Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.235 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2013 00:02
Vittorio de Sica Zitat · antworten

vittorio.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

* am 7. Juli 1902
+ am 13. November 1974

Der italienische Allrounder hat uns nicht nur viele wunderbare Filme als Regisseur beschert (Kunst und Kommerz), sondern auch als sehr aktiver Schauspieler vor der Kamera zahlreiche Gustostückerl aller Art geliefert (Kunst und Kommerz). Egal wie der Film war-de Sica war immer hinreissend!

Für die Liste habe ich reine Regie-Arbeiten natürlich ignoriert und mich auf deutsch ausgewertete Filme beschränkt, in denen er auftrat.

Danke für alle Ergänzungen und notwendigen Korrekturen!



1933:
* Das Kind der Sonne ---
* Paprika ---
1934:
* Lisetta ---
1936:
* Lohengrin ---
1938:
Ein Mann wird entführt --- Harry Giese (1939!)
1939:
* Das blaue Leben --- spricht deutsch O-Ton
* Alarm im Warenhaus --- Wolfgang Staudte (1940)
1940:
* Dunkelrote Rosen ---
* Maddalena, ein Mädchen mit Pfiff ---
* Manon Lescaut ---
* Frau am Abgrund --- Harry Giese (DF: 1942)
1941:
* Verliebte Unschuld --- Harry Giese (DF: 1942)
1946:
* Wer Geld hat, hat mehr vom Leben ---
* Zum Teufel mit dem Reichtum ---
1950:
* Morgen ist es zu spät --- Wilhelm Borchert
1952:
* Guten Tag, Herr Elefant! --- Wilhelm Koch-Hooge (DDR-Synchro)
* Andere Zeiten ---
1953:
* Römischer Reigen --- Curt Ackermann
* Madame de... --- Heinz Klevenow
* Brot, Liebe und Fantasie --- Curt Ackermann / Wolf Ackva (neu)
1954:
* Liebe, Brot und Eifersucht --- E. F. Fürbringer / Curt Ackermann (DDR-Synchro)
* Das Gold von Neapel --- Curt Ackermann
* Dürfen Frauen so sein? ---
* Husarenstreiche ---
1955:
* Im Zeichen der Venus --- Gerd Biewer (DDR-Synchro)
* Eine Frau für schwache Stunden --- Arno Assmann / Erik Schumann (neu)
* Schade, daß du eine Kanaille bist --- Curt Ackermann
* Liebe, Brot und 1000 Küsse --- E. F. Fürbringer
* Vier Herzen in Rom --- Curt Ackermann / Michael Telloke (neu)
* Männer mögen's so ---
* Wohnung mit allem Komfort --- Curt Ackermann
1956:
* Die Monte Carlo Story --- ??? / Paul Edwin Roth (neu)
* Das fröhliche Hotel --- Curt Ackermann (DDR-Synchro)
* Neros tolle Nächte --- ??? / Jürgen Thormann (neu)
* Die schönsten Tage des Lebens ---
* Bigamie ist kein Vergnügen --- Curt Ackermann (Ost-Synchro)
* Väter und Söhne --- Curt Ackermann / Gerd Biewer (DDR-Synchro)
1957:
* In einem anderen Land --- Curt Ackermann
* Der Arzt und der Hexenmeister ---
* Maurizio / Die Schuldigen --- Hans-Dieter Leinhos (Ost)
* Luftschlösser ---
* Casino de Paris --- Curt Ackermann
* Rendezvous in Rom --- Curt Ackermann
* Mein Allerwertester ---
* Die Spionin von Gibraltar ---
* Ferien auf der Sonneninsel --- Wolf Ackva
1958:
* Die erste Nacht ---
* Tollpatsch macht Karriere --- Friedrich Schoenfelder
* Liebe und Geschwätz --- Gerd Biewer (DDR-Synchro)
* Kanonen-Serenade --- Curt Ackermann
* Anna von Brooklyn --- K. W. Krause
* Sei helle-bleib Junggeselle! ---
* Marietto, Camilla und der liebe Gott ---
1959:
* Der falsche General --- Curt Ackermann
* Liebe als Alibi ---
* Mein schöner Ehemann --- Fred Alexander (Ost)
* Die vier Gerechten (Serie, 12 Ep bis '60) ---
* Theaterträume ---
* Ferdinand-König von Neapel ---
1960:
* Es begann in Neapel --- Curt Ackermann
* Austerlitz-Glanz einer Kaiserkrone --- Curt Ackermann
* Die Millionärin --- Curt Ackermann / Eckart Dux (neu)
* Glut ---
* Ein Degen und drei Spitzenhöschen ---
* Der Schutzmann ---
* Liebesnächte in Rom ---
1961:
* Aladins Abenteuer --- Walter Suessenguth
* Das jüngste Gericht findet nicht statt ---
* Unser Bursche, der Professor ---
* Das Bett des Königs ---
* Der junge General ---
1964:
* Die amourösen Abenteuer der Moll Flanders --- Curt Ackermann
* Jagt den Fuchs --- Friedrich Schoenfelder
1967:
* Die Platin-Bande --- Curt Ackermann
1968:
* In den Schuhen des Fischers --- Erich Fiedler
* Caroline Cherie --- Martin Hirthe
1969:
* Zwölf plus Eins --- Friedrich Schoenfelder
* So reisen und so lieben wir --- Curt Ackermann
1971:
* Tödliche Schlagzeilen --- Paul Edwin Roth
* Grüße von der Cosa Nostra --- Alf Marholm
1972:
* Das Pferd kam ohne Socken --- Siegfried Schürenberg
* Pinocchio (Miniserie) --- Wolf Ackva
* Bankraub am Monte Rosa --- Wolf Ackva
1973:
* Die Ermordung Matteottis --- Curt Ackermann
* Andy Warhols Dracula --- Holger Hagen



Für mich persönlich Curt Ackermanns glücklichste, leidenschaftlichste und kreativste Synchronbeziehung-mein Favorit unter seinen kontinuierlicheren Besetzungen. Bei der hohen Anzahl an Lücken glaube ich fast, daß hier die Möglichkeit besteht, den "Rekord" bei Victor Mature einzustellen, wen Ackermann am Häufigsten sprach.


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.093

28.10.2013 01:58
#2 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

Römischer Reigen - Curt Ackermann

Vittorio de Sica - für mich neben Roberto Rossellini und Michelangelo Antonioni eine der wichtigsten Regisseure des klassischen italienischen Kinos.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2013 09:30
#3 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

Ich schätze de Sicas Regie-Arbeiten sehr, die neo-realistischen Filme aber ebenso wie reine Unterhaltungswerke, für die er auch ein gutes Händchen hatte. Ich habe auch einen Faible für seine letzten, oft als sentimental kritisierten Filme, wie "Die Gärten der Finzi Contini" und "Die Reise nach Palermo" (allein der schöne Vorspann mit Manuel de Sicas zerbrechlicher Musik erfreut mich immer wieder). Wenngleich ich glaube, daß sein letzter Film mit rein italienischer Besetzung autentischer geworden wäre.


Eine alte Freundin von mir (Jahrgang 1922) erzählte mir, daß sie de Sica bereits in den 40ern zur NS-Zeit in Filmen gesehen habe, die synchronisiert waren. Näheres kann ich dazu leider nicht liefern, aber interessant wäre es schon, wer das war...

Ich hoffe, daß sich noch ein paar Ergänzungen finden lassen. Seltsam, daß dieser wunderbare Künstler nicht schon lange einen Thread hatte!


"Ist jemals an Ihren Knochen gekratzt worden, Captain? Ein wenig schönes Gefühl, glauben Sie mir!"

Friedrich Joloff-Terror der Tongs

Harvey



Beiträge: 841

28.10.2013 20:46
#4 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

Hallo fortinbras,

Liebe und Geschwätz (1958) - Gerd Biewer (DDR-Synchro)
Der falsche General (1959) - Curt Ackermann

(Quelle: http://www.moviebreak.de/schauspieler/vittorio-de-sica)
Austerlitz - Glanz einer Kaiserkrone (1960) - Curt Ackermann

Gruß v. Karsten


fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2013 21:53
#5 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

Hallo Karsten!

Danke für die Ergänzungen - gleich noch zweimal Ackermann.
Und auch für das Bild...

Habe übrigens einen Film vergessen-"Casino de Paris", wird beim Aufräumen nachgetragen.


"Ist jemals an Ihren Knochen gekratzt worden, Captain? Ein wenig schönes Gefühl, glauben Sie mir!"

Friedrich Joloff-Terror der Tongs

kinofilmfan


Beiträge: 2.216

29.10.2013 06:25
#6 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

Zitat
-"Casino de Paris", wird beim Aufräumen nachgetragen




...wo es auch Curt Ackermann war.

Gruß

Peter


http://www.deutsche-synchronsprecher.de

Jeannot



Beiträge: 2.094

04.11.2013 17:04
#7 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

Auch die DEFA trägt u. U. zum Rekord bei. Ackermann sprach in den Ost-Fassungen
Liebe, Brot und Eifersucht
Das fröhliche Hotel
Bigamie ist kein Vergnügen
weiterhin:
Guten Tag Elefant - Wilhelm Koch-Hooge (DDR-Kino)
Väter und Söhne - Gerd Biewer (DDR-Kino)
Tolpatsch macht Karriere - Friedrich Schoenfelder
Kanonen-Serenade - Curt Ackermann
Der junge General - Curt Ackermann
Das Pferd kam ohne Socken - Siegfried Schürenberg


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

04.11.2013 22:05
#8 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

Hallo Jeannot!
Das ist nicht nur toll, was du da schreibst, sondern auch aussergewöhnlich wegen der Ost-Auftritte Ackermanns. Das werde ich jetzt gleich mal in seinem Thread deponieren.

Rekord ist an sich ja unwichtig. Aber dennoch ist die Anzahl interessant. De Facto hat Ackermann die bekannten 19 Einsätze für Mature hier überrundet und steht mit den 22 für Chandler gleichauf.

Trotz der hohen Anzahl vermute ich dennoch, daß Ackermann hier noch einige der Rollen synchronisiert hat.
=============================

Hat wer Lust, über seine Ansichten zu de Sicas Synchronstimmen zu schreiben?


"Ist jemals an Ihren Knochen gekratzt worden, Captain? Ein wenig schönes Gefühl, glauben Sie mir!"

Friedrich Joloff-Terror der Tongs

Jeannot



Beiträge: 2.094

05.11.2013 08:56
#9 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

Soweit ich mich erinnere, sprach Curt Ackermann auch für Sergej Bondartschuk in dessen OTHELLO-Verfilmung (mit Wolf Martini als Jago).


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.577

05.11.2013 09:10
#10 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

Die Erinnerung trügt dich nicht - hat mich sehr überrascht, als ich es im Vorspann las, denn ein außergewöhnlicher Fall blieben solche Auftritte auch vor dem Mauerbau.

Gruß
Stefan

Jeannot



Beiträge: 2.094

05.11.2013 16:07
#11 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

Tödliche Schlagzeilen - Paul Edwin Roth
Grüße von der Cosa Nostra - Alf Marholm


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2013 16:25
#12 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

@ jeannot:

Du bist ja unglaublich!!! Danke für diese Fülle an Informationen.
Binnen kurzer Zeit sind doch seeehr viele Löcher verschwunden!

Übrigens stelle ich mir Siegfried Schürenberg auch sehr passend für deSica vor.


"Ist jemals an Ihren Knochen gekratzt worden, Captain? Ein wenig schönes Gefühl, glauben Sie mir!"

Friedrich Joloff-Terror der Tongs

Jeannot



Beiträge: 2.094

05.11.2013 17:12
#13 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

Vittorio de Sica und Curt Ackermann, die gehören genau so zusammen wie z. B. Gable/Schürenberg oder Morley/Fiedler.
Wolf Ackva, Fürbringer oder gar Schoenfelder und Hirthe sind Verlegenheitslösungen oder eben Fehlbesetzungen. Der einzige, der Ackermann das Wasser reichen konnte, war für mich Gerd Biewer. Der konnte genau so lebhaft und leidenschaftlich schnattern für de Sica.
Vittorio de Sica gehört - als Schauspieler und Regissuer - in die Top-Liga seiner Zeit. In den schläfrigen Donna-Leon-Krimis versucht ihn Michael Degen mit einigem Erfolg zu kopieren.
De Sicas Darstellung in DER FALSCHE GENERAL, die mich sehr bewegt hat (ja, sowas gibt´s noch) möchte ich hervorheben:
Die erste Hälfte des Films spielt er seine "übliche" Rolle als Hochstapler, Betrüger (er prellt sogar die Witwen von Hingerichteten) und Angsthase. Auch sein Markenzeichen (der merkwürdige Paradeschritt mit den hin- und herschwenkenden Armen) darf nicht fehlen. Und wie er dann in die nicht ganz freiwillig übernommene Rolle des Generals hineinwächst - das ist ganz großes Kino!
Schon wegen dieses einen Films ist er einer eigen Rubrik würdig. Zwar in einer Liste mit Paris Hilton - aber immerhin.


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2013 17:27
#14 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

Paris wer? Du sprichst mir aus der Seele!

Ich habe Vittorio de Sica schon als Kind sehr mögen, vielleicht weil mein Urgroßvater ihn sehr schätzte und ich den einen oder anderen Film mit ihm im Fernsehen sah. Er ist für mich einer der Größten in der gesamten Branche, sowohl als Schauspieler, wie auch als Regisseur. Und er deckte hierbei ebenso die gehobenen Ansprüche ab, wie die Unterhaltung. Er ist einer, wo ich mich immer ein wenig freue, wenn ich ihn sehe-wie ein alter Bekannter, der mal vorbeischaut.

Curt Ackermann ist hier weit vorne mein allerliebster Sprecher, das passte einfach absolut perfekt. Er ging absolut auf darin und konnte alle Facetten von de Sicas Spiel einfangen. Überhaupt muß ich sagen, daß ich in meiner persönlichen Skala derer, bei denen ich Ackermann am Liebsten höre, de Sica ganz vorne ist. Mich freut es auch, daß man ihn hier auch so kontinuierlich besetzte.

Friedrich Schoenfelder kenne ich nur von dem Mini-Auftritt in "Jagt den Fuchs", das passte ganz gut. Klaus W. Krause in "Anna von Brooklyn" gefiel mir sehr gut. Martin Hirthe empfand ich als ziemliche Fehlbesetzung, während Wolf Ackva in den 5oern ganz ok war, aber es fehlte ihm dieses spezielle Etwas in der Synchronisation dieses Mannes. Schürenberg kann ich mir ganz gut vorstellen, auch Alf Marholm, aber die ganz große Klasse werden sie wohl auch nicht so sein. Fürbringer fand ich sehr trocken, zu wenig vital. Dem sitzt der Schalk nicht so recht im Nacken.
Sehr gut hingegen gefiel mir Holger Hagen in "Andy Warhols Dracula". Eine witzige Rolle, in der de Sica ganz herrlich den scheinbaren Mann von Welt spielt, der im Grunde ein ziemlich naiver und weltfremder Mensch ist, der grundsätzlich nie das Wesentliche sieht. Da war auch Hagen herrlich übermütig.
Vielleicht nicht der ruhmvollste Film als Abschiedsvorstellung, andererseits aber doch ein passender letzter Auftritt-weil es fast wie eine Hommage an die Rollen war, in denen man ihn besonders gerne sah.
Vittorio de Sica ist auch einer jener Künstler, deren Lücke, die sie hinterlassen, nie gefüllt werden kann.


"Ist jemals an Ihren Knochen gekratzt worden, Captain? Ein wenig schönes Gefühl, glauben Sie mir!"

Friedrich Joloff-Terror der Tongs

Jeannot



Beiträge: 2.094

08.11.2013 17:22
#15 RE: Vittorio de Sica Zitat · antworten

Neros tolle Nächte - Jürgen Thormann, furchtbar, einfach furchtbar
Warum so viele italienische Filme der 50er neu bearbeitet wurden - das würde mich wirklich mal interessieren.
Gruß, Rolf


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor