Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 4.403 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2 | 3
Schweizer


Beiträge: 1.301

04.11.2015 22:51
#16 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

Ja das hat man ja schlussendlich auch bei Benjamin Völz damals gesehen als er den zweiten Akte X Film nicht gemacht hat wegen der Bezahlung.
Natürlich verstehe ich die Sprecher da voll und ganz.
Aber so Einzelvorstösse bringen nichts. Da müssten man sich schon in wirklich IMMENS grosser Zahl zusammentun.
Aber solange die Labels einen professionellen und guten Ersatzsprecher verpflichten können schert das die nichts. Denn ganz ehrlich die neue Stimme ist gut und kommt auch vom Gesicht.
Die Anzahl Kinogänger die wegen "falschen" Stimmen wütend werden und auf die Barrikaden gehen kann man leider meistens verschmerzen.

Solange es also bei einem kleinen Grüppchen oder Einzelkämpfern bleibt wird man wohl wenig erreichen können.

smeagol



Beiträge: 3.897

05.11.2015 08:26
#17 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

Zitat von Schweizer im Beitrag #16
Aber solange die Labels einen professionellen und guten Ersatzsprecher verpflichten können schert das die nichts.

Nun war der zweite Akte-X Film allgemein nicht gut und wurde selbst von der Kernzielgruppe nicht positiv aufgenommen - dennoch kann und konnte Völz durch NIEMANDEN ersetzt werden. Gerade bei solch großen Franchises (und dieses Panem-Zeug ist ja schon sowas) wird es durchaus sehr,sehr kritisch aufgenommen - leider bleiben aber dennoch nicht genug den Vorstellungen in den Kinos fern. Ich schaue keinen "Fluch der Karibik" ohne Off, ich schaue keinen "Stirb langsam" ohne Lehmann, kein Akte X ohne Völz, keinen Schwarzenegger-Film ohne Danneberg. Würde mir diese Panem-Reihe etwas bedeuten, würde ich ebenso fern bleiben - es werden und würden aber der Großteil der Kinogänger nicht so machen ... weil sie (ganz normal) auch einfach den nächsten Teil ihrer Lieblings-Filmreihe sehen wollen. Leider.

Man kennt jetzt keine Details zum Fall hier, aber was man aus ähnlichen Diskussionen kennt (Off, Völz), so halte ich keine der Forderungen, die da im Raum standen, für überzogen. Große Stars kosten die Filmstudios viel Geld. Und wenn hierzulande jemand für die Synchronisation eines bekannten Schauspielers in der Hauptrolle eines Blockbusters statt (ich erfinde hier mal Zahlen) 5.000 EUR jetzt 15.000 EUR haben will, dann ist das absolut gerechtfertigt (Summen in circa dieser Höhe wurden hier und da genannt). Ein Kerkeling oder Gottschalk bekommt doch auch schnell mal 50.000 und mehr ... wozu? Warum? Meinetwegen ist das so - solange es nicht mal schnell das 10-fache des Synchronschauspielers "aus dem Dunkeln" ist. Denn das ist einfach nicht richtig, da ihr Wiedererkennungswert für eine Figur durchaus noch viel größer ist als der des "Promis".

marakundnougat


Beiträge: 4.475

05.11.2015 20:31
#18 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

Dabei vergisst man aber häufig eine Sache: Die Originalschauspieler kriegen ihre Millionen ja nicht nur für drei bis vier Wochen Dreharbeiten, sondern auch dafür, dass sie danach noch monatelang durch die USA, Europa, Asien und wer weiß wo touren und ganze Tage lang tausende alberne Interviews geben, in denen sie mitteilen, wie großartig der Film ist und wie toll die Arbeit mit allen Beteiligten war. Bei den deutschen Promisprechern wie Kerkeling ist es ähnlich, wenn sie sich nach ihren Aufnahmen auch noch zu TV Total, Frühstücksfernsehen, Markus Lanz etc. setzen und dort den Film bewerben.
Normale Synchronsprecher haben aber insgesamt zwei, drei oder vielleicht auch mal fünf Tage im Atelier gestanden. Dann ist die Arbeit getan. Wenn man mal von einer recht großzügigen Kino-Gage, bei Josh Hutcherson womöglich sogar noch von einer noch höheren Feststimmen-Gage ausgeht und noch berücksichtigt, dass neben dem Film vielleicht nochmal ein bis drei TV-Spots mit fetter Werbegage gemacht werden, dann kann man davon ausgehen, dass für drei bis fünf Tage Arbeit am Ende auf jeden Fall vierstellige Summen dabei zusammenkommen. Wer verdient sonst so schnell so viel Geld? Damit kann man meines Erachtens nicht mehr behaupten, man habe darüber hinaus eine "faire Bezahlung" verlangt und dann noch sagen, dass es einem für die Fans so sehr leid tue. Speziell dieses Interview mit Ricardo Richter, was mehr wie ein IVS-Werbeclip wirkt, hinterlässt bei mir einen sehr faden Beigeschmack.

E.v.G.



Beiträge: 2.324

05.11.2015 23:19
#19 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

Zitat von marakundnougat im Beitrag #18
Dabei vergisst man aber häufig eine Sache: Die Originalschauspieler kriegen ihre Millionen ja nicht nur für drei bis vier Wochen Dreharbeiten, sondern auch dafür, dass sie danach noch monatelang durch die USA, Europa, Asien und wer weiß wo touren und ganze Tage lang tausende alberne Interviews geben, in denen sie mitteilen, wie großartig der Film ist und wie toll die Arbeit mit allen Beteiligten war. Bei den deutschen Promisprechern wie Kerkeling ist es ähnlich, wenn sie sich nach ihren Aufnahmen auch noch zu TV Total, Frühstücksfernsehen, Markus Lanz etc. setzen und dort den Film bewerben.
....

Von mir gerne auch als Schmerzengeld bezeichnet.
Rory Kinnear wurde im Frühjahr - als er tagsüber noch Bond drehte und abends auf der Bühne stand - für´s Theater im Radio Werbung machen musste, vom Moderator gebremst, dass er "es so schnell wie möglich hinter sich bringen wollte". Da müssen sich die Stars schon einiges bieten lassen.

aijinn


Beiträge: 1.723

06.11.2015 10:52
#20 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

@marakundnougat: Beide Daumen hoch für diesen Beitrag. So isses und nich anders.

UFKA8149



Beiträge: 9.400

17.11.2015 15:57
#21 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

[Unsinn gelöscht]

Edit: Wie ich Jerrys Eingangspost entnehmen kann, ist Strobl also finalisiert.

scoob


Beiträge: 673

17.11.2015 20:49
#22 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

Ricardo Richter im Interview mit uns zur Auseinandersetzung mit StudioCanal bezüglich "Die Tribute von Panem": http://www.quotenmeter.de/n/82046/synchr...schwarzen-liste

Connor J. Macleod



Beiträge: 421

17.11.2015 22:46
#23 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

Gibts Infos wer es wird? Ersatz?

UFKA8149



Beiträge: 9.400

17.11.2015 22:49
#24 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

Steht im Einganspost und in der SK. Amadeus Strobl

mary



Beiträge: 213

19.11.2015 07:36
#25 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

Gerade bei der UCI Kinowelt Seite ein Gastkommentar gelesen "das etliche Schauspieler in dem Film eine neue Synchronstimme verpasst bekommen haben" Ich dachte nur Peeta soll eine neue Stimme bekommen??

AZ3oS


Beiträge: 850

19.11.2015 09:25
#26 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

Wenn die SK stimmt, dann ist es nur Peeta.

mary



Beiträge: 213

19.11.2015 11:08
#27 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

Zitat von AZ3oS im Beitrag #26
Wenn die SK stimmt, dann ist es nur Peeta.


Ich hoffe es sehr, denn noch mehr Umbesetzungen würden dem Film echt nicht gut tun.

Heute schaue ich ihn im Kino, dann kann ich mir selbst ein Urteil bilden

WasGehtSieDasAn


Beiträge: 3.271

19.11.2015 16:10
#28 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

Ich hatte erst kürzlich - so nebenbei - eine exklusive Filmszene gesehen mit Julianne Moore und Philip Seymour Hoffman. Da war zwar Petra Barthel zu hören, aber Hoffman war glaube nicht mehr Oliver Stritzel. Hatte aber bloß einen kurzen Satz sodass ich mir nicht 100%ig sicher bin, aber Stritzel hab ich da nicht rausgehört. Hab mir auch nicht viel weiter dabei gedacht um ehrlich zu sein, aber wenn ich das jetzt so lese, mach ich mir doch schon etwas Sorgen. Leider find ich die Szene nirgends auf YouTube, schau aber gleich nochmal nach.

Edit: Hab gerade in der SK gesehen, dass doch Stritzel beibehalten wurde. [Puh]

mary



Beiträge: 213

19.11.2015 17:38
#29 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

So, Film gesichtet, Gutes Finale, auch wenn ich mir natürlich etwas mehr davon versprochen habe, aber ok wurde halt alles 1:1 vom Buch übernommen.

Großes Lob übrigens an Amadeus Strobl der Josh Hutcherson im Finale spricht. Ich fand ihn erstaunlich gut, und fiel kaum auf das Peeta eine neue Stimme hat, kann mich gar nicht entscheiden wem ich besser finde Ricardo Richter oder Amadeus Strobl.
Ansonsten haben alle anderen ihre gewohnten Sprecher, was mich sehr gefreut hat.

Chrizzo


Beiträge: 262

19.11.2015 19:54
#30 RE: Die Tribute von Panem - Mockingjay: Teil 2 (USA 2015) Zitat · antworten

Echt, ich hatte gehört, dass der Film ein etwas verändertes Ende als das Buch hat... Ist dem doch nicht so? Oder ist es einfach keine so gravierende Änderung? Ohne zu viel zu verraten ich schaue ihn mir morgen an! :D

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz