Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 917 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2
Jochen10


Beiträge: 32

22.08.2018 14:30
Warum hält man sich bei der Synchronisation oft nicht an das Orginal? Zitat · antworten

Ich meine damit jetzt nicht so Sprecher wie Brandt. Es wurde sich auch oft so nicht an das Orginal gehalten. Als Beispiel fällt mir da der Film Spiel mir das Lied vom Tod ein. In der englischen Version hieß sogar der Titel anders. Bei dem Duell zwischen Henry Fonda und Charles Bronson hat Bronson zu Fonda kurz bevor er gestorben ist in der Deutschen Version Spiel mir das Lied vom Tod gesagt. In der englischen hat er ihm nur die Mundharmonika in den Mund gesteckt. Im englischen hat ja Fonda zu Bronson gesagt Keep your loving brother happy. Laut Wikipedia heißt das ja, Halte deinen geliebten Bruder bei Laune.In der Deutschen Version könnte man meinen es handelt sich nicht um den Bruder, sondern um den Vater. Michael Chevalier und Ernst Wilhelm Borchert als Sprecher waren natürlich Top.

Warum hält man sich also nicht an das Orginal. Vielleicht fallen euch noch andere Beispiele von anderen Fimen ein.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.146

22.08.2018 14:47
#2 RE: Warum hält man such bei dee Synchronisation oft nicht an das Orginal? Zitat · antworten

Erkläre doch erstmal, warum du dich beim Threadtitel nicht an die Rechtschreibung hältst.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Jochen10


Beiträge: 32

22.08.2018 16:16
#3 RE: Warum hält man such bei dee Synchronisation oft nicht an das Orginal? Zitat · antworten

Möchte mich als erstmal für die Fehler beim Titel entschuldigen. Habe leider nicht darauf geachtet. Habe ihn gerade behoben.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.146

22.08.2018 16:24
#4 RE: Warum hält man such bei dee Synchronisation oft nicht an das Orginal? Zitat · antworten

Einen haste übersehen.

Brandt und SMDLVT sind ja nun aber wirklich Extremfälle, die eher die Ausnahme waren und sind. Wenn du schreibst, das passiere "oft", dann kann ich dem absolut nicht zustimmen.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Jochen10


Beiträge: 32

22.08.2018 16:42
#5 RE: Warum hält man such bei dee Synchronisation oft nicht an das Orginal? Zitat · antworten

Bei Spiel mir das Lied vom Tod war es wirklich extrem. Anderes Beispiel. Zwei glorreiche Halunken. In der englischen hieß der Film the Good, the Bad, the Ugly. Das trifft auch eher zu. Im Endeffekt waren es 3 Schauspieler.


Moviefreak


Beiträge: 434

22.08.2018 17:55
#6 RE: Warum hält man such bei dee Synchronisation oft nicht an das Orginal? Zitat · antworten

Was hat denn deutsche Titelgebung mit Synchronisation zu tun? Die liegt in den Händen der Verleiher. SMDLVT mag sich in einigen Partien nicht exakt an die Vorlage halten, aber den Geist der Vorlage trifft (besser: übersetzt) die deutsche Fassung ganz ausgezeichnet. Darum sollte es doch gehen.

Nyan-Kun


Beiträge: 1.530

22.08.2018 18:08
#7 RE: Warum hält man such bei dee Synchronisation oft nicht an das Orginal? Zitat · antworten

Zitat von Jochen10 im Beitrag #1
Warum hält man sich also nicht an das Orginal.

Mir ist ehrlich gesagt nicht so ganz klar, was du unter "Synchronisation hält sich nicht an das Original" verstehst. Sind das für dich nur die Änderungen, wo die Charaktere inhaltlich was völlig anderes sagen, was so im Original nicht gefallen ist wie in der Serie "Die 2" oder sind das schon für dich freiere Satzformulierungen, wo die Leute im deutschen peppigere Sätze sprechen, aber von der Grundbedeutung her nicht komplett vom Original abweicht, wie z.B. bei "Blues Brothers"?
Und Filmtitel gehören wie schon gesagt nicht in diese Diskussion und zählen nicht, da das vom Verleih ausgeht und das Synchronstudio damit nichts zu tun hat.


Jochen10


Beiträge: 32

22.08.2018 19:04
#8 RE: Warum hält man such bei dee Synchronisation oft nicht an das Orginal? Zitat · antworten

GGH hat auch sich oft nicht an das Orginal gehalten.

Phönix


Beiträge: 197

22.08.2018 21:49
#9 RE: Warum hält man such bei dee Synchronisation oft nicht an das Orginal? Zitat · antworten

Zitat von Jochen10 im Beitrag #5
Zwei glorreiche Halunken. In der englischen hieß der Film the Good, the Bad, the Ugly. Das trifft auch eher zu. Im Endeffekt waren es 3 Schauspieler.
Also erstens leitet sich »Zwei glorreiche Halunken« lose vom italienischen Arbeitstitel ab I due magnifici straccioni,
zweitens ist der Part von Lee van Cleef (also der dritte Halunke) deutlich kleiner als der von Eastwood oder Wallach (gerade Wallachs Tuco erhält von allen Figuren am meisten Aufmerksamkeit), und wo wir schon dabei sind, ist an Sentenza auch absolut nichts glorreich.

iron


Beiträge: 2.558

26.08.2018 22:57
#10 RE: Warum hält man such bei dee Synchronisation oft nicht an das Orginal? Zitat · antworten

Ich erinnere mich an einen Spuch, der aus dem Mund von Christian Brückner für Robert DeNiro kam:
"Schwing die Hufe, Frau!", wo es im Original lediglich "Swing your legs, woman!" hieß (ich denke es muss aus "meine Braut, ihre Schwiegereltern und ich" stammen. Oder aus "Pretty Woman", wo "lilian" mit Daniela Hoffmanns "Unterstützung" sagt: Tolles Gerät!", als im OT nur von "Car" die Rede ist.
So kleine Änderungen können die O-Dialoge sehr aufwerten (es wurden in unserem alten Thread "Wenn die Synchro das Original verbessert" bereits solche Beispiele gebracht).

Insbesondere auf so manche Sitkoms wird Jochens Kritik jedoch durchaus zutreffen. Ich denke nur an die Diskussionen, die wir, über "Friends" und anfangs über "TBBT" hatten.


"SIE DENKEN DOCH NICHT, WAS ICH DENKE, DASS SIE DENKEN?!"
(Eberhard Haar in "Knight Rider 2000")

Slartibartfast



Beiträge: 6.059

12.09.2018 18:19
#11 RE: Warum hält man sich bei der Synchronisation oft nicht an das Or*i*ginal? Zitat · antworten

Die langweiligsten und sterilsten Synchros waren schon immer die, die nur das Original kopieren.
So paradox es klingen mag: Eine Übersetzung muss Freiheiten zulassen und die Vorlage interpretieren, um am Ende möglichst genau das ins Deutsche zu transportieren, was das Original vorgibt. Es liegt in der Natur der Sache, dass es dabei auch zu Verschlimmbesserungen kommen kann, aber nicht jede Abweichung vom Original ist eine Verfälschung, wie oft von Puristen behauptet wird.

Was anderes sind natürlich Übersetzungsfehler, die es immer gab und geben wird. (Dazu zählen für mich übrigens auch Dialoge, welche die amerikanische Grammatik und Sprachmelodie 1:1 übernehmen.) Aber das ist ein ganz anderes Thema.

Bei SmdLvT gibg es offenkundig darum, den reißerischen deutschen Titel durch die Dialoge zu rechtfertigen, indem man den einen Satz änderte und einen weiteren dazu erfand. Auch der "Pazifik"-Spruch ist neine Erfindung der Synchro. GGH hatte wohl etwas gegen zu lange dialogfreie Passagen:-)


Gruß
Martin
___________________________________
"Ein rechter Scheißdreck war's. Altmodisch bis provinziell war's. Des war's!" (Helmut Fischer in "Monaco Franze - Der ewige Stenz" [1983])
Visit http://www.synchronkartei.de

kogenta



Beiträge: 1.655

12.09.2018 21:12
#12 RE: Warum hält man sich bei der Synchronisation oft nicht an das Or*i*ginal? Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast im Beitrag #11
Die langweiligsten und sterilsten Synchros waren schon immer die, die nur das Original kopieren.
So paradox es klingen mag: Eine Übersetzung muss Freiheiten zulassen und die Vorlage interpretieren, um am Ende möglichst genau das ins Deutsche zu transportieren, was das Original vorgibt. Es liegt in der Natur der Sache, dass es dabei auch zu Verschlimmbesserungen kommen kann, aber nicht jede Abweichung vom Original ist eine Verfälschung, wie oft von Puristen behauptet wird.

Diesen Absatz unterschreibe ich voll und ganz!

Im Fall 'Spiel mir das Lied vom Tod' empfinde ich die kleinen Abweichungen übrigens als bedeutungslos. Der Film lebt doch von den Bildern und der Musik; den kann man sich im Prinzip in jeder x-beliebigen unverständlichen Sprache ansehen, ohne dass da viel verlorengeht. Ob nun der eine oder andere Satz fällt - das kann die Wirkung des Films kaum beeinträchtigen.

Gruß, kogenta


Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.146

12.09.2018 22:56
#13 RE: Warum hält man sich bei der Synchronisation oft nicht an das Or*i*ginal? Zitat · antworten

"Kleine Abweichungen" ist nun aber auch eine Beschönigung. Die deutschen Dialoge haben mit dem Original fast durchgehend nichts mehr zu tun.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Dubber der Weiße


Beiträge: 3.422

13.09.2018 01:48
#14 RE: Warum hält man sich bei der Synchronisation oft nicht an das Or*i*ginal? Zitat · antworten

Zudem unterlaufen ein paar kapitale Fehler.

kogenta



Beiträge: 1.655

13.09.2018 03:45
#15 RE: Warum hält man sich bei der Synchronisation oft nicht an das Or*i*ginal? Zitat · antworten

Selbst wenn - bei diesem Film spielt das kaum eine Rolle, denn auf die Dialoge kommt es hier eben nicht an! Bei der Gewichtung der Qualitäten bzw. Mängel stehen die Dialoge diesmal wirklich so ziemlich an letzter Stelle!

Gruß, kogenta


Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor