das - ist dabei dann aber leider oft ZU nervig, Ähnliches gelte wohl für Sarah Baker wenn ich an OFFICE GIRL denke -, Sonja Reichelt oder Diana Borgwardt wären einfach super.


Nerdig-Nervig könnte auch Cathlen Gawlich sein. Passt ja von der Stimmfarbe ganz gut zu Diana Borgwardt.

Und Allison Miller würde ich spontan auch mal mit Natalie Löwenberg ausprobieren wollen.


John Connor



Beiträge: 4.883

09.12.2012 20:38
#10 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #1

[i]Handlung:



Kleine Zwischenfrage: Hast du dich bei der Handlungsbeschreibung an der Krege-Übersetzung oder an der Scherf-Übersetzung orientiert - oder sie gar ganz mühsam durch den den Google-Translator gejagt?

Zur Serie: Nach Ansicht der Pilot-Episode kommt mir das Ganze allzu sehr am Reißbrett entworfen vor - und sie menschelt mir doch sehr unangenehm. Aber da Perry ein viel besserer Schauspieler ist als Charlie Sheen, ist sie unterm Strich doch unterhaltsamer als ANGER MANAGEMENT.

Grüße,
Fehmi

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 33.853

09.12.2012 20:57
#11 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

Nur echt mit dem Captain-Toby-Gütesiegel.
Extra für dich habe ich auch noch einen weiteren Titelvorschlag: GO ON - GETEILTES LEID IST WITZISCHKEIT. (Für Matthew Perry dann bitte Hape Kerkeling.)

Die gleichen Gedanken hatte ich nach dem Piloten auch, sah aber genug Potential in der Serie und wurde belohnt. Sie macht Spaß und nicht mehr so vorgezeichnet wie in der ersten Folge. Gerade dir müsste die Serie doch auch sympathisch sein, könnte sie dir doch als Beweis dafür dienen, dass Thomas Grummler Wolff wie in (dem zum Glück ja völlig unmenschelnden) ALLY MCBEAL vielleicht doch der bessere Matthew Perry wäre.


"Ich habe eine Gegenfrage: Wieso schaut sich ein Mann mit der Aufschrift 'Genie bei der Arbeit' auf dem Hemd den ganzen Tag Zeichentrickserien für Kinder an?"
(Norbert Gastell so ungefähr in DIE SIMPSONS)


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

John Connor



Beiträge: 4.883

09.12.2012 21:11
#12 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

... mit nerviger Methodik ...? Ach komm! Den Untertitel DAS LEBEN GEHT HEITER segnet mein Kalauer-Zettelkasten aber ab.

In der Rolle wäre Iwannek ideal, die Schlafpillen Jan Odle und Ole Pfennig kriegen das kurzatmige Sprechen von Perry nie im Leben hin, Büschken könnte ich mir rollenbedingt zwar auch gut vorstellen, er wiederum wäre aber mit Perrys Sarkasmus überfordert. TNW nehme ich dann doch lieber für seinen Gastauftritt in GOOD WIFE.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 33.853

09.12.2012 21:28
#13 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

Ach, ich zögerte schon beim Wort "Methodik" und überlegte, ob ich doch lieber "Methoden" schreiben sollte. Allerdings wollte ich einfangen, dass nicht nur einzelne Methoden nervig sind, sondern sie auch in ihrem Gesamtkonzept anfangs so verstockt ist.

(Wenigstens habe ich nicht "Methodologie" geschrieben!)


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Dylan



Beiträge: 10.573

10.05.2013 21:50
#14 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

Die Serie wird nach der ersten Staffel abgesetzt:
http://www.hollywoodreporter.com/live-fe...ncels-go-520781

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 14.404

10.05.2013 21:56
#15 RE: Go On (USA, ab 2012) Zitat · antworten

Dann heißt die Serie wohl demnächst "Go Down". Frei nach ihrem Schicksal.

Hab den Thread dann gleich mal in meinen Sammelthread eingefügt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz