Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.274 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Seiten 1 | 2
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.428

04.10.2017 08:52
#16 RE: Die Kartause von Parma (F 1947; DF: evtl. 1986) Zitat · antworten

Dann muss ich wohl die meisten meiner Vermutungen zurück ziehen, da ich mit den vorliegenden Namen nichts anfangen kann und die Ähnlichkeit bspw. zu Eichberger nicht beurteilen kann.
Schaufuss aber kann man einloggen (wo war eigentlich von Martin Rosen die Rede?).

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.428

08.05.2022 22:36
#17 RE: Die Kartause von Parma (F 1947; DF: evtl. 1986) Zitat · antworten

Kann es sein, dass es zwei verschiedene Schnittfassungen selbst der langen Version gibt? Auch wenn sie augenscheinlich gleich lang sind?
Mein Versuch, die DEFA-Synchro an die Originaltonspur anzupassen, sind schon am Anfang komplett gescheitert. Für den direkten Vergleich muss ich DVD und VHS gleichzeitig laufen lassen, was mir momentan nicht möglich ist. Aber das wäre eine Erklärung, dass die DDR-Synchro nicht auch mit an Bord der DVD ist, obwohl sich Filmjuwelen da gerade bei Gerard Philipe rühmlich hervorgetan hat.
Ganz undenkbar wäre es für mich nicht, dass Frankreich und Italien aufgrund des vorhandenen Materials eigene Fassungen erstellten, die auf den ersten Blick sich nicht groß voneinander unterscheiden.
Grund? Unterschiedliche Ästhetik und Rhytmus - die beiden frühen Karl-May-Filme sind ja ein Beispiel dafür, wie sich deutsche und spanische Co-Produktionsfassung unterscheiden, ohne einfach nur zu kürzen oder Szenen wegzulassen bzw. hinzuzufügen.

Gruß
Stefan

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.430

09.05.2022 08:10
#18 RE: Die Kartause von Parma (F 1947; DF: evtl. 1986) Zitat · antworten

Ohne es ad hoc konkret prüfen zu können hört sich das so an, als ob - wie bei Co-Produktionen nicht unüblich - es zwei eigenständige Hauptnegative gab, eines für Frankreich und eines für Italien. Dafür spricht auch, dass es keine Ausgabe gibt, die sowohl französischen und italienischen Ton beeinhaltet. Die französischen Blu-Rays und DVDs kommen von Gaumont. In Italien gibt es eine eigenständige DVD: https://www.amazon.it/Certosa-Parma-G%C3...dvd%2C72&sr=1-1

Ich würde jetzt drauf tippen, dass als Grundlage für die DDR-TV-Synchro die italienische Fassung verwendet wurde.


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz