Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 648 mal aufgerufen
 Off-Topic
Seiten 1 | 2
Nyan-Kun


Beiträge: 359

19.09.2017 17:22
#16 RE: Was sind Eure Lieblingsfilme? Zitat · antworten

Meine Lieblingsfilme sind:

Jumanji (1995): Mein Kindheitsfilm schlechthin und meine erste Bekanntschaft mit Robin Williams inklusive Augustinskis Stimme

Nicht Auflegen! (2002): Für mich einer der faszinierensten Psycho-Thriller überhaupt. Ein Mann, der in einer Telefonzelle von einem Scharfschützen in den Schwitzkasten genommen wird. Für mich war das eine Achterbahnfahrt der Gefühle Collin Farrel da leiden zu sehen. Tobias Meister, der die Rolle von Kiefer Sutherland gesprochen hatte, war auch grandios.

Terminal (2004): Wieder für mich so etwas wie ein Kindheitsfilm. Ich hatte ihn sogar damals im Kino angesehen. Zu der Zeit wollte ich Pilot werden und als ich den Werbespot zu dem Film im Fernsehen gesehen hatte war mir klar 'Den musst du im Kino sehen'.
Am Ende hat der Film mich nicht enttäuscht und ich gucke ihn heute noch sehr gerne. Tom Hanks hat mir als Viktor Navorski sehr gefallen und auch Stanley Tucci als Dixon gefiel mir. Nur Catherina-Zeta-Jones Rolle fand ich eher nervig. Hatte dem Filmgenuss aber kein Abbruch getan.

Lord of War-Händler des Todes (2005): Selten einen Film mit einer solch zynischen Filmfigur gesehen. Nicholas Cage spielt den oppertunistischen und erfolgshungrigen Waffenhändler Yuri Orlov so grandios und hat mich schon zu Beginn mit seinem Anfangsmonolog über den weltweiten Waffenhandel direkt in seinen Bann gerissen. Der Film gibt sehr gut die traurige und triste Realität des Waffenhandels wieder, die mit Orlovs zynischen Kommentaren gut aufgelockert werden. Anders wäre es nur schwer zu ertragen gewesen. Für mich eines der besseren Cage Filme.

Das Erstaunliche Leben des Walter Mitty (2013): Zwar nicht unbedingt ein weltklasse Film, aber dennoch ein Film, um in eine andere Welt einzutauchen,
im wahrsten Sinne des Wortes. Der Film lässt einen direkt an den Tagträumen von Walter Mitty teilhaben, die so absurd abenteuerlich sind, dass man immer wieder darüber schmunzeln kann. Ich persönlich habe sehr gut mit Walter Mitty mitgefühlt und seine Reisen nach Grönland, Island und Afghanistan waren wunderschön anzusehen. Ben Stiller fand ich hier sehr gut und ich habe ihm die Rolle des Walter Mitty sofort abgenommen.
Insgesamt ein richtiger "Eye-Candy" Film zum entspannen und träumen.


Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor