Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 475 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2014 17:44
Die Bombe im U-Bahnschacht (1952 / DF: 1966) Zitat · antworten

"The Gentle Gunman"

GB, 1952
Regie: Basil Dearden
Drehbuch: Roger MacDougall
Musik: John Greenwood
Produktion: Balcon / Ealing

Deutsche Fassung im Auftrag des ZDF (1966):

Firma: ?, Hamburg
Dialogbuch: ?
Dialogregie: ?

Deutsche Erstaustrahlung: 17. September 1966 ZDF

Zum Film:

Erzählt werden früher Aktivitäten der IRA 1941 in England, als deren Höhepunkt eine U-Bahnstation samt allen Menschen in die Luft gesprengt werden soll. Seine Stärke bezieht der Film neben seiner beklemmenden Atmosphäre durch seine interessanten Charaktere, in deren Mittelpunkt zwei Brüder stehen, die dasselbe Ziel haben, aber unterschiedliche Weisen, sich dem zu nähern. Durch die kauzigen Diskussionen zweier älterer Herren zu diesem thema bekommt der Film aber auch eine leichte Note dann und wann, die für etwas Luftholen sorgt. Auch wenn die meisten Menschen die Aktivitäten der IRA erst in die 60er-Jahre projezieren, ist die im Film gezeigte Darstellung ausgesprochen realistisch und historisch korrekt. Der in Großbritannien und Irland bei Kritik und Publikum sehr positiv aufgenommene Film kann als Zeichen gegen fanatischen Nationalismus jeder Art gesehen werden. Interessant auch, daß darin der ungestüme Hass und die Uneinsichtigkeit auch auf eine weibliche Hauptfigur übertragen wurde, die sozusagen das "Love Interest" ist (eine grausliche Bezeichnung!). In deutsche Kinos gelangte der Film nicht, er wurde erst 1966 für's Fernsehen synchronisiert.

Die deutsche Fassung:

diese entstand in Hamburg und das ist zugleich ein wunder Punkt bei mir. Hervorragend besetzt bis in kleinste Rollen, aber wer da aller spricht...ohje! Bislang gibt es noch keine Liste zum Film, nur Einzelnennungen in Schauspielerthreads. Vielleicht kann jemand ergänzen!

Es spielen und sprechen:

John Mills - Tery Sullivan - Holger Hagen
Dirk Bogarde - Matt Sullivan - Horst Stark
Elizabeth Sellars - Maureen Fagan - Renate Danz
Robert Beatty - Shinto - Friedrich Schütter
Eddie Byrne - Flynn - Gottfried Kramer
Jack MacGowran - McGuire - Manfred Steffen
Barbara Mullen - Molly Fagan - ???
Joseph Tomelty - Dr. Brannigan - ???
Gilbert Harding - Henry Truethome - Heinz Klevenow
James Kenney - Johnny Fagan - Volker Lechtenbrink
Liam Redmond - Conolly - ???
Stephen Dunne - Brennan - ???
Patricia Stewart - Mädchen am Dock - ???
Harry Brogan - Barney - ???
Tony Quinn - Erster Sanitäter - Günther Jerschke
Edward Bryce - Zweiter Sanitäter - ???
Seamus Kavanagh - Schankwirt - ???
Terence Alexander - Schiffsoffizier - ???
E. J. Kennedy - Chef der Telefonzentrale - ???
Jean St. Clair - Rosie O'Flaherty - ???
Doris Yorke - Zimmerwirtin - ???


"Doktor? Dann tragen Sie also auch den Titel, den mein Vater mir nach dem Studium kaufte."

Siegfried Schürenberg für Nigel Bruce in "Das Korn ist grün"

berti


Beiträge: 14.295

19.12.2014 19:35
#2 RE: Die Bombe im U-Bahnschacht (1952 / DF: 1966) Zitat · antworten

Ist Gottfried Kramer definitiv sicher? Dass er damals schon synchronisiert hat war mir nämlich bisher nicht bekannt.


fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2014 20:31
#3 RE: Die Bombe im U-Bahnschacht (1952 / DF: 1966) Zitat · antworten

Das ist ganz unverkennbar Gottfried Kramer. Zudem wurde er schon vorab bestätigt - Jeannot hat ihn in meinem Thread zu Eddie Byrne vor längerer Zeit schon gepostet, noch ehe ich den Film kannte. Frag mich jetzt bitte nicht nach Titeln, aber Kramer hörte man doch öfters schon so Mitte der 60er, wenn ich mich nicht irre.


"Doktor? Dann tragen Sie also auch den Titel, den mein Vater mir nach dem Studium kaufte."

Siegfried Schürenberg für Nigel Bruce in "Das Korn ist grün"

berti


Beiträge: 14.295

19.12.2014 21:15
#4 RE: Die Bombe im U-Bahnschacht (1952 / DF: 1966) Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #3
Frag mich jetzt bitte nicht nach Titeln, aber Kramer hörte man doch öfters schon so Mitte der 60er, wenn ich mich nicht irre.

Bei Arne ist keine Synchronrolle vor 1971 verzeichnet:http://www.synchrondatenbank.de/sprecher...2057&syncsort=1
Natürlich kann es frühere geben, aber wahrscheinlich nur aus Hamburg? In diesem Bereich kenne ich mich kaum aus.


John Connor



Beiträge: 4.737

19.12.2014 21:23
#5 RE: Die Bombe im U-Bahnschacht (1952 / DF: 1966) Zitat · antworten

Im vollen Bewusstsein, dass fortinbras lieber auf die Schützenhilfe der Cartwright-Jungs verzichtet hätte als bertis bohrenden Fragen Einhalt zu gebieten: Bonanza (30)
(Bodo datiert Kramers Einsätze hier auf die Mitt-Sechziger).


"Ich habe keinen Bond-Film mehr gesehen, seit Sean Connery aufgehört hat!"
(Niels Clausnitzer in LAW & ORDER)

berti


Beiträge: 14.295

19.12.2014 21:24
#6 RE: Die Bombe im U-Bahnschacht (1952 / DF: 1966) Zitat · antworten

Danke!

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2014 23:41
#7 RE: Die Bombe im U-Bahnschacht (1952 / DF: 1966) Zitat · antworten

Diesmal las ich "Bonanza" VOR dem Schlafengehen...hoffentlich werden das jetzt keine Alpträume heute Nacht...

Stoffel hat's am 26. Oktober übrigens gepostet, daß Kramer in "Die Gentlemen bitten zur Kasse" fremdsynchronisiert mitspielt, selbst aber als Sprecher für einen mitwirkenden Engländer zu hören ist. Das war auch 1966, stimmt jedenfalls. Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß mir das gar nicht so aufgefallen war - obwohl ich diesem ominösen Typen die Dvd geborgt habe...


"Doktor? Dann tragen Sie also auch den Titel, den mein Vater mir nach dem Studium kaufte."

Siegfried Schürenberg für Nigel Bruce in "Das Korn ist grün"

Jeannot



Beiträge: 2.110

20.12.2014 09:06
#8 RE: Die Bombe im U-Bahnschacht (1952 / DF: 1966) Zitat · antworten

Einen weiteren frühen Einsatz für Kramer habe ich noch:
Blei ist sein Lohn (DE 1968)


"Wenn du den Auftrag ausgeführt hast, kommst du sofort nach Afrika!" (Wolfgang Eichberger für Piero Lulli in MACISTE IM KAMPF MIT DEM PIRATENKÖNIG)

S.T.O.F.F.E.L. ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2014 14:55
#9 RE: Die Bombe im U-Bahnschacht (1952 / DF: 1966) Zitat · antworten

Könnte Mr. Bogardes german voice nicht 'n jungere Achim Schülke sein?


> Das verlange nicht nur ich, das verlangt auch die Partei von Ihnen! <

Alice Treff / Lotte Lenya / Liebesgrüsse aus Moskau

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.710

10.11.2015 00:32
#10 RE: Die Bombe im U-Bahnschacht (1952 / DF: 1966) Zitat · antworten

Dass du darauf nicht gekommen bist: Dirk Bogarde wird natürlich von Renate Danz gesprochen! Nein, Spaß beiseite. Da muss ein ganz seltsamer Fehler passiert sein, als Arne die Liste in seine Datenbank übertragen hat.

Bogarde ist tatsächlich Horst Stark.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2015 12:47
#11 RE: Die Bombe im U-Bahnschacht (1952 / DF: 1966) Zitat · antworten

Renate Danz für Bogarde? Könnte natürlich eine Alternativfassung sein. Wikipedia gibt da vielleicht eine Auskunft!

Danke für die Bestätigung von Horst Stark.


"My Name is Barton. DICK Barton."

Der seinen Hut perfekt auf den Haken werfende Don Stannard in "Dick Barton, Special Agent" (1948).

http://www.ruine.at

 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor