Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.115 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2
Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.376

28.04.2018 23:57
#16 RE: Die aufwendigsten Synchronisationen Zitat · antworten

ZUM GLÜCK hat Lee sich nicht selbst synchronisiert. Mir hat das schon bei "Das letzte Einhorn" gereicht, in der deutschen Fassung Lees sehr gebrochenes Deutsch hören zu müssen.


28:06:42:12

"Da is doch nichts da, Schätzchen!"
"Herr Flamme, wir nehmen auf."
"Öha!"
Donnies Thread zu Carolin van Bergen

Jayden



Beiträge: 5.550

29.04.2018 08:12
#17 RE: Die aufwendigsten Synchronisationen Zitat · antworten

Moin moin,

ich möchte Lord Peters Einschätzung, dass Christopher Lee mit Otto Mellies beliebiger wirkt, widersprechen. Der Ottsch hat das meines Erachtens exzellent gemacht und ich bin froh, dass Lee anschließend wieder zumindest halbwegs einen Stammsprecher hatte, der sich auf Augenhöhe bewegt hat.

MfG

Jayden


„Welches Jahr haben wir?“

Nyan-Kun


Beiträge: 961

29.04.2018 13:11
#18 RE: Die aufwendigsten Synchronisationen Zitat · antworten

Muss bei Christopher Lee auch widersprechen. Otto Mellies hat einfach hervorragend zu Lee gepasst und auch zur Rolle. Herbert Weicker wäre vielleicht um eine Spur charismatischer gewesen, aber leider weilte er zu dem Zeitpunkt schon nicht mehr unter uns.
Eine Selbstsynchro von Lee stand ohnehin von Anfang an nie zur Debatte und hätte angesichts von Lees etwas unsicherem deutsch auch nie funktioniert, zumal Lee mal bei einem Interview (glaub ich?) gesagt hat, dass sein deutsch nicht wirklich gut ist und er sich dabei nicht gerade wohl fühlte, wenn er auf bitten des Interviewers ein paar Brocken deutsch sprechen soll.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.192

29.04.2018 13:28
#19 RE: Die aufwendigsten Synchronisationen Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #18
Eine Selbstsynchro von Lee stand ohnehin von Anfang an nie zur Debatte und hätte angesichts von Lees etwas unsicherem deutsch auch nie funktioniert, zumal Lee mal bei einem Interview (glaub ich?) gesagt hat, dass sein deutsch nicht wirklich gut ist und er sich dabei nicht gerade wohl fühlte, wenn er auf bitten des Interviewers ein paar Brocken deutsch sprechen soll.

Das überrascht mich etwas, da Lee ansonsten doch keine Chance ausließ, darauf hinzuweisen, dass er sich mit dem oder jenen in dessen Muttersprache unterhielt - und so übel finde ich seinen Akzent keineswegs. Schwieriger als "Walhalla" oder seine live gesprochenen Dialoge in den Wallace-Filmen wären seine Passagen in "Herr der Ringe" kaum gewesen.

Gruß
Stefan

Nyan-Kun


Beiträge: 961

29.04.2018 13:35
#20 RE: Die aufwendigsten Synchronisationen Zitat · antworten

Lees deutsch finde ich auch nicht so schlecht, aber ich bezweifle, dass dies für eine Selbstsynchronisation für die Rolle des Sarumans ausgereicht hätte.
Hab übrigens das Interview gefunden, wo Lee sich, was sein deutsch anbelangt, sich sehr bescheiden gibt und man ihm schon anmerkt, dass er nur aus reiner Freundlichkeit und der Interviewerin zuliebe ein bisschen deutsch gesprochen hat.


https://www.youtube.com/watch?v=8Zd9jA1WNCc


Knew-King



Beiträge: 5.435

29.04.2018 13:48
#21 RE: Die aufwendigsten Synchronisationen Zitat · antworten

Hieß es nicht mal Christopher Lee wurde um ein Casting gebeten bei HERR DER RINGE und hat abgelehnt weil er es albern findet für sich selbst vorsprechen zu müssen?
Sehr schade, das hätte diese tolle Synchro noch interessanter gemacht.


iron


Beiträge: 2.259

29.04.2018 14:10
#22 RE: Die aufwendigsten Synchronisationen Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #20

[...]wo Lee sich, was sein deutsch anbelangt, sich sehr bescheiden gibt und man ihm schon anmerkt, dass er nur aus reiner Freundlichkeit und der Interviewerin zuliebe ein bisschen deutsch gesprochen hat.



Logisch, denn er sagt es schließlich sehr deutlich!


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

Lord Peter



Beiträge: 3.799

29.04.2018 14:23
#23 RE: Die aufwendigsten Synchronisationen Zitat · antworten

Mich konnte Mellies eben leider nicht überzeugen. Warum blieb man nach "Sleepy Hollow" nicht bei Rode? Oder probierte Thormann (im Alter sehr nah am O-Ton) aus? Beide deutlich markanter. Ohne Mellies' schauspielerische Qualitäten in Abrede stellen zu wollen - für Lee gefällt er mir nicht.


"Tantchen?"
"Tantchen ist nicht da. Du musst mit Onkelchen Vorlieb nehmen."

Christian Marschall und Hans Wilhelm Hamacher in "Kommissar Maigret" (Folge 1: Maigret und die Tänzerin Arlette)

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.056

29.04.2018 14:47
#24 RE: Die aufwendigsten Synchronisationen Zitat · antworten

Ich fand Mellies top und fand es sehr schön, dass Lee für die Vollendung seines Lebenswerkes noch eine so passende und (fast) konsequent durchgezogene deutsche Stimme bekam.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor