Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.958 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Seiten 1 | 2
c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.454

11.10.2019 17:57
Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten





Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele

(Die Abenteuer des Pinocchio) (AT)

(Pinocchio)

USA 1940

Erst-Verleih BRD		RKO Radio Filmgesellschaft Ltd., Frankfurt/Main
Erst-Verleih Österreich Sascha-Film, Wien
Deutsche Erstaufführung 23.03.1951
Österreichische Erstaufführung 01.04.1952

1. Wiederaufführung Dezember 1953
Verleih 1. WA RKO Radio Filmgesellschaft Ltd., Frankfurt/Main

2. Wiederaufführung Sommer 1971 (Neusynchronisation)
Verleih 2. WA Fox-MGM (Twentieth Century Fox of Germany GmbH, Frankfurt/Main, MGM Metrofilm GmbH, München)

3. Wiederaufführung 16.06.1978 (Neusynchronisation)
Verleih 3. WA Twentieth Century Fox of Germany GmbH, Frankfurt/Main

4. Wiederaufführung ??.??.1984 (Neusynchronisation)
Verleih 4. WA Twentieth Century Fox of Germany GmbH, Frankfurt/Main

5. Wiederaufführung 01.09.1994 (Neusynchronisation)
Verleih 5. WA Buena Vista International Germany GmbH, München


1. Deutsche Bearbeitung Elite-Film Franz Schröder Berlin-Dahlem, Berlin/West (1951)
Dialogregie Peter Elsholtz
Deutsches Buch Friedrich Luft
Kfm. und künstlerische Leitung Franz Schröder


2. Deutsche Bearbeitung Simoton Film GmbH, Berlin/West (1971)
Buch, Liedertexte und Regie Heinrich Riethmüller


Rolle Englische Sprecher Deutsche Sprecher (1951) Deutsche Sprecher (1971)

Pinocchio Dickie Jones Wilfried Schälicke Oliver Rohrbeck
Gesang:
Gepetto Christian Rub Walter Werner Klaus W. Krause
Jiminy Grille Cliff Edwards Georg Thomalla Georg Thomalla
Die blaue Fee Evelyn Venable Friedel Schuster Almut Eggert
Der ehrliche John Walter Catlett Alfred Balthoff Harald Juhnke
Kater Gideon Mel Blanc Mel Blanc Mel Blanc
Stromboli Charles Judels Georg Thomalla Fritz Tillmann
Lampwick Frankie Darro Horst Buchholz Abelardo Decamili
Der Kutscher Charles Judels Konrad Wagner Franz Nicklisch
Holländische Marionette Patricia Page
Französische Marionette Patricia Page
Russische Marionette Patricia Page
Marktschreier Lustige Insel Jack Mercer Claus Jurichs
Statue der Raufarena Clarence Nash Alfred Balthoff
Marktschreier Tabakhaus Don Brodie
Marktschreier Demolierhaus Jack Bailey
Alexander, der unfertige Esel Dickie Jones Rudolf (Wagner-) Brausewetter
Kater Figaro Mel Blanc Mel Blanc Mel Blanc
Monstro Thurl Ravenscroft Thurl Ravenscroft Thurl Ravenscroft
Vögel Marion Darlington Marion Darlington Marion Darlington
Gesang Titellied Cliff Edwards Peter Cornehlsen-Chor

Quelle:

“Der neue Film”, Zeitschrift 08/1950 (Februar 1950)
Elite-Film Berlin
Kaufmännische und künstlerische Leitung: Franz Schröder
Buch: Friedrich Luft
Regie: Peter Elsholtz
Sprecher: Friedel Schuster, Walter Werner, Georg Thomalla, Alfred Balthoff, Wilfried Schälicke, Horst Buchholz, Rudolf Brausewetter

Pinocchio


Beiträge: 62

31.10.2019 12:36
#2 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

Hallo, habe mich bisher hier nicht eingeklinkt, aber immer mal mitgelesen. Wirklich schade, dass Wilfried Schaelickes Leistungen so lange als Pinocchio und Klopfer im Dunkeln geblieben sind und er nun verstorben ist. Pinocchio war immer mein Lieblingsfilm und als ich den Namen Schaelicke im Synchronarchiv nachgeschlagen habe und las, dass er Sabu synchronisiert hat, da erinnerte ich mich, wie ich als Kind zu meinen Geschwistern sagte, das ist ja dieselbe Stimme wie Pinocchio. Könnte mich selbst in den Hintern treten, dass mir diese Erinnerung nicht früher hochgespült wurde. Auch in diesem Film hat er gesprochen. Übrigens wieder zusammen mit Friedel Schuster.

https://www.wikiwand.com/de/Wunder_einer...3_Enrico_Caruso

Cn-tonfilm, hast du noch Kontakt mit ihm gehabt? Magst du mal berichten, was er über pinocchio und bambi erzählt hat?

Pinocchio


Beiträge: 62

03.10.2020 13:32
#3 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

Ich schrieb ja schon in einem anderen Beitrag, dass ich die Lücken der alten Synchronisation versucht habe durch eine neue Übersetzung zu füllen. In einem Bilderbuch habe ich witzigerweise auch noch Dialog Passagen gefunden, die der alten Dialogliste entnommen sind.

Hier erstmal meine Übersetzung von when you wish upon a star und von dem Prolog sowie von dem Lied an actor's life for me.

Wenn du einen Wunsch aussprichst
und zum Sternenhimmel blickst-
alles, was dein Herz begehrt
es wird gewährt.

Ist dein Wunsch auch noch so groß,
erscheint dir alles hoffnungslos,
schau zum Himmel
und es werden Träume wahr .

Vertrau dem Glück,
es kehrt zu dem zurück,
der voller Hoffnung ist
und wagt zu träumen .

Wie ein Licht in finstrer Nacht,
das Schicksal dir entgegen lacht,
wenn du einen Wunsch aussprichst
und zum Himmel blickst.


Klingt schön.
Aber ich wette, viele von Ihnen glauben nicht daran, dass sich ein Wunsch erfüllt. Stimmt's?
Wie ich, früher.

Nun, ich bin zwar nur eine Grille, die hier ihr Lied zirpt, aber lassen Sie mich erzählen, was meine Meinung geändert hat. Eines Nachts, vor langer Zeit... Pardon, ich muss erst mal die Seite festklemmen. So.

Eines Nachts, vor langer Zeit, führten mich meine Reisen in ein hübsches kleines Dorf. Es war eine wundervolle Nacht. Die Sterne schimmerten wie Diamanten hoch über Giebeln und Dächern. Wie gemalt sah es aus!

Als ich durch die verwinkelten Gassen wanderte, begegnete mir keine Seele. Das einzige Lebenszeichen war das erleuchtete Fenster eines Holzschnitzers, namens Gepetto.

Ich hüpfte hin und schaute hinein.

Man kann doch kein lustig flackerndes Feuerchen von draußen sehen, ohne sich wärmen zu wollen. Was tat ich also? Ich schlüpfte hinein.

Ich lugte umher. An fremden Orten weiß man wirklich nie, ob einem Gefahren drohen. Sie können sich vorstellen, dass eine Grille sehr vorsichtig sein muss.
Sobald ich sicher sein konnte, dass ich allein war, habe ich in meinem neuen zu Hause richtig wohl gefühlt.

Wie ich so dastand und meinen... Körper wärmte, schaute ich mich um. Meine Herren, so etwas hatte ich noch nie gesehen ... die fantastischsten Uhren, die man sich vorstellen kann, und alle aus Holz geschnitzt. Und feine, kleine Spieluhren ... jede ein Kunstwerk. Regale voller Spielzeug und ... und dann erblickte ich etwas ganz Besonderes ... eine Marionette. Sie wissen schon, so ein hölzernes Bengele an Fäden.

Na, kleiner Kerl. Ding-Ding! Aufwärts?
Er ist aus gutem Holz.



Heißa, ist das fein,
ein Komödiant zu sein.
Du trägst Zylinder und Silberstock,
die gold'ne Uhr am Seidenrock.
Heißa, wie famos
ist Komödienspielers Los.
Im ganzen Land wirst Du bekannt,
bist Du erst Komödiant!
Heißa, sei nicht dumm,
Stell Dich aufs Podium.
Heißa ist das fein,
ein Komödiant zu sein.
Du trägst `nen Pelz und einen Bart,
die Diener steh'n im Schloss parat.
Heißa, lebt sich's frei
mit Komödienspielerei.
Du trägst dein Haar wie die Pompadour.
machst täglich eine Kutschentour,
isst Schokolade und Kuchen nur,
bist Du erst Komödiant!
Heißa, fulminant
lebst Du als Komödiant.
Du schläfst in Samt und Seide nur,
jeden Tag bis nach zwei Uhr,
machst eine Limonadenkur
bist Du erst Komödiant!

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

04.10.2020 20:09
#4 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

PINOCCHIO, auch ich hatte mit WILFRIED SCHAELICKE Kontakt. Ich schrieb ihm, hatte meine Tel-Nr. dazugesetzt,
und er rief mich an. Es war ein schönes Gespräch.
Leider ging es aber nicht um seine Synchro von PINOCCHIO, sondern mehr allgemein zu seiner damaligen Tätigkeit
und zu seiner jetzigen (90er).
Wie ich mich erinnere, hat er nachher als Lehrer gearbeitet. Und ich fragte ihn, ob er mir vielleicht Kopien
von Gagenabrechnungen zuschicken könnte, aus West wie auch Ost, und ob er die Dispolisten seiner Filme aufgehoben hätte.
(er arbeitete auch als Synchronsprecher bei der DEFA)
Er wollte nachsehen und sich dann melden, aber das tat er dann nicht mehr...
Gruß.hans

Pinocchio


Beiträge: 62

04.10.2020 22:26
#5 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

Lieber Hans, vielen Dank für diese Informationen. Er scheint ja echt seinen Lebensweg gemacht zu haben. Habe mir letzte Woche den Froschkönig angesehen . Da hätte ich seine Stimme aber nicht mehr erkannt. Sie hat sich ja doch nach dem Stimmbruch sehr verändert. Hat er eigentlich noch Geschwister?

Hans-Joachim Albrecht


Beiträge: 1.443

05.10.2020 11:34
#6 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

Das weiß ich leider nicht, PINOCCHIO. Ich weiß nur seinen damaligen (90er) Wohnort, das war Ruppichteroth in einem
westdt. Bundesland, das ich nicht mehr im Kopf habe.
Schaelicke ist ja auch ein nicht so häufiger Nachname, dazu der Name des Wohnortes....so konnte ich ihn über
www.telefonbuch.de, das es da schon gab, finden. Seine Tel.-Nr. stand natürlich auch da, aber die hab ich nicht mehr,
schade. Versuchs mal über dieses www, und gib ruhig "Wilfried" zunächst mal ein, vielleicht ist der Eintrag noch existent.
Ob er verheiratet war, das weiß ich leider auch nicht. Viel Glück !
Gruß.hans

Pinocchio


Beiträge: 62

15.10.2020 17:37
#7 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

Lieber Hans, vielen Dank für Deine Antwort. Das ist ja das Bittere, er wohnte nur eine halbe Stunde von mir entfernt.

agust


Beiträge: 3

26.04.2021 05:32
#8 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

Hi, great work in finding this. I was wondering do you have the Der neue Film article ?

agust


Beiträge: 3

03.05.2021 01:27
#9 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

Hallo hast du noch das Der neue Film?

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.454

03.05.2021 09:18
#10 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

I don't have a scan of it, somebody just wrote the information down from the magazine for me. The dubbing information were only short paragraphs. The following as given beyond represents the complete entry:

"“Der neue Film”, Zeitschrift 08/1950 (Februar 1950)
Elite-Film Berlin
Kaufmännische und künstlerische Leitung: Franz Schröder
Buch: Friedrich Luft
Regie: Peter Elsholtz
Sprecher: Friedel Schuster, Walter Werner, Georg Thomalla, Alfred Balthoff, Wilfried Schälicke, Horst Buchholz, Rudolf Brausewetter""

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.652

03.05.2021 09:27
#11 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

Woher stammt eigentlich die Angabe 1971 für die Neusynchro?. Ich kenne widersprüchliche Angaben, aber 1973 scheint mir weitaus glaubhafter und da habe ich auch schon konkrete Premierenangaben gelesen - leider weiß ich nicht mehr wo.
Aber 1971 wäre Rohrbeck erst 6 Jahre alt gewesen und das widerspricht wohl merklich seinen eigenen Angaben.
Zudem ist es nur eine Theorie, aber mir erschien es immer logisch, dass die große Welle der Wiederaufführungen und daran geknüpften Neusynchronisationen mit dem mäßigen Abschneiden von "Robin Hood" zusammenhingen.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 16.655

03.05.2021 10:44
#12 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #11
Zudem ist es nur eine Theorie, aber mir erschien es immer logisch, dass die große Welle der Wiederaufführungen und daran geknüpften Neusynchronisationen mit dem mäßigen Abschneiden von "Robin Hood" zusammenhingen.

Diese Theorie würde dann aber allenfalls für die Wiederaufführungen ab 1975 gelten, da "Robin Hood" im Dezember 1974 in die deutschen Kinos kam.
Die Neusynchro von "Pinocchio" dürfte früher entstanden sein, da Rohrbeck (*1965) dort laut eigener Erinnerung noch nicht richtig lesen konnte.
Die Premieren der neuen Fassungen von "Pinocchio" und "Bambi" werden von Edigrieg auf 1973 datiert, wenn auch mit eher allgemeinen Angaben ("Sommer" bzw. "Dezember").

Edigrieg



Beiträge: 2.887

08.05.2021 18:00
#13 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

21.12.1973 - Bambi

An Pinocchio wird aktuell noch gearbeitet.

Christoph, Du bekommst demnächst ein kleines "Update-Briefing" ;)

Pinocchio


Beiträge: 62

10.05.2021 00:48
#14 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

Bambi kommt hin mit 1973. Da sah ich ihn im Kino meiner Großmutter, das kurz darauf geschlossen hat. Pinocchio kann ich mich nur an Juni 1978 erinnern. Ein totales Fiasko. Sehe uns immer noch entgeistert auf die Leinwand schauen. Voll enttäuscht über die schreckliche neue Synchronisation.

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.454

13.05.2021 00:08
#15 RE: Pinocchio – Walt Disneys Geschichte vom hölzernen Bengele (USA 1940 / DF 1951 + DF 1971) Zitat · antworten

Hier die Lebensdaten von Wilfried Schälicke:

geboren am 22.02.1937 in Berlin
gestorben am 22.04.2018 in Waldbröl

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz