Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 920 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.375

07.11.2018 10:44
#16 RE: Angelique (Frankreich/Italien/BRD 1964 - 1968) Zitat · antworten

Angelique und der König (Angelique et le roi)

Kino: 3.3.1966
Deutsche Fassung: Beta Technik?, München
Dialogregie: Volker J. Becker


Angelique Michele Mercier Uta Hallant
Jeoffrey de Peyrac Robert Hossein Helmo Kindermann
Francois Degrez Jean Rochefort Niels Clausnitzer
Bachtiary Bey Sami Frey ?
(Erik Schumann, der in der Synchronkartei steht,ist falsch – der Sprecher klingt nach einem Österreicher)
De Montespan Estella Blain Helga Trümper
Ràkóczy Fred Williams Christian Wolff
Savary Pasquale Martino Hans Helmut Dickow?
Saint-Amon Jean Paredes Klaus W. Krause
Colbert René Lefèvre Leo Bardischewski
Bontemps Michel Galabru Thomas Reiner
De Vardes Philippe Lemaire ?
(könnte es sich hier um Karl-Heinz Bender wie in „Goldsucher von Arkansas“ handeln?)
Thérèse Ann Smyrner Ursula Herwig?
La Desoeillet Carol Le Besque ?
Bonchef Michel Thomass ?
Chirurg Robert Favart ?
Barcarolle Roberto Buenot Kurt Zips
De Plessis-Bellieres Claude Giraud Klaus Kindler
Königin Claire Athana ?
Nachbarin Joelle Bernard ?
Diener Jean Degrave Kurt Zips
Molines Jacques Hilling Leo Bardischewski
Apotheker Jean Lefebvre Norbert Gastell


Unbezähmbare Angelique (Indomptable Angelique)

Kino: 15.12.1967
Deutsche Fassung: Beta Technik?, München
Dialogregie: Volker J. Becker

Angelique Michele Mercier Uta Hallant
Jeoffrey de Peyrac Robert Hossein Helmo Kindermann
Duc de Vivonne Christian Rode Christian Rode
Marquis d'Escrainville Roger Pigaut Otto Preuss
Jason Ettore Manni Norbert Gastell
Coriano Bruno Dietrich Bruno Dietrich
Savary Pasquale Martino Hans Helmut Dickow?
Millerand Sieghardt Rupp Gernot Duda
Angeliques Käufer Poldo Bendandi Mogens von Gadow
Mezzo Morte Arturo Dominici Manfred Andrae
Sklavenhändler Mino Doro Leo Bardischewski
Leprakranker Paolo Giusti Hannes Gromball?
Ritter auf der Auktion Paul Muller Willy Friedrichs
Gianni Solaro ?
Off-Sprecher ? Manfred Schott

Gruß
Stefan


Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.010

08.11.2018 09:38
#17 RE: Angelique (Frankreich/Italien/BRD 1964 - 1968) Zitat · antworten

Toll, STEFAN, was du wieder (du als DEFA-Fan !) erkannt hast. Chapeau, wie wir Portugiesen sagen, haha.

Nochmal zu deiner Antwort auf meine Frage unten auf Seite 1 :

Tut mir leid, bin noch nicht überzeugt. Sehe immer noch das entstellte "Gesicht" vom HOSSEIN und dazu die Stimme HANNJO HASSE´s.
In Buch KINOEULE ist der Film (die ersten 2 Teile) abgehandelt, aber nichts zur Synchro gesagt.

Vielleicht kann jemand, der die FILMBIBL.JAHRESBERICHTE 1970 besitzt, mal nachschauen ? D A N K E !

gruß.hans.

lupoprezzo


Beiträge: 2.565

20.11.2018 21:18
#18 RE: Angelique (Frankreich/Italien/BRD 1964 - 1968) Zitat · antworten

Zu Teil 1:
Madeleine Lebeau ist Eleonore Noelle. Herwig und Pagé kann ich ausschließen. Besonders viel Text hat Renate Ewert ja nicht, aber es dürfte Ingrid Capelle sein.

Bei den Schauspielern kann man noch ergänzen:
Barcarole > Roberto Buenot
Fritz Hauer > Georges Gueret


Gruß
Horst

lupoprezzo


Beiträge: 2.565

22.11.2018 16:38
#19 RE: Angelique (Frankreich/Italien/BRD 1964 - 1968) Zitat · antworten

Hier mal Samples zu drei unklaren Besetzungen:

Jean Ozenne kommt mir auch sehr bekannt vor, bei Renate Ewert bin ich mit Ingrid Capelle inzwischen sehr sicher. Rosalba Neri hat leider nicht mehr Text.


Gruß
Horst

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
ozenne.mp3
ewert.mp3
neri.mp3
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.375

06.01.2019 16:48
#20 RE: Angelique (Frankreich/Italien/BRD 1964 - 1968) Zitat · antworten

Ich mache gerade einen Abgleich zwischen VHS und DVD des ersten Teils (um fest zu stellen, welche Szenen da voneinander abweichen) und stelle zu meiner Überraschung fest, dass die VHS einen deutschen Vorspann besitzt - aber einen anderen als auf der DVD!
Verdächtigerweise fehlt der Hinweis auf den Verlag, der die Golon-Bücher heraus brachte und der Vorspann ist nicht auf beweglichem Bild, sondern auf neutralem, gemustertem Hintergrund. Wäre nicht die Gloria-Verleihmarke am Schluss, hätte ich jetzt den Verdacht, dass es sich um eine DDR-Kopie handelt. Präzedenzfälle gibt es ja, dass aus dem DDR-Archiv Trailer ("Das Superhirn") oder Vorspänne ("Robin Hood und die Piraten", "Le Capitan") zutage gefördert wurden - ergibt zwar keinen Sinn, aber ist unbestreitbar. Wäre es so abwegig anzunehmen, dass, als das VHS-Master preoduziert wurde, gerade keine Kopie aufzutreiben war und man auch in der DDR danach forschte und fündig wurde?

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz