Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.254 mal aufgerufen
 Computer- & Videospiele
Seiten 1 | 2
Kirk20



Beiträge: 2.000

25.04.2015 11:00
Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten


Originalsprecher    Rolle                            Deutsche Sprecher
Elijah Wood Shay Louis Friedemann Thiele
Masasa Moyo Vella Charlotte Uhlig
Jack Black Harm'ny Dirk Hardegen
Wil Wheaton Curtis Jens Wendland
Jennifer Hale Mom Daniela Bette-Koch
Pendleton Ward Gus Michael Krüger
Alex Rigopulos Alex Raúl Semmler
David Kaufman Marek Martin Sabel
Richard Horvitz Walt'r Martin Sabel
Richard Horvitz Space Weaver Sascha Nathan
Richard Horvitz Fish Renier Baaken
Grey Griffin Levina Monika Müller-Heusch
Grey Griffin Drucilla Julia Casper
Grey Griffin Yellow Yarn Pal Yeşim Meisheit
Grey Griffin Lorraine Daniela Bette-Koch
Hynden Walch Ch't, Rose Maiden Nina Amerschläger
Hynden Walch M'ggie Paulina Ferrari
Nicki Rapp Dead Eye Courtney Nina Amerschläger
Ginny Westscott Dead Eye Dawn Yeşim Meisheit
Catherine Cavadini Car'l Gergana Muskalla
Catherine Cavadini Twyla, Candle Maiden Julia Casper
Cree Summer Morelia Daniela Bette-Koch
Cree Summer Drumstick Maiden Gergana Muskalla
Cree Summer Teleporter Monika Müller-Heusch
Nick Jameson Marshal Dune Renier Baaken
Nick Jameson Knife Sascha Nathan
Nick Jameson Announcer Dirk Hardegen
John Cygan Dad Martin Sabel
John Cygan Spoon Sascha Nathan
John Cygan Conductor Renier Baaken
John Cygan Thrusmaster Tobias Brecklinghaus
Kate Higgins Bottled Water Maiden, Anastasia Yeşim Meisheit
Kate Higgins Red Yarn Pal Nina Amerschläger
Jamieson Price Dialog Tree Gilles Karolyi
Jamieson Price F'ther, Husker Tobias Brecklinghaus
Jamieson Price Brommel Christian Jungwirth
Kristen Li Rocky Nina Amerschläger
Kristen Li Blue Yarn Pal Paulina Ferrari

Deutsche Bearbeitung: Babel Media, Ltd.
Tonstudio: 4-real Intermedia GmbH, Offenbach
Übersetzung: Arthur Preis, Florian Obereder, Benjamin Ottenbreit und Marlon Martinenz


"Ich war noch nie in meinem Leben so konzentriert. Ich komme mir schon vor wie das reinste Konzentrat."
(Crock Krumbiegel in Code of Honor)

ronnymiller


Beiträge: 2.578

28.04.2015 12:43
#2 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Schwach - wie das Spiel selbst leider auch!

Gaara



Beiträge: 1.330

28.04.2015 12:48
#3 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Zitat von ronnymiller im Beitrag #2
Schwach - wie das Spiel selbst leider auch!


What? Das Spiel selbst ist der Hammer. Die englische Synchro auch. Unter der deutschen Synchro kann ich mir noch nichts vorstellen, aber die Namen sagen mir jetzt größtenteils nichts.


Alamar



Beiträge: 1.488

28.04.2015 23:31
#4 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Nee, das Spiel ist schwach. Die dt. Synchro scheint aber in Ordnung zu sein. Zumindest das, was ich gehört habe.

JanBing


Beiträge: 996

29.04.2015 01:17
#5 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Naja, nach dem Kickstarter-Pitch habe ich mir auch ein zweites "Day of the Tentacle" erhofft. Aber nach Act I war mir klar, dass das nicht mal ansatzweise was wird. Act II werde ich die Tage mal in Angriff nehmen. Immerhin hat sich mein $100-Pledge allein für die Doku zum Spiel gelohnt :)

Seraph


Beiträge: 114

29.04.2015 08:29
#6 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Zitat von JanBing im Beitrag #5
Act II werde ich die Tage mal in Angriff nehmen.

Wird leider auch nicht viel besser, größtenteils aufgewärmte Hintergründe und aufgewärmte Charaktere, was es (wieder mal) zu einem absoluten Rätsel macht, was sie fast eineinhalb Jahre lang getrieben haben.

Mit dem fehlenden Timmo Niesner habe ich dann die deutsche Version gar nicht erst ausprobiert, das Spiel ist so schon fad genug.


Kirk20



Beiträge: 2.000

02.05.2015 10:54
#7 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Sprecherliste komplett.


"Ich war noch nie in meinem Leben so konzentriert. Ich komme mir schon vor wie das reinste Konzentrat."
(Crock Krumbiegel in Code of Honor)

Gaara



Beiträge: 1.330

02.05.2015 23:22
#8 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Also keine Ahnung was hier alle für ein Spiel gespielt haben. Ich habe zwar Act 2 noch nicht angefangen, aber Act 1 gehörte für mich zu den besten Titeln des letzten Jahres. Hatte Charme, hatte Witz, einen tollen Artstyle, großartige Voice Actors und eine sehr interessante Geschichte mit riesen Twist am Ende. Bin gespannt wie es weiter geht.

Alamar



Beiträge: 1.488

03.05.2015 14:21
#9 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Zitat
Ich habe zwar Act 2 noch nicht angefangen, aber Act 1 gehörte für mich zu den besten Titeln des letzten Jahres.



Nun... mein Beileid? :)

Um's mal etwas auszuführen:
Wie JanBing schon schrieb, sind die meisten, die von BA enttäuscht sind davon ausgegangen, Schafer würde etwas im Stil seiner alten Adventures abliefern. Also Day of the Tentacle, Grim Fandango u.ä.
Das schließt nicht aus, dass Broken Age charmante Charaktere oder Story hat, aber es ist nunmal nicht das, was man sich erhofft hat. Zumal das Spiel so richtig nach "Tablet-Game" stinkt.
Hinzu kommt halt noch die fragwürdige Veröffentlichung: 4 Millionen eingenommen, schafft es aber nicht das komplette Spiel abzuliefern. Episode 2 mit nem Jahr Verspätung und dann besteht sie zu großen Teilen nur aus aufgewärmten Recycling und die Story, Zitat "endet nicht, sondern ist einfach vorbei", Zitat Ende.


Gaara



Beiträge: 1.330

03.05.2015 17:44
#10 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Also, ich kann die Kritik absolut nicht nachvollziehen. Nicht wie die alten Schafer Spiele? Was soll das überhaupt heißen? Ich sehe den Unterschied nicht, und ich habe so gut wie alle Lucasarts Adventures gespielt. Ich sehe null Tablet Game darin, und null "nicht das was ich gedacht habe", es ist genau das was ich mir erhofft habe. Ein Old School Point n Click Adventure mit Tim Schafers Stil.

Ein paar Stunden hab ich Act 2 nun gespielt und finds bisher großartig. Also whatever. Und der Großteil der Kritiker da draußen stimmt mir übrigens zu, aber das nur nebenbei. :P

Alamar



Beiträge: 1.488

03.05.2015 20:19
#11 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Zitat
Ich sehe null Tablet Game darin



Dass die komplette Steuerung aufs Tablet ausgelegt wurde, fällt dir nicht auf? Dass du einen Gegenstand durch Drag & Drop durch die Gegend ziehen musst, anstatt PC-typisch zu klicken?

Zitat
Und der Großteil der Kritiker da draußen stimmt mir übrigens zu, aber das nur nebenbei. :P



Erschreckenderweise. Dennoch hat Akt 2 ne merklich schlechtere User- und Kritikerbewertung als noch Akt 1.

Aber wenn du keinen Unterschied zwischen Grim Fandango, Day of the Tentacle oder von mir aus auch Psychonauts und Broken Age sehen kannst, erübrigt sich eh jegliche weitere Diskussion.

Gaara



Beiträge: 1.330

03.05.2015 22:56
#12 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Aha, das man also Items durch Drag und Drop zieht macht es für dich zum Tablet Spiel? In so gut wie jedem Point n Click Adventure hat man im Inventar auf ein Item geklickt und danach auf das Objekt mit dem das Item "verbinden" möchte. Der einzige Unterschied war dass man hier das Item halt hinüberzieht, anstatt zwei mal zu klicken. OMG, und das macht das Spiel gleich schlechter? Das ist absolut lächerlich, und ja, da erübrigt sich wirklich jede weitere Diskussion. ;)

JanBing


Beiträge: 996

05.05.2015 00:25
#13 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Naja, was diese Art der Steuerung am Spiel schlechter macht ist, dass es keine Rechtsklick-Funktion gibt (welche in der Regel zum Betrachten eines Objekts verwendet wird). Dem Spiel fehlt leider ein gewisser Tiefgang, da man Objekte eben einfach nur einmal anklicken (oder eben antippen) kann, und sich Objekte oder Teile der Umgebung nicht einfach nur ansehen kann. Für mich ist ein wichtiger Teil eines tatsächlich klassischen Adventures, dass man die Umgebung auch erforschen kann und man beim Betrachten dann idealerweise auch noch eine lustige und interessante Beschreibung bekommt. Aber klar, sowas kostet natürlich Zeit, welche die Casual-iPad-Zielgruppe nicht hat.

Seltsamerweise scheint ja auch die starke Simplifizierung von Rätseln (in Akt 1 musste ich nicht ein einziges Mal mehr als 10 Sekunden nachdenken, geschweigedenn sonderlich viel in der Welt herumwandern, um irgendeins der Rätsel zu lösen) in vielen Reviews als Pluspunkt aufgeführt zu werden... ist ja auch klar, Rätsel bremsen ja auch nur unnötig den Spielfluss. Nur hat das dann eben nicht mehr viel mit einem Old-School-Adventure zu tun.

Grafisch und Soundtechnisch gefällt mir das Spiel aber hingegen sehr.

ronnymiller


Beiträge: 2.578

06.05.2015 20:21
#14 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Die Steuerung ist nicht das Problem. Grim Fandango war Scheiße zu steuern, aber ein geniales Spiel. Broken Age ist durchaus charmant, aber kein Old School Adventure, wie es Schafer angekündigt hatte. Die Kohle aus dem Kickstarter ist wahrscheinlich zu einem Teil auch in andere Projekte geflossen und die lange Entwicklungszeit für ein Adventure mit derart wenigen Locations und Rätseln ist schon verdächtig. Das Beste an Broken Age waren die Entwicklervideos.
Man kann Broken Age mögen, man kann es auch lieben, aber es ist nicht das, was es ursprünglich wohl sein sollte. Es ist jetzt ein Spiel, mit dem man aber vermutlich Geld verdienen kann. Beim Kickstarter ging es darum, mit dem eingenommenen Geld ein höchst klassisches Adventure zu entwickeln, dass eben nicht moderner Mainstream oder Tablet tauglicher Casual-Kram ist, sondern eine spezielle Zielgruppe Hardcore Abenteurer aus den 80ern und 90ern zufrieden stellt. Das ist Broken Age NICHT.

Gaara



Beiträge: 1.330

12.05.2015 13:19
#15 RE: Broken Age (2014 - 2015) Zitat · antworten

Zitat von JanBing im Beitrag #13
Naja, was diese Art der Steuerung am Spiel schlechter macht ist, dass es keine Rechtsklick-Funktion gibt (welche in der Regel zum Betrachten eines Objekts verwendet wird). Dem Spiel fehlt leider ein gewisser Tiefgang, da man Objekte eben einfach nur einmal anklicken (oder eben antippen) kann, und sich Objekte oder Teile der Umgebung nicht einfach nur ansehen kann. Für mich ist ein wichtiger Teil eines tatsächlich klassischen Adventures, dass man die Umgebung auch erforschen kann und man beim Betrachten dann idealerweise auch noch eine lustige und interessante Beschreibung bekommt. Aber klar, sowas kostet natürlich Zeit, welche die Casual-iPad-Zielgruppe nicht hat.

Seltsamerweise scheint ja auch die starke Simplifizierung von Rätseln (in Akt 1 musste ich nicht ein einziges Mal mehr als 10 Sekunden nachdenken, geschweigedenn sonderlich viel in der Welt herumwandern, um irgendeins der Rätsel zu lösen) in vielen Reviews als Pluspunkt aufgeführt zu werden... ist ja auch klar, Rätsel bremsen ja auch nur unnötig den Spielfluss. Nur hat das dann eben nicht mehr viel mit einem Old-School-Adventure zu tun.

Grafisch und Soundtechnisch gefällt mir das Spiel aber hingegen sehr.





Also ich hab Akt 2 jetzt durch und fand es toll. Hast du denn Akt 2 gespielt, denn die Rätsel werden extrem komplex, sogar so sehr, dass man sich Notizen nebenher machen muss, also das absolute Gegenteil von dem was du da grade von dir gegeben hast. No offense. ;)

Bei Grafik und Sound kann ich dir nur zustimmen. Deutsche Version hab ich allerdings nicht gespielt, kann dazu also nichts sagen. Aber die englische Synchro ist wundervoll und mit soviel Witz und Details, und die wunderschöne Grafik und der Soundtrack. Für mich definitiv das beste Point n' Click Adventure seit Jahren.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor