Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 655 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2014 13:52
Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Originaltitel: The Curse of Frankenstein

Großbritannien, 1956
Regie: Terence Fisher
Drehbuch: Jimmy Sangster / Anthony Hinds (zusätzliche Dialoge), nach Motiven Mary W. Shelleys
Musik: James Bernard
Produktion: Hammer Films
Verleih: Warner Bros.

Deutsche Fassung (1957):
Firma: Deutsche Mondial
Dialogbuch: ?
Dialogregie: ?

Deutsche Erstaufführung: 27. September 1957 (ursprüngliche FSK ab 18, nicht feiertagsfrei)

Der erste "Gothic Horror" aus dem Hause Hammer schrieb Filmgeschichte und löste eine lange anhaltende Welle entsprechender Filme aus, die sich bis um etwa 1970 gut hielt und viele Nachahmer fand. Der Film war seinerzeit ein Blockbuster und spielte ein zigfaches seiner Produktionskosten ein. In Japan war er sogar der erfolgreichste Film des Jahres 1957. Die Kritik fand ihn großteils "zum Kotzen", heute gilt er längst als ein Genre-Klassiker, auch wenn er einige Schwächen hat (aber schließlich war es ja erst der Anfang).

In der deutschen Fassung wurde für Peter Cushing in seiner ersten Kino-Hauptrolle Hans Nielsen gewählt. Als kontinuierliche Besetzung hätte er nicht unbedingt gepaßt, aber hier als arroganter, dekadenter und verdorbener -frankenstein war er goldrichtig. Vor allem auch am Schluß, wenn er voll Selbstmitleid um sein Leben winselt, ist er ganz famos. Der film hat insgesamt eine sehr sorgfältige Bearbeitung und eine gute Besetzung. Erik Jelde hat gleich mehrere kleine Auftritte, in denen er genüsslich chargieren darf.

Bisher wurde der Film noch kaum erfasst. Soundsamples kann ich leider keine machen. Der Sprecher des Professor Bernstein stellt mich vor ein Rätsel, der erinnert mich an Martin Berliner, könnte aber auch irgendein alter Filmschauspieler sein. Der hört sich an wie aus einer ganz anderen Zeit. Die Besetzung ist etwas überregional, dürfte aber in München entstanden sein.

Danke für eventuelle Ergänzungen oder Korrekturen!

Es spielen und sprechen:

Peter Cushing (Victor Frankenstein) Hans Nielsen

Hazel Court (Elisabeth) Eleonore Noelle

Robert Urquhart (Paul Kempe) Wolfgang Kieling

Christopher Lee (die Kreatur) Kein Text

Valerie Gaunt (Justine) ???

Noel Hood (Tante Sophia) Tilly Breidenbach

Melvyn Hayes (der junge Victor) Hans Clarin

Paul Hardtmuth (Prof. Bernstein) Anton Reimer

Fred Johnson (Großvater) Klaus W. Krause

Claude Kingston (Junge) ???

Alex Gallier (Priester) ???

Michael Mulcaster (Gefängnisaufseher) ???

Hugh Dempster (Bürgermeister) Erik Jelde

Anne Blake (Frau des Bürgermeisters) ???

L. Trevor Davis (Onkel) Erik Jelde

Ernest Jay (Leichenhaus-Angestellter) ???

Henry Caine (ein Professor bei der Beerdigung) Erik Jelde

Erzähler zu Beginn der deutschen Fassung (leider nicht auf der Dvd zu hören): Klaus W. Krause


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.787

10.04.2014 14:51
#2 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Da im Warner Verleih, dürfte es sich hier um die Deutsche Mondial Film handeln.

Gruß
Stefan

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2014 15:37
#3 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Danke, du bist ein Schatz!

Die Information hatte ich mal, aber verwurschtelt. Wollte mir nicht mehr einfallen! Du hast soeben mein Alzheimer-Hirn bereichert!


"Aber nun bläst der Wind kalt durch die geborstenen Mauern meines Schlosses. Und ist es auch mein Heim - ich muß weiterzieh´n!"

Wilhelm Borchert für Christopher Lee in
"Nachts, wenn Dracula erwacht"

Lord Peter



Beiträge: 3.495

10.04.2014 15:40
#4 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Bei Prof. Bernstein dachte ich früher an Fritz Rasp, aber mittlerweile halte ich eher Erich Poremski für möglich.


"Also, du bist doch das dämlichste Stück Affe, das die Welt kennt."

Claus Biederstaedt in "Detektiv Rockford - Anruf genügt" (Pilot: Die schwarze Witwe)

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.787

10.04.2014 15:47
#5 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Meine Liste ist zwar beim Computerabsturz drauf gegangen, aber Rasp wäre mir bestimmt aufgefallen. Andererseits halte ich Poremski in München für nicht sehr wahrscheinlich ...
Hast Du zufällig ein Sample anliegen?

Gruß
Stefan

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2014 16:11
#6 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Fritz Rasp ist es keinesfalls und auch Erich Poremski nicht, die hätte ich auch beide erkannt. Leider kann ich keine Samples anfertigen, vielleicht opfert sich jemand. Jedenfalls hört sich der Sprecher irgendwie so nach uraltem UFA-Film an. Ich hatte mal eine kleine offizielle Liste von Warner mit fünf Nennungen, auf der Paul Bildt eingetragen war. Dieser hätte zwar perfekt gepaßt, ist es aber nicht-der starb nämlich schon einige Monate vor der Aufführung. Vom Typ her aber ist es genau so ein Fall: Bildt, Rasp, etc.


"Aber nun bläst der Wind kalt durch die geborstenen Mauern meines Schlosses. Und ist es auch mein Heim - ich muß weiterzieh´n!"

Wilhelm Borchert für Christopher Lee in
"Nachts, wenn Dracula erwacht"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.787

10.04.2014 16:45
#7 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Starb er vor der deutschen Erstaufführung oder vor der englischen? Durchaus möglich, dass die Synchro einige Monate auf Eis lag - offizielle Listen können zwar Fehler enthalten, aber für gewöhnlich kann man sich auf sie verlassen.

Gruß
Stefan

Dr. Dan Phillips


Beiträge: 16

10.04.2014 17:01
#8 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Dann opfere ich mich mal. Direkt im Anschluss (als "Bonus") die gesprochene Einleitung, die auf DVD verloren ging.

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Bernstein.mp3
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2014 17:05
#9 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #7
Starb er vor der deutschen Erstaufführung oder vor der englischen? Durchaus möglich, dass die Synchro einige Monate auf Eis lag - offizielle Listen können zwar Fehler enthalten, aber für gewöhnlich kann man sich auf sie verlassen.

Gruß
Stefan


Paul Bildt starb am 13. März 1957, da war der Film auch im Original erst so langsam auf der Bildfläche erschienen. Die kleine Liste damals, die mir ein Bekannter besorgte, der mal bei Warner arbeitete, war aber ein Besetzungsvorschlag, das hätte ich dazusagen sollen. Die anderen vier (Nielsen, Noelle, Kieling, Clarin) sind dann aber im Film zu hören gewesen.


"Aber nun bläst der Wind kalt durch die geborstenen Mauern meines Schlosses. Und ist es auch mein Heim - ich muß weiterzieh´n!"

Wilhelm Borchert für Christopher Lee in
"Nachts, wenn Dracula erwacht"

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2014 17:07
#10 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Zitat von Dr. Dan Phillips im Beitrag #8
Dann opfere ich mich mal. Direkt im Anschluss (als "Bonus") die gesprochene Einleitung, die auf DVD verloren ging.


Ha, das ist die schöne Einleitung von Klaus W. Krause gesprochen! An die hatte ich schon gar nicht mehr gedacht!

Danke für Das Soundsample, Herr Doktor! Auch du wirst in den Rang eines "Schatzes" erhoben!


"Aber nun bläst der Wind kalt durch die geborstenen Mauern meines Schlosses. Und ist es auch mein Heim - ich muß weiterzieh´n!"

Wilhelm Borchert für Christopher Lee in
"Nachts, wenn Dracula erwacht"

Jeannot



Beiträge: 2.110

11.04.2014 11:06
#11 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Paul Hardtmuth - Anton Reimer


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2014 11:54
#12 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Reimer? Da möchte ich dir widersprechen. Ähnlichkeiten sind da, aber ich bezweifle, daß er es ist. Oder sollte er hier so chargieren, daß man sich schwer tut? Dann müßte er aber sogar seine charakteristischen rollenden "R" an andere Stellen wie üblich gesetzt haben. Dem muß ich mich jetzt nochmal ganz intensiv widmen.


"Aber nun bläst der Wind kalt durch die geborstenen Mauern meines Schlosses. Und ist es auch mein Heim - ich muß weiterzieh´n!"

Wilhelm Borchert für Christopher Lee in
"Nachts, wenn Dracula erwacht"

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2014 13:13
#13 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Tsching-Bumm-Tara!

Lieber Rolf: herzlichen Glückwunsch, daß du dich nicht hast an der Nase herumführen lassen.

Das ist tatsächlich Anton Reimer, aber so wie ich ihn sonst absolut nicht kenne, ganz ruhig, ohne Kauzigkeit, deutlich älter und einsam klingend. Großartig gemacht - er und du auch!


"Aber nun bläst der Wind kalt durch die geborstenen Mauern meines Schlosses. Und ist es auch mein Heim - ich muß weiterzieh´n!"

Wilhelm Borchert für Christopher Lee in
"Nachts, wenn Dracula erwacht"

Jeannot



Beiträge: 2.110

11.04.2014 17:49
#14 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Am Anfang war ich auch irritiert wegen dem fehlenden rollenden R, aber dann sind sie wieder mit ihm durchgegangen, und es "rollte" wieder.


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

12.04.2014 14:00
#15 RE: Frankensteins Fluch (1956) Zitat · antworten

Manchesmal denkt man auch viel zu kompliziert, ich bin im Geiste (sofern vorhanden) sämtliche alten Schauspieler durchgegangen, dabei habe ich erst unlängst andernorts selbst über Reimer geurteilt, er klänge "wie aus einem anderen Jahrhundert". Hier habe ich ihn absolut zur Seite geschoben, obwohl ich an sich keinerlei Probleme habe, ihn zu erkennen.


"Aber nun bläst der Wind kalt durch die geborstenen Mauern meines Schlosses. Und ist es auch mein Heim - ich muß weiterzieh´n!"

Wilhelm Borchert für Christopher Lee in
"Nachts, wenn Dracula erwacht"

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor