Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.691 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2
Slartibartfast



Beiträge: 6.038

17.06.2015 19:21
Die Biene Maja (1975) Zitat · antworten

Da es hierfür offenbar noch keinen Thread gibt, mach ich einen auf.

Es geht mir um die Hauptfigur, die ja zunächst von Scarlet Cavadenti (damals Lubowski) gesprochen wurde.
In Staffel 2 (anderes Titellied ohne Karel Gott, Alexander die Maus kommt vor) könnte ich schwören, dass Majas Stimme gewechselt hatte.
In der Wikipedia wird das gegenteil behauptet. Ist das ein Fehleintrag oder klang Scarlet einfach nur älter?


Gruß
Martin
___________________________________
"Star Wars basiert auf Mythologie, Star Trek auf Naturwissenschaft." (Marius Clarén in "Navy CIS")
Visit http://www.synchronkartei.de

aijinn


Beiträge: 1.215

18.06.2015 07:31
#2 RE: Die Biene Maja (1975) Zitat · antworten

Sie klang älter. Es lagen ja 7 Jahre zwischen den beiden Staffeln. Da ist aus dem jungen Mädchen eine junge Frau geworden und das hörte man natürlich auch.

edit: schau Dir mal die ersten Folgen von Xena an. Da klingt Scarlet noch sehr nach der älteren Biene Maja. Sie ist es also definitiv.


"Mr. Davis sagt, es sei ebenso sinnvoll einer Frau eine Ausbildung zu ermöglichen wie einer Kuh." - Laura Maire

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

18.06.2015 11:08
#3 RE: Die Biene Maja (1975) Zitat · antworten

Die gute, alte Biene Maja!

Die brachte mir als Kind eine neue Erfahrung: es war die erste Serie ohne Identifikationsfigur. Und trotzdem hat sie mir gefallen.

Maja war irgendwie anstrengend, so wie die Mädchen um mich herum. Willi fand ich lustig, aber nicht als Identifikationsfigur geeignet und als Gentleman mit Zylinder sah ich mich auch nicht - Flips erscheinen war dennoch meistens angenehm.

Was mich damals aber faszinierte, waren die Nebenfiguren, die sporadisch auftauchten, das waren echte Charaktere - bis hin zu den genial bösen Hornissen.

Das A und O der Serie war für mich immer: die Spinne Thekla. Manche Geschichten sind immer nur so gut, wie es ihr Bösewicht ist. Und die Thekla war ausgezeichnet in dieser Rolle. Ich mochte auch die Stimme von Tilly Breidenbach sehr gerne. Als ich zu Beginn der "Lindenstrasse", die ich mit meiner Oma ansah, in einer Illustrierten las, dass die Frau Nolte die Thekla spreche, fiel ich aus allen Wolken.

Bei jeder Folge fieberte ich, dass die Thekla käme. Aber gerade das macht auch den Zauber aus, dass sie nicht jedesmal dabei war. Ähnlich dem schrecklichen Sven bei "Wicki". So sah man viele andere Abenteuer und lernte interessante Figuren kennen.

In Anbetracht der Beliebtheit der Figur hat es mich immer gewundert, warum sie bei Produkten im Fachhandel kaum präsent war. Vor einigen Jahren gab es eine ganze Reihe neu auf den Markt gebrachter Figuren, Gläser und Kaffetassen (war wohl ein "Revival" oder Jubiläum. Nur die Thekla war nicht zu finden. Ich habe den Hersteller kontaktiert und erfuhr, man habe die Spinne Thekla auf Empfehlungen von Pädagogen und Kinderpsychologen nicht mit ins Repertoire genommen. Die Anfrage sei jedoch sehr groß...

Dass man die ganzen schönen Figuren auch mit einer Menge Münchener Charakterstimmen veredelte, kann man auch nicht oft genug loben.


"Draussen waren Bilder vom Dracula. Aber gespielt haben sie Lassie!"

Irina von Bentheim als enttäuschte Emma in "Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft" (1969)

Und hier die heissesten Immobilien Österreichs:

http://www.ruine.at

Norbert


Beiträge: 1.469

18.06.2015 15:18
#4 RE: Die Biene Maja (1975) Zitat · antworten

Zitat von aijinn im Beitrag #2
Es lagen ja 7 Jahre zwischen den beiden Staffeln.
Eher drei.

aijinn


Beiträge: 1.215

19.06.2015 10:13
#5 RE: Die Biene Maja (1975) Zitat · antworten

Habs auch grad gelesen. War wohl der japanischen Erstausstrahlung auf den Leim gegangen, die erst nach Sendung in Deutschland stattfand.


"Mr. Davis sagt, es sei ebenso sinnvoll einer Frau eine Ausbildung zu ermöglichen wie einer Kuh." - Laura Maire

MrTwelve



Beiträge: 420

06.07.2016 15:07
#6 RE: Die Biene Maja (1975) Zitat · antworten

Ja, Biene Maja war eine tolle Serie. Besonders Willi war toll, mit der Stimme von Eberhard Storeck. Viele, die mit Synchro sonst nicht so viel zu tun haben, kennen ihn ja trotzdem, einfach nur als "Stimme von Willi". Storeck war mal bei Gottschalk in einer Sendung zu Gast, da sollten die Leute dann die Augen schließen und Storeck hat dann wie Willi gesprochen. Natürlich haben sie dann endlich gemerkt, wer das war.

Dabei hat Storeck diese typische Sprechweise ja gar nicht für Willi entwickelt, bereits Jahre zuvor hat er den "Snorre" bei Wickie so gesprochen. Viele, die keine Synchro-Fans wie wir sind, fragen öfters: "Hat der Snorre irgendwie die gleiche Stimme wie der Willi bei der Biene Maja?"

Bei Biene Maja müsste auch mein Erstkontakt mit Michael Rüth gewesen sein, er hat hier "Max, den Regenwurm" gesprochen. Bei der Folge hatte ich (glaube ich) früher etwas Angst, weil Max da von einer großen Wespe gestochen wurde (autsch!). Rüths Stimme hat mich dann mein Leben lang begleitet, später noch bei "Nils Holgersson", den "Simpsons" (hier entdecke ich ihn noch heute oft in Rollen, wo ich früher gar nicht gemerkt habe, dass er das ist), "Futurama" und "South Park", sowie in vielen Kinofilmen wie Harry Potter oder Men in Black.

Eberhard Storeck hat Michael Rüth ja vorgeschlagen, als er Sprecher für die Biene Maja suchte. Hier mal ein Bericht über die damalige Zeit:

http://www.deutschlandfunk.de/und-diese-...ticle_id=220977

Da erzählt Michael Rüth von der Biene Maja-Synchro. Willi sollte ursprünglich von einem Kind gesprochen werden, nur der Junge war wohl zu nervös und konnte deswegen nichts sagen, sodass Storeck die Rolle dann selber gesprochen hat. Auch Storeck hat das in einem TV-Interview bei "Die ultimative Chart-Show" mal erzählt.
Ob Willi wohl ohne die Stimme von Eberhard Storeck auch so beliebt geworden wäre?

Jaja, die Spinne Thekla. War für mich DIE Antagonistin bei Biene Maja. Wie Sven bei Wickie.

MrTwelve



Beiträge: 420

25.10.2016 20:35
#7 RE: Die Biene Maja (1975) Zitat · antworten

Gerade werden in der SK die Rollen und ihre Sprecher den einzelnen Folgen zugeordnet. Bei Biene Maja ist das vielleicht etwas schwerer, wegen vielen wiederkehrenden Nebenrollen und der hohen Anzahl an Folgen. Auf jeden Fall kann ich ergänzen:

- Hummelgeneral (Wolfgang Hess) kommt vor in Folge 30 "Die Fahrt in der Limonadenflasche"
- Gustav (Wolfgang Hess) kommt vor in Folge 46 "Gustav und Emma"
- Harald (Helga Anders) kommt vor in Folge 31 "Harald, der Spatz"
- Vater Rotnase (Leo Bardischewski) müsste Folge 53 "Alexander der Große" sein.

MrTwelve



Beiträge: 420

18.08.2017 19:26
#8 Pucks Stimme Zitat · antworten

Hallo,

kann evtl. jemand mal in dieses Sample reinhören? Das ist die Stubenfliege Puck in Folge 26 "Flips schlimme Familie". Im Internet wird als Pucks Sprecher häufig angegeben: "Staffel 1: Bruno W. Pantel, Staffel 2: Harald Baerow". Ist auch richtig - aber nicht vollständig. Zumindest spricht Pantel in Folge 5 Puck, kann man hier hören: https://www.youtube.com/watch?v=7Dw83JldZbk. In Folge 49 und in etlichen Folgen der zweiten Staffel ist es eindeutig Harald Baerow. In Folge 53 spricht auch Michael Rüth Puck: https://www.youtube.com/watch?v=l1WltQb1tuM. Hier in Folge 26 habe ich den Sprecher nicht erkannt, weil das Video zu langsam läuft (glaube ich). Erkennt jemand, wer das ist (evtl. Mogens von Gadow/Fred Maire)?

Interessant, dass Puck damit 4 (!) Sprecher hatte.

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Puck 26.mp3
lupoprezzo


Beiträge: 2.484

18.08.2017 20:21
#9 RE: Pucks Stimme Zitat · antworten

Könnte wirklich Mogens von Gadow sein, Fred Maire sicher nicht.


Gruß
Horst

aijinn


Beiträge: 1.215

19.08.2017 15:03
#10 RE: Pucks Stimme Zitat · antworten

Ja. Ist von Gadow. Habs auf der richtigen Tonhöhe gecheckt.


"Was??? Ich hab' aber auch ein Pech, jetzt fängt die auch noch an!" J.B. (damals Wippich)

MrTwelve



Beiträge: 420

20.08.2017 11:15
#11 RE: Pucks Stimme Zitat · antworten

Mogens von Gadow kann ich inzwischen bei Puck in Folge 26 auch raushören. Ob Mogens von Gadow ihn auch in anderen Folgen sprach oder ob er noch mehr Sprecher hatte, entzieht sich meinem Wissen.

Vielen Dank!

MrTwelve



Beiträge: 420

16.06.2018 11:33
#12 RE: Die Biene Maja (1975) Zitat · antworten

Hallo,

ich hätte da einige Fragen zur zweiten Staffel, vielleicht weiß da jemand Bescheid? Samples habe ich dazu auch.

Weiß jemand, wer den Erzähler am Ende der Folgen spricht (in Staffel 1 war es ja Manfred Lichtenfeld in der Rolle von Flip) ?
Kennt jemand die Stimme von Pucks Freundin Freda? Ich glaube, auf irgendeinem Hörspielcover stand mal "E. von Molo". Ist das eventuell Elisabeth von Molo?
Wer war denn in der Folge "Feuer, Feuer" die Stimme von Dr. Schnecke? Irgendwann waren es mal Walter Reichelt und Bruno W. Pantel, aber wer ist es hier? Scheint auch bei dieser Figur öfters Stimmwechsel gegeben zu haben.
Erkennt jemand in der gleichen Folge die Stimmen der erwachsenen Marienkäferkinder in der Traumsequenz?


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Dr Schnecke.mp3
Erzähler.mp3
Freda.mp3
Marienkäferkinder.mp3
Edigrieg



Beiträge: 2.484

16.06.2018 13:40
#13 RE: Die Biene Maja (1975) Zitat · antworten

Dr. Schnecke dürfte Michael Cramer sein.

edit: Und der Erzähler der 2. Staffel war lt. meinen Unterlagen Wolf Frass. Stimmt das?


hudemx


Beiträge: 5.973

16.06.2018 17:05
#14 RE: Die Biene Maja (1975) Zitat · antworten

Erzähler.mp3 -> ne, das ist nicht Wolf Frass, das ist Ulrich Bernsdorff
Freda.mp3 -> Ute Bronder?

Frank Brenner



Beiträge: 8.499

18.06.2018 18:49
#15 RE: Die Biene Maja (1975) Zitat · antworten

Dr. Schnecke dürfte Michael Cramer sein.

Cramer stimmt!

Freda klingt nach Margot Mahler...hat die auch mal synchronisiert?


Gruß,

Frank

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor