Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 381 Antworten
und wurde 28.927 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 26
Samedi



Beiträge: 14.190

10.11.2017 00:24
Star Wars: The Mandalorian (USA, 2019-) Zitat · antworten

Eine Serie von Jon Favreau.



Besetzung:


? Erzähler / Off-Sprecher Christoph Jablonka / Christoph Jablonka

Pedro Pascal Din "Mando" Jorran Sascha Rotermund / Sascha Rotermund / Pascal Breuer
Gina Carano Cara Dune Friederike Walke / Maja Maneiro
Temuera Morrison Boba Fett Martin Keßler / Martin Keßler
Mark Hamill Luke Skywalker Jan Makino
Samuel L. Jackson Mace Windu Helmut Gauß
Rosario Dawson Ahsoka Tano Josephine Schmidt / Josephine Schmidt
Christopher Lloyd Jorus C'baoth Lutz Mackensy
Tait Fletcher / Jon Favreau Paz Vizla Wolfgang Wagner
Carl Weathers Greef Karga Jürgen Kluckert / Holger Schwiers
Timothy Olyphant Cobb Vanth Nicolas Böll / Peter Flechtner
Katee Sackhoff Bo-Katan Kryze Heide Domanowski / Heide Domanowski
Simon Kassianides Axe Woves Johannes Berenz
Ming-Na Wen Fennec Shand Vera Teltz / Silke Matthias
Jake Cannavale Toro Calican Tobias Diakow
John Leguizamo Gor Koresh Dieter B. Gerlach
Dave Filoni Trapper Wolf Björn Schalla
Richard Brake Valin Hess Ronald Nitschke
Giancarlo Esposito Gouverneur Gideon Frank Röth / Leon Boden
Omid Abtahi Dr. Pershing Florian Hoffmann / Nico Mamone
Natalia Tena Xi'an Marie Bierstedt / Nicole Hannak
Taika Waititi IG-11 Marius Clarén / Klaus Lochthove
Mark Hamill EV-9D9 Stefan Krause
Clancy Brown Burg Matti Klemm
Nick Nolte Kuiil Thomas Kästner / Tommi Piper
Bill Burr Mayfield Sven Hasper
Michael Biehn Lang Johannes Berenz / Patrick Winczewski
W. Earl Brown Weequay Jan Spitzer
Jude S. Walko Kopfgeldjäger Bernd Egger
Emily Swallow Waffenmeisterin Aline Staskowiak / Marieke Oeffinger
Diana Lee Inosanto Magistratin Anke Reitzenstein
Werner Herzog Auftraggeber Hubert Burczek / Hubert Burczek / Werner Herzog
Dominic Pace Gekko Uwe Jellinek
Bernard Bullen Vater Jan Langer
Titus Welliver Imperialer Offizier Matthias Klie
Jason Sudeikis Scout Trooper Norman Matt
Adam Pally Scout Trooper Kaze Uzumaki
Brian Posehn Speeder Pilot Hans Bayer
Kyle Pacek Jawa O-Ton
Brendan Wayne Mandalorianischer Krieger Uve Teschner
Jamie Lee Curtis ? Cornelia Meinhardt

Staffel 1 | Trailer 1 - DE:


Staffel 2 | Trailer 1 - DE:


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

UFKA8149



Beiträge: 8.625

10.11.2017 01:16
#2 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

Hoffentlich im Clone-Wars-Narrativ-Niveau oder drüber und nicht wie das disney-gemachte Rebels.
Wehe, es stellt sich als RL Droid Tales heraus.

Samedi



Beiträge: 14.190

10.11.2017 11:27
#3 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

Zitat von 8149 im Beitrag #2
Hoffentlich im Clone-Wars-Narrativ-Niveau oder drüber und nicht wie das disney-gemachte Rebels.
Wehe, es stellt sich als RL Droid Tales heraus.


Es gab ja Gerüchte, dass das ganze irgendwie im Sopranos-Stil werden soll. Mit Jabba, den Kopfgeldjägern, etc.


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Brian Drummond


Beiträge: 3.372

10.11.2017 13:39
#4 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

Jo, Jabba beim Psychologen. Da hab ich Bock drauf ...;)

UFKA8149



Beiträge: 8.625

10.11.2017 16:36
#5 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

Diese Gerüchte stammen doch aus der Star-Wars-Underworld-Zeit. Also aus der Pre-Disney-Ära. Ich bezweifle, dass Disney das übernehmen wird. Sie verstoßen alles Mögliche was vor ihrer Zeit stammt. EU, TCW, Star Wars 1313, Star Wars Detours, Prequels werden ignoriert (Spiele, 3D Re-Release).

Brian Drummond


Beiträge: 3.372

10.11.2017 17:50
#6 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

Zitat
Sie verstoßen alles Mögliche was vor ihrer Zeit stammt. EU, TCW, Star Wars 1313, Star Wars Detours, Prequels werden ignoriert (Spiele, 3D Re-Release).




Dann muss ich mir Gummi-Yoda und den bekackten Darth Halt's Maul bei Ballettfront II wohl eingebildet haben. ;)


UFKA8149



Beiträge: 8.625

11.11.2017 12:03
#7 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

Und sonst niemand...
Gab's etwa den Puppen-Yoda als Alternative? Ist mir neu.
Maul hat irgendwie Kultstatus erlangt, wieauchimmer.
Der wahre Held der Prequels J.J. Binks wird ignoriert, darauf wollte ich hinaus.

AZ3oS


Beiträge: 699

11.11.2017 12:21
#8 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

Puppen-Yoda in Episode 1 wurde schon von Lucas entfernt, bevor Disney überhaupt etwas mit Star Wars zu tun hatte. Außerdem gibt es neben den beiden Helden auch ganz viel anderen PT-Content in Battlefront 2 (z. B. Naboo, Kamino, Kashyyk). Die J. J. Binks Aussage fasse ich mal als schlechten Scherz auf ;)


UFKA8149



Beiträge: 8.625

11.11.2017 14:28
#9 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

Jar Jar ist ein extrem missverstandener Charakter. In den Fanfictions von Lucas (nach dem Disneykauf) wird seinem verstörten Charakter mehr Tiefe geboten. Kein Wunder dass er sich als Snoke ausgibt, um der Neuen Republik eins auszuwischen.

Brian tat so, als ob CG-Yoda in BF2 aus den Prequels wäre. Ein CG-Shooter wird ja auch keine Puppe einbauen können. Yoda ist aus der OT bekannt und wurde nicht explizit aus der PT entnommen.
Wow, 2 (bzw. 1) Charaktere von wievielen? Mir fallen mind. 1 dutzend Große ein, die nicht dabei sind. (Naboo war ja schon in RotJ dabei.)

Was ich bei Underworld nicht verstehe, ist, dass das Budget für eine Episode bei ca. 5 Mio. $ lag. Eine Höhe die aktuell lächerlich im Vergleich zu den ganzen Hochkaräter aussieht (ST:D, WW, GoT...). Zur damaligen Zeit wird das wohl bisschen über dem Standard gewesen sein. Ein Risiko das eine IP wie Star Wars hätte eingehen können.

Brian Drummond


Beiträge: 3.372

11.11.2017 14:47
#10 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

So, bevor noch mehr gewollte ungewollte Missverständnisse aufkommen:

Zitat von 8149 im Beitrag #9


Brian tat so, als ob CG-Yoda in BF2 aus den Prequels wäre. Ein CG-Shooter wird ja auch keine Puppe einbauen können. Yoda ist aus der OT bekannt und wurde nicht explizit aus der PT entnommen.
Wow, 2 (bzw. 1) Charaktere von wievielen? Mir fallen mind. 1 dutzend Große ein, die nicht dabei sind. (Naboo war ja schon in RotJ dabei.)


Das stimmt. Aber Yoda kämpft nicht wie ein Gummiball in den Originalfilmen. Das ist (mehr oder weniger) exklusiv den Prequels (und was damit zusammenhängt) vorenthalten.
Worauf ich eigentlich hinauswollte: Disney ignoriert die Prequels eben NICHT! Ja, sie fahren es so gut wie es geht zurück (aus nachvollziehbaren Gründen), aber ignorieren sieht für mich dann doch anders aus.

Samedi



Beiträge: 14.190

11.11.2017 19:21
#11 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

Zitat von 8149 im Beitrag #5
Diese Gerüchte stammen doch aus der Star-Wars-Underworld-Zeit. Also aus der Pre-Disney-Ära. Ich bezweifle, dass Disney das übernehmen wird.


Auch für "Rogue One" wurden bereits einige Konzepte von "Star Wars: Underworld" übernommen.


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

UFKA8149



Beiträge: 8.625

11.11.2017 19:40
#12 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

Schön zu hören. Hab den Film noch auf der Watchlist.

@Brian
Danke, hab dich nun verstanden.
Komplette Ignoranz wollte ich auch nicht unterstellen, finde nur dass die Prequel-Saga stiefmütterlich behandelt wird. Die nachvollziehbaren Gründe kann ich mir vorstellen und teils teilen. Ein paar mehr (Fallen) Jedi/(Fallen) Sith/ Kopfgeldjäger für BF2 würde eigentlich einen Kaufanreiz für einige Fans und mehr Auswahlmöglichkeit für alle bieten. Aber ist ja ein anderes Kapitel.

Aber nun Back2Topic: Ich hoffe, dass Disney ihre VoD-Plattform besser hinkriegt als ihr jetziges Disney Movies Anywhere, das ihre Filme nur in den USA digital anbietet. Denn bisher hab ich kein "weltweit" gelesen.

AZ3oS


Beiträge: 699

11.11.2017 19:57
#13 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

Bezüglich BF2 sind zumindest Obi-Wan und Grievous schon als späteres Update bestätigt.

jjbgood



Beiträge: 413

07.12.2017 02:15
#14 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

Und auch die Rebels Serie, die von Disney produziert wird, basiert mehr auf der Prequelreihe (inkl deren Charakteren) als auf der Originaltrilogie (spielt ja auch davor)




https://www.facebook.com/groups/MadeWithVoices

Samedi



Beiträge: 14.190

10.03.2018 09:43
#15 RE: "Star Wars"-Realserie (USA, 2019-) Zitat · antworten

Die Serie wird von Jon Favreau produziert, der auch für das Drehbuch verantwortlich sein wird.

http://www.starwars.com/news/jon-favreau...tar-wars-series


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 26
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz